Arbeitsplätze verbinden

1 Antwort

Wenn die Arbeitsplätze standardmäßig verkabelt wurden (also PC zu Router/Switch/FritzBox) sollte keine weitere Konfiguration nötig sein. die IP-Adressen sollten dank DHCP automatisch zugewiesen werden.

Was zum Austausch der Dateien benötigt wird ist ein gemeinsames Laufwerk. Das kann sein:

  • ein freigegebener Ordner auf einem Arbeitsplatz oder Server (dieser Rechner muss logischerweise immer an wenn man drauf zugreifen will)
  • eine Netzwerkfestplatte oder NAS
  • das integrierte NAS der FritzBox (ich weiß nicht genau ob alle Versionen das haben)

Auf den Arbeitsplatz-Rechnern muss dann der freigegebene Ordner als Netzlaufwerk angebunden werden. Das erscheint dann als eigenständiges Laufwerk mit Laufwerksbuchstaben


Wenn der Speicher der Fritzbox benutzt werden soll: in der Anleitung der Fritzbox wird beschrieben wie man das Fritz-NAS einrichtet.

Wenn eine Netzwerkfestplatte benutzt werden soll: im einfachsten Fall reichts das Netzwerkkabel einzustecken, ansonsten muss man dessen Anleitung konsolidieren um den Speicher verfügbar zu machen.

Wenn eine Ordner-Freigabe auf einem Rechner verwendet werden soll: Einfach Rechtsklick auf den Ordner machen, "Freigeben für... " und "Heimnetzgruppe (lesen/schreiben)". Man kann unter "Bestimmte Personen" auch "Jeder" auswählen, sollte das nicht funktionieren. Danach ist der Ordner im Netzwerk freigegeben und kann von den anderen angebunden und benutzt werden

Klicke jetzt an einem der Arbeitsplätze Start > Computer > "Netzlaufwerk verbinden". Klicke auf Durchsuchen. Wähle in der Liste den freigegebenen Ordner aus (befindet sich in einem der angezeigten Computer), Wunsch-Buchstabe festlegen und ok.

Wiederhole das bei allen Arbeitsplätzen und jeder hat nun Zugriff auf das gemeinsame Laufwerk


Zudem sollte jeder Teilnehmer auf einem Zentraldrucker drucken können.

Handelt es sich um einen Netzwerkdrucker? Wenn ja: Start > Geräte und Drucker > Drucker hinzufügen > "Netzwerk- oder Dratlosdrucker hinzufügen", Drucker auswählen und fertig stellen.

Wenn kein Netzwerkdrucker ist muss er zunächst am angeschlossenen Computer im Netzwerk freigegeben werden (ähnlich wie mit dem Ordner). Das geht in den Eigenschaften des Druckers unter "Geräte und Drucker"


Wenn die Computer nicht aufgelistet werden gibt es doch Probleme mit der Netzwerkkonfiguration. Entweder haben die Rechner keine Verbindung zueinander oder sie befinden sich nicht in der Heimnetzgruppe. Sollte das der Fall sein, einfach noch mal melden

Allerbesten Dank!!

0

Was möchtest Du wissen?