Whatsapp: wenn man ein einzelnes Gruppenmitglied blockiert, merkt er/sie es?

Hallo,

gerade habe ich das hier im Web gefunden: https://jailbreak-mag.de/whatsapp-gruppe-einzelne-mitglieder-sperren/

Da ich keine diplomatischen Verwicklungen hervorrufen möchte, meine Frage: s. o.

Hintergrund: seit einigen Monaten gibt es in unserer Familie ein Baby. Die jungen Eltern habe eine Whatsapp-Gruppe eingerichtet, in welche sie Fotos und neueste Entwicklungen des Babys posten. So weit, so gut. Die Eltern und das Baby sind auch sehr sympathisch und die Fotos schaue ich mir gerne an. Leider nerven einige andere Gruppenmitglieder (Oma, Opa, Onkel) mit den ewig gleichen tagtäglichen Kommentaren wie: "süüüüüß, sooooo süüüüüß". Oder es werden ellenlange Ketten aus den immer gleichen Smileys (5mal lachend, 3mal grinsend, 10mal küssend, 20 Herzchen) gepostet. Solche Kommentare sind für mich Zeitverschwendung und irgendwann nervt es auch. Ein Baby ist eine wunderbare Sache, aber deswegen brauchen ja nicht Erwachsene auf dem Niveau von Kleinkindern zu kommunizieren. Deswegen die Fragen: a) merkt es der/diejenige, wenn ich unter Whatsapp-blockierte Kontakte jemand hinzufüge? b) einer der Smiley-Fans gehört gar nicht zu meinen Kontakten, ist aber auch in dieser Gruppe. Müsste ich dessen Handynr. erst einmal zu meinen Kontakten hinzufügen und dann anschließend blockieren? Und er würde es nicht mehr merken? (in dem Fall wäre es mir sogar egal, aber ich möchte den jungen Vater, der Gruppenadmin ist, nicht verärgern. Würde (nur) der Admin die Blockade mitbekommen?). Für Tipps: danke im Voraus!

Messenger, WhatsApp
0 Antworten
Kopieren auf/ vom USB-Stick: nach 99% kommt eine Wartezeit. Wieso?

Beim Kopieren auf den USB-Stick gehen die ersten 99% schnell. Dann dauert es (je nach Datenmenge) Sekunden, manchmal sogar Minuten bis das letzte Prozent erledigt ist. Bsp: ich kopiere ca. 200 MB von der Festplatte auf einen Stick. Die ersten 99% sind nach wenigen Sek. fertig. Dann dauert es noch 30 oder 60 Sek., bis die Anzeige 99% endlich verschwindet Jetzt habe ich es zb gerade mit einem usb-3.0-stick,32 gb von toshiba getestet. ca 300 MB wurden kopiert, bzw. auf dem Stick mit neueren versionen überschrieben. Kopiervorgang ca. 1 Minute, dann vergingen ca. weitere 3 Min., wo er bei 99% stand und die Meldung kam "... wird gelöscht". Die zu löschenden Dateien machten aber nur sehr wenige MB aus. Auch ohne Löschvorgang dauert es manchmal Minuten bis die Anzeige von 99 auf 100% springt. Im Taskmanager konnte ich sehen, dass der Datenträger zu 100% ausgelastet ware. Der PC hat Win 10, 8GB Hauptspeicher und die Treiber habe ich vor einiger Zeit aktualisiert. Mir wurde immer angezeigt "die besten Treiber für dieses Gerät sind bereits installiert) Im Gerätemanager werden aktuell aufgelistet: AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller USB Massenspeichergerät USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub (USB 3.0) USB Root-Hub (USB 3.0) Warum manche Einträge im Gerätemanager mehrfach vorkommen, weiß ich nicht. Frage: handelt es sich um einen Defekt oder wie kann man das in Zukunft beschleunigen? Für Tipps: danke im Voraus!

Hardware, Speicher, USB-stick, USB, USB Anschluss
2 Antworten
Windows-Explorer (Win10) benötigt beim ersten Anklicken ca. 10-15 Sekunden um zu starten - wieso?

Hallo, wenn ich den Laptop (gekauft Okt. 2016) einschalte und dann nach einigen Minuten mal den Win-Explorer anklicke, dauert es ca. 10-15 Sekunden bis sich dieser öffnet. Auch sonst läuft vieles sehr langsam im Win-Explorer. Beispiel: ich habe ein Verzeichnis mit ca. 7000 kleinen Dateien und 25 MB Größe. Wenn ich dieses Verzeichnis auf einem älteren Win7-PC öffne und die Dateien nach Datum oder Alphabet sortiere, geht alles blitzschnell. Das gleiche Verzeichnis, kopiert auf den Win10-Laptop, geht dort nur langsam zu bearbeiten. Wenn ich auf den Spaltenkopf klicke um die Sortierung z.B. nach Datum zu ändern, dauert es manchmal bis zu 20 Sek. um die Anzeige zu aktualisieren. Obwohl im Hintergrund keine anderen Programme laufen und im Taskmanager auch keine aufwendigen Prozesse zu finden sind. Hat jemand eine Idee, worum der Win-Explorer so träge ist und wie man dies beschleunigen kann? Ergänzende Angaben: Dateisatz ist NTFS, Chipsatz ist Intel 2280 rev 33 und Updates von der Intel-Webseite herunter geladen. Die Indizierung hatte ich schon vor 1 oder 2 Wochen neu vornehmen lassen. Aktuell zeigt er mir an, dass mehr als 146000 Elemente indiziert wurden und der Vorgang abgeschlossen sei. Eine SSD hat er nicht. Prozessor ist Intel Pentium N3700 1,6 GHZ, 4 Kernen, 8 GB Arbeitsspeicher. Laptop: CPUscore 6,8; Diskscore 5,9; Memoryscore 7,2

Windows, Laptop, Windows 10
1 Antwort