Ip Adressenkonflikt entfernen?

Hallo,

und zwar habe ich ein Problem mit meine IP oder mit meinem Netzwerk.

Ich habe früher immer einen Internetstick gehabt, wo ich immer einen IP-Adressenkonflikt bekommen habe (2 weitere PCs sind im selben Netzwerk).
Also hatte ich im Internet recherchiert und hatte irgendwo gelesen, dass das Problem weg geht, wenn man eine feste IP Adresse eingibt.
Habe ich also gemacht und das Problem war auch gelöst

Nun hatte ich vor ein paar Tagen kurz einen anderen Internet Stick ausprobiert, der nicht funktioniert hatte. Also habe ich meinen alten wieder eingesteckt und auf einmal bekam ich wieder den IP-Adressenkonflikt.
Dann habe ich mir gedacht: "Änderste die IP halt wieder" .

Doch, wenn ich jetzt eine feste IP einstelle habe ich gar kein Internet mehr.
Und wenn ich die IP halt automatisch beziehen lasse, bekomme ich jede halbe Stunde die IP-Adressenkonflikt Meldung und mein Internet ist dann für 2 Minuten weg.

Da ich in meiner Freizeit gerne League of Legends spiele, ist das echt eine Qual, da ich immer mitten im Spiel rausgeworfen werde.
Bin echt verzweifelt und habe keine Ahnung mehr, was ich tun soll

Bei der festen IP habe ich auf jeden Wert geachtet und den richtig eingegeben
IP-Adresse: 192.168.2.XX (Habe immer nur das "XX" geändert)
Subnetzmaske : 255.255.255.0 (Habe ich genau so wieder eingegeben)
Standartgateway: 192.168.2.1 (Habe ich auch genauso eingegeben)

Hat irgendjemand eine Ahnung was ich noch machen kann? Oder habe ich nur einen kleinen Fehler gemacht?

https://abload.de/img/unbenannt7ms48.png

Netzwerk, IP, Ip-Adresse, Kein Internet
1 Antwort
Netzwerksicherheit für eigenen PC im Seniorenwohnheim?

Hallo,

kann man dem Netzwerk im Seniorenwohnheim vertrauen oder Sicherheitseinstellung "öffentliches Netzwerk"?

Meine Mutter zieht in eine Wohnung ins Seniorenwohnheim. Das Heim hat eine (analoge?) Telefonanlage, an die alle Wohnungen angeschlossen sind (d.h. gemeinsame Rufnummer mit einer separaten Durchwahl für jede Wohnung).

Die LAN-Internetanbindung erfolgt in jeder Wohung über ein DSL-Modem (SMC7801A/VCP), also vermute ich so:
Internet -> Router -> Telefonanlage -> viele DSL-Modems -> je Modem 1 Computer

Firewall: Wahrscheinlich ist die Telefonanlage des Heims mit einem Router ins Internet verbunden, der eine Firewall hat. Somit sollten die Endgeräte gegen Angriffe von außen abgesichert sein. Allerdings kann man doch den Computern (Endgeräten allgemein) der Heimverwaltung bzw. der anderen Bewohner nicht trauen. Wer weiß, was dort auf den Geräten passiert und ob über Sicherheitslücken (z.B. ungesicherte WLAN-Nutzung) Computer im Heim infiziert werden. Die Malware könnte doch auf den Computer meiner Mutter übergreifen, sodass die Firewall des Heims nichts nützt. (Auf dem Computer selber ist natürlich eine Firewall, aber zurzeit ist der Computer-Login noch nicht mal passwortgeschützt ...)

Frage: Kann man den Computern im Netzwerk eines Seniorenheims trauen und unbeschwert "Heimnetzwerk" im eigenen Computer einstellen? Oder muss man "öffentliches Netzwerk" einstellen (dann gehen manche Email-Anhänge nicht? VPN in andere Netzwerke nach außen nicht?)? Muss man einen Router/Firewall zwischen das DSL-Modem und den Computer hängen?

Wie machen das andere Menschen im Seniorenheim, die Internet nutzen??

