Computer piept beim Start

4 Antworten

Der Computer startet wieder. Was geholfen hat: Länger stehen lassen. Fraglich.

Laut http://www.bioscentral.com/beepcodes/phoenixbeep.htm# (Phönix Bios?) ist das "Extended Block Move" (was auch immer das sein soll) und scheint wohl immer im Zusammenhang mit der Grafikkarte aufzutreten.
Hier bleibt wohl zunächst nur die Grafikkarte auf korrekten Sitz zu prüfen bzw. diese testweise mal auszutauschen.
Falls Du zusätzlich noch eine onboard Grafik hast, könntest Du die gesteckte Grafikkarte auch mal ausbauen und im Bios auf die onboard Lösung umstellen.

Es ist wohl so, dass auch die interne Grafik aktiv ist und in diesem Fall meldet sich das Phönix Bios wenn die Grafik-Chip auf dem Motherboard aktiv.

Auf einer Internetseite steht (automatisch übersetzt) Es bedeutet, dass die I / O mit dem mem am Stößel Busses durch die CPU reserviert und MOBO Grafikchip, und dessen verlagert, wenn Sie Ihre PCI Ex-Grafikkarte einbauen, wenn die Grafik-Chip auf dem Mobo aktiv ist sowie, gibt es einen Konflikt in der hardwear Setup beim Booten, wie das BIOS mit dem Bus ist für die CPU / Mobo Grafikchip und wird nicht zulassen, den PCI-Ex-Grafikkarte BIOS-Boot,

Toll! Was so eine automatische Übersetzung alles kann :-))

von http://www.cybertechhelp.com/forums/showthread.php?t=161582

1
@BMKaiser

Danke.

Ich werde mir einen neuen Computer zulegen. Der alte ist schon paar Jahre in Betrieb gewesen. Da lohnt es sich mal aufzupeppen. Dem Problem werde ich bei Gelegenheit nachgehen.

Vielen Dank für die Antworten!

0

1x lang 3x kurz Piepton

Hallo Leute,

ich habe ein Problem, ich hab am Freitag mit einem Kumpel ganz normal gezockt ( ich hab einen Alienware und noch einen etwas älteren PC). Der ältere PC lief die ganze Zeit wunderbar, auch davor hatte ich keine Probleme. Am Samstag morgen wollte ich ihn dann einschalten, jedoch kamen dann der Piep Ton 1x lang 3x kurz => Video Fehler laut der Tabelle.

Ich habe darauf hin, die Grafikkarte von meinem alten Pc bei dem auch das Problem auftritt ausgebaut und in meinem Alienware eingebaut. Dieser ist ganz normal hochgefahren und war funktionsfähig. Also kann es doch an der Grafikkarte nicht liegen oder?

Bevor bei dem alten PC die Piep Töne kam, hat die Uhr auch nicht mehr funktioniert, hat sich immer verstellt etc. Deswegen dachte ich, dass es vielleicht an der Bios Batterie lag, diese habe ich jetzt auch gewechselt, aber er läuft immer noch nicht obwohl es eine ganz neue Batterie ist.

http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm Dann habe ich diese Anleitung durchgeführt: Wenn die Pieptöne in untenstehender Liste nicht aufgeführt sind, dann hilft folgende Methode um die Fehlerquelle auf einem PC-Mainboard einzugrenzen:

RAM-Speicher, Grafikkarte, andere Steckkarten, und Laufwerkskabel vom Mainboard entfernen. Nur CPU + Lüfter + Stromkabel verbleiben auf dem Mainboard. PC einschalten, und auf die Pieptöne achten: keine Pieptöne => Netzteil, CPU, Mainboard oder BIOS höchstwahrscheinlich defekt. es kommen Pieptöne => Pieptöne merken und nächster Schritt.

PC ausschalten, und RAM-Speicher einbauen. PC einschalten, und auf die Pieptöne achten: keine Pieptöne => RAM falsch eingebaut. gleiche Pieptöne wie vorher => RAM höchstwahrscheinlich defekt. Pieptöne haben sich geändert => nächster Schritt.

PC ausschalten, und Grafikkarte einbauen. PC einschalten: es kommen Pieptöne => Grafikkarte höchstwahrscheinlich defekt. kein Bild => Grafikkarte höchstwahrscheinlich defekt.

Aber es kann die Grafikkarte nicht sein, da sie bei meinem Alienware läuft.

Ich habe noch die Arbeitsspeicher in verdacht, jedoch hat sich bei dem Test das Piepsen verändert, somit fallen die auch raus.

Zu dem Technischen Daten des alten PC: Er hat 2 GB Arbeitsspeicher im 1. und 3. Slot ( Habe ich auch schon gewechselt) Hat eine Silent Pipe II Grafikkarte und das Betriebssystem ist ein 32-byte Vista System wenn ich es richtig im Kopf habe.

Was mir noch aufgefallen ist, ich habe meinen PC aufgeschraubt habe ihn gestartet und dann kam ein Rumpeln aus dem CD Laufwerk, dann habe ich es mal aus gesteckt und dann war das Geräusch weg und es hat sich dann so anhört, als würden sich die Drehzahlen des Ventilators immer mehr werden und somit "durchdrehen"

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Mit freundlichen Grüßen Mirko

...zur Frage

Probleme mit USB Gerät bei angeschlossenem LAN Kabel, kann mir jemand helfen?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem, ich habe einen Laptop und benutze eine Medion X10 Fernbedienung. Eigentlich gab es nie Probleme, doch aufeinmal hat der Computer nicht mehr auf die Fernbedienung reagiert, mit dem Treiber war alles in Ordnung und das Gerät wurde erkannt. Wenn ich es kurz deaktiviert und reaktiviert (oder kurz raus- und wieder reingestöpselt) habe, hat wieder alles ordnungsgemäß funktioniert, allerdings nur für kurze Zeit.

Nachdem ich ewig nach einem Fehler gesucht und dutzende Male den Treiber gewechselt und neu installiert habe, ist mir aufgefallen, dass das Problem nur besteht, wenn ich den Zugang zum Internet über ein LAN Kabel habe, beim Zugang über WLAN besteht das Problem nicht.

Kann mir jemand erklären wie das sein kann?

Ist jemandem das Problem bekannt? Ich habe versucht etwas dazu zu finden, war aber leider nicht erfolgreich.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen würde.

Liebe Grüße und danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?