Stotternder PC nach Windowsupdate?

Hey Zusammen, Ich stelle eigentlich nie Fragen zu einem Problem, da ich die Lösung meist irgendwo im Netz finde. Bei dieser Sache bin ich nun aber so Ratlos, dass ich echt nicht mehr weiter weiß. Hier das Problem:

Ich Habe mir vor ca.. 2 Jahren einen Pc selbst zusammen gestellt und zusammen gebaut. Setup: GTX 1080Ti; Ryzen 7 2700x; Samsung Evo 500Gb SSD; 2 TB HDD; 16 GB DDR 4 Ram von G.Skill und ein 600Watt Netzteil.
Seit nun einer geraumen Zeit habe ich kleine Mikro Stutters, wenn ich den PC Nutze, diese sind aber so selten zu bemerken und stören mich so wenig, das ich diese ignoriert habe. (Eher wie mehrere kleine stutters hinter einander, klingt wie ein kurzes brummen) Nun Kann ich aber schon seit einiger Zeit meine Windows Version nicht mehr updaten, da mein PC nach dem Update mit nur geschätzten einem Frame läuft und nicht ordentlich nutzbar ist. (Seit dem Funktionsupdate 20H2)

Lösung die ich zurzeit verwende: Windows wieder auf die ältere Version zurücksetzen und die Updatepause vor mir herschieben.

Lösungen die ich versucht habe: Festplatten auf Fehler Überprüft, Ram durch eine Fehlerüberprüfung laufen lassen und Windows schon 2x Zurückgesetzt.

Vermutungen die ich vielleicht in Erwägung Ziehe: Irgend ein Problem mit den Festplatten (HDD oder SSD) Da ich aber echt nicht weiß, ob das was bringt, da ich ja schon die Fehlerüberpfüfung mehrmals drüber laufen hab lassen, wollte ich Lieber mal online nachfragen, bevor ich mir jetzt neue Festplatten kaufe und es danach immer noch nicht funktioniert. (auf der SSD ist nur Windows und Avast drauf, Spiele und die restlichen Programme sind auf der HDD)

Danke schonmal fürs Durchlesen und Falls jemand eine Lösung parat oder eine Potenzielle Lösung hätte, würde ich mich unendlich darüber freuen.

Hardware, Computer, PC, Windows 10
Wieviel % leisungs + kann ich gegenüber I 7 7700K erwarten?

Antwort

von WillEsWissen64

Altes System:

Intel i7- 7700K

1080TI 8 GB

Asus 270K Platine

16 GB 2400Ghz Takt

Na deine Basis kannst du zum Upgraden vergessen, da geht nichts mehr.

Am besten fährst du mit AMD CPUs, die sind ganz klar im Vorteil gegenüber von INTEL.

Moderne CPU Technik bei erheblich geringeren Strombedarf und dann auch noch schneller. AMD steht z.zt an der Spitze der Nahrungskette. Das ist sowohl beim Gaming als auch insbesondere beim Videoschnitt so.

900€ und +60% Mehrleistung ? Das wird nichts werden, insbesondere bei den GPU preisen. Eine GTX 1080ti will erstmal geschlagen werden um 60%.

Da musst du schon zu einer RTX3070 oder RX6700XT greifen und die kosten z.zt alleine 800-900€.

Bei der CPU ist das dann doch schon erheblich einfacher, eine AMD Ryzen 5600x/5800x gibt dir mehr Power als du oben angefordert hast.

THEMA INTEL

Wenn du 6 Jahre alte Technik einsetzen willst bei voller Leistung mit über 250W, kannst du das natürlich gerne tun.

Beispiel für ca. Kosten bei voller Nutzung ( Potential ).

i7-10700KF ... 300€ ... Intel 11xxx... NEIN DANKE

Mainboard mit Z-Chip ... 170€

RAM 16GB 3600MHz ... 100€

AiO... mindestens 240er Kühlung ... 90€

macht dann ca. 660€ für die Basis.

Bei Intel würde ich noch warten bist in 2 Monaten der neue Sockel 1700 auf den Markt kommt, womöglich kann INTEL ja zu AMD aufschließen oder sogar überholen.

Habe mir für ca. 930€ folgendes rausgesucht...

