Neztwekumstellung?

Hallo Jungs

Ich hätte da mal so eine Frage. Ich wechsle demnächst den Provider. Das Internet hat dann eine Internet-Bandbreite von 10GB. Ich müsste dann die Patchkabel (aktuell Kat 6) und die Netzwerkkarte ersetzen.

Beim Recherchieren sind mir diese zwei Netzwerkarte (10GB Kapazität) ins Auge gefallen. Sie sind im Preis auch ziemlich erschwinglich. Die QNAP-Karte hat sogar eine Dual Port.

Zyxel XGN100C 10G RJ45   

Zyxel XGN100C 10G RJ45 - Studerus AG

+

QNAP QXG-10G2TB           

QXG-10G2TB | Zwei 10GbE-Ports, unterstützt bis zu fünf Geschwindigkeiten (10GbE / 5GbE / 2,5GbE / 1GbE / 100MbE) und maximiert Ihre NAS- und PC- Netzwerkkonnektivität. | QNAP

+

Patchkabel RJ45

Suchergebnisse für cat 8.1 - CDZ (netzwerk-kabel.ch)

Natürlich kommen noch die Patchkabels RJ45 der Kat 6a und/oder höher noch dazu. Wahrscheinlich werde ich mir die der Kat 8 oder 8.1 nehmen. Ja ich weiss, sie sind für den Heimgebrauch eher sagen wir überdimensioniert. Sie sind im Preis nicht viel teuer als die mit der Kat 6a oder 7 (benutzen momentan die Kat 6). Da sag ich mir, wenn schon denn schon.

Frage 1: Was haltet Ihr von diesen beiden Netzwerkarten und Patchkabels?

Frage 2: Beim durch Lesen der Spezifikation

(siehe Link QXG-10G2TB | Hardware-Spezifikationen | QNAP)

ist mir unter der Rubrik "Anschluss und Kabel - RJ-45" CAT-6-Kabel aufgefallen. Die hat eine Kompatibilität bis zur Kategorie Cat6a). Wenn ich also eine Patchkabel der Kat7 anschließe, wird sie dann als Kat7 auch erkannt? Oder sollte ich mir lieber eine Netzwerkkarte die Kat7 (und aufwärts) unterstützt holen. Netzwerkkarten sind nicht gerade billig. Eine mit Duals Ports sollte es dann schon sein.

Eure Meinung ist gefragt.

Ich bin auf Eure Hilfe angewiesen.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus

Grüsse BlackYOMC

Netzwerk, Hardware
Massive Performanceeinbußen nach "Upgrade"?

Moin Leute,

Vor drei Tagen kam ein Paket vom Elektronikhändler meines Vertrauens an, dass mein Leben verändern sollte: Eine RX 6700XT sollte meine massiv veraltete GTX 580 ersetzen. Nebenbei wurde auch eine M.2 (Samsung 970 Evo Plus 1TB) bestellt, die die bisherige HDD überbieten sollte, aber irgendwie ist mein PC jetzt zum Zocken ungeeignet

Zur Vorgeschichte: Meinen PC habe ich Ende 2017 / Anfang 2018 zusammengestellt, damals war er durchaus adäquat. Er besteht aus:

  • Mainboard: MSI B350M Mortar Arctic
  • CPU: AMD Ryzen 5 1500X
  • RAM: 2x DDR4 2400 4GB CL-15
  • HDD: Seagate Barracuda 2TB ST2000DM008
  • Netzteil: Inter-Tech Argus 720

