Laptop lässt sich nicht einschalten?

Hi! Ich habe hier einen Laptop, genauer gesagt ist es ein HP Probook 6560b. Sollte er ursprünglich einfach auf dem Müll landen, konnte ich es davor noch retten.

Um hierüber ein paar mehr Informationen zu geben als einfach in der Art zu sagen "Es funktioniert nicht", was wohl kaum jemanden helfen wird: Bei dem Laptop fehlte die WWAN-Karte, das Modem, der RAM und die Festplatte. Innen lagen außerdem ein paar Schrauben rum, die jedoch nicht vom Laptop selbst kamen. Bei den drei ersteren Dingen kann ich sagen, dass diese ziemlich sicher alle einfach aus den Steckplätzen gerissen wurden. Bei einem der RAM-Steckplätze nämlich war eine Halterung vom Board gelöst (was nicht weiter schlimm sein sollte, da dies ja wirklich nur die Halterung war, die sich recht einfach sogar wieder befestigen ließ), beim Modem hingegen steckte noch ein Stück der Karte im Steckplatz. Die Pins sehen soweit allerdings noch alle in Ordnung aus. Ich habe mir also erstmal einen RAM für den Laptop besorgt, rein gesteckt, Power-Button gedrückt: Nichts passierte. Also wirklich absolut nichts. Der Laptop blieb aus, nicht mal der Lüfter zuckte auch nur. Ich kenne Notebooks, bei denen man den Power-Button eine Zeit lang gedrückt halten muss, auch das habe ich probiert, beides viele Male - Es passierte nichts. Ich habe also daraufhin mal das Netzkabel angeschlossen und dieses eine Stunde dran gelassen, immerhin hätte es ja sein können, dass der Akku einfach komplett leer ist, aber auch das brachte nichts. Daraufhin den Akku entfernt und nur mit dem Netzkabel getestet, wieder kein Lebenszeichen. Ich stellte lediglich jedes Mal fest, dass von dem Mainboard selbst ein permanent deutlich hörbares fiepen kommt, sobald das Netzteil angeschlossen ist, also völlig tot scheint er zumindest ja noch nicht.

Und das ist es, was mich überhaupt dazu bringt, diese Frage zu stellen, da ich den Laptop noch nicht ganz aufgeben will: Hat jemand eine Idee, woran dies liegen könnte?

Ich habe nun schon probiert: Zwei unterschiedliche RAM-Module (das waren 2x 4 GB Samsung M471B5273DH0-CH9, wobei ich sogar beide jeweils separat probiert habe, in beiden unterschiedlichen Steckplätzen); Alles vom Mainboard getrennt, außer den RAM, die CPU, den CPU-Kühler und natürlich den Akku; Einen Ersatz-Akku und ein Ersatz-Netzteil (beides sogar jeweils separat). Mittlerweile denke ich ja, dass etwas mit dem Mainboard selbst nicht in Ordnung ist, denn ich denke mal nicht, dass der Laptop wegen fehlendem WWAN- und Modem-Modul und fehlender Festplatte wirklich vollständig streikt, doch vielleicht liege ich auch falsch und / oder es ist ein ganz einfach zu lösendes Problem und es wäre ja irgendwo schade, den Laptop jetzt einfach aufzugeben, obwohl es am Ende doch vielleicht so einfach gewesen wäre. Ein neues Mainboard jedenfalls würde sich nicht lohnen, da man diesen Laptop bei eBay schon komplett und funktionierend ab ~100€ bekommt, manchmal sogar günstiger und ein gebrauchtes Mainboard würde 60€+ kosten.

Notebook, Hardware, Computer, PC, Laptop, Mainboard
Lüftung eines neuen HP-Laptop normal?

Hallo,

ich habe mir einen neuen HP-Laptop zugelegt (16GB Ram, 512GB SSD, AMD Ryzen 7 5700u mit Radeon Graphic, 8 Kerne 16 intelligente Kerne) und hätte eine Frage zur Lüftung. Kurze Beschreibung:

Ich starte den Laptop, man hört von der Lüftung garnichts, so wie es sein sollte und alles wunderbar. Starte ich jetzt zB den Suchlauf meines Virenprogramms, oder eine Schachengine auf 1 der 16 Kerne, oder aber ich lasse Dota2 laufen, ist die Lüftung durchgängig(!) zu hören. Im speziellen bei Dota2 auf den niedrigsten Einstellungen läuft die Lüftung sobald das Programm gestartet wird, wird ein Spiel gestartet läuft die Lüftung durchgehend auf höchster Stufe. Nach vielleicht einer Stunde ist der Laptop zwischen den über der Tastatur befindlichen Lüftungsschlitzen und Monitor sehr heiss.

Zum Vergleich: Ein Kollege hat einen fast identischen Laptop, die Lüftung ist hier aber wenn überhaupt mal für 10 Sekunden zu hören bei anderen ähnlich alten Games und danach geht sie wieder aus.

