Mein Micro brummt wie verrückt! Was kann ich tun?

4 Antworten

Also am Microfon kann es eigentlich nicht liegen. Bei einem Freund funktioniert es einwandfrei und der sitzt direkt neben mir und das Brummen hört man auch mit anderen Headsets. Und es ist auch egal wie weit ich von Lautsprechern etc. entfernt bin. Das Brummen ist immer gleich, ausser ich nähere mich Elektronikgeräten die angeschaltet sind. Dann wird es mal höher mal tiefer, mal lauter.....

Liebe/r momorrismc,

wenn Du auf eine Antwort reagieren möchtest, dann nutze doch bitte zukünftig die Funktion "Antwort kommentieren". Dadurch bleibt der Bezug Deines Kommentars zur Antwort auch später bestehen, da die Beiträge je nach Bewertung in Bewegung sind.

Vielen Dank für Dein Verständnis

Gerd vom computerfrage.net-Support

0

Eine wirkliche Lösung kann ich dir auch nicht anbieten, aber ich hatte mal ein ähnliches/ das gleiche Problem. Und zwar könnte es an deinen Mikrofoneinstellungen liegen. Hier gibt es eine Funktion "Mikrofonverstärkung". Diese erhöht die Lautstärke sämtlicher aufgenommener Geräusche und damit auch aller Störgeräusche, die z.B. durch andere Elektrogeräte/im Gehäuse vorhandene Spannungen verursacht werden. Dies hat bei mir zu dem permanenten Brummen geführt.

In Windows 7 findest du die Einstellungen wenn du mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol im Infobereich klickst und dort "Aufnahmegeräte" wählst. Hier wählst du dein Mikrofon aus und klickst dann auf "Eigenschaften" und den Reiter "Pegel". Hier lässt sich jetzt die Mikrofon-Lautstärke und die Verstärkung einstellen.

Ganz offensichtlich wird das Brummen von einem Störsignal ausgelöst. Benutzt du ein Standmikro oder Headset? Aus der Ferne eine Diagnose zu stellen ist nicht leicht aber für mich klingt es als wäre das Mikro nicht richtig abgeschirmt. Das Problem taucht gelegentlich bei Billigmikros/Headsets auf. Hast du schon mal ein anderes Mikro probiert? Ich bin mir zu 90% sicher, daß damit dein Problem behoben wäre.

DVB Viewer Problem (DVB S Empfang)

Hallo zusammen, hatte die Frage schon mal drinnen, aber hilfreiche Antwort bekommen, deshalb versuche ich es nochmal. Ich hatte früher schon mal den DVB Viewer auf meinem win 7 64 Bit, da lief er, nur, dass ich abundzu Bluescreen hatte. Musste dann meinen PC neu machen und seitdem funktioniert er nicht mehr, die TE Version lässt sich instalieren, aber funktioniert nicht richtig, ich habe nur schwarzes Bild, dann hab ich mir die Demo vom normalen geholt, der lässt sich instalieren, aber sobald ich ihn starte will er eine neue Konfiguration anlegen, wenn man dann auf weiter geht, dann geht der DVB einfach aus. Hatte ne Zeit lang Xp noch als zweit System auf ner anderen HDD im PC, da lief der DVB TE auch nicht richtig, er brachte nur Ton, hab diese ganzen Sachen was im Internet stehen ausprobiert, aber klappt trotzdem nicht, dann habe ich mir die pro demo drauf gemacht, die lief erst auch nicht, aber sie lies sich ganz normal instalieren, dann hab ich irgendwo eine Einstellung gefunden, dass es ging, nur leider gibt es diese Einstellung nicht im TE. Wenn es möglich wäre hätte ich gern die Te Version, da diese mir besser gefällt. Achja, Xp habe ich nicht mehr, weil er mir schon zwei mal den MBR von win 7 gelöscht hat und dann ging XP und Win 7 nicht mehr und es lies sich nur beheben, wenn ich die XP HDD augesteckt habe, wenn aber win 7 lief und ich die XP HDD angesteckt hatte hat sich der PC aufgehängt, sobald ich sie wieder abstecke geht er wieder, kann aber auch an der HDD liegen, weil die irgend ein Problem mit wiederherstellenden Sektoren oder so hat, sie ist also am sterben. Wäre froh, wenn mir jemand sagen könnte wie ich das Problem mit dem DVB viewer lösen kann.

