Ja, das passt so. Ist auch recht sinnvoll zusammengestellt.

Sind beides ganz gute Mainboards. Bei dem Asus musst du aber aufpassen dass es mit BIOS-Version 2301 oder neuer ausgeliefert wird sonst wird dein Ryzen 3600 noch nicht laufen. Und fürs Update selber brauchst du einen der bereits funktioniert. Das solltest du beim Händler erfragen. Ein Anhaltspunkt kann auch das Produktionsdatum des Boards sein. Wenn das im letzten halben Jahr hergestellt wurde ist ziemlich sicher bereits die notwendige Version aufgespielt. Entscheidest du dich für das MSI Board brauchst du dir um das Thema keine Gedanken machen. Alle MAX-Boards laufen bereits ab Werk mit Ryzen 3000.

Beim Gehäuse gibts natürlich unterschiedliche Vorstellungen was gut aussieht. Ich werd jedenfalls für den Rechner meines Bruders den ich in wenigen Wochen bauen werde das Sharkoon DG7000-G in rot nehmen. Das ist recht gut bewertet, bezahlbar, hat alles was ich brauche und die Optik stimmt auch im großen und ganzen (zumindest für einen Gamer wie er einer ist).

...zur Antwort

Das hängt vom Modell ab. Einige Boards haben Indikator-LEDs die den Fehlercode visuell zeigen.

Bei meinem Board z.B. sind LEDs in der Nähe der Komponenten. Während der Hardware-Initialisierung leuchten die nacheinander auf. Gibt es z.B. ein Problem mit dem RAM bleibt die LED beim RAM an und ich weiß an was es hängt.

...zur Antwort

Für sowas ist AutoHotKey perfekt geeignet. Lade dir das Programm von http://autohotkey.com runter und installiere es. Dann erstellst du eine .ahk-Datei mit z.B. folgendem Inhalt:

Numpad0:: MouseClick, Left, 42, 69, 1, 0

Das bewegt die Maus ohne Animation/Verzögerung (dafür steht die 0 am Ende) zu Bildschirmposition x=42 y=69 und klickt 1 mal mit Links. Der Hotkey wird mit der 0-Taste am Ziffernblock ausgelöst.

Um das Skript zu starten dürfte ein Doppelklick auf die Datei genügen. Es erscheint ein Symbol in der Taskleiste (bei der Uhr) wenn das Skript aktiv ist.

Mit AutoHotKey kann man aber noch viel mehr machen. Lies dir die Dokumentation durch wenn du mehr wissen willst: https://ahkde.github.io/docs/AutoHotkey.htm

...zur Antwort

Das glaub ich nicht. Ich hab auch schon von Google zahlreiche False-Positive Meldungen bekommen dass sich angeblich ein anderer in meinen Account eingeloggt hat. Dabei war ich es selbst. In meinen Fällen schien es daran zu liegen dass der Browser anders war. Könnte sein dass es bei dir ähnlich ist.

Dein Passwort bekommt man nicht einfach so raus, dazu muss der Angreifer schon eine Spionagesoftware auf deinem Rechner installiert haben.

...zur Antwort

Versuchs mal damit: https://mein-dms.agorum.com/blog/so-aktivieren-sie-smb-1.0-unter-windows-10

...zur Antwort

USB 3.3? Klingt mir eher nach USB 3.2 Gen2

Man kommt so drauf: 24*30*1920*1080/(3*1024) = 1,39GBit/s

Multipliziert man alle Pixel aller Frames pro Sekunde auf und nimmt das mal 24 hat man die Gesamtzahl an Bit die pro Sekunde übertragen werden müssten. Teilt man das 3 mal durch 1024 hat man den Wert in GBit/s. So viel Bandbreite muss dann bei einem unkomprimierten Videostream mindestens verfügbar sein damit es reicht.

...zur Antwort

Nein, bedeutet es nicht. Alles bestens. Selbst die generell etwas wählerischen Ryzen 1000er sollten bei den RipJaws keine Probleme machen.

Wenn du auf die Webseite deines Mainboard-Herstellers gehst kannst du dir in aller Regel die Arbeitsspeicher-QVL (Qualified Vendor List) für dein Mainboard anschauen. Die findet sich meist in der Download-Sektion zu deinem Modell. Die Liste beinhaltet vom Mainboard-Hersteller getestete RAM-Kits. Wenn dein Kit dadrin auftaucht ist es nicht nur sehr wahrscheinlich dass es funktioniert, sondern sicher.

