PC absturz nach Spiel start?

Hallo,

Ich habe letztens ein PC upgrade gemacht und habe den neuen am vorletzte Wochenende zusammengebaut und konnte jedes Programm fehlerfrei benutzen. Nun habe ich jedoch seit 1-2 Tagen ein Problem, und zwar kann ich kein Programm starten dass auch nur ansatzweise Leistungsintensiv ist. Sobald ich etwas in einem derartigen Programm anklicke stürzt mein PC ab und gibt über die Kopfhörer ein "Brrrr" Geräusch von sich. Danach startet er automatisch neu.

Ich habe schon allesmögliche versucht. Unzählige Scans durch verschiedene Programme durchgeführt, Kabel u. PC-Teile (z.B Grafikkarte) rein-/rausgesteckt, etc.

Ich habe bereits geschaut habe ob sich irgendwelche Teile überhitzen und eventuell deswegen der PC abstürzt dies ist aber nicht der Fall.

Außerdem kann ich jede andere Funktion einwandfrei benutzen ich kann auch während das Programm startet hinaus taben und sehe auf meinem zweiten Bildschirm wie sich in der Anwendung Sachen oder Spieler bewegen, sogar den Spielcountdown sehe ich. Jedoch in dem Moment indem ich in das Game zurück tabe stürzt er wie bereits erwähnt ab.

Meine Komponenten sind:

Windows 10 (64)bit

MEG Z490 UNIFY (motherboard)

Corsair RM1000x (Netzteil)

intel i7 10th gen (cpu)

H115i Platinum Corsair (Wasserkühlung)

Vengeance RGB Pro 32 GB (Arbeitsspeicher)

Samsung 970 EVO M.2 1TB

Samsung 860 EVO Sata 1TB

Nvidia gtx 1050 (Grafikkarten) Diese muss ich noch upgraden

Wäre sehr nett wenn mir einer weiterhelfen könnte!

PC, Spiele
1 Antwort
Monitor trennt sich bei Bildschirmschoner und verursacht danach einen rätselhaften Fehler, kann mir jemand helfen!?

Hallo zusammen,

Habe einen Samsung FullHD Monitor Modell S24R652FDU.

Folgendes Problem: Wenn sich der Bildschirm bei mir nach 3 Minuten abschaltet (Bildschirmschoner) und ich Ihn danach wieder aufwecke, habe ich Plötzlich die Auflösung 1600x900 oder der Monitor bleibt ganz Schwarz! Höre nach dem aufwecken auch das Windows 10 Geräusch wenn man ein Speichermedium entfernt..... Der Monitor ist über Displayport angeschlossen und wird aus irgendeinem Grund getrennt, was ich bisher auch noch nie erlebt habe. Die Auflösung kann erst wieder auf 1920x1080 gewählt werden, wenn ich kurz das Displayport Kabel trenne und wieder einstecke, oder ich den Computer neu starte. Nvidia Treiber sogar mit Display Driver Uninstaller entfernt und neu installiert, ohne Erfolg! Habe wirklich schon alles mögliche experimentiert um den Fehler zu beseitigen, Erfolglos :-( Komisch ist, das dieses Problem über den HDMI Anschluss nicht auftritt, nur über Displayport! Da höre ich auch nicht das Geräusch wenn man zb ein Speichermedium entfernt! Aber ich möchte ja über Displayport Zocken und nicht über HDMI. Es liegt definitiv nicht am Kabel, da andere Monitore funktionieren! Hatte davor einen Acer FullHD auch über Displayport angeschlossen, da war das Problem auch nicht..... Grafikkarte ist die Nvidia RTX 3070 mit DP Version 1.4a. Der Monitor und das DP Kabel haben aber nur 1.2! Kann es auch passieren, das ein Monitor unter umständen nicht Kompatible ist? Muss ich Ihn Retoure??

Danke für eure Hilfe.

Hardware, PC, Monitor, Technik, Treiber, Windows 10
1 Antwort
Zusammengestellter PC meldet BSOD?