MfG Jonas

...zur Frage

Devolo dLAN 500 Wifi Starter Kit - Keine WLAN Verbidung

Hallo liebe Community,

ich habe nun schon einige Sachen ausprobiert und kam immer noch zu keiner Lösung. Nun mein Problem:

Ich habe mir ein Devolo dLan Starter Kit gekauft, mit zwei separaten dLan Geräten. Eines im Keller, eines im Obergeschoss. Das dritte Gerät ist im Büro im Erdgeschoss mit dem Router verbunden. Wir haben eine Telekom 16k+ Leitung. Ich habe mich für den Kauf der Devolo dLan Adapter entschieden, da unten und oben das WLAN von meinem Router im Büro nicht ganz ausreicht. Deswegen musste nun eine Lösung her.

Das obige dLan Gerät ist sowohl als auch mit einem PC verbunden, was auch alles tadellos funktioniert. Nur funktioniert das WLAN der Adapter nicht! Ich habe es schon einige Male ausgesteckt, resettet und alle Einstellungen zurückgesetzt. Es hilft alles nichts. Beide WLAN Access Points sind zwar zu finden, das Passwort kann man auch eingeben, aber er verbindet sich nicht. Beide Access Points verbinden sich nicht mit dem Laptop und auch nicht mit dem Handy. Alle Einstellungen sind so geblieben wie sie sind, in den Netzwerkeinstellungen der dLAN 500 Wifi ist ein Häkchen für "Netzwerkeinstellungen automatisch von einem DHCP-Server beziehen".

Meine WLAN Verschlüsselung für beide Geräte ist eine WPA/WPA2-Verschlüsselung.

Wir wohnen in einem Neubau, das Haus ist gerade erst einmal 12 Jahre alt, d.h. es ist ein neuer und einzelner Stromkreislauf wenn ich das von meinem Elektriker mitbekommen habe.

So, mehr Infos habe ich leider nicht. Wieso können sich die mobilen Endgeräte wie Mobiltelefon, Laptop und iPad nicht mit den Access Punkten verbunden? Ich stehe völlig auf dem Schlauch und hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke im Vorraus.

Grüße Louis

...zur Frage

PC geht aber kein Bild weder Tastatur oder Maus?

Hallo liebe Community!

Ich habe folgendes Problem:

Seid ein paar Tagen ist mein Pc defekt. Er ging davor nicht mehr an daher habe ich das Netzteil und das Mainboard gewechselt.

Habe jetzt ein Asus B450 Mainboard und meine alte Ryzen 5 2600x Cpu eingebaut.
Die Grafikkarte ist eine Rx 580 Nitro.

Jetzt habe ich die ganzen neuen Sachen verbaut und der Pc startet wieder.
Ich habe aber kein Bild! Der Monitor ist zu 100% richtig angesteckt -> DP Kabel auf DP Port Grafikkarte. Die Grafikkarte ist richtig angeschlossen und steck gut im Slot.
DIe Grafikkarte ist okay da ich eine andere zum testen verwendet habe -> gleiches Ergebnis -> Kein Bild, Pc läuft aber.

Ich habe dann alle Stecker vom Netzteil gelöst da es modular ist und habe nur die wichtigsten 3 Stecker in das Netzteil gesteckt -> 24 Pin Stecker ans Mainboard -> 8Pin ans Mainboard und einmal 6Pin und 4 Pin für die Grafikkarte..