Herzlichen Dank für Eure Hilfe im Voraus! Eure Martina

Netzwerk, sicherheit, senioren
2 Antworten
Ubiquiti Netzwerk richtig aufbauen?

hallo wie oben schon gesagt möchte ich gerne mit ubiquiti ein heim netzwerk aufbauen. mein Hauptziel ist es das ich bei uns im garten wlan habe. leider kann ich da wir im Altbau wohnen nur sehr schwer lan kabel legen daher müsste alles möglichst über wlan funktionieren. momentan kommt das Signal von der fritzbox meines onkels über ein lan kabel zu unserem d-lan Router, dieser verteilt das Signal auf den pc meines Vaters, den pc meiner mutter und auf einen Ubiquiti UniFi AP um auch in der ganzen Wohnung wlan zu haben. das funktioniert auch alles wunderbar.

jetzt möchte ich aber das Signal von dem Ubiquiti UniFi AP weiterleiten zu der Wohnung meiner oma über uns und von dort aus auf ihren Balkon. von dem Balkon möchte ich dan eine P to P Verbindung in den garten Schafen Entfernung ca. 400-500 meter in unserer garten Hütte möchte ich dan einen weiteren Ubiquiti UniFi AP betreiben um auch eine Flächen deckende Verbindung zu haben. meine frage ist jetzt is das ganze ohne lan kabel mach bar also nur immer das wlan signal verstärken oder nicht und wen ja welche Komponenten brauche ich ?

mein momentaner plan ist das ich bei meiner oma einen weiteren Ubiquiti UniFi AP installiere und diesen als repeter einsetze wen das geht. auf dem Balkon möchte ich dan eine Ubiquiti NanoStation Loco M2 aufbauen (falls diese P to P unterstützt hab da noch nichts genaues gefunden) welche dan das Signal von dem Ubiquiti UniFi AP in den garten schickt an der garten Hütte möchte ich dan nochmal eine Ubiquiti NanoStation Loco M2 montieren welche das Signal empfängt und an die Ubiquiti UniFi AP in der garten Hütte weiter leitet. ist das so mach bar oder geht das auch einfacher? meine Lösung wäre auch ziemlich teuer also wen jemand einen biligeren weg kennt immer her damit .

kann ich die Ubiquiti NanoStation Loco M2 überhaupt als repeter nutzen oder geht das nur mit einem lan kabel ?

Netzwerk, heimnetzwerk, WLAN
1 Antwort
Internet geht, Ping nicht?

Hallo an alle,

Ich habe neuerdings das Problem, dass meine Pingtests nicht mehr laufen wie sie sollten.

Wenn im cmd "ping google.de" eingebe bekome ich nur Timeouts zurück. Wenn ich aber ein "www" davorsetze, also "ping www.google.de" bekomme ich wieder einen ping. Bei google.com und gmx.net und anderen Websites funktioniert ganz normal, also auch ohne "www". Außerdem kann ich meinen PC nicht nicht von einem anderen Gerät in meinem Netzwerk anpingen. Allerdings kann ich alle Geräte in meinem Netzwerk ohne Probleme von meinem PC aus anpingen. Ansonsten habe ich keine Probleme mit dem Internet.

Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Mein PC hat als einziger in diesem Netzwerk dieses Problem und ist auch der einzige der über ein LAN-Kabel an einen Repeater angeschlossen ist. Alle anderen Geräte sind über WLAN verbunden.

An der Firewall habe ich bisher noch nichts geändert.

Mein PC:

Der PC ist noch relativ neu. Ich habe die Komponenten am im Dezember 2016 bekommen und habe auch direkt das wichtigste eingerichtet. Als ich den PC eingerichtet hatte haben auch die Pingtests ganz normal funktioniert

  • Windows 10 pro
  • Motherboard: Asus Z170 Pro Gaming
  • Netzwerkadapter (Treiber ist aktuell): Intel(R) Ethernet Connection (2) I219-V (ist im Motherboard integriert)
  • Intel i7 6700 (4x 3,4Ghz)

sonstige Infos über den PC (wahrscheinlich unwichtig):

  • Gigabyte GTX 1070
  • 16GB DDR4 Corsair Vengance
  • 2TB HDD
  • 750W Netzteil (Corsair CS750M)

Danke für eure Hilfe im Voraus

Netzwerk, Internet, ping, Netzwerkadapter
2 Antworten
Die Echtheit dieser Windows Kopie wurde noch nicht bestätigt. Was tun?

