1x lang 3x kurz Piepton

6 Antworten

Also ich habe jetzt alles mal versucht, wie die Batterie raus gemacht etc.

Wie steht es um die Kontakte des Slots? Auch eine kalte Lötstelle könnte in Betracht ... die machen sich oft erst nach Jahren bemerkbar. Eine evtl. nötige Zusatzstromversorgung wirst du ja wohl kaum vergessen haben ... Und wurde auch derselbe Monitor mit demselben Kabel angeschlossen als die GraKa im anderen Rechner ihre Lebenszeichen vermeldete?

Also Zusatzstrom, kann nicht sein, da ich ja keine neue Grafikkarte reingebaut habe. Es ist immer noch die gleiche. Mit dem Kontakt, also die Grafikkarte rastet ein und ich kann sie auch normal festschrauben. Mein externer Bildschirm funktioniert auch einwandfrei sowohl an meinem Alienware als auch an einem Laptop von meinem Kumpel.

Was ich aber seltsam find, dass der PC bis spät in die Nacht einwandfrei lief, am Morgen aber nicht mehr anging. Zudem hat sich auch immer Datum und Uhr verstellt. Also habe ich mal die Batterie vom Mainboard gewechselt. Die Batterie wo drin war, war leer. Kann es damit irgend etwas zu tun haben? Es ist jetzt eine frische Batterie drin, jedoch piept er immer noch.

Es kann ja sein, dass er die Grafikkarte nicht erkennt, durch den BIOS reset, aber wie kann ich es "einstellen" das er sie erkennt ohne Bildschirm.

Weil ich finde es ehrlich gesagt ein wenig merkwürdig, dass innerhalb von ca. 6 Stunden ein Mainboard eine Grafikkarte oder ein Prozessor einfach so den Geist aufgibt, ohne irgendwelche Anzeichen. Denn die Uhr welche immer falsch lief, kann ich auf die leere Batterie zurück führen. Aber es kamen keine Blue Screens die auf eine defekte Grafikkarte deuteten.

Bei meinem Alien war es so, dass ich bevor meine Grafikkarte kaputt gegangen ist, immer Abstürzte hatte und dann blue screens. Deswegen bezweifel ich, dass meine Grafikkarte defekt ist.

Hallo Smooky aka Mirko,

dreimal kurz und einmal lang wäre Beethovens Fünfte! Umgekehrt, also in deinem Fall weist die Tonfolge auf eine defekte Grafikkarte hin, das siehst du völlig richtig.

Aber du schreibst ja, dass die Karte in einem anderen Rechner einwandfrei mit dir spielt ... komisch! Im Sinn von "skuril", nicht von "lustig".

Wie steht es um die Kontakte des Slots? Auch eine kalte Lötstelle könnte in Betracht ... die machen sich oft erst nach Jahren bemerkbar. Eine evtl. nötige Zusatzstromversorgung wirst du ja wohl kaum vergessen haben ... Und wurde auch derselbe Monitor mit demselben Kabel angeschlossen als die GraKa im anderen Rechner ihre Lebenszeichen vermeldete?

Ebenso kann nicht schaden, mal eine andere Grafikkarte zu probieren. Tut sich damit auch nichts, scheint ein Defekt des Mainboards im Bereich des Grafikkartenslots vorzuliegen - ohne direktes Anschauen, so aus der Ferne, könnte ich noch stundenlang weiter raten.

Eine andere Grafikkarte ist schwer auszuprobieren, da es ein sehr alter PC ist, passt meine neue Geforce nicht darein, da diese einen Anschluss für zwei Monitore hat und somit doppelt so breit wie meine alte ist. Deswegen kann ich sie nicht einfach so neu einbauen.

0

Rechner vom Stromnetz trennen aufmachen und die Mainboard Batterie rausnehmen.

Dann zwischen einer und 30 Minuten je nach dem welches Bios es ist warten bei 30 Minuten bist du auf der sicheren Seite dann ist das Bios in den Werkseinstellungen und es sollte auf dem Monitor was erscheinen.

