Lohnt sich folgender Prozessor-Tausch?

Hallo Zusammen,

Ich überlege meinen PC leistungstechnisch aufzuwerten, bin mir aber nicht sicher ob ich merklich etwas davon habe, da mir dazu die nötige Erfahrung fehlt. Eventuell liege ich damit falsch aber ich habe das Gefühl das ich nicht alles an Leistung aus der Grafikkarte rauskitzeln kann, da sie von dem "schwächeren" CPU gebremst wird. Oder ist das völliger quatsch?

Zur Zeit habe ich folgenden Prozessor eingebaut:

Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 WOF

Diesen möchte ich eventuell mit folgendem ersetzen:

Intel Core i9 9900KF 8x 3.60GHz So. 1151 WOF

Nun zu meiner Frage:

Lohnen sich die 300€ überhaupt für den Prozessor im Vergleich zu der zusätzlichen Leistung die er bringen würde? Gibt es möglicherweise Alternativen die sogar noch besser vom Preis/Leistungsverhältnis wären? Ich würde nur ungern mein Motherboard tauschen, da das ja mit deutlich mehr Aufwand und Kosten verbunden wäre. Wäre es eventuell sogar sinnvoller andere Komponenten zu tauschen?

Da ich seit langer Zeit an einem 2k 144 Hz Monitor spiele, stören mich "geringere" FPS Werte schnell und ich schraube dann häufig die Grafik runter um mehr FPS zu gewinnen. Deshalb ist mein Ziel noch mehr FPS in Cyberpunk2077 bei einer Auflösung von 2k zu bekommen und kommende Spiele wie bspw. Battlefield 2042 noch "schöner" genießen zu können ohne dabei zu hohe FPS Einbußungen zu bekommen.

Hier mal grob mein restliches Setup:

OS: Win10

MB: Asus ROG STRIX Z370-I Gaming Intel Z370 So.1151 Dual Channel DDR4 Mini-ITX Retail

RAM: 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit

GPU: Asus GeForce RTX 2080Ti

Netzteil: 600 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver

Kühlung: Nzxt Kraken Wasserkühlung X52 240mm (& ein paar Lüfter)

Vielen Dank für eure Hilfe!

Max

Hardware, Prozessor
AMD Prozessor Frage?

Hallo zusammen, ich bin grade aktuell dabei, mit dem Streamen anzufangen. Overlay, Schnitt, Photoshop, Affter Effects habe ich mich bereits auseinander gesetzt. Auch eine gute Einsteiger Webcam (Logitech C920) und ein gutes Mic (HyperX Quade Cast S) habe ich mir bereits gekauft, soweit so gut.

Langsam habe ich mich mit OBS auseinander gesetzt. Da ich noch kein richtigen Content habe und ich finde der Entwickelt sich mit der Zeit und Ich weiß auch noch nicht was ich genau für Spiele Streame. Aber ich will ein recht Hochwertiges Erlebnis erschaffen.

Eigentlich wollte ich erstmal Querfeld ein spielen, daher benötige ich gegebenfalls auch ein wenig mehr Leistung.

Aktuell habe ich ein "AMD Ryzen 5 2600", mir war schon bewusst das damit ggf Hochwertige Aktuelle Titel (z.b Escape From Tarkov, Battlefield 2042, Call of Duty) ihre Probleme haben werden. Ich habe schon in Erfahrung gebracht das man min. 8 Kerne haben sollte oder eher 10 - 12. Nun aber mal zu meine Frage. :-)

AMD Ryzen 9 5900X ca 529 €

AMD Ryzen 7 5800X ca 378 €

Ist der Teurere Prozessor wirklich merklich besser oder würde auch der R7 erstmal ausreichen um gut zu Streamen und Aufzunehmen?

Aktuell habe ich das Problem z.b. bei Escape From Tarkov Flackert die Aufnahme und das Live Bild in OBS so Art Bildaussetzer. Aktuell versuche ich noch andere Ansätze wie Einstellung etc. vorzunehmen um vielleicht das Problem zu lösen. Aber ich wollte Sowie bald mein PC Aufstocken da auch einige Teil Recht Low Budgte Verbraucht wurden. Das Problem ist aktuell auch nur bei Tarkov und bei Call Of Duty aber z.b bei Dota 2, Hades, Vallheim etc. (nicht so starke Hardware Fresser) bisher keine Bemerken Probleme.

Was meint ihr Lieber 529 € oder lieber 378 € und die Differenz z.b lieber noch in ein anderes Teil Stecken wie eine bessere Grafikkarte, mehr Ram, andere HDD oder SSD?

