Rechner friert ein, lautes Brummen

2 Antworten

Schau mal nach, wie warm der PC während des Arbeitens wird. Es gibt entsprechende Monitoring - Tools um die Wärmeentwicklung abzufragen. Zudem empfehle ich Dir ein Tool um die SMART-Meldungen der Festplatte abzulesen.

nicht heiß... CPU ca. 34 Grad bei Youtube... Habe sowieso 5 Lüfter am PC, also Kühlung dürfte nicht das Problem sein.

0

Alterung.

Nach deiner Beschreibung könnte das Mainboard bzw. die Kondensatoren darauf

defekt sein. Da treten dann u. a. Speicherfehler auf und der Bildschirm bleibt dunkel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_BIOS-Signalt%C3%B6ne

Oder sitzen die Speicherbausteine nicht richtig? Auch nix übertaktet?

Mit einem RAM Riegel gibts vllt. Probleme: Einer von den Halterungen (ALso das ding, dass sich beim RAM in den Schlitz festhackt, geht nicht automatisch zu). Übertaktet habe ich nix. Aber ich habe auch schon Memtest 3 Stunden laufen lassen (150 Prozent) und er hatte keinen Fehler gefunden.

0
@Migu12

War leider ein paar Tage nicht "hier".

Also, wenn man sonst keine Fehler findet, dann ist es erfahrungsgemäß ein

gealtertes bzw. defektes Netzteil.

0
@TheRexLuscus

war auch einige Tage nicht hier. Also das Netzteil ist ca. nen Jahr alt :D Denk mal, dass ein gealtertes Netzteil keine Probleme macht. Ich kaufe mir glaub ich nen neuen PC. Was soll ich dann mit dm alten machen?

0
@Migu12

Es kann auch passieren, dass neue Komponenten nicht zusammen passen.

Das Netzteil nicht zum Rest-da hat dann der Hersteller Mist gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?