Ist das kompatilbel (multiGPU setup)(weil bin unischer)?

Halb fertiges setup nur noch Unsicher, habe also folgendes zusammengestellt:

CPU & Mainboard:

  • CPU: AMD 2920X vs AMD 1920X (250-450€)
  • MB: ~ ASROCK Taichi X399 (310€) vs ASROCK Phantom Gaming X399 (240€)

Setup:

  • GPU: Zotac RTX 3080
  • PSU: Corsair HX1200i o. lieber AX1200i?(24h/7 betrieb + sollte ausreichen für 2te 3080 in paar monaten). (mit 3ter GPU kann ich auch PSU upgraden)
  • RAM: Corsair Vengeance LPX 64GB 3000MHz (4x16GB) x2 (128GB)
  • Case: ??? (denke an airflow & staub)
  • Kühler: Noctua NH-U12S (Aircooler, zumindest jetzt. => upgrade mit 3ter GPU)
  • SSD: Samsung 970 NVMe EVO

Zweck: Ich trainiere mehrere tensorflow.keras LSTM-Modelle (6-30) auf Datensätzen, die voneinander abhängig (stack-wise) sind. Datensätze sind float32. ==> Artificial intelligence/ Deep-learning

Umgebung: Das setup läuft 30-60 Tage lang rund um die Uhr 24/7. Und es wird in einer evtl staubigeren Umgebung stehen (mein Keller -> relativ kühl), wenn alles klappt. ansonsten wird sie in einem arbeitszimmer 1.EG stehen welches eher klein ist (15qm)-> könnte indem zimmer warm werden. Bitte beachtet die Staub-Airflow- Beziehung in beiden fällen.

Wie plane ich zukünftig aufzurüsten? So:

1. eine 2te GPU RTX3080 o. RTX3090 in den nächsten monaten (finanziell erst dann sinnvoll) software-technisch klappt das.

2. eine 3te GPU im nächsten Jahr (RTX 3090) software-technisch klappt das.

3. ende nächsten Jahres die andere 3080 weggeben oder woanders nutzen und stattdessen 3 RTX3090 im Computer stehen haben. software-technisch klappt das.

Nun müsste ich nurnoch 3 Sachen wissen:

1.) Sind die teile kompatibel (vor allem CPU-mainboard-kombi zum restlichen plan mit den 3 GPUs)

2.)Bei dem alternativen Mainboard "ASROCK Phantom-Gaming X399" sind nur (3 mal 16x), beim "Tai-Chi" sind es hingegen (2 mal 16x) + (2 mal 8x) PCIeSlots:

==> Würde denn eine 3te RTX3090 überhaupt darein passen? oder komme ich bei beiden nicht um eine Riserkarte herum? (Phantom wäre dann günstiger)

(Größe spielt auch eine rolle, da 2 bis ideal 3 mal RTX 3090 zukünftig geplant)

3.) welches case ist für meinen keller UND 1.EG geeignet?

  • Kelle (staub+kühl)
  • Zimmer(warm+weniger luft)

Wenn ihr alternative Vorschläge habt sind sie selbstverständlich willkommen

Hardware, CPU, Computer, PC, Gaming, gpu
1 Antwort
Ist ein Allrounder PC komplett o diy aus gebrauchten Komponenten ratsamer?

Hallo zusammen,

Also benötige mal wieder einen Rechner, um hauptsächlich Filme zu schauen sowie hin u wieder gaming von zb farcry 5 in 1920x1080 zu betreiben.

Bis jetzt hab ich mir immer selber etwas zusammen gestellt, wie letztens zb einen i7 4870k mit gtx 970, gutes bequiet 700watt Netzteil sowie 16gb RAM.

Hatte vor wieder zu zocken, bloß entwickelt es sich bei mir meist so, daß ich nen leistungsfähigen PC hole, dann aber irgendwie das Interesse verliere u somit meist falls überhaupt eine halbe Std am Tag zocke. Keine Lust mehr, und beim Filme schauen o youtube hängen bleibe bzw die ganze Mühle dann bei ebay wieder verkaufe. Schwachsinn!

Ich schweife ab. Kurz u knapp :

Das soll mir dies mal nicht passieren.

Was würdet ihr mir raten in dieser Situation, jetzt gänzlich ohne Rechner.

Also etwas zum leichten zocken in HD aber nicht unbedingt ultra settings, kleine bis mittlere Details in HD reicht.

Bei ebay gebraucht einen zb ryzen 3, oder i3/5,eine zb rx 460/560, 8gb RAM, nen 400 Watt bequiet o seasonic netzteil(welche Marke ist noch ratsam, hatte mal ein Thermaltake oder care "berlin". Unterste Schublade!!

