Formatierung meiner zweiten SSD Festplatte?

Guten Tag,

Ich habe mir eine 2. SSD gekauft (Crucial mx500) und wollte diese nun in meinem PC (Windows 10) installieren. Ich habe sie eingebaut, eine neue Partition problemlos erstellt, jedoch funktioniert die Schnellformatierung auf NTFS nicht.

Ich hab es per DiskPart probiert und in der Datenträgerverwaltung, jedoch bleibt es in DiskPart auf 0% stehen und in der Datenträgerverwaltung wird im Status nur Formatierung angezeigt, jedoch nicht die Prozentanzahl wie weit die Formatierung ist. Ich dachte mir eventuell funktioniert ja die Normalformatierung, also habe ich kurzerhand diese per DiskPart gestartet und nach 45 minuten war die Formatierung bei 100%. Jedoch blieb sie bei 100% und wurde nicht abgeschlossen.

Ich habe die SSD danach auf Treiberupdates geprüft, Windowsupdates gesucht, sie mit Hilfe von Crucial Storage Executive überprüft, im System deaktiviert und wieder aktiviert, sie deinstalliert und wieder installiert, sie aus- und wieder eingebaut, doch nichts hat geholfen, das Problem blieb bestehen, die Schnellformatierung funktionierte überhaupt nicht und die Normalformatierung blieb bei 100% einfach stehen. Ich habe geprüft ob AHCI und TRIM aktiviert sind aber nichts hat geholfen, laut der Angaben ist mit der SSD alles im grünen Bereich, mit meinem System jedoch auch. Nun ist meine Frage ob es noch eine Möglichkeit gibt sie richtig zu formatieren oder ob ich die SSD umtauschen soll und es mit einer neuen versuchen soll

Festplatte, Formatierung, Formatieren, NTFS, SSD, SSD Festplatte
1 Antwort
Read-Only- bzw. Read/Write-Rechte zeit-gesteuert anpassen?

Liebe Community,

Vorgeschichte (wer Lesefaul ist kann auch nach unten springen, dort findet ihr die konkreten Fragen):

nachdem ich bisher zweimal einen Totalausfall einer Festplatte hatte und nahezu alle Daten Futsch waren, habe ich nun mein System aufgebohrt. Zunächst hatte ich lediglich eine 1 TB HDD, welche dann abschmierte. Dann habe ich mir eine SSD mit 120 GB gekauft und dort das System installiert. Da 120 GB nicht viel sind, hantierte ich dann aus Geldmangel mit 2 externen 500 GB Festplatten rum. Nachdem die eine wieder auszufallen schien, bzw extrem langsam wurde und ich etwas Geld übrig hatte, habe ich mich dazu entschieden mein Speicherkonzept neu zu ordnen, sowie ein Backup-Tool einzurichten.

Mein bisheriges Setup sieht also wie folgt aus:

C: SSD 120 GB mit Windows 10, sowie einigen häufig genutzten/wichtigen Programmen, wie dem Browser, Office Suite, etc

M: 1 TB HDD für sämtliche Mediendateien, wie Musik, Filme, aber auch Dokumente, prinzipiell habe ich alle Windows-Nutzerbibliotheken (außer dem Desktop) hierhin verschoben.

P: 1 TB HDD mit selten(er) genutzten Anwendungen, sowie Spielen

B: 2 TB HDD für das Vollbackup (Das Tool, welches ich verwende nennt sich Personal Backup 5), welches Datei-basiert täglich um 19:30 alle geänderten, sowie neuen Dateien und Verzeichnisse (aus P:\ und M:) sichert (Also nur den vorhanden Stand aktualisiert, inkrementell/differentiell ist aus Platzgründen für mich unpraktikabel).

Zudem sichere ich manuell mit dem Tool wimlib monatlich meine komplette Windows Installation als *.wim Datei, aber das hat nix mit meiner Frage zutun.

Soweit zum Setup, läuft auch wunderbar und ich kann Nachts besser schlafen, ABER dann habe ich mir kurz vor Weihnachten über eine Werbung, die sich im neuen Tab öffnete einen Crypto-Virus eingefangen. Da er (zum Glück) ein schlecht programmierter Locky-Klon war, konnte ich relativ zeitnah den Prozess killen, was weiteren Schaden verhinderte. Trotz alledem hatte der Virus innerhalb dieser ca. 20 Sekunden das gesamte Backup Laufwerk B:, sowie Teile des P: Laufwerks verschlüsselt und unbrauchbar gemacht. Zum Glück kam er nicht soweit das Medien/Dokumente Laufwerk M: zu verschlüsseln, und zum Glück hatte ich noch einen 1 Monat alten Backup Stand auf einer externen Platte.