...zur Antwort

Wenn man zwei Tastaturen an einen PC anschließt funktionieren beide. Egal über welche man die Eingabe macht, die Programme sehen da keinen Unterschied. Außer irgendein Programm nutzt eine Low-Level Schnittstelle für USB-Geräte, da kann man die einzelnen Tastaturen unterscheiden. Das machen aber nur ganz wenige Programme und das ist fast nie notwendig, weswegen sich Programmierer auch nicht die Arbeit machen die viel aufwendigere Schnittstelle zu verwenden. Die Eingabe einer Tastatur wird von Windows immer an das gerade aktive Fenster gesendet. Das heißt wenn du im Spiel bist bekommt das Spiel die Eingabe, wechselst du zu Discord bekommt sie Discord.

Apropos: Ich entwickle übrigens gerade eine Software bei der man per Konfigurationsdatei Makros auf Tasten ausgewählter Tastaturen binden kann ohne dass die dann eine Eingabe produzieren. Also im Prinzip ein Tool mit dem man jede x-beliebige überschüssige Tastatur zu eine Art Elgato Stream Deck machen kann. Und das auf einer Pro-Programm-Basis wenn man will oder für komplexere Makro-Layer verschiedene Makro-Sets die man per Tastendruck/-halten oder Fensterwechsel wechseln kann. In einer späteren Version auch mit RGB Support für Wooting-Tastaturen. Das Programm wird aber nur auf Linux funktionieren und ich hab noch kein Release-Datum. Ist noch mitten in der Entwicklung.

...zur Antwort

Ja, das ist alles kompatibel.

Allerdings hast du den Arbeitsspeicher vergessen. Ein guter DDR4 RAM wie ein G.Skill TridentZ oder Corsair Dominator wäre bei deiner Highend-Konfiguration eine gute Ergänzung. Vengeance oder RipRaws wenns günstiger sein soll

...zur Antwort

Ja, das nennt sich GET-Parameter. Das hat in der URL die Form

?variable1=wert&variable2=wert&variable3=wert...

Mit JavaScript kommst du an die Werte ran mit

window.location.search.substr(1)

Es gibt auch noch die Sprungmarke (den Anchor) den man zweckentfremden kann.

Generell kommst du mit window.location an die URL heran. Gib das Objekt mal in der JavaScript Konsole deines Browsers ein, dann siehst du die anderen Felder. href und hash dürften neben search die interessantesten für dich sein.

...zur Antwort

Um PCIe 4 nutzen zu können muss auch das Mainboard PCIe 4 unterstützen. Das tun nur die aktuellen Boards mit X570 Chipsatz die gemeinsam mit Ryzen 3000 rauskamen.

Man kann i.d.R. den 1500X durch einen 3700X ersetzen, die meisten AM4 Boards sind kompatibel mit den neuen Prozessoren. Vorheriges BIOS-Update vorausgesetzt.

PCIe 4 brauchst du aber nicht. Die Datenübertragungsrate ist zwar höher, aber das kann im Moment kaum eine Hardware ausnutzen sodass es in der Praxis keine nennenswerten Vorteile gibt. Grafikkarten sind noch lange nicht am Limit von 3.0 angelangt und einen Unterschied zw. PCIe 3 und PCIe 4 SSDs merkt man nur in Ausnahmefällen.

Ein Upgrade von Ryzen 1000 auf einen Ryzen 3000er ist aber trotzdem empfehlenswert, da gibts einiges an Leistungszuwachs den man in vielen Anwendungen, insb. Spiele, merken dürfte.

...zur Antwort

Ja, musst nur schauen dass dein Netzteil genug Leistung hergibt. 500W sollte völlig ausreichend sein.

