Kann man eine externe SSD einfach an den USB-Port anschließen und in Betrieb nehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Intern oder Extern ist streng genommen nur eine Bezeichnung ob ein Gerät im PC verbaut ist oder sich außerhalb befindet. Das kratzt Windows nicht und es kann das auch nicht differenzieren. Was aber entscheidend ist ist die Anschlusstechnologie und der Controller. Standard SSDs haben meist einen Sata III Anschluss, einige auch PCIe oder M.2, mSata oder was noch exotischeres. Dennoch ließe sich das realisieren z.B. mit einer Docking-Station. Damit könntest du eine Standard (interne) SSD wie eine externe Platte verwenden, die man auch über USB verbinden kann.

Ob das dann in der Praxis besser ist als eine interne HDD ist die Frage, aber ich schätze schon. USB 3.0 und 3.1 haben zumindest von der Bandbreite genug Luft.

Ich persönlich würde allerdings die Ghetto-Methode vorziehen und mir einfach ein langes SATA III + Stromkabel aus dem Gehäuse routen und das dann als "Dockingstation" nutzen. Dann hätte ich definitiv 0 Einbußen in Sachen Performance im Vergleich zur internen Lösung, da es ja eigentlich intern ist (nur halt extern). Und da Sata grundsätzlich Hot-Swap fähig ist kann ich ja jede Sata-SSD wie ein USB-Stick auswerfen

"Und da Sata grundsätzlich Hot-Swap fähig ist ..." - könntest du das den etwas älteren ICH-Controllern, die noch in einigen meiner Systeme werkeln, erklären ...

1
@AnnaRisma

Sehr geehrter ICH-Controller,

aufgrund der Umstrukturierung unserer Hardware zur Optimierung der Datengeschwindigkeit, ist es notwendig, ab sofort den bisher durch externe Kräfte erledigten Aufgabenbereich "Hot-Swap" in Ihre Abteilung zu verlagern.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Administrator

2

Vielleicht wäre auch ein großer USB Speicherstick eine Lösung für dich.

Du meinst, auf einem großen USB-Stick würde der Zugriff auf die Datensätze schneller erfolgen als auf einer herkömmlichen Festplatte?

0

Seagate Barracuda wird an einem S-ATA-USB-Adapter nicht erkannt.

Ich habe eine WD Elements 2 TB als externe Backupfestplatte. Nun wollte mir ein Spezl einige 100 GB Filme auf einer 3.5" S-ATA Platte (Seagate Barracuda 500 GB) geben, ohne Gehäuse. Ich habe dummerweise kein Gehäuse und auch keinen freien SATA Port an meinem Rechner (mac mini). Nun habe ich die WD Elements auseinandergebaut und den S-ATA auf USB Adapter des Gehäuses an Seagate Platte gestöpselt. Nur reagiert die Platte überhaupt nicht, wenn ich mit dem Mac verbinde. Sie fängt nichtmal an, sich zu drehen. Wenn ich die WD Black anstecke, wird diese erkannt. Die Seagate Platte wird an den 2 Rechnern meines Spezls erkannt, wenn sie per S-ATA am Mainboard angeschlossen ist. Warum wird sie nicht an dem S-ATA-USB-Adapter erkannt?

...zur Frage

Front USB funktioniert nicht richtig

Hi Community, wie oben schon beschrieben habe ich ein Problem mit meinem Front USB anschluss vom Gehäuse. Und zwar wird mein Lexar Echo ZE 8GB an einem der Front Anschlusse nicht erkannt. Windows meldet "unknown device". Beim Startup des PCs (noch vor Windows) wird der Stick an dem Port auch nicht erkannt, das heisst er leuchtet nicht auf. Am zweiten USB Frontanschluss wird er erkannt und auch an anderen USB Ports des PCs funktioniert er einwandfrei. Eine detaillierte Darstellung aller angeschlossenen USB Geräte kann dem Bild im Anhang entnommen werden.

http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=164710-1300036337.jpg&size=original

Bin mit meinem Latein am Ende und kann den Fehler nicht finden.

Mögliche Fehlerannahmen meinerseits:

Mainboard defekt? USB Port des Gehäuses defekt? USB Stick bekommt zu wenig strom? Kabel der Front USB Anschlüsse des Gehäuses sind nicht abgeschirmt oder verdrillt? Netzteil defekt und liefert somit nicht genug Strom auf der +5V Leitung? etc.

Falls jm. eine Ahnung hat, woran es liegen könnte, wäre ich sehr dankbar.

Hier noch die Daten zum PC: AMD Phenom II X4 955 125W, MSI 890FXA-GD70, 890FX, Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, EKL Alpenföhn Matterhorn, Western Digital Caviar Black 1000GB, Kingston Value RAM 4GB, Gehäuse NZXT Phantom

...zur Frage

Externe Festplatte knistert und braucht lange, bis sie erkannt wird?

Meine externe Festplatte ist seit Jahren mit meinem Desktop-PC (seit Mai windows 8.1) verbunden, damit ich mene Dateien jeweils sofort auch dort speichern kann. Das hat sich vielfach als sehr hilfreich erwiesen. Neuerdings knistert die externe Festplatte aber beim Hochfahren des PC und noch eine ganze Weile nachher und wird nicht erkannt. Doch dann ist sie plötzlich da und öffnet sich von selbst. Sie knistert aber aiuch, wenn ich sie vor dem Runterfahren habe vom PC entfernen lassen. Ist das ein Vorzeichen dafür, dass die Platte demnächst den Geist aufgibt?

Könnte auch hier http://www.chip.de/downloads/USB-Fehlerbehebung_37417412.html helfen? Ich habe den Einsatz bisher nicht gewagt, weil da Warnungen angezeigt werden, was alles passieren kann. Bin ich nur feige?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?