Als GPU war lange eine R9 390 drin, nach ihrem Tod vor einem Jahr (Chipkrise) hat das Geld nur noch für eine GTX580 gereicht, die jetzt ersetzt wurde. Die HDD wurde formatiert, Ein 10 auf der M.2 installiert und die HDD sollte jetzt nur noch als Speichererweiterung dienen. Für Filme, Musik, etc. ist sie ja noch schnell genug. Die Treiber für CPU, GPU und Mainboard wurden natürlich installiert. Mit der GTX580 hab ich bis vor einer Woche noch Half Life 2 gezockt, was absolut flüssig auch auf hohen Einstellungen lief (Das Spiel ist halt auch sechs Jahre älter als die GraKa). Jetzt mit dem neuen Setup bekomme ich einstellige FPS bei HL2, bei anderen Spielen ist es ähnlich düster. Ich hab HL2 sowohl auf der HDD als auch auf der SSD installiert, in beiden Fällen war es eine Diashow sonder gleichen. Das Minimum waren 3 fps. DREI! Was habe ich falsch gemacht, dass mein PC ein Spiel aus dem Jahr 2004 nicht mehr packt? Windows läuft absolut flüssig, aber während HL2 läuft, hab ich laut Task-Manager eine CPU-Auslastung von über 90%, fast ausschließlich durch HL2. Ich verstehe es nicht. Hat die Änderung HDD zu SSD eine Mehrbelastung der CPU zur Folge? Falls ja: Kann das so signifikant sein?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten!

Performance
PC startet nach XMP Aktivierung nicht mehr/ DRAM leuchtet auf dem Mainboard?

Seitdem ich im BIOS XMP für den RAM aktiviert habe, startet mein PC nicht mehr bzw. der Bildschirm bleibt schwarz und die angeschlossenen Geräte bekommen keinen Strom mehr.

meine Konfiguration:

  • Aorus B450 Elite rev.1.0
  • Ryzen 5 3600X
  • G.Skill Aegis 2x 8192 MB DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
  • Zotac Gaming RTX 2070 Super AMP

Da ich festgestellt habe, dass mein RAM nur auf 2133 mhz läuft habe ich XMp aktiviert um ihn auf 3200 MHZ zu bekommen.
Eigentlich wollte ich meine CPU auf einen Ryzen 7 5800X aufstocken und habe deshalb mein BIOS auf die Version F54 geupdatet. Vor dem BIOS Update hatte ich bereits XMp aktiviert und der PC lief problemlos. Anscheinend wurde es durch das Update zurückgesetzt.

Ich musste auch den Secure Boot wieder neu aktivieren. Könnte das Vlt auch das Problem sein?

Beim starten des PC drehen die Lüfter erstmal sehr schnell. Dann leuchten die Leuchten: VGA ( ganz kurz), CPU ( kurz), DRAM ( ca 5 sek) in dieser Reihenfolge am Mainboard ständig hintereinander in Dauerschleife. Auch die Lüftergeschw. variiert ständig von schnell zu langsam in dauerschleife.

Was ich bereits getan habe:

  • RAM-Riegel umgebaut (also andere Slots), jeweils nur mit einem Riegel getestet
  • Ohne Grafikkarte probiert ( immernoch selbes Problem)
  • CMOS-Reset, BIOS Batterie gegen eine neue ersetzt
  • Alle Teile auf mögliche Beschädigungen überprüft/ Kabelanschlüsse überprüft

Wäre für jeden Rat dankbar.

RAM, PC, PC-Hardware, PC-Problem
Windows 10 update, bzw. upgrade verhindern, wie geht das?

Hallo liebe Community

Nachdem mein alter PC den Geist endgültig aufgegeben hatte, sah ich mich genötigt, mir einen neuen Rechner zuzulegen.

Vorinstalliert war natürlich Windows 10, bzw. der Typ im Laden hat mir alles eingerichtet, sodass mich die blöde Cortana nicht mehr nervt, ich kein Passwort brauche, wenn ich den Laptop hochfahre...nun ja, halt alles was man als computeruninteressierte Person als schwierig oder problematisch empfindet. Ist wie beim Autofahren, mir reicht es, wenn ich von A nach B komme und das Auto wenig Nebenkosten verursacht- fertig! Ich weiß zwar, dass es einen Vergaser hat, aber wo der sitzt und was genau der tut ist mir wurscht, solange es funktioniert!

Das erwarte ich auch von meinem Laptop!

Da sich Windows 10 automatisch updatet, egal ob ich das will oder nicht, bin ich gerade ziemlich angepisst!

Nach dem letzten mal ging nämlich garnichts mehr- einschließlich der Selbstreparaturfunktion. Wiederherstellungspunkt? Ging auch nicht!