Für die Lesefaulen hier die eigentlichen Fragen:

Jetzt habe ich zwei Ideenansätze, um das Backup-Volume vor solchen Ransomware-Crypto-Viren zu schützen:

1.: Volume komplett Read-Only konfigurieren und zeit gesteuert vor dem Backup (also so 19:15 wieder auf read/write umstellen. Doch wie kann man soetwas realisieren?

2.: Das Volume kurz vorher mounten und danach wieder dismounten - Eine Hürde hierbei dürfte sein, das alle meine Laufwerke vollständig mit VeraCrypt verschlüsselt sind...Habt ihr hier Lösungsansätze?

Liebe Grüße und Danke für jede Idee!

Windows, Festplatte, Backup, Speicher, HDD, SSD, Mounten, Windows 10
1 Antwort
Was ist die schnellste Methode zum Kopieren der gesamten Daten einer HDD Festplatte auf einem anderen Datenträger, und nicht mehr als paar Stunden zu warten?

Hallo,

Ich habe vor den kompletten Inhalt meiner HDD (ST750LM022 HN-M7 SATA Disk Device) auf eine andere Festplatte zu kopieren. Nun würde ich gerne wissen welche Methode am schnellsten ist, um eine Kopie des gesamten Inhalts (500GB belegter Speicher) meiner Festplatte zu erstellen und wie lange es dauern würde, bis alles kopiert ist auf die neue Platte, wenn ich die Platte mit einem USB 3.0 Kabel am Laptop verbinde. Ich nutze Windows 10 64bit als Betriebssystem meines Laptops. Natürlich könnte ich einfach im File Explorer mein komplettes  Windows Volume kopieren und dann auf "Einfügen" klicken. Aber das würde Ewigkeiten dauern, ich schätze länger als einen Tag. Der Großteil des besetzten Speichers auf der Festplatte sind Anwendungen, nicht viele Mediendateien wie Videos, Bilder und Musik. Und Ich habe keine Lust auf einer neuen Festplatte nochmal alles von vorne herunterzuaden, zu installieren und neu zu ordnen.

Ich habe von "Klonsoftware" und von Programmen zur Erstellung von Systemimages gehört mit denen alles von der gewählten Patrition "geklont" oder gesichert wird, aber beschleunigen sie de Prozess irgendwie? Wenn ja, wie schnell würden alle Dateien von meiner Festplatte kopiert werden und auf die andere Festplatte übertragen werden?Gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten zum Herstellen der gesamten Daten der alten Festplatte auf einer Neuen die mehr Zeit sparen?Und würde ein Datentrager mit schnellerem Datentransfer wie wie eine SSD für die jeweilige Methode einen großen Unterschied machen und beeinflusst die Art von Dateien (mehrere kleine Dateien vs wenige Große) den Kopiervorgangs?Was gäbe es noch zu beachten?

Ich würde ungern länger als 6 stunden warten wollen, bis die Daten meiner Festplatte kopiert sind. Kann mir jemand weiterhelfen?Ich bedanke mich für Anworten.

Windows, Festplatte, Backup, Daten, Geschwindigkeit, Kopieren, Zeit, Datenübertragung, Harddisk
4 Antworten
Wie kann ich auf die Festplatte zugreifen?

Hallo,

ich habe ein Problem. Mein Laptop funktionierte nicht mehr, er fuhr nicht mehr hoch. Ich will aber an die Daten von der Festplatte ran kommen!

Hier ein paar Daten die Euch vielleicht helfen :)

Toshiba Satellite L-300

USB to ATA/ATAPI bridge

Gerätefunktion:

  • Name : Hitachi HTS543225A7A384 USB-DEVICE.

Typ: Laufwerke

Eigenschaften von Hitachi HTS543225A7A384 USB-DEVICE.