Mein Ramspeicher scheint evtl. auch in Ordnung zu sein. Ich habe 2 x DDR 4 8 GB Vegance Speicher eingebaut. Folgender Test durchgeführt: Ein Slot belegt (A1) -> Rausgezogen und B1 belegt -> Dann Dual Slot in A2 und B2 gesteckt und immer das selbe Ergebnis.

Jetzt bleibt nicht mehr viel über.. Der Monitor funktioniert, ist ein AOC 24,5" 144Hz Monitor. Das Netzteil ist neu und funktioniert sicher! 700W be quite

Das Mainboard ist auch glanz neu, habe trotzdem Bios refreshed -> Batterie rausgezogen und wieder rein. Brachte auch kein Ergebnis.

Jetzt bleibt eigentlich nicht mehr viel übrig als das die Cpu kaputt ist was jedoch echt unrealistisch ist da sie ca. 1 Monat alt ist und eine relativ gute Leistung immer geleistet hat.

Irgendwie scheint der Fehler echt kniffelig zu sein. Entweder bin ich komplett tepatt oder irgendwas ist defekt was ich nicht erwarte..

Beim Mainboard leuchtet eine LED die orange ist. Ich habe recherchiert und entdeckt dass das ganz normal sei bei dem Mainboard und nur als Optik dient.

Ich habe leider keinen Speaker was echt schade ist.. Auch habe ich alle Festplatten abgemacht. Irgendwie verstehe ich den Fehler nicht..

Was meint ihr? Sollte ich die CPU wechseln und wirklich 300€ für eine Neue ausgeben nur weil es evtl. sein könnte?

Oder übersehe ich etwas?

Ist es der Ram? Ich glaube weniger hm.. bitte um Aushilfe wenn möglich.

Danke im Voraus!

LG

...zur Frage

Acer Aspire x1700 friert ein

Hallo, ich habe schon seit längere Zeit ein Problem...Der Computer friert in unregelmäßigen Abständen ein.Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert und getestet: -OS (Windows 7) neu aufgesetzt -RAM und CPU getestet -Computerinnenraum gereinigt etc. -Malware entfernt -Festplatte defragmentiert Ich konnte einmal die Temperaturen mit Core Temp auslesen ,als der pc einfrierte... Core 0: 41°C Core 1: 37°C Langsam verzweifle ich...Egal ob ich spiele,Videos gucke oder surfe der Computer bleibt immer mal wieder stehen.Hier noch Informationen des Computers: Computer:

  Betriebssystem                                    Windows 7 Home Premium Home Edition

  DirectX                                           4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
  OS Service Pack                                   -

Motherboard:
  Anschlüsse (COM und LPT)                          Kommunikationsanschluss (COM1)
  Arbeitsspeicher                                   4096 MB
  BIOS Typ                                          Unbekannt
  CPU Typ                                           Intel Pentium III Xeon, 2500 MHz
  Motherboard Chipsatz                              Unbekannt
  Motherboard Name                                  Unbekannt

Anzeige:
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]  (1908535010)
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]

Multimedia:
  Soundkarte                                        Lautsprecher (USB Sound Device 
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output (Realtek
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output(Optical)
  Soundkarte                                        SAMSUNG-1 (NVIDIA High Definiti

Datenträger:
  Festplatte                                        Generic- SM/xD/SD/MMC/MS USB Device
  Festplatte                                        WDC WD10 EAVS-00D7B1 SCSI Disk Device  (931 GB)
  Festplatte                                        Generic- Compact Flash USB Device
  IDE Controller                                    NVIDIA nForce Serial ATA Controller
  IDE Controller                                    Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
  Optisches Laufwerk                                HL-DT-ST DVDRAM GH40F SCSI CdRom Device
  S.M.A.R.T. Festplatten-Status                     Unbekannt

Partitionen:
  C: (NTFS)                                         466359 MB (253900 MB frei)
  E: (NTFS)                                         468562 MB (325465 MB frei)
  Speicherkapazität                 

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen kann?Falls ihr noch Informationen braucht sagt einfach bescheid ;) mfg PasBert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?