Merkt man den Unterschied von 1GB und 2GB Ram beim arbeiten?

6 Antworten

Also ich muss sagen, als ich bei meinem Asus EEE 1000H auf 2Gb verdoppelt habe nach einem JAhr, war ich doch recht enttäuscht vom Effekt. Ich hatte mir mehr erhofft was Öffnungszeiten von Dokumenten oder Videodateien betrifft, oder allgemein das Arbeitstempo. Vielleicht ist das auch sehr von den übrigen Komponenten abhängig, aber ich würde rückblickend nicht mehr von 1 auf 2gb hochgehen, evtl gleich auf 4, wenn ich noch mal vor der wahl stehe und es technisch möglich ist.

Also ich würde sagen, dass du es auf jeden Fall merkst. Als ich meinen Computer vor etwa einem halben Jahr von 1 auf 2 Gb Ram aufgerüstet habe, war ich am Anfang bei ganz normaler Nutzung auch enttäuscht. Aber bei der ausführung von anspruchsvolleren Programmen hat es sich bemerkbar gemacht (Programme wie Photoshop).

also beim "arbeiten" an sich merkt man das sicherlich, auch wenn man nicht gleich Video-Rendering macht. Wie ScienceFreak schon geschrieben hat, steigert sich die Leistung und damit verbunden die Geschwindigkeit des Rechners, wenn viele Programme gleichzeit laufen oder du spielst. Wenn du aber simple Tätigkeiten meinst, wie lediglich Surfen und vielleicht gleichzeitig Textverarbeitung, dann kannst du dir das Geld allerdings sparen, denn soviel mehr holst du dann aus deinem PC nicht mehr heraus. Es kann jedoch nie schaden, ein bisschen mehr RAM zu haben, auch nur wenn es für den Fall der Fälle ist und du doch mal ein "leistungsintensiveres" Programm ausführen solltest.

Was möchtest Du wissen?