SD-Karten zuverlässiger als USB-Sticks?

Die Frage mutet erst mal etwas unsinnig an, aber ist es etwas was ich mich bereits länger frage: Kann es sein, dass USB-Sticks eine höhere Ausfallrate haben als SD-Karten? Ich beziehe mich bei dieser Frage explizit nicht auf Billigst-USB-Sticks sondern auf die der großen Hersteller (SanDisc, Intenso, Transcend, Kingston etc.), sowie bei den SD-Karten ausdrücklich auf die klassischen und nicht auf micro oder mini SDs.

Zum einen hatte ich schon mehrere USB-Sticks, die einfach nach 2-5 Jahren irgendwann den Dienst quittert haben. Auf der anderen Seite hatte ich noch keine einzige SD-Karte die kaputt ging oder unlesbar wurde. Und ich habe als Hobby-Fotograf sehr viele teilweise auch uralte SD-Karten!

Ich habe mir irgendwann mal die Rezensionen bei Amazon angeschaut bezüglich USB-Sticks und SD-Karten. Erst einmal fällt auf, dass es viele USB-Sticks gibt die miserabel bewertet sind, während dies bei SD-Karten eigentlich nie der Fall ist. Das wird aber vermutlich daran liegen weil es viele No-Name Anbieter bei USB-Sticks gibt und da teilweise nur billigst Elektronik verbaut wird. Daher mein Fokus auf die großen Marken und Anbieter die sowohl USB-Sticks als auch SD-Karten herstellen.

SD-Karten haben bei Amazon durchgehend Bewertungen von 4,5 Sternen (dies bei oft über 5000 Bewertungen), während USB-Sticks auch bei den großen herstellern nur selten über 4 kommen. Dies allerdings könnte natürlich auch damit zusammenhängen dass SD-Karten-Kunden weniger anspruchsvoll sind, oder weniger anspruchsvolle Dinge damit vor haben (wie Einsatz in der Kamera) und daher öfters 5 Sterne vergeben. Auch wäre es denkbar dass oft die Geschwindigkeit bei US-Sticks bemängelt wird weil man hier die Katze im Sack kauft und sich auf die Hersteller Angaben verlassen muss (welche natürlich fast immer daneben liegen), während SD-Karten zertifiziert sind und man somit genau weiß was man an Geschwindigkeit bekommt.

Daher habe ich mir dann den prozentsatz der Kunden angeschaut, die nur 1 Stern vergeben haben. Dies sollte aussagekräftiger sein. 1 Stern = absoluter Müll. Es gibt einige Ausreissermodelle die bis zu 8% 1 Sternbewertungen haben. Aber eigentlich waren es bei fast allen SD-Karten Modelle 3-6% an 1 Stern-Bewertungen.

Bei USB-Sticks hingegen sah die Sache ganz anders aus. Bis zu 25% an 1-Sternbewertungen waren keine Seltenheit. Sogar bei den Spitzenmodellen der großen Hersteller noch sehr oft 14-17%! Den besten den ich überhaupt finden konnte hatte "nur" 10% an 1-Sternbewertungen und kommt von Transcend. (Einer von Kingston hatte noch etwas weniger, basierte dies aber nur auf 30 Kundenbewertungen weswegen ich den an dieser Stelle nicht erwähne.)

Daher meine Frage: Kann es sein, dass USB-Sticks nicht mit der gleichen Qualität gefertigt werden wie SD-Karten, und dort selbst bei den großen Herstellern die in der Lage sind sehr gute und zuverlässige SD-Karten herzustellen teilweise gepfuscht wird (evetuell wegen Preisdruck oder ähnliches)?

Hardware, Speicher, USB-stick, Elektronik, USB, SD Karte
1 Antwort

Beliebte Themen