Da ich eine Spiegelung des Systems gemacht hatte, bevor ich irgendwelche eigenen Sachen auf dem Rechner gemacht hatte, lag also das nackige Windows bereit, jungfräulich wie am ersten Tag, und hat den Laptop immerhinm wieder zum Laufen gebracht. Meine anderen Daten alle futsch!

Das soll mir nicht noch einmal passieren.

Natürlich meckert Windowas jetzt rum, weil es nicht aktuell ist. Ich will aber nichts aktuelles! Ich will dass der Laptop so bleibt, wie er jetzt ist!

Ich spiele ein bisschen im Internet (keine aufwändigen Sachen), bin bei GF und will an meine E-Mails- mehr brauch ich nicht! Mehr will ich nicht! Und wenn der Sch... nochmal abkackt, dann klatsch ich die Kiste an die Wand und will kein INternet mehr und gut! (So, genug gejammert und gemeckert...)

Was muss ich tun, um diese Selbstaktualisierung auszuschalten?

Windows 10
Internetabrüche und niedriger Download, was tun?

Guten Morgen,

ich bin Vodafonekunde mit einem CableMax Vertrag (1000 Mbits).

Leider kommt bei mir oftmals nicht das an, was eigentlich sollte. Weder Download noch Upload sind mal über einen längeren Zeitraum stabil. Im Durchschnitt habe ich vielleicht nen Download in Höhe von 650 Mbit/s

Laut Vodafone kann man bis zu meiner Fritzbox 6660 nichts negatives erkennen.

So ganz glauben kann ich das nicht, wenn ich google betätige und alle Störungen bei Vodafone aufrufe.

Jedenfalls ist download und upload nicht das größte Problem.

Meine Internet Verbindung unterbricht in unregelmäßigen Abständen für wenige Sekunden. Entweder ist diese dann wieder da oder kommt kurz wieder um dann wieder abzubrechen.

Ich kann weder Onlinegames spielen noch selbst auf Twitch streamen.

In der Übersicht meiner Fritzbox stehen unter Empfangsrichtung: 1126,6 Mbit/s und

Senderrichtung ist 52,5 Mbit/s.

Ich gehe fest davon aus, dass es nur an Vodafone liegt, da ich vorher mit der Telekom keine Probleme ausser höhere Paketverluste hatte.

Bei Vodafone sind Paketverluste von über 50 % ebenfalls Programm.

Meine Technischen Daten:

Mainboard: Asus Rogstrix x570-F Gaming

CPU: AMD Ryzen 9 5900x, 32 GB Ram, Corsair Vengeance Pro LED

Windows 11, 64 Bit.

Festplatte: 2 x 1 TB Samsung 970 Evo

Mein LAN-Kabel ist ebenfalls brandneu und hat keine Schäden, ist auch CAT6 und somit Gigabit geeignet.

Wäre über Hilfe dankbar

Vodafone, Internetverbindung
USB Stick in GPT zum Windows to go drauf zu installieren?

Hallo Computerfrage - Community,

ich möchte ein Windows to go USB Stick erstellen, da es mit Rufus und noch ein Tool zum erstellen von Windows to go, nicht geht(bleibt beim installieren stehen),

denke ich mir , da ich schon andere 3 USB Stick´s und 2 ISO Dateien versucht habe, das der USB Stick im GPT statt im MBR Format sein muss.

Wenn ich ihn mit DISKPART konvertieren will, wird ein Fehler angezeigt(siehe Screnshot), sonst bei meinen anderen 3 USB Stick´s ging es so zu machen.

Als ich es bei den anderen USB hin bekam, konnte die Partition nicht active werden, da es nur im MBR Format geht.

Es ist so unter Windows 10 Home 21H1 64 Bit.

was muss ich / man wo machen, um ihn nach GPT zu konvertieren(oder Windows to go drauf zu installieren(nicht bei der Installation stehen bleibt)?

Und kann man, wenn man eine MBR Partition active macht und sie nach GPT bleibt sie dann active?

Oder wie kann man sonst eine GPT Partition active machen?