Wie schon gesagt das steht halt unten rechts an meinem laptop und ich hsbe eigentlich ein desktop hintergrundbild aber des ist jetzt einfach schwarz.(habe windows7.neuer laptop) Habe eine kleine geschichte für euch bin ein nullchecker. 1.ich habe mir rocket league auf stram gekauft und runtergeladen für 20€ danach hiess es das meine mutter will das wir das wlan passwort ändern keine ahnung warum.dies hab ich dann getan doch da ich keine ahnung habe wie ich am laptop das neue wlan passwort eingebe ist das meine 2. frage denn wenn ich auf verbinden klicke komm ich nicht ins wlan da der laptop immer noch versucht mit dem alten passwort sich einzuloggen also wie komm ich mit meinem neuen jetzt rein? Ich würde jetzt halt gerne wissen wie ich des jetzt irgendwie bestätige das ich ganz normales windows habe und wie ich ins wlan reinkomme mit dem neuen passwort denn wie ihr deht gehts prima am handy deswgen schreibe ich gerade :) bei fragen bitte einfach stellen denn ich drücke mich manchmal schlecht aus.BITTE HILFT MIR.WÜRDE GERNE WIEDER MEINEN LAPTOP NORMAL BENUTZEN!!!!Mit freundlichen Grüßen Daki der Asiate(jap kreativer name) FALLS IHR EIN BILD VON MEINEM DERZEITIGEN DESKTOP MIT DER NACHRICHT BRAUCHT KANN ICH ES EUCH SCHICKEN.(über whatsapp oder instagram facebook......)

Netzwerk, Windows 7, Laptop, WLAN, echtheitsprüfung
2 Antworten
Heimnetzwerk-Überwachung?

Hallo, vor ab, bevor ich meine Frage stelle : Ich habe KEINE böswilligen Absichten, es ist mein eigenes Heimnetzwerk & somit ist jegliche Aktion Legitim/Legal. Es ist wort wörtlich MEIN Netzwerk, nicht das Meiner eltern, meiner Frau o.ä. es Läuft auf Meinem Namen. somit habe ich jegliche Rechte. Nur für die Besserwisser unter uns. (Nicht böse gemeint !) Ich Möchte gerne das Gesamte Netzwerk Überwachen. "Big Brother is Watchig you" Ich Rede nicht vom Einfachen Datenfluss lesen, sondern vom Puren Sniffing. Ich möchte, dass Jegliche Daten wie evtl facebook, Amazon Messenger etc mitgeschrieben wird. Und dass Geräte auf wie mit einer Art RAT (Remote Admin Tool) laufen. Also, dass ich von meinem Laptop in mein Anderes Gerät schauen kann und machen kann wie ich lustig bin. Hintergrund ist folgender : Ich habe unzählige Geräte im Haushalt (Mein Vater schenkt mir des öfteren jegliche Medien Geräte, die im Geschäft als B ware liegen bleiben oder einfach nicht verkauft werden, über die Jahre sammelt sich da eine Menge an.) und diese möchte ich nicht alle reihe weg aufbauen und immer nach Links und Rechts huschen, wenn ich etwas brauche, somit brauche ich die Kontrolle. das Pure Sniffing beruht darauf, dass ich bei Bedarf schauen kann ob jemand aus meinem Haushalt an meine Geräte geht und meine Daten Missbraucht. Wir gebrauchen eine FritzBox und eigentlich alles außer 2 Tower (LAN), laufen über W-Lan. Ich hoffe, ihr könnt mir Weiterhelfen & Vielen Dank im Voraus. Nochmal, es sind keine Böswilligen Absichten dahinter, auch wenn der Gebrauch solcher art und weise Als "Hacken" oder "Cracken" angesehen wird oder wie auch immer, in meinem Netzwerk darf gerne Dunkle Materie Verwaltet werden, wenn jemand weiß wie ich da vor gehen soll, wäre ich sehr Dankbar. schöne Grüße

Netzwerk, Administrator, Fritz Box, remote
1 Antwort
Führt das PS4 & WLAN-Geräte gleichzeitig betreiben trotz 32.000 Internetleitung zur Überforderung?

Guten Tag liebe Beantwortenden, Leser und alle anderen,

ich bin Kabel Deutschland Kunde und besitze einen der alten Verträge, bei denen man separat ein Modem und ein dazugehörigen Router (D-Link DIR 615) bekam.

Nun zu meinem Anliegen: Während ich mit meiner PlayStation 4 online spiele (Destiny) und mich gleichzeitig im Sprachchat der PlayStation befinde kommt es oftmals zum Lag/Ruckeln, besonders in sog. Raids bei denen beispielsweise Einsatztrupps von bis zu 6 Personen herrschen. Testweise habe ich dann mal den Versuch gestartet an meinen WLAN-Geräten das WLAN abzuschalten (1 iPad Mini & 1 Smartphone). Nach dem Abschalten der WLAN-Funktion ist das spielen wieder spürbar besser.