Aufrüstkit AMD Ryzen 9 5900X (12x 3,7GHz) + 16GB RAM + ASUS ROG Strix B550-E Gaming Mainboard (mit der alten 1080Ti von mir)

Jetzt meine Frage dazu.. welche Leistungssteigerung gegenüber meinen alten PC

kann ich dafür erwarten...(ungefär in %, davon ausgehend, das nehmen wir mal an

mein alter i7 7700K 100% darstellt). Bitte Experten Meinung bzw. die solch ein pc configuration ihr eigen nennen können und schon einen i7 7700K hatten...da das sonst nur mutmaßungen wären die nicht aus eigener erfahrung stammen.

vielen dank voraus.

Hardware, PC
Mein Bildschirm verliert immer wieder das Signal & der Pc läuft weiter (jedoch nicht nutzbar). Wie kann ich das Problem beheben/ herausfinden was falsch läuft?

Guten Tag,

Ich habe meinen Pc jetzt seit ca 1nem Jahr & dieses Problem tritt seit ungefähr einem halben Jahr auf.

Bei normalem Betrieb läuft eigentlich alles in Ordnung abgesehen davon, dass hin und wieder einige Blackscreens auftauchen, die jedoch relativ schnell (nach einigen Sekunden) wieder verschwinden. Wenn ich jedoch ein "Anfordernderes" Spiel wie z.B. Rainbow Six Siege oder ähnliches Spiele verschwindet nach einigen Minuten scheinbar ohne erkennbaren Grund das Bildschirmsignal und ich bekomme einen Blue Screen bzw danach Black screen & solange ich den Pc nicht manuell am Tower ausschalte geht dann rein gar nichts mehr.

Dazu kommt, dass selbst nachdem ich den Pc aus & wieder ein geschaltet habe der Signalverlust teils weiterhin anhält und ich weiterhin nur einen schwarzen Bildschirm vor mir stehen habe.

Erst wenn ich den Pc eine Weile aus gelassen habe geht er wieder als wäre nie etwas gewesen nur um dann später den Vorgang zu wiederholen...

Hab die Treiber meiner gesamten Hardware mehrmals überprüft aber das ändert auch nichts.

Hardware:

Cpu: Ryzen 7 3700x (mit dem Standart Amd Box Kühler), Mobo: Msi mag B550 Tomahawk, Ram: 2×8gb Corsair Vengeance Pro, Netzteil: Corsair rm750x, Graka: nvidia gg gtx 1660s (von gigabyte) (war eig nur als Übergangslösung gedacht aber ist momentan doch erstmal meine einzige Mòglichkeit), Ssd: 1tb kingston a2000, Hdd: 2tb Sata (bin mir beim Hersteller ehrlicher Weise nicht mehr Sicher), Monitor: Zowie xl2546k

Was ich evtl noch dazu sagen sollte: Habe mein Windows soweit ich mich erinnern kann nie aktiviert sondern am Anfang einfach nur drauf gezogen... hatte das erste halbe Jahr offensichtlich auch ohne das aktivieren funktioniert, aber könnte der Signalverlust evtl auch damit auf irgendeine Weise zusammenhängen?

Wäre für jede Hilfe dankbar da mein Pc Wissen ziemlich begrenzt ist und ich keine Ahnung hab wie ich das Problem am besten angehen sollte... Habe schon versucht ähnliche Probleme online zu finden aber es scheint nirgends wirklich in dieser Form aufzutauchen...

Computer, PC, bildschirm, Probleme
PC Absturz mit Green(Blue)Screen und darauf Neustart. Woran kann das liegen?

Hallöle,

Hardware:

Radeon RX 5700 von ASUS
Ryzen 5 3600 (standard box Kühler, der kleine von AMD)
16 GB 3200MHz Kingston RAM
ASUS PRIME B450 M-K (Mainboard)
bequiet 500W Netzteil
M.2 Nvme SSD für Windows

Mein PC stürzt eigentlich regelmäßig nach 20 min Cyberpunk zocken mit einem Blue/Greenscreen ab (und startet neu), ich spiele das Spiel auf Ultra mit höchsten Einstellungen. In der Ereignisanzeige steht darauf als kritischer Fehler: Kernel Power 41. Starte ich das Spiel dann wieder kann ich teilweise mehrere Stunden problemlos spielen, hatte es bisher nur 1 mal, dass der PC nochmal abgestürzt ist danach. GPU läuft natürlich auf 100% und CPU geht glaube ich bis 80 Grad hoch, jedoch ist das bei meinem boxed Kühler wohl normal.
Jetzt frage ich mich woran das liegt:
1. Mainboard, es besitzt keine Kühlkörper (?) und ist generell nicht das hochwertigste (nur ein Lüfteranschluss)
2. RAM, hab ich ohne Fehler in Memtest getestet

