Pc hängt sich im Spiel auf, danach kein Bild mehr bei laufendem Pc?

hallo,

ich habe folgendes Problem mit meinen neuen Setup, wo ich leider technisch nicht mehr weiter weiß.

Vor ein paar Tagen habe ich mir einen neuen Gaming PC zusammengebaut.

Verbaut sind folgende Komponenten:

Msi b550m pro vdh, ryzen 5 5600x, Freezer 33 eSports ONE kühler, ichill GeForce rtx 3060ti, corsair rm850 Netzteil,16GB (2x 8192MB) Crucial Ballistix RGB schwarz DDR4-3200 DIMM, Kingston A2000 m2 1tb ssd, kingston 250 ssd, hdd1tb

ich habe alle Treiber, gpu, mainboard, CPU, installiert und geupdatet, da gleiche mit Windows und dem bios. Im bios habe ich keine oc Profile aktiviert, kein xmp und kein oc für die CPU.

alle Komponenten wurden mit diversen stresstests geprüft und liefen fehlerfrei. Auch 3dmark Benchmark lief ohne Probleme und gab dem System ein 10560 Score. Ohne Last läuft der pc ohne Probleme und auch bei den stresstest und Benchmark lief alles gut. Temperaturen waren hierbei gpu 65 -70 und CPU 52 - 75 grad.

sobald ich jedoch ein Spiel starte, getestet mit cyberpunk Max Settings und naraka-bladepoint Max Settings, friert der PC nach ca 5-15 Minuten ein. Erst geht der Ton weg, dann Internet und dann hängt der PC komplett. Nach erzwungenen Neustart startet der pc zwar aber es kommt kein Bild und alle Bildschirme bleiben schwarz. Erst nachdem der Pc ca 10 Minuten vom Netz getrennt ist bootet er wieder normal, jedenfalls in den meisten Fällen.

ich bin leider technisch gesehen wie gesagt am Ende meines Wissens, wenn jemand eine Idee hat gerne her damit.

Netzwerk, Windows, software, Hardware, RAM, Computer, PC, Gaming, Flash, Bios, hilfe, Mainboard, Probleme, Treiber, update, freeze, Blackscreen, gaming Pc, Geforce, MSI
Ram Kaputt?

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem, ich habe mir im Januar einen "Gaming Laptop" von Hp gekauft.

Am Anfang lief alles super, aber seit einiger zeit fing der PC an immer abzustürzen per Bluescreen oder einfach aufzuhängen.

Ich spiele viel League of Legends und Fornite,

Ich schaffe es nicht mal diesen Thread zu schreiben( bis jetzt 3 mal aufgehangen) und das nur beim erstellen dieses Threads... 

Ich habe Memtest laufen lassen ohne befund ich habe sämtliche UEFI Programme laufen lassen alle ohne befund, das einzige wo ich einen Fehler bekommen habe ist bei Prime 95, dort wenn ich den Test starte stoppen sofort Worker 11-14.

Ich hatte dann auf "Gutefragen" nach rat gesucht dort sagte man mir dass der Fehler den Prime anzeigt, bedeutet dass mein RAM zu hoch getaktet bei zu niedriger Spannung läuft...aber wie kann sowas passieren wenn am Anfang alles gut war.

Er sagte ich müsse den Laptop einschicken da ich nichts daran änderen könnte. Deswegen frage ich nochmal hier nach Rat eventuell hat hier jemand doch eine Idee.

Das Komische ist, das mein PC sich nachdem ich mich im Win angemeldet habe sehr oft abstürzt oder auch wenn ich auf einfach nur auf dem Desktop oder im Browser bin(sehr sehr oft wir sprechen hier von min. 6 -. 7 mal am Tag), aber eher seltener wenn ich FN zocke und dass mehrere Stunden.

Zudem was besonders Merkwürdig ist, dass der PC im Akku betrieb ganz normal läuft und alles einwandfrei läuft, aber sobald das netzteil angeschlossen ist, er immer wieder abstürzt oder sich aufhängt.

Ich habe mir jetzt HWiNFO64 runtergeladen und bei dem RAM gesehen das 4 Angezeigt werden aber der Letzte ohne werte, ist das so normal ?

ich habe das Betriebssystem auch mehrmals neu aufgesetzt aber hat auch nichts gebracht.

Ich bin echt am verzweifeln, und ja ich werde den Laptop natürlich einschicken zwecks garantie aber ich bin jetzt noch 2 Wochen auf das Ding angewiesen.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eventuelle Antworten 

RAM, PC
#Gaming PC kaufen aber welchen?

Hallo, ich möchte einen Gaming PC kaufen aber weis nicht wirklich welchen .