Da ich aber von Freunden und Bekannten weiß, dass diese zum Teil nur 16k Leitungen haben und trotzdem mehr als 2 WLAN-Geräte im Betrieb haben, während sie zocken oder andere Bekannte Brüder noch seperat online zocken und der zweite Streaming-Seiten besucht, kann ich mir nicht vorstellen, dass es an meiner 32k Leitung liegt. Ich habe über WieIstMeineIP.de bereits zu verschiedenen Zeiten meine Leitung getestet (natürlich ohne etwas Großes laufen zu lassen) und komme auf 29k bis 33k.

Kann es nun sein, dass eventuell mein Router einfach aufgrund seines Alters oder warum auch immer überfordert damit ist so viele Informationsflüsse gleichzeitig zu bearbeiten? Liegt es doch an meiner 32.000 Leitung? Hilft ein neuer Router eventuell?

PS: Ich möchte ungern meinen Provider bitten mir einen neuen Router zuzuschicken, denn ich habe dadurch, dass ich den Vertrag schon vor längerer Zeit abgeschlossen habe damals wie oben erwähnt noch separat Router & Modem bekommen. Jetzt würden sie mir denke ich eine ihrer ollen All-In-One Kisten schicken, bei denen ich extra fürs WLAN zahle und die das steuern können. Zumal ich von den Routern eh nichts halte. Momentan kann ich ja gücklicherweise alles hinter das Modem hängen was ich möchte und würde dann zu einer Fritzbox oder einem Asus tendieren. Voraussetzung ist natürlich, dass das dann Abhilfe schafft.

PS die Zweite: Hoffe die Länge des Textes schreckt nicht ab, wollte aber detailliert sein, um die besten Antworten zu ermöglichen!

Vielen Dank für Antworten im Voraus!

Netzwerk, Router, WLAN, Internetverbindung, ping, Ps4, Bandbreite, Lagg, Latenz
1 Antwort
Häufige unregelmäßige Verbindungsabbrüche

Hallo computerfrage.net - Nutzer,

ich hoffe, Ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen:

Da mein altes Mainboard leider ausgetauscht werden musste, habe ich mir vor kurzem das "Asus Maximus VII Hero" zugelegt. Die Festplatte habe ich, um Treiberproblemen aus dem Weg zu gehen, direkt formatiert und das Betriebssystem (Windows 7 Home Premium) neu aufgespielt und alle Treiber ordnungsgemäß installiert.

Leider habe ich seit dem mit sehr häufigen Verbindungsabbrüchen zu kämpfen (das lustige Icon in der Taskleiste zeigt an, dass die Verbindung getrennt worden sei), die auch beim reinen Surfen im Netz stark in den Vordergrund treten.

Ich habe Windows ein weiteres Mal neu aufgespielt und nur die das Nötigste installiert (Sprich: Antivir und Co weggelassen), allerdings hatte ich selbst dann noch selbiges Problem.

Die angeschlossene Fritzbox zeigt keinen dieser Abbrüche in ihrem Ereignis-Log auf.

Derzeit bin ich sehr ratlos und es ist schlicht weg ärgerlich, ich weiß leider absolut nicht wo und wie ich ansetzen soll. Ich hoffe, dass es nicht schlicht an einem defekten Mainboard liegt sondern ich irgendeine Einstellung übersehen habe oder ähnliches.

Vielen Dank bereits im Vorfeld für die Mühe!

PS: Ich erinnere mich dunkel daran, schon einmal dieses Problem gehabt zu haben, wenn auch mit einem gänzlich anderem Rechner. Nur leider weiß ich nicht mehr, wodurch es sich damals hat beheben lassen.