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

ich habe mir Anfang Oktober einen PC bei Alternate mit folgenden Komponenten zusammengestellt:

Mainboard: ASUS ROG Strix B450-f Gaming

CPU: AMD Ryzen 5 3600

RAM: 2x G.Skill AEGIS DIMM 8 GB DDR4-3000 (insgesamt 16GB)

M.2 SSD: Corsair Force MP510 240GB M.2 2280, NVMe PCIe Gen 3.0 x4

Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1050Ti Phoenix 4GB GDDR5 von ASUS

Netzteil: Thermaltake Hamburg 530W

WLAN: TP-Link WN881ND Ver. 2.2

Maus Tastatur: Microsoft Wireless

Ich wollte mit diesem PC von zu Hause aus meine 3D Zeichnungen/Visualisierungen/Renderings erstellen,

da es mit meinem 6 Jahren alten Laptop nicht mehr geht/oft hängt bzw. viel zu lange dauert.

Ich habe alle Komponenten präzise und mit Vorsicht installiert, Windows über USB aufgespielt, NICHTS übertaktet, alle aktuellen Treiber installiert

und das BIOS geupdatet. Dennoch stürzt er seit 2 Monaten täglich mehrmals ab. Es sind sind immer unterschiedliche Fehlermeldungen und immer sind sie ungerelmäßig.

Ein Arbeiten am PC ist unmöglich.

Ich habe daraufhin alles formatiert und Windows erneut aufgespielt. Diesmal habe ich kein Programm installiert. Windows ist im clear-Zustand. Trotzdem kommen immer

diese Fehlermeldungen und ich weiß nicht mehr was ich machen soll:

system thread exception not handled

apc index mismatch

page fault in nonpaged area

Kernel auto boos invalid lock release

driver irql not less or equal

bad pool caller

irql not less or equal

Ich habe alle Fehler gegooglet und wirklich alles versucht, auch alle Treiber aktualiert. BIOS nochmals aktualisiert.

Ich habe sogar eine andere Grafikkarte eingebaut (auch Nvidia GeForce GT 710 1GB DDR5 auch von ASUS).

Ich habe auch ein anderes Netzteil ausprobiert (bequiet 350W).

Ich habe die RAMs über MemTest prüfen lassen. Keine Fehler. Ich habe die Slots gewechselt, die RAMs einzeln verbaut laufen lassen etc...

CPU-Temperatur zwischen 37° und 47°.

Immer und immer dieselben Probleme. Ich bin am Verzweifeln und brauche Eure Hilfe.

software, Hardware, Arbeitsspeicher, Computer, PC, Treiber
1 Antwort
PC geht nach ein paar Sekunden aus?

Hey,

also vorab, ich habe den PC schon etwa 10 Monate nicht mehr benutzt, und ihn nur vor ein paar Monaten einmal kurz gestartet um zu gucken ob er noch läuft (da lief er noch gut).

Jetzt wollte ich ihn wieder anmachen, aber er geht auf einmal immer aus bevor ich zum Anmeldebildschirm komme. Anfangs lief er noch fast eine Minute, bevor er abschaltete, und ich hatte ein normales Bild auf dem Screen, wo zu sehen war wie er hochfährt. Mittlerweile (2 Tage und viele Startversuche später) geht er oft nach genau 7 Sekunden aus, und es gibt gar kein Bild mehr. Beim Starten klingt er normal, geht aber meistens immer direkt nach dem ersten Piepen aus. Manchmal (vor allem wenn er ohne Monitor läuft) geht der PC bis zu 30 Sekunden bevor er ausgeht.

Ist er dann ausgegangen kann ich ihn erst nach ein paar Minuten wieder einschalten.

Ich hab überhaupt keine Ahnung von PCs, also komm ich hier von alleine bestimmt nicht weiter, und bei allen ähnlichen Fragen mit diesem Problem wurde zuvor an dem PC gebastelt, was hier nicht der Fall ist.

Ich hab in anderen Fragen gelesen, dass es das Netzteil sein könnte, aber es macht bei mir keinen Unterschied ob ich alle Verbraucher (Monitor etc.) ab- oder anschließe (er geht dann genau so schnell aus). Außerdem hab ich das Gehäuse geöffnet, und kann beim Starten sehen dass sich alle Lüfter normal drehen, also reichlich Strom anzukommen scheint. Andererseits kann ich ihn, wenn er ausgegangen ist, erst nach einer längeren Zeit wieder einschalten, was ja eventuell doch auf mangelnde Stromzufuhr hinweist??