DH, DH, DH!

Besser noch: Den Jumper fürs BIOS-Reset für einige Sekunden um- und wieder zurückstecken. Rechner natürlich zuvor vom Stromnetz trennen!

Wie findet man den Jumper?

- Handbuch des Mainboards oder

- Supportseiten des Mainboardherstellers

1

Umtausch bei Alternate!

Hallo, ich habe einen neuen PC für den Flugsimulator bekommen! Aber leider bekommt dieser dauernd Bluescreens. Also nach dem wir alles versucht haben, habe ich bei Alternate gefragt weil wir die Teile da her haben, was der Auslöser für diese kack Bluescreens seien könne. Die haben gesagt, dass das Mainboard wahrscheinlich defekt sei. Jetzt hab ich Prozessor, Mainboard und Ram hingeschickt(Zur sicherheit) und die mir nach 2 wochen Prozessor und Ram wieder zurückgeschickt weil da nichts zu bemängeln war. Doch beim Mainboard ist wohl ein Defekt. Nach 2 Wochen sagen die jetzt aber dass es nochmal 2-4 Wochen dauert weil die das reparieren wollen. Das dauert mir jetzt aber zu lange weil ich gerne den PC benutzen würde, ist es möglich eine Umtauschware zu bekommen? :) Hab da mal angefragt aber heute ist ja Sonntag.

...zur Frage

Computer startet nicht mehr, nur mehr Blackscreen - was tun?

Hallo, habe seit gestern am Abend ein Problem.

Mein Computer ist einfach abgestürzt und startet nun nicht mehr. Wenn ich den Einschaltknopf drücke bekomme ich nur ein Piepen zu hören.

1 x Lang, 2 x Kurzes Piepen.

habe auch schon gegoogelt und ich stoße immer wieder darauf das die Grafikkarte defekt sein sollte.

Habe eine andere Grafikkarte bereits getestet, funktioniert auch nicht. Den RAM habe ich auch schon aus und eingebaut, einen Slot getestet und dann den anderen.

Ein BIOS und CMOS reset habe ich auch schon gemacht hilft auch nichts.

Funktioniert alles nicht.

Mein System:

Intel® Core™ i7-6700 Prozessor

Mainboard MSI MS-7797 Ver.1.1

16 GB RAM 2 x 8

Nvidia Geforce GTX 960

Windows 8

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

...zur Frage

Problem mit neuer Grafikkarte.

Guten Abend liebe Community,

Ich versuche so gut wie möglich mein Problem zu beschreiben, falls aber noch Fragen offen sind bitte nicht zögern

Vorgeschichte: ich habe Freitag Nachmittag mein neues Gehäuse bekommen und konnte endlich anfangen meinen PC zusammenzubauen. Dabei habe ich fast alles von meinem alten HP-Pavilion (Version 2047de) mitgenommen (M-Board,CPU,Festplatte) nur das Netzteil und Grafikkarte habe ich ersetzt.

Als ich alles eingebaut und meine alte Grafikarte noch drinne war konnte das System Normal booten und hochfahren, ich konnte in Windows rein und alles machen.

Als ich dann meine neue Grafikkarte einbaute kam ich zum HP-Startbildschirm und der PC ging nicht ins booten über und das BIOS machte töne: 2 kurz 1 lang ergo: "Grafikkarte sitzt nicht richtig oder ist defekt"

Da habe ich natürlich nochmal reingeguckt und nachgeschaut ... alles perfekt Grafikkarte saß richtig und auch alle PCIe-Kabel waren vor gemäß angebracht. Die PCIe-Kabel haben auch eine eigne 12V Schiene nur für sich, kann aber bei bedarf auch ein Foto machen. Aber ein defekt der Grafikkarte schließe ich aus ich hatte ja den Startbildschirm von meinem HP-Board gesehen.

