Festplatte als Externe aber kein Zugriff auf alle Ordner?

1 Antwort

Windows verwendet bei NTFS-Laufwerken auf Datei- und Ordnerebene Benutzerberecchtigungen.

Die Benutzerverzeichnisse haben primär nur Berechtigungen für den jeweiligen Benutzer. Verbindet man ein Laufwerk eines Rechners A nun mit einem anderen Rechner B, kann der Rechner B natürlich nichts mit den Benutzern von Rechner A anfangen und so auch die Berechtigung nicht prüfen. Ergebnis: Zugriff verweigert!

Da hilft nur, den Besitz des Ordners als Administrator zu übernehmen und anschliessend dem eigenen Benutzer die Zugriffsberechtigungen zu geben.

Sie hatte hatte aufn Desktop mehrere Ordner mit Bildern

Mal davon abgesehen, dass der Desktop für Ordner der denkbar schlechteste Platz ist - da legt man höchstens eine Verknüpfung ab - befindet sich der Desktop natürlich im Benutzerverzeichnis und ist somit von den NTFS-Berechtigungen betroffen. Entsprechend ist das unter <LW>:\Users\<Benutzername> zu finden, sobald man die Berechtigungen dazu gesetzt hat.

Kann ich denn jetzt von meinen PC aus als ADMIN zugreifen oder muss das über den alten PC laufen ? Habe davon keine ahnung

0
@aimezzi

Das geht schon vom neuen PC aus. Allerdings muss der Administrator wie oben schon gechrieben zuerst den Besitz übernehmen, bevor er neue Berechtigungen setzen kann. Dazu im Explorer per Rechtsklick auf den jeweiligen Ordner (idealerweise direkt den Benutzerordner!) das Kontextmenü aufrufen, darin Eigenschaften wählen. Danach auf das Register Sicherheit wechseln und den Erweitert-Button klicken. Im folgenden Fenster den Besitzer ändern. Danach kannst du für die Benutzer des neuen PCs neue Schreib-/Lese-Berechtigungen setzen.

1
@Odie0506

Danke ! habs probiert klappt anscheind auch nicht denke ich bin einfach zu dumm :D .. trotzdem danke :)

0