Verringert sich die Geschwindigkeit bei Verwendung eines USB-Hubs?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Über den Hub werden die Festplatten ja auf einen USB-Anschluss zusammengeführt, ergo müssen sie sich die Übertragungsrate dieses USB-Anschlusses teilen.

Aber jetzt die gute Nachricht: Seit Beginn an gibt es im USB-Mass-Storage-Protocol einen Fehler, der dafür sorgt, dass immer nur ca. 30 bis 32 MB/s übertragen werden, allerdings - und das ist der Gag - nur bei Anschluss eines Geräts! Schließt man zwei Geräte an, erhöht sich die maximal mögliche Geschwindigkeit (in der Summe!) auf ca. 40 MB/s und beim Anschluss von drei Geräten erlebst du, was sonst nie einer erlebt: das theoretische Maximum von 48 MB/s! Boah, ey. ;-)

Allerdings wird die Übertragung bezogen auf das einzelne Gerät, wie gesagt, geringer.

Und dann muss natürlich auch dein USB-Controller im PC mitspielen - wenn der von Hause aus die 48 MB/s nicht schafft, klappt das selbstredend nicht.

Ich gehe mal davon aus, das dein Rechner USB 2 Besitzt, wenn nicht sogar schon 3.

In dem Fall solltest du darauf achten, das der Hub ebenfalls USB 2 oder 3 hat, da dieser sonst nur mit minimalem Datentransfer arbeitet.

Dann bekommst du unter Windows eine schöne Meldung, die sich folgend nennt:

Das Gerät könnte eine höhere Leitung erzielen.

Kenne das Problem Persönlich, da ich mir einen 1er Hub geholt habe, was leider nicht drauf Stand und nun habe ich zu kämpfen, größere Daten zu schieben ;)

Was möchtest Du wissen?