Gerätetyp: Laufwerke

Hersteller: (Standardlaufwerke)

Ort: USB Massenspeichergerät

Auf meinem Arbeitsplatz werden 2 neue Festplatten angezeigt einmal: Loakler Datrenträger (H) & Lokaler Datenträger (I) Doch leider werden bei diesen Platten die Speicherkapazität angezeigt, wie bei den anderen Festinstallierten! Wenn ich auf die Festplatte (H:) klicke, sagt er mir, dass ich diese erst Formatieren muss, bevor ich darauf zugreifen kann. Aber das ist nicht in meinem Interesse, da ich ja auf die Daten zugreifen will. Wenn ich auf (I:) klicke, sagt er mir, der Pfad sei nicht verfügbar - Datenfehler (CRC Prüfung) Wenn ich aber bei beiden auf die Eigenschaften gehe, sagt er mir:

Belegter Speicher: Beschäftigt Freier Speicher: Beschäftigt Unter dem Reiter Freigabe: (I/) Nicht freigegeben Netzwerkpfad: Nicht freigegeben.

Unter dem Reiter Hardware steht, dass das Gerät einwandfrei funktioniert. Das stehrt bei beiden Laufwerken (I:) & (H:)

Administrator bin ich auch. Der Computer ist mir damals abgeschmiert und wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren, das evtl eine Speere in der festplatte sein könnte. Wie kann ich diese Umgehen? Ich habe kein CD-Brenner um irgendwie mit Linux zu arbeiten. Das Gerät ist mit einem SATA Kabel angeschlossen, das am Strom mit angeschlossen wird.

Wenn Ihr noch ein paar Info´s zum Treiber haben wollt, kann ich die Euch auch geben. Treiberanbieter: Microsoft Treiberdatum: 21.06.2006 Treiberversion: 6.1.7601.19133 Signaturgeber: Microsoft Windows

Weiter unten kann ich auf Treiberdetails klicken und die anderen Reiter kann ich nicht anklicken. Ich hatte es aber mal so geschafft, das er mir die Treiber aktualisiert, aber leider war dies auch vergebens, da er Online sucht und sucht und sucht, nach ca. 2 std habe ich dann abgebrochen.

Versuche das schon seit zwei Tagen, vielleicht habt Ihr ja Tipps. Und wisst, wie man ganz leicht ran kommt.

Liebe Grüße

Festplatte, Daten, Datensicherung, Datenträger, Laptop, Datenverlust, Hitachi, Toshiba, Toshiba Sattelite
3 Antworten
Windows 7 startet nicht mehr bzw. nicht richtig?

Guten Morgen,

Wie oben bereits erwähnt, mein Pc startet nicht mehr! Gestern wollte ich ihn ganz normal anmachen und sehe dann nur, wie er sich andauernd nach "Windows wird gestartet" neustartet. Dachte mir nur so "Alles klar" Habe dann die automatische Systemreparatur durchrennen lassen bzw. nach ca. 4 Stunden manuell und unsanft abgebrochen (ups ich hab ausversehen den Stecker gezogen). Nun startet der Pc zumindest nicht mehr neu! Jetzt ist es schlimmer :D Windows startet, und endet mit dem Ladevorgang an einem schwarzen Bildschirm mit Mauscursor. Kein Anmeldebildschirm nix. Nach ca. 3 Stunden warten (habe mich anderweitig beschäftigt) habe ich meine alte Festplatte an das Stromnetz des Pc´s angschlossen (Diese Festplatte ist sehr laut und ich schließe sie daher nur bei Bedarf an) und habe dann mein Windows 10 gestartet, welches mit 40GB Speicher mein Notfall System ist und bleibt. Dort wollte ich mal nachsehen, was nu los ist. Hatte ja mal Startprotokollierung angeschaltet und diese Datei wollte ich dann suchen.

Tja hättste wohl gerne wa... "Auf E kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert" Auch wird keine Information über Kapazität usw. angegeben!

Nun habe ich nen Ubuntu Live Stick gestartet und mal nachgesehen: Alles ist da, alles ist in Ordnung, ein Leistungstest wurde auch erfolgreich durchgeführt und das Ergebnis ist für eine herkömmliche Festplatte dieser Art auch in Ordnung. Zurück zu Windows:

Windows 7 startet noch immer nicht vollständig, Windows 10 meldet noch immer "Zugriff verweigert" Folgendes habe ich bereits probiert:

-Verzeichnisdienstwiederherstellung

- Testdisk (kann gelöschte Partitionen wiederherstellen) (Notfall CD) 

-Abgesicherter Modus (selbes wie bei normal starten) 

-Erneutes ausführen der Systemreparatur von Windows

Desweiteren ist es sehr interessant, dass CMD (Aus der Systemreparatur ausgeführt) alle Dateien und Ordner der betroffenen Festplatte anzeigen kann! Windows selbst kann wohl nicht darauf zugreifen und startet daher nicht vollständig. Ein fremdes Windows hat ebenfalls kein Zugriff. Jede Art von Linux kann ohne Probleme drauf zugreifen, sofern es NTFS unterstützt.