Netzteil: Thermaltake Berlin 630W

Ursprünglich habe ich die Grafikkarte verdächtigt (vor allem wegen dem fehlenden Bild, und weil sie ab und zu (wirklich selten) nen Absturz verursacht hat), aber beim Starten ohne Grafikkarte geht der PC ebenfalls nach etwa 7 Sekunden aus. Interessanterweise läuft er mit angeschlossener Grafikkarte aber ohne Monitor manchmal (nicht immer) etwas länger (wie schon erwähnt). Außerdem habe ich mittlerweile bemerkt, dass zwar kein Bild über den HDMI-Anschluss am Mainboard kommt (den ich sonst benutzt habe), aber über meinen anderen HDMI-Anschluss (direkt an der Grafikkarte) ein normales Bild auf dem Monitor zu sehen ist (bis er dann nach 7 sek ausgeht).

Ich habe den PC auch schon gründlich gereinigt, da er etwas eingestaubt war, was allerdings nichts geändert hat.

Ach ja, außerdem stand er jetzt im Sommer bei mir in der Wohnung in einem sonnenzugewandten Zimmer, das sich ziemlich erwärmen kann wenn es draußen heiß wird, und ich war den Sommer über weg, also könnte die Hitze was beschädigt haben (hat ihm aber vorher nie was getan).

Danke im Voraus!!

Hardware, Computer, PC
4 Antworten
Ist das kompatilbel (multiGPU setup)(weil bin unischer)?

Halb fertiges setup nur noch Unsicher, habe also folgendes zusammengestellt:

CPU & Mainboard:

  • CPU: AMD 2920X vs AMD 1920X (250-450€)
  • MB: ~ ASROCK Taichi X399 (310€) vs ASROCK Phantom Gaming X399 (240€)

Setup:

  • GPU: Zotac RTX 3080
  • PSU: Corsair HX1200i o. lieber AX1200i?(24h/7 betrieb + sollte ausreichen für 2te 3080 in paar monaten). (mit 3ter GPU kann ich auch PSU upgraden)
  • RAM: Corsair Vengeance LPX 64GB 3000MHz (4x16GB) x2 (128GB)
  • Case: ??? (denke an airflow & staub)
  • Kühler: Noctua NH-U12S (Aircooler, zumindest jetzt. => upgrade mit 3ter GPU)
  • SSD: Samsung 970 NVMe EVO

Zweck: Ich trainiere mehrere tensorflow.keras LSTM-Modelle (6-30) auf Datensätzen, die voneinander abhängig (stack-wise) sind. Datensätze sind float32. ==> Artificial intelligence/ Deep-learning

Umgebung: Das setup läuft 30-60 Tage lang rund um die Uhr 24/7. Und es wird in einer evtl staubigeren Umgebung stehen (mein Keller -> relativ kühl), wenn alles klappt. ansonsten wird sie in einem arbeitszimmer 1.EG stehen welches eher klein ist (15qm)-> könnte indem zimmer warm werden. Bitte beachtet die Staub-Airflow- Beziehung in beiden fällen.

Wie plane ich zukünftig aufzurüsten? So:

1. eine 2te GPU RTX3080 o. RTX3090 in den nächsten monaten (finanziell erst dann sinnvoll) software-technisch klappt das.

2. eine 3te GPU im nächsten Jahr (RTX 3090) software-technisch klappt das.

3. ende nächsten Jahres die andere 3080 weggeben oder woanders nutzen und stattdessen 3 RTX3090 im Computer stehen haben. software-technisch klappt das.

Nun müsste ich nurnoch 3 Sachen wissen:

1.) Sind die teile kompatibel (vor allem CPU-mainboard-kombi zum restlichen plan mit den 3 GPUs)

2.)Bei dem alternativen Mainboard "ASROCK Phantom-Gaming X399" sind nur (3 mal 16x), beim "Tai-Chi" sind es hingegen (2 mal 16x) + (2 mal 8x) PCIeSlots:

==> Würde denn eine 3te RTX3090 überhaupt darein passen? oder komme ich bei beiden nicht um eine Riserkarte herum? (Phantom wäre dann günstiger)

(Größe spielt auch eine rolle, da 2 bis ideal 3 mal RTX 3090 zukünftig geplant)

3.) welches case ist für meinen keller UND 1.EG geeignet?

  • Kelle (staub+kühl)
  • Zimmer(warm+weniger luft)

Wenn ihr alternative Vorschläge habt sind sie selbstverständlich willkommen

Hardware, CPU, Computer, PC, Gaming, gpu
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema PC