Wie kann ich den Arbeitsspeicher RAM erweitern, obwohl alle Steckplätze voll sind?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Erweiterung um die Anzahl der Steckplätze (Sockel) zu erhöhen gibt es nicht (außer bei speziellen Server-Boards). Da bleibt dir nur ein anderes Board mit mehr Steckplätzen oder die Riegel gegen größere auszutauschen. Dabei musst Du beachten, welche Speichergröße dein Board je Sockel unterstützt. Wenn kein Handbuch vorhanden ist, beim Hersteller im Internet nachsehen.

Beachte auch, das ein 32Bit Windows maximal 3,2 GB verwalten kann, was in der Regel ausreicht. Zum spielen und normalen Arbeiten allemal. Mehr könnte man nur gebrauchen, wenn man z.B. viel Filme schneidet / bearbeitet oder umfangreiche CAD Anwendungen.

gibts nicht... endweder besorgst du dir ein neues (ggf. gebrauchtes) mainboard mit mehr speicherplatzen, oder neue ramriegel, welche pro riegel mehr speicher beinhalten (das maximale, was ich bisher pro riegel entdeckt hab sind 3gb)

Hast du 4 Speicherplätze? und nutzt dann wohl eine 64-Bit Version von Windows, nehme ich mal an, und dir reichen dann nicht 8 GB RAM? Ich würde einfach jeweils neue RAM Speicher kaufen, mit jeweils 2 GB, falls du diese noch nicht hast.

Leider kann ich dir zu evtl. Erweiterungen keine Tipps geben :(

4

Ne, ich habe zwar 4 Steckplätze aber eben nur kleine Speicherriegel drinnen.

0

Welcher Arbeitsspeicher darf in dieses Mainboard verbaut werden, damit der Computer wieder läuft?

Hallo sehr geehrte Computerfrage-Community,

ich bin langsam am verzweifeln. Ich habe mir jetzt schon zwei mal ein RAM-Modul mit 4GB gekauft und keines der beiden Module scheint kompatibel mit dem Mainboard zu sein. Es sind nicht mal BIOS-Pieptöne vernehmbar, wenn eines der Module verbaut ist. Normalerweise müsste wenigstens ein Ton ertönen, aber es passiert einfach gar nichts. Ich habe leider nicht so viel Ahnung vom Arbeitsspeicher.

Ich hoffe, dass mir jemand sagen kann, auf was ich beim Kauf des nächstens RAM-Moduls achten muss, damit dieser kompatibel zu meinem Mainboard ist.


Informationen:

Mainboard: ASUS M4N68T-M LE V2 [asus.com/Motherboards/M4N68TMLEV2/]

gekaufte RAM-Module:

  1. ebay.de/itm/220993906008?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649
  2. ebay.de/itm/301063132004?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

Ich hoffe, dass diese Informationen ausreichen, um mir zu helfen. Sollten weitere Informationen benötigt werden, werde ich sie erwähnen.

PS: Das RAM-Modul von Kingston habe ich zurückgesendet und ist somit nicht mehr verfügbar.

PPS: Das www. nicht vor den Links vergessen!

Mit freundlichen Grüßen

TruthSeeker

...zur Frage

Arbeitsspeicher - 1 Riegel defekt - Was muss ich bez. Kompatibilität beachten?

Hallo zusammen,

nach gefühlten 10 Stunden Memtest, weiß ich nun, dass einer meiner beiden RAM-Riegel defekt ist und alle RAM-Steckplätze i.o. sind!

Dazu habe ich 2 Fragen:

a) Wenn ich jetzt den einen defekten Riegel austausche, was muss ich bezüglich der Kompatibilität zum funktionierenden Riegel beim Kauf eines Neuen beachten? Ich habe zwei mal Axega DDR3 1333 4GB CL9, so steht es auf beiden Riegeln.

b) Ich habe 4 Steckplätze: 2 blaue, 2 schwarze. Ist es wurscht, wo ich die beiden RAM-Riegel einstecke?

Vielen Dank schonmal vorab für Eure Hilfe!

...zur Frage

Lenovo G50-45 ram aufrüsten?

Ich würde gerne mein Lenovo g50-45 von 4GB RAM auf 8GB aufrüsten. Da ich nicht so viel Ahnung von sowas habe wollte ich fragen ob das bei dem Modell überhaupt geht und ob ich da irgend etwas beachten muss, oder kann ich jeden Arbeitsspeicher dort einbauen?

Hier sind noch falls es wichtig ist Modellname: 80E3 und der CPU: AMD A6-6310 1.8G

LG und danke im vorraus

....

...zur Frage

Kann ich bei 2x2GB RAM einfach einen 4GB Riegel hinzufügen?