Bisher konnte mir niemand an diesem Punkt weiterhelfen, weshalb die Kiste immernoch nicht läuft.

Noch kurz zu meinem System: Mainboard Modell ist mir gerade unbekannt Intel Core 2 Duo E8400 2x3Ghz 2,5GB DDR2 RAM Spezielle Grafikkarte nicht vorhanden (Intel OnBoard) Festplatten: 500GB Toshiba Festplatte 2,5" SATA (Windows 7) 80GB Hitachi Festplatte 3,5" SATA (Wird als Netzlaufwerk verwendet) 40GB Western Digital 3,5" IDE (Windows 10)

Kann mir irgendwer vielleicht weiterhelfen? Komme hier echt nicht weiter :/

Computer, Festplatte, Windows 7, NTFS, startet nicht
2 Antworten
Wie kann ich die genaue Ursache für Framedrops beim Spielen an einem PC mit starker Gaming-Ausstattung finden und korrigieren?

Hallo zusammen!

Habe für einen Kumpel seinen PC modernisiert und jetzt ist er recht frustriert, weil er in Spielen (insbesondere GTAV) massive FPS-Drops erhält. Auffällig ist dabei, dass die Framedrops bei niedrigen und starken Grafikeinstellungen im Spiel auftauchen.

Hier eine kurze Nennung der eingebauten Teile:

Grafikkarte: Sapphire 11244-00-20G AMD Radeon R9 390 Nitro Grafikkarte (2x PCI-e, 8GB GDDR5 Speicher, DVI, HDMI, DisplayPort,)

CPU: AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt)

Arbeitsspeicher: HyperX Savage HX316C9SRK2/16 Arbeitsspeicher 16GB (1600MHz, CL9) DDR3-RAM Kit (2x8GB)

Mainboard: Gigabyte GA-970A-DS3P Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD 970/SB950, 6x SATA III, 4x DDR3-Speicher, RJ-45, 2x USB 3.0)

Netzteil: RHOMBUTECH® 800 Watt PC-Netzteil ATX | Gaming-Netzteil | Saving Power | Effizient bis zu 84% | AKTIV PFC | Ultra Silent | 140mm kugelgelagerter Lüfter

Prozessorkühler: ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2 - Prozessorkühler für Power-User - kompatibel mit Intel- bis zu 160 Watt Kühlleistung durch 120 mm PWM-Lüfter

Trotz der starken Ausrüstung kam es leider bei Spielen wie GTAV regelmäßig zu starken Framedrops von weit unter 30FPS. Das einzig Auffällige, was er mir bisher berichten konnte, ist dass seine Festplatte oft zu 100% ausgelastet ist und dass der Prozessor im Spiel oft nur zu 8% ausgelastet ist.

Als Festplatte verwendet er folgendes Modell: 1000GB Hitachi HDT721010SLA360 16MB 7200 U/min SATA

Aktuell bin ich über jeden Rat dankbar, egal wie abgedreht er ist! Vielen Dank im Voraus!

Grafikkarte, Hardware, Festplatte, FPS
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Festplatte

Schreiblesekopf der Festplatte austauschen

6 Antworten

Wieviel GB Festplatte braucht ein Otto-Normal Verbraucher?

10 Antworten

Wie kann ich einen USB-Stick unter Windows 10 64bit als Festplatte nutzen?

3 Antworten

Microsoft Office Programme behalten beim neu Aufsetzen meines Laptops?

3 Antworten

Ausgebaute Festplatte an Rechner anschließen, aber wie?!

3 Antworten

Festplatte rpm 5400 oder 7200

5 Antworten

Wo finde ich meine Downloads?

5 Antworten

Externe Festplatte (CNMemory) wirn nicht richtig erkannt! Hilfe :O

2 Antworten

Toshiba vs. Western Digital vs. Intenso (externe Festplatte)

3 Antworten

Festplatte - Neue und gute Antworten