Pc geht nicht an, Mainboard und Netzteil bereits getauscht?

Hallo, wie gesagt geht mein Pc nicht an.

Er ging einfach letzten Samstag während ich ein Spiel spielte aus (war nebenbei ein super anspruchsloses Spiel).

Als ich den Pc wieder versuchte hochzufahren blieb der Bildschirm schwarz (keine Meldung, dass es kein Signal gäbe). Anfangs drehten sich noch alle Lüfter (Gehäuse Lüfter und LEDs am Netzteil, CPU Lüfter an CPU_FAN Header). Jedoch funktionierte nach dem 2. Startversuch der CPU Lüfter nicht mehr. Von jetzt auf gleich, genau so wie der PC ausgegangen ist - weg.

Als nächstes habe ich das Netzteil überbrückt - hat funktioniert. Baute es wieder ein, LEDs und Lüfter die daran angeschlossen waren gingen an. Nach 2-3 weiteren Startversuchen, als ich den Schalter des Netzteils auf die 1 umstellte um es anzumachen machte es ein *Puff* Geräusch und sprühte einen kleinen Funken (war ein BeQuiet Pure Power 9 400W). Habe es natürlich direkt danach ausgebaut und mit einem anderem 450W Netzteil (HKC® V-POWER 450W) ersetzt.

Jedoch auch nach dem Netzteil wechsel noch immer kein Bild und CPU Lüfter drehte sich auch nicht (Gehäuse Lüfter und LEDs funktionieren, da diese ans Netzteil angeschlossen sind).

Als es also auch nicht am Netzteil liegen konnte (ja ich bin mir sicher, dass es funktionieren müsste, da ich es neu gekauft habe) habe ich aufgrund des Tipps eines Freundes ein neues Mainboard gekauft, da er das selbe Problem gehabt zu haben schien. Demnach: neues Mainboard gekauft, eingebaut - PC geht nicht an.

Bevor ich jetzt noch mehr unnötige Teile kaufe: habt ihr Ideen woran das liegen könnte? An der CPU oder vielleicht an der Grafikkarte?

Und sollte ich das BeQuiet Netzteil jetzt besser nicht mehr benutzen, oder ist so ein Funken bei den Dingern nicht dramatisch?


Hier noch die Technischen Daten:

CPU: FX8350 (nicht übertaktet)

CPU Kühler: be quiet! Dark Rock 3

  1. Mainboard: 970A-G46
  2. Mainboard: GA-78LMT-USB3

GPU: Rx460 4GB

  1. Netzteil: BeQuiet Pure Power 9 400W
  2. Netzteil: HKC® V-POWER 450W


Grafikkarte, CPU, Computer
2 Antworten
Formatierung meiner zweiten SSD Festplatte?

Guten Tag,

Ich habe mir eine 2. SSD gekauft (Crucial mx500) und wollte diese nun in meinem PC (Windows 10) installieren. Ich habe sie eingebaut, eine neue Partition problemlos erstellt, jedoch funktioniert die Schnellformatierung auf NTFS nicht.

Ich hab es per DiskPart probiert und in der Datenträgerverwaltung, jedoch bleibt es in DiskPart auf 0% stehen und in der Datenträgerverwaltung wird im Status nur Formatierung angezeigt, jedoch nicht die Prozentanzahl wie weit die Formatierung ist. Ich dachte mir eventuell funktioniert ja die Normalformatierung, also habe ich kurzerhand diese per DiskPart gestartet und nach 45 minuten war die Formatierung bei 100%. Jedoch blieb sie bei 100% und wurde nicht abgeschlossen.

Ich habe die SSD danach auf Treiberupdates geprüft, Windowsupdates gesucht, sie mit Hilfe von Crucial Storage Executive überprüft, im System deaktiviert und wieder aktiviert, sie deinstalliert und wieder installiert, sie aus- und wieder eingebaut, doch nichts hat geholfen, das Problem blieb bestehen, die Schnellformatierung funktionierte überhaupt nicht und die Normalformatierung blieb bei 100% einfach stehen. Ich habe geprüft ob AHCI und TRIM aktiviert sind aber nichts hat geholfen, laut der Angaben ist mit der SSD alles im grünen Bereich, mit meinem System jedoch auch. Nun ist meine Frage ob es noch eine Möglichkeit gibt sie richtig zu formatieren oder ob ich die SSD umtauschen soll und es mit einer neuen versuchen soll

Festplatte, Formatierung, Formatieren, NTFS, SSD, SSD Festplatte
1 Antwort
Richtiger Laptop zur Videobearbeitung für YouTube?