Ich habe bereits Windows 11 auf neuestem Stand sowie ein BIOS Update gemacht, ohne Besserung. Das Herabsetzen der Prozessorleistung von 100% auf 90% verschafft Besserung zB beim Virenprogramm, nicht aber bei aufwändigeren Softwares wie Dota2. Da ich eine defekte Platine vermutete, habe ich einen 1zu1 Austausch des Laptops beim Verkäufer durchgeführt, mit dem neuen Gerät selbes "Problem".

Ein paar werte aus dem Task manager während zB Dota 2: Stromverbrauch sehr hoch, CPU: 8-10% Arbeitsspeicher knapp 2GB, GPU ca 8-18%, teilweise sogar Lags trotz dieser soliden Hardware.

Frage also: kann sowas "normal" sein bzw. was kann ich noch unternehmen?

PC, Laptop
Laptop überhitzt stark, was tun?

Hallo,

zu Weihnachten habe ich einen neuen Laptop, den MSI Gf65 Thin (10UE-268) geschenkt bekommen. Verbaut sind:

CPU: Intel Core i7-10750H

GPU: NVIDIA GeForce RTX 3060

Mir ist aufgefallen, dass der PC beim zocken sehr heiß wird und habe mir deswegen die Anwendung Core-Temp heruntergeladen um die Temperatur der CPU einzusehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Laptop schon im Idle bis zu 60°C erreicht, wenn ich anfange zu zocken, steigen die Temperaturen auch hoch bis zu 80°C. Das ganze passiert auch bei Auslastung von <30%. Manchmal heizen sogar manche Kerne bis zu 99°C, wenn die Auslastung zwischen 70% und 100% liegt. Die Anwendung Core-Temp markiert die Temperaturzahlen rot, was vielleicht für eine zu hohe Temperatur spricht, die dem Laptop schaden könnte. Durch die Hitze wird auch die Tastatur ziemlich warm, was mich allerdings nur sehr wenig stört und evt. Gewöhnungssache ist.

Als ich mich informiert habe, ist rausgekommen, das so unglaubliche Temperaturen schwerwiegende Folgen haben können, weshalb ich nach Lösungen suche. Da der Laptop neu ist, denke ich nicht das die Lüfter verstaubt sind, sie haben auch ausreichend Platz um Frischluft einzusaugen. Allerdings werden die Lüfter unangenehm laut und wenn ich bei Freunden zocke, ist das schon fast ein bisschen peinlich, wenn der Lüfter so pustet.

Die GPU bleibt währenddessen bei etwa 70°C, was ich noch für Akzeptabel halte, aber auch sie heizt manchmal 85°C was ich als schädlich empfinde.

Was meint ihr, was kann ich tun?

Computer, PC, Laptop, Probleme, Hitze
2 Monitore am Laptop anschließen, um insgesamt 3 Monitore (inkl. Laptopbildschirm) benutzen zu können?

Hallo an alle,

ich kenne mich nicht so gut aus und wollte mal fragen, ob es möglich ist 2 Monitore anzuschließen an meinen Laptop (HP Pavilion x360 13-U103NG) mit den Specs:

  • Prozessor: Intel® Core™ i5-7200U (2,5 GHz, bis zu 3,1 GHz, 3 MB Cache, 2 Kerne)
  • Arbeitsspeicher: DDR4-2133 SDRAM, 8 GB (1 x 8 GB)
  • Grafikkarte: Intel® HD-Grafikkarte 620
  • Anschlüsse: 1x HDMI; 1x USB 2.0; 2x USB 3.1

Dabei möchte ich natürlich keine Duplikation der Bildschirme (also, dass es mir 2x mal das Gleiche anzeigt auf 2 Bildschirmen), sondern eine Erweiterung (jeder Bildschirm beliebig). Heißt also, ich würde gern inklusive des Laptop-Bildschirms, welchen ich nach wie vor benutzen möchte, also insgesamt 3 Bildschirme gleichzeitig verwenden können.

Daher meine Fragen:

  1. Packt das mein Laptop? Ist rein für Office Verwendungen, also ich zocke nicht mit dem Teil oder mache irgendwelche anspruchsvollen Bildbearbeitungen.
  2. Da ich nur 1 HDMI Anschluss am Laptop habe, besteht die Möglichkeit über einen Adapter von USB zu HDMI bspw. den zweiten Monitor anzuschließen und so eine Erweiterung zu schaffen oder brauche ich hierzu eine Docking Station?
  3. Da einer der Monitore nur eine Auflösung von 1680x1050 hat (Hyundai W220D) & der andere 1920x1080 (MEDION Akoya X55088) und mein Laptop eben auch 1920x1080 (also FHD) hat, stellt das ein Problem dar? Natürlich haben beide einen HDMI Anschluss und ich weiß auch, dass es sehr ungünstig für das Auge oder Gehirn ist unterschiedliche Auflösungen zu benutzen, aber wollte trotzdem mal fragen, ob es rein technisch möglich ist.