Mein Ganzes System:

CPU: AMD R5 2600

Mainboard: TUF B450-Plus Gaming

Speicher: Corsair DDR 4 16 GB Dual

Grafikkarte: Geforce RTX2060

Noch kein Soundkarte

goodram essential CL100 gen.2 240GB, SATA (SSDPR-CL100-240-G2)

ST1000DM010 1TB Festplatte Seagate BarraCuda

Ich war ein wenig Ausführlicher vielleicht hat der ein oder andere noch ein Tipp.

Ich wollte noch dazu sagen bitte kein Front :-) Mir ist glaube ich auch bewusst das Festplatte und SSD recht günstig sind aber wo ich mein PC zusammen gestellt habe musste ich an ein paar Ecken Sparen und das nach und nach austauschen. Ich will mit der Hardware auch nicht der nächste MontanaBlack werden. Mir geht es in erste Line Erfahrung mit dem Thema zu machen da ich gerne im Video Schnitt Beruflich Fuß fassen will in 1 - 2 Jahren.

Lg Robert

Prozessor, PC
Probleme nach PC zusammenbau...Gründe?

Folgendes: Ich bin aktuell dabei einen neuen PC aus neu und manchen Altteilen zusammen zu bauen, aber als ich "fertig" war, wollte ich den PC anschalten, er schaltete sich auch an, aber die Grafikkarte (GTX 1050 ti von Gigabyte) und der Prozessor(Intel Core I5 Prozessor 6400 4 Kerne und glaub 2,7 GHz) wurden nicht mit Strom versorgt. Meine Vermutung lag darauf, dass am Mainboard (Asus TUF B360-Plus Gaming Intel B360 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail) der ATX 12 V Anschluss nicht versorgt wurde. (Das Netzteil hatte dafür kein anschluss).Also habe ich ein neues Netzteil bestellt (FSP Fortron Hexa+ 500, PC Netzteil 500 Watt, Kompatibel mit ATX 12V V2.4 & EPS 12V V2.92).

Dieses habe ich auch angeschlossen dieses mal auch den ATX 12 V Anschluss.

Also hatte ich ein 2tes mal alles Angebaut etc bla bla.

Also habe ich dann ein 2tes mal angemacht, aber diesesmal ist er direkt nach ca 5 Sekunden automatisch ausgeschlatet. Dann ist er von alleine nach weiteren 3 Sekunden wieder angegangen, schaltete sich aber wieder nach 5 Sekunden ab.

Es wurde die Vermutung aufgestellt, dass das Netzteil mit 500 W zu wenig Watt bringt, also habe ich alle Lüfter und die Grafikkarte abgeklemmt / rausgenommen aber das Problem bestand weiterhin.

Also habe ich ein wenig recherchiert und habe gesehn, es könnte am RAM(4GB HyperX FURY schwarz DDR4-2666 DIMM CL15 Single) liegen. Also habe ich den RAM rausgenommen und von meinem Funtionierenden Rechner den RAM verwendet. (1x SKhynix 4GB 1Rx8 PC4 - 2133P - UA1 - 10 (Nr: HMA451U6AFR8N)) und (1x Ballistix Sport DDR4 2400MHz und 1,2 V (Nr: BLS4G4D240FSA.M8FADGM))

aber kein Erfolg. Also habe ich alles bis auf den Prozessor und Festplatte(1000GB WD Blue WD10EZRZ 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s)

raus genommen. Dann hat der eingebaute Summer folgenden Summton gemacht. 1x lang 2x kurz. Steht drin angeblich (Videoproblem: Grafikkarte sitzt nicht richtig oder defekt). Aber da ein PC eigentlich auch ohne Grafikkarte laufen sollte habeich vermutet er meckert wegen den fehlenden RAM rum. Als ich alle 3 RAM´s ausprobiert hatte und der PC wieder angefangen hat, sich selbst nach 5 Sekunden auszuschlalten und neu zu starten in Dauerschleife. Also die gleiche Problematik wie zuvor auch. So langsam gehen mir die Ideen aus, jedoch könnte es evtl noch am Prozessor liegen, was ich aber nicht glaube ( Ich kann mich auch täuschen grad), da der Summer piepte, als nur der Prozessor drin war.

Getzt die Frage an die Community, kennt ihr das Problem oder hattet ihr das auch mal. Was habt ihr noch für Ideen oder tipps, denn allmählich verzweifle ich an den Rechner...

Grafikkarte, Hardware, RAM, Prozessor, Computer, Mainboard

Meistgelesene Fragen zum Thema Prozessor