Ich suchte im Internet nach einer Lösung und es könnte sein das mein BIOS zu alt wäre. Da habe ich über CPU-Z nachgeschaut und hatte die BIOS AMI Version: 7.11 und das war letzte Update war 2011.

Frage: Könnte es helfen wenn ich mein BIOS aktualisiere und erneut versuche das System mit der neuen Grafikkarte zu booten?

Ich habe aber auch noch die alten Treiber von meiner GeForce 530 drauf. Aber die Grafikkarten Treiber sollten ja eigentlich kein Problem sein oder?

Danke schon mal im Vorraus

Bei Fragen bitte nicht zögern

Ich habe auch leider kein zweiten Rechner zur Verfügung um bsp. die Grafikkarte zu testen.

Eventuell paar wichtige Komponenten:

  • neue Grafikkarte: GeForce GTX 760
  • alte Grafikkarte: Geforce GTX 530
  • Motherboard: Foxconn 2abf
  • Netzteil: BQT L8 PurePower 630 Watt
...zur Frage

PC startet nicht mehr, was soll ich als nächstes machen?

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Computer, der nicht mehr angeht (bis auf eine einzige Ausnahme, dazu weiter unten mehr). Ich hatte den Pc vorsichtig entstaubt, mit einem Tuch und vorsichtig den Staub weggeblasen. Davor hatte ich ihn natürlich vom Stromnetz getrennt. Ich war wirklich sehr vorsichtig und hatte ihn auf diese Art schon ein paarmal entstaubt.

Nach dem Entstauben hat der Pc allerdings nicht mehr reagiert, als ich ihn wieder angeschlossen habe. Es drehen sich keine Ventilatoren, kein Prozessorkühler. Rein gar nichts passiert, wenn ich den Startknopf drücke.

Folgendes habe ich bisher versucht, um den Fehler zu finden und den Pc wieder zum laufen zu bringen:

Ich habe zuerst das Netzteil komplett getrennt und habe versucht es zu überbrücken um zu schauen, ob sich der Ventilator dreht. Was er auch getan hat. Also bin ich davon ausgegangen, dass es nicht das Netzteil sein kann was defekt ist.

Dann habe ich Ram und Grafikkarte vom Pc entfernt und das Netzteil wieder eingebaut und angeschlossen. Mein Pc Gehäuse hat ein kleines blaues led licht vorne, das anfängt zu leuchten, wenn ich das Netzteil einschalte. Also ist auch das ein Indiz, dass das Netzteil funktioniert...schätze ich mal.

Dann ist etwas unerwartetes passiert: ein einziges mal, als ich die beiden Stecker von der Gehäuse led dem Stecker um den pc zu starten, vertauscht habe: der Pc ist angegangen. (Ich habe das mit dem umstecken umstecken probiert, weil ja auch die led geleuchtet hatte). Es hat sich dann der cpu Kühler gedreht.

Ich habe den Pc nochmal aus gemacht und probiert, ob er sich auf diese art erneut starten lässt. Vielleicht ist ja ein Stecker kaputt auf dem Mainboard, dachte ich. Aber seitdem ist der Pc nicht mehr angegangen und es kam wieder keine Reaktion, wenn ich ihn starten wollte.

Jetzt meine Frage in der Hoffnung, dass jemand sich besser auskennt und dieses Problem vielleicht auch schon hatte. Was kann ich jetzt noch unternehmen um den Pc wieder zum laufen zu bringen ?

Ich tippe darauf, dass das Mainboard irgendwie einen defekt hat oder es vielleicht nur an der Bios Batterie liegt. Könnte es noch irgendwas anderes sein ? Das Netzteil scheint ja zu funktionieren.

Hier noch meine Hardwarekomponenten falls das weiterhilft:

Netzteil: 500 Watt be quiet pure power

cpu: Intel Core i5 7400

ram 8 GB DDR4

Mainboard ASRock H110M

Grafikkarte: 4GB MSI Radeon RX 470

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?