Man sagt stürzt der PC mit einem Neustart ab liegt es wohl an der CPU und bei GPU sind Blue/Greenscreens ein Indiz. Jetzt ist es eine Kombination aus beidem, außerdem kann man CPU/GPU Überhitzung ausschließen, da diese sonst einfach den Takt runtersetzen ... deswegen bin ich im Moment bei einem entweder schlechtem Energie/Hitze Umgang des Mainboards oder Netzteil (man beachte Kernel Power 41 Ereignis).

Da ich wie man wahrscheinlich sieht recht ratlos bin, möchte ich mir noch so viele wie möglich Meinungen anhören/lesen :D Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen , danke schonmal :)

Hardware, PC, Bluescreen
AMD Prozessor Frage?

Hallo zusammen, ich bin grade aktuell dabei, mit dem Streamen anzufangen. Overlay, Schnitt, Photoshop, Affter Effects habe ich mich bereits auseinander gesetzt. Auch eine gute Einsteiger Webcam (Logitech C920) und ein gutes Mic (HyperX Quade Cast S) habe ich mir bereits gekauft, soweit so gut.

Langsam habe ich mich mit OBS auseinander gesetzt. Da ich noch kein richtigen Content habe und ich finde der Entwickelt sich mit der Zeit und Ich weiß auch noch nicht was ich genau für Spiele Streame. Aber ich will ein recht Hochwertiges Erlebnis erschaffen.

Eigentlich wollte ich erstmal Querfeld ein spielen, daher benötige ich gegebenfalls auch ein wenig mehr Leistung.

Aktuell habe ich ein "AMD Ryzen 5 2600", mir war schon bewusst das damit ggf Hochwertige Aktuelle Titel (z.b Escape From Tarkov, Battlefield 2042, Call of Duty) ihre Probleme haben werden. Ich habe schon in Erfahrung gebracht das man min. 8 Kerne haben sollte oder eher 10 - 12. Nun aber mal zu meine Frage. :-)

AMD Ryzen 9 5900X ca 529 €

AMD Ryzen 7 5800X ca 378 €

Ist der Teurere Prozessor wirklich merklich besser oder würde auch der R7 erstmal ausreichen um gut zu Streamen und Aufzunehmen?

Aktuell habe ich das Problem z.b. bei Escape From Tarkov Flackert die Aufnahme und das Live Bild in OBS so Art Bildaussetzer. Aktuell versuche ich noch andere Ansätze wie Einstellung etc. vorzunehmen um vielleicht das Problem zu lösen. Aber ich wollte Sowie bald mein PC Aufstocken da auch einige Teil Recht Low Budgte Verbraucht wurden. Das Problem ist aktuell auch nur bei Tarkov und bei Call Of Duty aber z.b bei Dota 2, Hades, Vallheim etc. (nicht so starke Hardware Fresser) bisher keine Bemerken Probleme.

Was meint ihr Lieber 529 € oder lieber 378 € und die Differenz z.b lieber noch in ein anderes Teil Stecken wie eine bessere Grafikkarte, mehr Ram, andere HDD oder SSD?

Mein Ganzes System:

CPU: AMD R5 2600

Mainboard: TUF B450-Plus Gaming

Speicher: Corsair DDR 4 16 GB Dual

Grafikkarte: Geforce RTX2060

Noch kein Soundkarte

goodram essential CL100 gen.2 240GB, SATA (SSDPR-CL100-240-G2)

ST1000DM010 1TB Festplatte Seagate BarraCuda

Ich war ein wenig Ausführlicher vielleicht hat der ein oder andere noch ein Tipp.

Ich wollte noch dazu sagen bitte kein Front :-) Mir ist glaube ich auch bewusst das Festplatte und SSD recht günstig sind aber wo ich mein PC zusammen gestellt habe musste ich an ein paar Ecken Sparen und das nach und nach austauschen. Ich will mit der Hardware auch nicht der nächste MontanaBlack werden. Mir geht es in erste Line Erfahrung mit dem Thema zu machen da ich gerne im Video Schnitt Beruflich Fuß fassen will in 1 - 2 Jahren.

Lg Robert

Prozessor, PC

Meistgelesene Fragen zum Thema PC