Neu: Ich habe es selber raus bekommen, und zwar habe ich statt Rufus mal Wintousb versuht, damit wurde er erfolgreich

Aber wenn ich davon jetzt boote, dauert es über 35 Minuten(ich schaltete mein Computer aus, weil ich am Computer was machen wollte),

warum dauert es so lange, bei ein neues/frisches Windows?

@Odie0506, es geht bei mir auch mit der Home Version, denn ich habe es auf ein anderen USB Stick hin bekommen.

Neu 2 :Ich habe jetzt den USBStick nicht mehr, habe mir zur/aus Sicherheit gleich mehr als 1 gekauft.

Vielen Dank für eure Antwort.

LG Marvin

Spiele stürzen abrupt ab aber alles andere läuft, wieso?

Hallo, ich habe seit gestern meine Strix 3080 OC 12Gb LHR GPU und sie sofort eingebaut. Bevor ich mein Problem beschreibe, hier die Liste mit meinen PC build.

I9 10900k

Strix 3080 OC 12Gb LHR

Strix z490 E Gaming

Vengeance RGB Pro 3000mhz

Samsung 980 m.2 ssd

Strix 360mm LC RGB AIO

Corsair RM850x 80+ Gold

In einem Monat werde ich mir die ersten Spiele mit dem release von FIFA 23 kaufen. Ich wollte den PC natürlich schon vorher an Spielen testen, da ich ursprünglich von der Playstation komme. Ich erkläre das Problem am Beispiel von Fortnite BR. Ich habe den Epic Games Launcher usw. Das Spiel ist installiert und ich bin im Menü. Alles funktioniert super. Im Menü und in der Pre-lobby sowie im Battlebus. Aber sobald ich aus dem Battlebus steige friert innerhalb von 1-2 Sekunden der Bildschrim ein. Maus und Tastatur reagieren nicht. Bleibt nur noch der Ausknopf. Oder das Spiel schmiert wie gewohnt ab und es werden mir Fehlermeldungen von Epic Games Launcher angezeigt, in denen nichts Steht. Es sind 2 Verschiedene Wege wie das Spiel abstürzt. In Star Wars Jedi Fallen Order ist 5-6 Minuten nichts passiert. Da Spiel lief flüssig und ich war gerade dabei mich halbwegs mit der Steuerung bekannt zu machen. Auf einmal Schmiert das Spiel auch ab, und ich bekomme eine Fehlermeldung von Origin.

Der PC und die Beleuchtung schalten sich beim Crash nicht ab. Es ist vorgekommen das der PC sich bei Entlisted oder auch Gensin Impact eingefroren ist oder sich von Selbst neu gestartet hat wobei die Beleuchtung Lüfter etc. nicht eine Sekunde aus waren.

Ich habe mir 4 6+2 Pin PCIe Premium Kabel passend zu Netzteil von Corsair gekauft und natürlich alle drei Slots an der GPU benutzt. Allerdings habe ich am Netzteil nur 2 Mögliche Slots für 8 Pin Kabel unter den Slots für Perepherie frei. Das dritte habe ich in einen von beiden 6+2 & 4x4 CPU Slot gesteckt, den ich nicht für die CPU selbst genutzt habe. Ist das ein Fehler und deswegen die Stromversorgung vielleicht nicht stabil? Wobei ich mir das nicht vorstellen kann. Da der PC ja nicht aus geht. Liegt es an dem extra gekauften Kabeln?

Geforce Experience sagt das mein Treiber aktuell ist (V. 516.94)

Ansonsten läuft in Google Youtube etc. alles normal. Mit dem hin und wieder auftretenden Spulenfiepen beim Starten von Videospielen habe ich mich auch schon abgefunden. aber ansonsten ist nichts was irgendwie aufällig ist.

Nur bei Spielen stürzt es ab.

Ich werde mich auch mit dem ASUS support in Kontakt setzten und ggf. bei meinem lokalen PC Laden erkundigen.

Ich bitte um hilfe.

mfg

Grafikkarte, Hardware, PC, Gaming, Spiele, absturz, Nvidia

Beliebte Themen