Der preislich beste RAM ist G.Skill Aegis (DDR4) in gewünschter Kapazität. G.Skill RipJaw V (DDR4) hat das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

...zur Antwort

Nicht direkt. Corsair hat einen eigenen RGB-Header, der am Mainboard ist ein anderer. Wenn du die Lichteffekte dieser Lüfter steuern willst brauchst du einen RGB LED Hub und Lighting Node Pro von Corsair. Der wird dann via USB verbunden. Hier ist alles was du brauchst mit dabei: https://geizhals.de/corsair-ll-series-ll120-rgb-co-9050072-ww-a1710064.html

...zur Antwort
habe bemerkt, das die CPU immer versucht auf das Maximum zu takten

Was hast du denn in Windows bei den Energiespareinstellungen für ein Profil ausgewählt? Und wie sieht die Prozessorlast aus? Bereits Programme die periodisch eine kleine Last verursachen können den Prozessor veranlassen hochzutakten obwohl es nicht nötig wäre.

Was die Volt-Zahl angeht: Du solltest froh sein wenn er sich möglichst wenig genehmigt, obwohl er sehr hoch taktet. Mehr Volt bedeuten höheren Stromverbrauch und größere Verlustleistung (mehr Wärme). Die Voltzahl erhöhen muss man nur beim Overclocking wenn das System instabil läuft. Dann kann er nämlich nicht mehr richtig zwischen 0 und 1 unterscheiden. Die Volt-Zahl erhöhen macht es eindeutiger, da es den möglichen Bereich vergrößert was als 0 und 1 angesehen wird.

Also wenn dein Rechner die gewünschte Leistung bringt und stabil läuft ist alles ok - man könnte dann evtl. sogar undervolten. Also die Voltzahl so weit reduzieren wie es geht ohne dass es den Rechner beeinträchtigt. Das kann sich vor allem bei Rechnern lohnen die rund um die Uhr oder sehr lange laufen. Das hab ich deswegen bei meinem NAS gemacht um den Stromverbrauch zu reduzieren

...zur Antwort

Dass der RAM dich bremst könnte zwar sein, aber das klingt eher nach einem CPU-Bottleneck. Was hast du denn für einen Prozessor?

...zur Antwort

Ein Top-Blow-Lüfter hat natürlich den Vorteil dass gleich die angrenzenden Komponenten teilweise mitgekühlt werden. Aber es ist trotzdem sinnvoller eine gute Wasserkühlung zu nutzen. Sorge einfach mit Gehäuselüftern für einen Luftstrom, z.B. von vorne nach hinten

...zur Antwort

Ja, ist so kompatibel.

Aber ich rate dringend von der RX580 ab. Die Technik ist völlig veraltet und zieht ohne Ende Strom. Greif lieber zu einer Radeon 5500 XT oder GTX 1660 SUPER. Die sind deutlich effizienter und aktuell.

...zur Antwort

Für jemanden der einen High-End Gaming Rechner will und Wert auf Ästhetik/RGB legt sieht das wie eine ganz gute Zusammenstellung aus.

Was ich aber ändern würde wäre die Samsung 860 EVO 1TB gegen die Samsung 970 EVO Plus 1TB auszutauschen. Kostet zwar 100€ mehr, aber Geld scheint ja eine eher untergeordnete Rolle zu spielen.

Dass die RGB-Lüfter die beim Gehäuse dabei sind nicht mit deinem Corsair RGB-Setup kompatibel sind ist dir aber bestimmt schon klar (du hast ja die 3 zus. Lüfter + Steuerung dazugepackt)

...zur Antwort

Das klingt für mich so als gibts ein Problem mit der CPU. Ich geh mal davon aus dass du die 8pin Stromkabel für die CPU am Mainboard angeschlossen hast.

Zuallererst würde ich mal die BIOS-Einstellungen zurücksetzen. Entferne dazu die Knopfzelle vom Mainboard, warte ein paar Minuten und setz sie wieder ein. Starte den Rechner und schau obs geht.

Als nächstes solltest du überprüfen ob die CPU korrekt im Sockel sitzt. Bei der Gelegenheit schau auch ob der RAM korrekt sitzt.

Falls du einen Speaker hast (der dürfte lt. Handbuch nicht beim Mainboard enthalten sein) schließ ihn mal am Board an damit du Beep Codes hören kannst. Schau im Handbuch nach falls du nicht weißt wo die Pins sind. Sollten aber neben den Startknopf-Pins sein.

Wenn immer noch nichts funktioniert solltest du mal eine andere CPU testen, wäre möglich dass der 2700X defekt ist. Vielleicht kennst du ja jemanden der eine ältere AM4 CPU hat die du dir leihen kannst.

...zur Antwort