Hallo Zusammen,

Wie schon in der Frage angemerkt suche ich einen neuen Laptop, da mein alter es nicht mehr bringt. In unterschiedlichen Foren habe ich mich schon belesen aber sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und würde mich deshalb über präzise Vorschläge zu einzelnen Laptops freuen. Wichtig ist mir dabei wieso ihr den jeweiligen Laptop gewählt habt und bitte nicht mit fachchinesischen Bemerkungen mich noch mehr verwirren 😂

Jetzt zu meinen wichtigen Aspekten:

Wie schon gesagt würde ich Videobearbeitung betreiben wollen, präziser Vlogs für Youtube gestalten, wobei ich typische Sachen, wie Effekte, Überblendungen, Musik, vlt. auch Zeitraffer o.Ä. einbinden möchte. Die Videos werden mit einer gopro gefilmt und sollen dann mit 1080p60 hochgeladen werden.

Meine Überlegungen gehen dahin mit Shotcut als Freeware anzufangen und später dann auch Adobe Premiere pro zu nutzen.

Wichtig ist mir ein großer Bildschirm und mein Budget liegt zwischen 600 und 900 Euro.

Ich habe bei notebooksbilliger.fügehierschleichwerbungein mal nachgeschaut aber mehr als diese beiden Infos und dass er einen Arbeitsspeicher von 8GB haben soll, konnte ich keine weiteren Angaben machen, da z.B. die Ächtzigtrillionen verschiedenen Grafikkarten meinem Kopf nur aua gemacht haben.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen und ich bedanke mich schon mal für jeden konstruktiven Kommentar 😁

Videobearbeitung, YouTube, Laptop, Videoschnitt, Vergleich, Laptopkauf
1 Antwort
Was für ein komischer Freeze in Bitwig, mit Absturz des PC?

Window 7 64bit

Bitwig 2.2.3

Bin im Internet, es läuft Bitwig, im Hintergrund ein Download. Es sind Inkscape und FreeMind geöffnet.

In Bitwig lasse ich zugleich eine Midifile laufen die mein Modular steuert. Also ich den internen Polsynth hinzufügen will friert Bitwig ein. Keine Fehlermeldung. Ich kann zwar alles anklicken aber es bewegt sich nichts. Kann auch neues Projekt öffnen aber das Programm selbst nicht schließen.

Dann versuche ich Strg+Alt+Entf, aber als ich den Taskmanager aufrufen will friert der Bildschirm komplett ein.

Also mach ich RESET. Es wird gebootet und gefragt ob ich normal starten will oder abgesichert. Ich starte normal. Blackscreen danach Bluescreen.

 0x000000f7 (0x0000077ffdece8df, 0x0000f880065dd086, 0xffff077ff9a22f79, 0x0000000000000000)

Dann Neustart, Reperatur-Routine, aber keine Systemwiederherstellung gewählt um zu sehen ob es repariert werden kann. Ging aber nicht. Fehler auch im WLAN, Fehler beim lesen lokale HOST und

Das WLAN-Erweiterungsmodul konnte nicht gestartet werden.
Modulpfad: C:\Windows\system32\Rtlihvs.dll
Fehlercode: 126

Er konnte nichts reparieren und fährt runter. Nach dem Neustart geht alles wie gewohnt nur dass ich den WLAN-Stick neu anstecken musste.

Was zur Hölle war das?

War es Bitwig?

War es die Kombination?

War es das Midi (damit hatte ich schonmal Probleme)?

Warum fliegt auch das WLAN raus?

Versuche den Fehler zu reproduzieren.

Bluescreen, WLAN, freeze, reboot
0 Antworten

Beliebte Themen