Ich habe in meinem derzeitigen System 2 2GB RAM Riegel. Weil manchmal 4GB RAM nicht ausreichen, würde ich gerne auf 8GB erweitern. Der Grund warum ich diese Frage stelle und mir nicht einfach noch mal die 2 selben Riegel kaufe, die ich auch jetzt habe, ist folgender: Ich will einfach nicht, dass mein System dann "voll" ist. Sollte ich einmal mehr als 8GB benötigen, müsste ich mir neue 4GB Riegel kaufen und müsste die anderen "wegschmeißen". Ansonsten wäre es ja theoretisch möglich 2x2GB+2x4GB=12GB oder sogar 4x4GB=16. Wobei ich nur 2 austauschen müsste und nicht vier, würde ich in dieser Reihenfolge erweitern.

Um es auf den Punkt zu bringen: Gibt es irgendwelche Probleme, wenn ich mit einem 4GB Modul erweitere? (Natürlich nehme ich ein DDR3 und die selbe Taktung.)

Worauf muss ich noch achten?

LG

PS: Derzeit habe ich zwei Kingston KVR1333D3N9/2G. Wäre also der Kingston KVR1333D3N9/4G am sinnvollsten?

...zur Frage

Extrem langsamer Laptop --> Problem beheben?

Sehr geehrte Ratgeber-Community,

das Internet ist voll von diesen Topic's, langsame Laptops usw.

Ich bin seit Tagen am surfen, was unter anderem keinen Spaß macht mit diesem Laptop und finde keine entgültige Lösung des Problems.

Kurz: Der Laptop soll zum surfen, Videos anschauen und schreiben dienen, nichts weiter! Der Laptop gehört meiner Freundin, sie hat momentan meinen PC, da ich wegen eines Dualen Studiums sehr viel unterwegs bin, habe ich den Laptop außerhalb unserer Wohnung.

Leider ist das Arbeiten an diesem Ding eine Qual. Laut Aussage meiner Freundin hat sie den PC ihrem Vater abgekauft und ein Backup durchgeführt. (mehr weiß ich leider nicht)

Angaben zum Problem und versuchte Lösungen:

Kurze Beschreibung allgemein: Programme brauchen 60-180 Sekunden zum Laden, hängen sich bei Mausklicken sehr schnell auf, Browser läuft extrem langsam oder hängt sich auf. Das Problem liegt meiner Meinung nach an dem physikalischen Speicher, der im Ruhestand mit quasi nur laufendem Desktop eine Auslastung von 60-70% hat! Prozesse am Laufen sind: um die 60.

Vor ein paar Tagen waren es 100-120!!!!! Ich habe hier also schon versucht krass zu reduzieren, habe den CCleaner laufen lassen, Registry Cleaner laufen lassen, Defragmentiert.

Zusätzlich ist bei dem Laptop ein Toshiba Repair Tool vorhanden, dass alle wichtigen Daten zu dem Laptop beinhaltet und mir keinerlei Hardware Fehler anzeigt:

CPU: Intel(R) Core(TM) i3 CPU M 370 @ 2.40GHz

Arbeitsspeicher: 2048MB RAM

Festplattenkapazität: 239,330,123,776 [Byte] 222.894 [GB]

Kapazität des freien Festplattenspeichers: 121,366,020,096 [Byte] 113.031 [GB]

Video: Intel(R) Graphics Media Accelerator HD Version=8.15.10.2082

Bildschirmauflösung: 1366 x 768 Pixel

Farbqualität: True Color (32 Bit)

Sound: Realtek High Definition Audio (With EC) Version=6.0.1.5971 Intel(R) Display-Audio Version=6.12.0.3041

Netzwerk: Intel(R) 82577LC Gigabit Network Connection Version=11.5.10.1011 MAC-Adresse=00:23:18:FA:AE:91 Atheros AR9280 Wireless Network Adapter Version=8.0.0.258 MAC-Adresse=00:26:B6:F4:E6:A5 Modem: Ohne

Internet Explorer: 8.0.7600.16385

IDE-Gerät: Hitachi HTS545025B9A300 MATSHITA DVD-RAM UJ890AS FW-Version=1.00

Alle Test wurden "erfolgreich" durchgeführt.

Was kann ich tun, um den PC eventuell etwas schneller zu bekommen (etwas langt mir schon!) insbesondere in Hinsicht auf den Arbeitsspeicher (ich weiß 2Gb RAM sind lächerlich, aber sollte doch reichen zum surfen und schreiben schnief)

Welche Informationen bräuchtet Ihr noch, um mir zu helfen?

Vielen Dank für's Lesen und eventuelles Helfen, GRUß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?