Würde mich über eine rasche und hilfreiche Antwort wirklich sehr freuen!

Laptop, Monitor
Zahlen, Buchstaben, Wörter und Texte werden am Desktop farbig, geschwärzt, verschwommen, schattiert und oder überhaupt nicht angezeigt. Was kann ich tun?

Moin,

ich habe Probleme, weiß aber nicht, ob es Probleme am Betriebssystem bzw. Desktop ist, oder ob es am Bildschirm, Grafikkarte oder an den Kabeln liegt.

Die Zahlen, Buchstaben, Wörter und Texte werden am Desktop farbig, geschwärzt, verschwommen, schattiert und oder überhaupt nicht angezeigt.

__________

Vorweg: Manchmal tauchen die Probleme gleichzeitig oder vereinzelt auf, deswegen „und oder“.

Problem 1:

  • Die Titeln bei den Tabs und die URL Suchen werden an manchen Tagen manchmal und an anderen Tagen öfters nicht angezeigt und oder einige Buchstaben werden nicht angezeigt. Nur wenn man mit dem Mauszeiger drüber zeigt, sieht man die Titeln der Tabs und die URL-Suchen wieder.

Problem 2:

  • Manche Buchstaben in den Titeln und Google-Suchen werden manchmal komplett pink, rot und oder neonblau angezeigt.

Problem 3:

  • Beim hoch und runter scrollen werden wenige und oder viele einzelne Buchstaben, ganze Wörter und oder Texte in Google Suchen und in Webseiten verschwommen, geschwärzt, farbig und farbig-schattiert in pink, grün, rot, neonblau und oder überhaupt nicht angezeigt.

Problem 4:

  • Beim Scrollen wird manchmal das komplette Bildschirm für 1-2 Sek. grün.

Problem 5:

  • Vereinzelte Buchstaben, Wörter und oder ganze Texte sind in Google Suchen und oder in Webseiten manchmal grün oder pink umrandet.

__________

PC-Infos

Windows 10 Education

Prozessor: AMD PRO A12-9800 R7, 12 COMPUTE CORES 4C+8G 3.80 GHz, 4 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en)

RAM: 8,00 GB (7,43 GB verwendbar)

Systemtyp: 64-Bit-Betriebssystem, x64 basierter Prozessor

Grafikkarte: AMD Radeon R7 Graphics

Bildschirm: Iiyama Prolite E2483hs

__________

Woran könnte das liegen?

Internet, Desktop, Betriebssystem, Grafikkarte, CPU, Computer, PC, Internetseite, bildschirm, Grafik, Informatik, IT, Laptop, Technik, Website, Windows 10
Ist Wasserschaden am Laptop noch zu retten?

Hallo,

Kurz vorab, ich kenne mich nicht mit Notebooks aus, also bitte zeigt ein wenig Verständnis....

Also hier was passiert ist: Gestern Nachmittag ist mir etwas Wasser während dem Lernen auf die Tastatur meines Laptops (Medion Akoya Modell) gekippt. (Er war nicht mit dem Kabel ans Stromnetz angeschlossen.) Da es wirklich nicht viel war habe ich es einfach abgetrocknet und habe versucht im Stress den Rest meiner Notizen zu retten. Ich weiß, dass es komplett dumm war, aber ich habe den Laptop nicht komplett ausgeschaltet, sondern einfach nur zugeklappt; ich habe einfach nicht richtig nachgedacht und wie gesagt es war wirklich nicht viel Wasser.

Nun, so wollte ich heute weiter machen, aber er ging nicht mehr an. Erst dann habe ich mich an den Wasserunfall erinnert und habe in Panik (zum ersten Mal in meinem Leben) den Laptop hinten aufgeschraubt. Ich persönlich konnte da nichts ungewöhnliches erkennen (es war alles trocken, so weit man das fühlen und sehen konnte), aber ich kenne mich ja damit auch nicht aus. (Den Akku habe ich versucht herauszunehmen, aber es hat nicht wirklich funktioniert, also habe ich es lieber gelassen, bevor ich es noch schlimmer mache...)Ich habe den Laptop jetzt mal offen so zum trocken stehen gelassen.

Meine Frage ist: Ist es möglich, dass er nach ein paar Stunden/Tagen wieder funktioniert?? Ich weiß, es ist unmöglich eine Ferndiagnose zu geben, ich frage nur nach Erfahrungen mit solchen Situationen. Mit meinem Handy hatte ich vor ein paar Jahren eine ähnliche Situation, da ging es wieder, aber ich weiß nicht, ob sich das auch auf Notebooks übertragen lässt.

Vielen Dank am alle, die sich die Mühe machen, mir zu helfen!

Notebook, Laptop

Meistgelesene Fragen zum Thema Laptop