Netzwerk, Windows 7, Mainboard, verbindungsabbruch
2 Antworten
Ping schwankt sehr stark

Hallo zusammen, da ich zur Zeit meinen PC etwas verbessern möchte fallen mir sehr viele Dinge auf, die so eigentlich nicht sein sollten. Vorhin, als ich ein neuest Spiel spielen wollte viel mir auf, dass mein Ping extrem schlecht ist.(teilweise über 600) Hab also mal etwas gegoogelt und gefunden, dass man in der reitstry 2 Werte verändern sollte und zwar in dem Unterordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Parameters und den Unterordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\Tcpip\Parameters\Interfaces habe dann PC neu gestartet und ein par Ping tests gemacht und mich erst gefreut, die ersten 3-4 Tests lag der ping bei ca 25. Doch dann beim nächsten test hatte ich über 500, beim nächsten waren es wieder ca 30, also war abwechselnd der Ping gut und dann wieder schlecht. Hab also die Werte wieder geändert und neu gestartet, jetzt sind die ping Werte beio ca 50 aber bei mehreren Tests habe ich dann sogar 600. Wie könnte ich es hinbekommen, dass der Ping ca gleich bleibt, denn sobald der Ping rauf geht fliege ich immer aus dem Spiel. Könnte es auch was mit meiner netzwerkkarte liegen, denn manchmal schaltet sie die sozusagen die verbindung aus (vor dem Zeichen, dass eine verbindung besteht ist ein gelbes zeichen mit Ausrufezeichen drin) Manchmal funktioniert es, wenn ich dann den Treiber deaktiviere und wieder aktiviere, manchmal hilf selbst das nicht, da hilft dann nur noch ein Neustart. hab schon problembehandlung gemacht --> nichts gefunden. habe mal den alten Treiber von der treiber Cd probiert --> nichts ändert sich. Habe dann den neuesten Treiber instaliert ---> es stürtzt manchmal immer noch ab. Falls es wichtig ist ich habe Onboard netztwerkkarte Auf dem motherboard Asrock h61icafe und die Karte heißt Atheros AR8151 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (NDIS 6.20) Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn es ist ziehmlich nervig wenn der Ping beim spielen voll hoch geht. MfG Jonas

Ps: Solltet ihr Rechtschreibfehler finden, dann dürft ihr sie behalten :)

Netzwerk, ping
2 Antworten
SYSTEM (!) : keine Verbindung zum "Laufwerk"

guten tag... :)

also....ich war aufgrund des problems schon in meiner schule beim zid.... (zentraler informatik dienst...).....die kennen sich eig mit solchen sachen aus, aber im endefekt hat nichtmal google funktioniert (notlösungsversuch^^)....

also.....es ist so....ich kann generell keine verbindung zu externen laufwerken vollständig aufbauen.... (zb lokaler rechner2 oder zum schullaufwerk (abgaben etc)/ schulkopierer)..... aber ich hab eine funktionierende internetverbindung.... :)

es ist auch so, dass der ping zu einer komponente (pc, laufwerk, etc...) zu 100% jedes mal funktioniert....also 4 von 4 empfangen....

auch ist es so, dass ein anderer rechner auf meinen laptop zugreifen kann (zb heimnetzgruppe).....

wenn man auf ein gerät im explorer unter "netzwerk" zugreifen will....erscheint diese meldung.....(anhang: bildproblemlaufwerke.jpg)

ich hoffe, ihr könnt mir helfen..... ...da die einzige lösung wäre, den laptop neu aufzusetzen....und das muss nicht sein....das weiß ich ;)

mit freundlichen grüßen, blindapple :)

ps: einfache lösungsversuche wurden schon ausprobiert....sowie: - ip änderungen - überhaubt im netzwerk- & freigabecenter fast alles ausprobiert - in den diensten gesucht

pps: kann das an einem windows update liegen? und ich habe windows 7.....sollt ich erwähen... :)

...und in der schule steht bei der meldung: unbekannter fehler :(

Netzwerk, Windows, Windows 7, System
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Netzwerk

Netzwerkschlüssel lässt sich nicht eingeben?

1 Antwort

Wie finde ich mein Netzwerkkennwort herraus?

2 Antworten

Drucker im Netzwerk druckt nicht mehr nach Routerwechsel

3 Antworten

PC findet keine WLAN-Verbindungen

5 Antworten

Netbook ohne LAN Anschluss, kann man LAN Netzwerk trotzdem irgendwie nutzen?!

4 Antworten

Kann es sein das eine MAC-Adresse doppelt vorkommt?

3 Antworten

Wann verwendet man Crossover-Kabel und wann Patch-Kabel?

2 Antworten

Ist eine LWL-Verkabelung im Heimnetz sinnvoll?

4 Antworten

Netzwerkkarte beim Laptop anscheinend defekt, kann ich da selber was machen?

3 Antworten

Netzwerk - Neue und gute Antworten