Den hauptsächlich für das spielen hernehmen und darauf sehr neue spiele spielen. den ich habe bis jz einen office laptop benutzt . Ich möchte gerne darauf z.b warzone und cod (Call of Duty) und noch viele andere sehr anspruchsvolle spiele spielen .

Also mir ist wichtig:

  • viele Fps
  • gute Grafikkarte
  • mindestens 8Gb RAM (Arbeitsspeicher ) den ich kann ja eine zweite einbauen .
  • dass er vlt bisschen schön aus sieht (ALSO ICH KANN ABER AUCH VERZICHTEN)
  • dass ich dammit alle spiele spielen kann (halt meine spiele ohne Einschränkungen wegen Leistung, Grafikkarte, fps etc...)
  • Einfach einen guten und Treuen Gaming PC
  • high fps gaming (als Zusatz wenn das noch drin ist)

Meine preis Vorstellung:

ICH MÖCHTE GERNE ( wenn möglich )UNTER 500 Euro bleiben

Danke an alle die mir helfen wollen denn ich kenn mich nicht so sehr aus z.b was wichtig für einen Guten PC ist das wegen frage ich euch

vielleicht kann mir jemand

  • ein paar Tipps geben
  • einen Gaming PC vorschlagen
  • etwas über seinen eigenen gaming PC erzählen denn er mir weiter empfehlen möchte

WENN IHR NOCH FRAGEN HABT ICH ANTWORTE GERNE DANKE!

Ich hab einen/einige Tipp für dich 100%
warte hier findest du einen Gaming PC denn du suchst 0%
Mein Gaming PC ist echt gut ich möchte dir etwas darüber Erzählen 0%
Ich empfehle dir bei deiner suche auf ….. zu Achten 0%
Ich gebe dir Tipps als Erfahrener Gamer 0%
Grafikkarte, RAM, CPU, PC, gpu, FPS, gaming Pc
Ist meine CPU defekt?

Hallo, ich habe zu Weihnachten ein oaar neue Komponenten für meinen PC bekommen. Ich habe aktuell verbaut :

Ryzen 7 3800x

Gigabyte B450 Aorus Elite

2x Corsair Vengeance RGB Pro 8Gb

Be Quiet pure Power 9 700W

Xilence LiQuRizer mit 240mm Radiator

Und 6 Sharkoon Shark Blades RGB

Dazu 1 M.2 SSD von Kingston 1 SSD von Samsung und 2 HDD's (1 HDD ist an PCI-e angeschlossen via PCI-e to Sata Adapter, weil mir die M.2 SSD 2 Sata anschlüsse deaktiviert hat)

Nun mein Problem:

Ich wollte meinen Rechner anschalten und es passierte fast nichts. Die Lüfter drehten sich für 1 Millisekunde und gingen dann wieder aus. Mein Mainboard zeigte nur noch 1 Rote Warnleuchte (nicht blinkende sondern konstant stehend)

Danach habe ich Grafikkarte und RAM Riegel entfernt und alle stecker Stecker vom Netzteil etc fest gemacht ( alle stecker wahren achon fest, also kein Wackelkontakt). Dann habe ich den PC wieder angemacht und die Lüfter drehten sich, die Wasserkühlung, wie die HDD's machten auch geräusche. Also solche Geräusche, wie sie üblich auch machten. Aber sonst passierte nichts außer, dass die Rote warnleuchte währenddessen wieder aufleuchtete. Kein RGB im Gehäuse, keine Fehlermeldungen. Im Handbuch des Mainboards steht auch nichts zu dieser Warnleuchte.

Und Gestern ging der PC noch ganz normal.

Meine letzte Komponente, die ich kaufte, war der Ryzen 7 3800x und immer mal wieder, wenn ich den PC starte. Hängt es im Sperrbildschirm manchmal. Mamchmal kriegt er sich wieder ein und ich kann mich anmelden. Aber ich hatte es schon 2 mal, dass er nichts machte (sich aufgehangen hatte) und ich ihn neu starten musste. Am Netzteil, wie am RAM und an der GRAKA, sowie an den Festplatten denke ich liegt es nicht, die hatte ich auch achon in meinem da vorigen PC verbaut. Nur das Mainboard und den Prozessor habe ich noch nicht lange. Was denkst du/Sie/Ihr?

Vielen dank schonmal im vorraus.

Grafikkarte, Hardware, RAM, CPU, Computer, PC, Netzteil
Warum verliert mein PC an Leistung?

