Diese Frage, das Problem gab und gibt es immer wieder. Bei den meisten CPU Luftkühlern ist es so, dass diese so weit nach rechts in Richtung der RAM Bänke herausragen, das dann die 1. oder auch die 2. Bank überbaut wird und dort Bausteinen mit großen Kühlrippen nicht mehr gesteckt werden können. Nun mühselig einen Kühler zu suchen, der klein baut und dadurch auch eine schlechte Kühlleistung besitzt, macht wenig Sinn. Die guten RAM Bausteine gegen schlechte mit keinen oder kleinen Kühlrippen zu tauschen macht auch keinen Sinn. Bei meinem Motherboard ist es heute so, dass ich nur 2 RAM-Bausteine verbaut habe, die gerade noch vor den Lüfter passen (wenn ich erst die RAM-Bausteinen setze und dann den Schutz vom Lüfter montiere), da mit 2 RAM-Bausteinen nur die 2. und 4. Bank besetzt ist. Was man aber bei den meisten Lüftern problemlos machen kann, ist den Lüfter auf die andere Seite vom Kühlblock (Rippen) zu setzen , den Lüfter dabei zu drehen und die Luft statt durch die Kühlrippen zu drücken, diese durch die Rippen zu saugen. Der Kühleffekt ist der Gleiche. Manche hochwertige Kühler haben den Lüfter manchmal auch in der Mitte zwischen 2 Rippenpaketen (z.B. Noctua NH-D15). Ohne Deinen genaue Situation zu kennen, kann man aber dazu keinen endgültigen Vorschlag machen.

Vielleicht kann man etwas mit der Antwort anfangen. :-)

...zur Antwort

Grundsätzlich: Wenn WLan, dann sind solche Karten sehr gut und auf jeden Fall besser als WLan USB Sticks. Wichtig aber das Gesamtsystem. Mann muss den Router (Sendestelle) genauso betrachten, wie die Empfangsstelle, die PCIe WLan Karte. Hat man einen Router mit 300 Mbits macht es wenig Sinn einen Karte mit 1300 Mbits zu kaufen, denn das ist nur Protzerei, in dem Fall reicht einen Karte mit 300 Mbits. Besitzt man z. B. einen Asus RT-AC66U AC1750 Black Diamond Dual-Band WLAN Router, dann muss man auch einen schnelle und leistungsfähige WLan-Karte in den PC setzen. Wichtig, zumindest bei meinem System ist eine gute Lösung für die Antennen. Denn die Antennen an der Karte sind nicht das Optimale, besser sind Lösungen, die Antennen weiter weg an einer günstigen Stelle platzieren zu können - man muss ein bisschen probieren.

...zur Antwort

Einige E-Mail Anbieter (womöglich nur bei denen man auch etwas zahlen muss) bieten einem die Möglichkeit sogenannte "Einwegadressen" zu generieren und damit Mails zu versenden. Danach (oder nach einer gewissen Zeit) sind diese Adressen dann wieder gelöscht.

...zur Antwort

Mit Windows und ohne Zusatzsoftware lässt sich nichts schützen, denn der Administrator ist immer Herr über das System und kommt am alles ran. Mit einer Zusatzsoftware kann man Bereiche, oder auch Partitionen anlegen, diese verschlüsseln und dann darin seinen Daten sicher ablegen. Kenn man das Passwort kommt man an die Daten hat man es vergessen oder kennt man dieses nicht, kann man nicht auf die Daten zugreifen. Ein kostenloses und gutes Tool, welches ich auch verwende, ist z. B. Truecrypt.

...zur Antwort

Etwas zu der Frage eines RAID bei konventionellem Geberauch. Es macht so gut wie keinen Sinn so etwas einzusetzen, da die RAID Chip, die auf den Motherboard verbaut sind nicht das Wahre/Gelbe vom Ei sind. Möchte man Geschwindigkeit, dann setzt man besser dafür eine SSD ein, die ist schnell und macht normalerweise keine Fehler.

Ich habe so etwas auch mal mit einem RAID 5 probiert und war zuerst begeistert, wie schnell die 3 Festplatten mit den Daten umgingen. Aber immer wieder kam es zu Fehlern, (einmal im Monat) die dazu führten, dass man den RAID reparieren musste und einmal war sogar nichts mehr zu reparieren - glücklicherweise hatte ich eine Sicherung aller Daten auf einem 2. Backup System. Auch schlecht ist, dass wenn man ein Backup (Image) dieser Kombination anfertigt, auch diese nur wieder auf das gleiche System zurückzuspielen ist (außer mit ACRONIS, das dort einen Konvertierung auf andere RAID Systeme oder auch ohne RAID vorsieht).

Also ein RAID kommt bei mir nur noch dort zum Tragen, wo man Datensicherheit benötigt und dann nur noch mit einem separaten RAID Controller und nicht mit den billigen Dingern auf dem MB.

Nachteil ist noch: 3 x 1 TB Platten ergeben in einem RAID 01 zusammen nur 1,5 TB Datenvolumen und die Daten werden über die 3 Festplatten verteilt verwaltet.

...zur Antwort

Falls es ein Ladegerät 60W Magsafe für Apple MacBook / MacBook Pro / Macbook Air sein sollte, kostet 25,90€ kauf Dir schnell ein neues Teil. Z. B. bei Amazon mit dem o.g. Text gefunden.

...zur Antwort

So wie das aussieht ist das ein 300 Mbit Router und der verwendet den Hautkanal und 3 links und rechts davon - also 7 Kanäle. Man sieht auf dem Ausdruck, dass es dort der Kanal 1 (als Hauptkanal) und bis Kanal 7 ist. Ich würde entweder den Kanal 7 oder den Kanal 4 wählen, vorzugsweise den Kanal 7 (also Band von Kanal 4 bis Kanal 10 würde dann als blaues Band "durch Fritz-Box beeinflusste Kanäle" ).

...zur Antwort

Eine neue Grafikkarte kaufen und in den wertvolleren PC (den, den Du öfters nutzt und zum Spielen benötigst) einbauen. Also am besten die AMD Radeon HD 7850 in den Intel Core i7 870 (4*3GHz) und die neue R9 270X in den Wochen-PC.

...zur Antwort