Hallo. Ich hab mir einen PC zusammengebaut. Erstmal zur Konfiguration. Ryzen 7 2700x, MSI x470 gaming plus, vega 64, G.Skill ripjaws V DDR4-3200 (hab ihn aus Stabilitätsgründen auf 3000MHz laufen lassen), 650W Termaltake Smart Series

Als Erstes lief der PC wie geschmiert, doch nach einiger Zeit fing der PC an ab zu stürzen. Dieses Problem trat immer häufiger auf, bis es zu dem Punkt kam, dass er nach einem Crash gar nicht mehr funktioniert hat. Jedes Mal wenn ich den PC versucht habe zu booten ist er eingefroren. Doch nicht immer an derselben Stelle.

Mal im Desktop und mal als das MSI-Logo auf dem Bildschirm zu sehen war. Dann bin ich mit dem Teil zum Saturn wo ich die Hardware gekauft habe. Mir wurde das Windows neu aufgesetzt, weil ich angeblich es falsch installiert haben soll.

Nun läuft er zwar ohne abstürzte, doch der RAM läuft seit dem nur mit 2133MHz Default (und nicht mehr mit 3000) egal was ich versuche er lässt sich nicht höher Takten. Allein bei 2400 bootet er nicht mehr.

Ich habe die Spannung angepasst, es mit A-XMP versucht, Memory-try-it genutzt und auch mal versucht die Latenz Manuel einzustellen. Doch alles war vergeblich. Bei jedem versuch kam dasselbe Ergebnis. Er versucht 2 Mal zu booten starten sich dann neu und alles wieder auf Default.

Ich warte hoffnungsvoll auf eine Antwort

Mit freundlich Grüßen

P.S: Manuell übertaktet habe ich nicht. Ich hatte nur den von MSI integrierten Gaming Booster für die CPU genutzt. (Aber nicht dauerhaft)

Hardware, RAM, PC-Problem
Probleme nach PC zusammenbau...Gründe?

Folgendes: Ich bin aktuell dabei einen neuen PC aus neu und manchen Altteilen zusammen zu bauen, aber als ich "fertig" war, wollte ich den PC anschalten, er schaltete sich auch an, aber die Grafikkarte (GTX 1050 ti von Gigabyte) und der Prozessor(Intel Core I5 Prozessor 6400 4 Kerne und glaub 2,7 GHz) wurden nicht mit Strom versorgt. Meine Vermutung lag darauf, dass am Mainboard (Asus TUF B360-Plus Gaming Intel B360 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail) der ATX 12 V Anschluss nicht versorgt wurde. (Das Netzteil hatte dafür kein anschluss).Also habe ich ein neues Netzteil bestellt (FSP Fortron Hexa+ 500, PC Netzteil 500 Watt, Kompatibel mit ATX 12V V2.4 & EPS 12V V2.92).

Dieses habe ich auch angeschlossen dieses mal auch den ATX 12 V Anschluss.

Also hatte ich ein 2tes mal alles Angebaut etc bla bla.

Also habe ich dann ein 2tes mal angemacht, aber diesesmal ist er direkt nach ca 5 Sekunden automatisch ausgeschlatet. Dann ist er von alleine nach weiteren 3 Sekunden wieder angegangen, schaltete sich aber wieder nach 5 Sekunden ab.

Es wurde die Vermutung aufgestellt, dass das Netzteil mit 500 W zu wenig Watt bringt, also habe ich alle Lüfter und die Grafikkarte abgeklemmt / rausgenommen aber das Problem bestand weiterhin.

Also habe ich ein wenig recherchiert und habe gesehn, es könnte am RAM(4GB HyperX FURY schwarz DDR4-2666 DIMM CL15 Single) liegen. Also habe ich den RAM rausgenommen und von meinem Funtionierenden Rechner den RAM verwendet. (1x SKhynix 4GB 1Rx8 PC4 - 2133P - UA1 - 10 (Nr: HMA451U6AFR8N)) und (1x Ballistix Sport DDR4 2400MHz und 1,2 V (Nr: BLS4G4D240FSA.M8FADGM))

aber kein Erfolg. Also habe ich alles bis auf den Prozessor und Festplatte(1000GB WD Blue WD10EZRZ 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s)

raus genommen. Dann hat der eingebaute Summer folgenden Summton gemacht. 1x lang 2x kurz. Steht drin angeblich (Videoproblem: Grafikkarte sitzt nicht richtig oder defekt). Aber da ein PC eigentlich auch ohne Grafikkarte laufen sollte habeich vermutet er meckert wegen den fehlenden RAM rum. Als ich alle 3 RAM´s ausprobiert hatte und der PC wieder angefangen hat, sich selbst nach 5 Sekunden auszuschlalten und neu zu starten in Dauerschleife. Also die gleiche Problematik wie zuvor auch. So langsam gehen mir die Ideen aus, jedoch könnte es evtl noch am Prozessor liegen, was ich aber nicht glaube ( Ich kann mich auch täuschen grad), da der Summer piepte, als nur der Prozessor drin war.

Getzt die Frage an die Community, kennt ihr das Problem oder hattet ihr das auch mal. Was habt ihr noch für Ideen oder tipps, denn allmählich verzweifle ich an den Rechner...

Grafikkarte, Hardware, RAM, Prozessor, Computer, Mainboard
PC Friert ein bei Spiele und die Boxen Brummen?

Wie Oben schon beschrieben friert mein PC ein wenn ich z.b. Crysis 3 oder Cod MW3 Einzelspieler Spiele (MW3 Multiplayer Kann ich Spielen) ich bekomme nach ca. 20 Minuten ein Schwarzen Bildschirm und die Boxen Brummen und muss den PC mit dem Reset Knopf neu starten und das ist nur bei Spiele so im Internet kann ich weiterhin ohne Probleme.

Ich hab auch schon die ganzen Hardware überprüft ob da ein Fehler ist und habe kein Problem gefunden und ich habe auch die ganzen Temperaturen überprüft CPU/ RAM/ Mainboard/ Grafikkarte und das Netzteil da war alles Perfekt von den Temperaturen. Ich habe Grafikkarte/ CPU/ und Mainboard mit MSI Afterburner, GPU-Z, Core Temp und mit AIDA64 Extreme überprüft RAM habe ich Über Windows getestet das Netzteil habe ich mit eine Netzteil Tester getestet da war auch alles heile.

Das Mainboard habe ich auch getestet mit einer Mainboard Diagnosekarte da war auch alles Okay.

Ich habe auch die Temperaturen überwacht wo ich die spiele getestet habe auf mein 2ten Bildschirm.

  1. Hardware:
  2. CPU: AMD Athlon X4 860K 3,70GHz (übertaktet 3,90GHz)
  3. Mainboard: Gigabyte GA-F2A68HM-DS2
  4. RAM: 1x Nanya 8 GB DDR3 1600 800 MHz
  5. Grafikarte: Nvidia Geforce GTX 960
  6. Netzteil: Name weiß ich nicht hat aber 420 Watt
  7. System: Windows 10 Pro 64 Bit

Ich habe schon viel im Internet gesucht aber habe nix gefunden warum der PC einfriert ich habe auch schon in viele Foren gefragt aber keiner konnte mir helfen.

Ich hoffe hier kann mir einer helfen

Ich bedanke mich schon mal im voraus

Betriebssystem, RAM, CPU, PC, Spiele, absturz, Blackscreen
Windows 7 Auslagerungsdatei auf anderem Laufwerk führt zu Bluescreen - wieso?

Hallo Community,

Folgendes Problem: Da ich mir mal dachte, dass ein Pc mit wenig Ram wohl schneller läuft, wenn die Auslagerungsdatei NICHT auf dem Systemlaufwerk mit allen Programmen liegt, hatte ich mal versucht dies auf ein Zweitlaufwerk auszulagern. Nun habe ich genau hier auch einen Thinclient Computer stehen, der leider nur einen CF Steckplatz hat mit einer 1GB CF Karte. Da ist kein Platz für Windows 7. Also mit WinToUSB einen bootfähigen Windows-Stick gebaut. Nun das System läuft, jedoch nur mit 1GB Ram, Damit lässt sich nichtmal Google Chrome ausführen.

Habe dann die 1GB der CF Karte dazu genutzt, nochmal 900MB für die Auslagerungsdatei zu bekommen. Auslagerungsdateien auf USB Geräten ist nicht möglich, und die CF Karte wird als normales IDE Laufwerk angebunden.

Jedoch hat das alles nichts mit dem generellen Problem zutun: Eine Auslagerungsdatei auf einem ANDEREN Laufwerk als das Systemlaufwerk führt nach einer gewissen Zeit zu einem Bluescreen... Dieses Phänomen tritt sowohl auf meinem 64 Bit Windows 7 Rechner, als auch auf dem 32Bit Windows (mangels Ram) Thinclient Computer auf. Leider konnte ich hierzu keine Lösung finden.

Derzeit ist der Minirechner zuständig für Skype und Musik. (wird über Audiokabel zum Haupt-Pc durchgeschleift)

Wäre cool, wenn sich da jemand etwas damit auskennt und mir eine Lösung nennen kann :)

RAM, Windows 7

Meistgelesene Fragen zum Thema RAM