Welche Zusammenstellung, Komponenten würdet ihr da wählen?

Soll etwas im die 350euro kosten.

Ein 10 benötige ich nicht, als Monitor nutze ich meinen 60zoll HD TV.

Oder wäre der Aldi PC ne gute Wahl :

https://www-giga-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.giga.de/artikel/bald-bei-aldi-guenstiger-gaming-pc-mit-zwei-gesichtern-das-steckt-drin/?amp_js_v=a3&amp_gsa=1&f=amp&usqp=mq331AQFKAGwASA%3D#referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.giga.de%2Fartikel%2Fbald-bei-aldi-guenstiger-gaming-pc-mit-zwei-gesichtern-das-steckt-drin%2F

Vielen Dank für eure Meinungen u Infos.

P. S. Worin ich überhaupt nicht fit bin in Sachen Komponenten sind die Mainboards.

Ware unheimlich dankbar, wenn mir jemand ein passendes für zb einen ryzen 3 oder eines für einen i3/5 nennen könnte.

Ciao u auf gute Hilfe

Grafikkarte, Hardware, CPU, Prozessor, Gaming, Ebay, gebraucht, Komponenten
2 Antworten
CPU Defekt möglich, oder eher mainboard?

Einen wunderschönen guten Tag liebe Computer Freunde,

Ich habe seit einigen Tagen Probleme mit Meinem Rechner. Vor ungefähr einem Jahr hatte mein PC einen "Kurzschluss", was meiner alten Grafikkarte (gtx 970) und meinem alten Netzteil das Leben nahm. Ich habe anschließend auf eine gtr 2070 aufgerüstet und natürlich auch ein neues Netzteil. Alles lief wieder wie geschmiert bis vor 2 Tagen, als mein PC angefangen hat höllisch zu laggen. Zuerst dachte ich es könnte Trojaner, Virus usw Schuld sein also habe ich einen Hard Reset vorgenommen und alles neu aufgesetzt, die Laggs haben sich ein wenig gebessert, aber es ist auf keinen Fall alles in Ordnung, Spiele unspielbar. Meine CPU (i7 4790k) läuft laut CAM und Bios im Idle mit 80-90° bei power bis zu 100. Ich habe zuerst auf einen CPU defekt getippt weil naja, ist sehr heiß und alles läuft langsam. Jedoch weiß ich nicht, ob es vielleicht ein Mainboard defekt ist und eine falsche Temperatur anzeigt oder sowas. Ich bin keinesfalls ein Profi was PC Hardware angeht, der Rechner macht beim Boot keinerlei Geräusche, kein peep nix. Ich würde das Problem gerne schnell lösen, jedoch brauche ich Hilfe, weil wenn ich eine CPU kaufen sollte, würde ich zu AMD greifen und logischerweise mit neuem Mainboard. Aber wenn es möglich ist, dass nur das Mainboard kaputt ist, könnte ich nur dieses wechseln.(CPU Kühler ist übrigens stark genug). Also gibt es für mich, als Laie, einen andere weg als den Rechner zum Profi zu bringen und dort kohle zu verprassen, herauszufinden wo das Problem liegt ?

Danke für eure Hilfe !

CPU, Mainboard
2 Antworten
CPU LED leuchtet rot, kein Bild auf Monitor, was tun?

Sehr geehrte Community,

nach stundenlanger Fehlersuche und bisschen Verzweiflung habe ich mich entschlossen mal selbst die Community zu fragen.

Ich hab selbst das erste mal Hand angelegt und mir einen PC zusammengebaut. Alle Komponenten habe ich gebraucht gekauft, und alles war im guten Zustand. Nachdem ich meinen PC zusammengebaut habe, Windows, und die Treiber installiert habe war es spät und bin schlafen gegangen.

Am nächsten Sonntagmorgen wollte ich meinen PC hochfahren, jedoch vergeblich. Der einzige Gehäuselüfter sprang an (volle Kanne), beim CPU Lüfter tat sich nichts, danach schaltete sich der PC eh wieder ab.

Nach zahlreichen Versuchen schaffte ich es nicht ein Lebenszeichen vom PC zu bekommen, lediglich ein Zucken vom Gehäuselüfter und ende. Und das jedes mal beim Betätigen der PWR Taste.

Nachdem ich alle Komponenten wieder abmontiert habe, habe ich das Mainboard auf eine antistatische Folie gelegt um zu suchen was los ist.

Dabei ist mir aufgefallen, bei nacktem Mainboard, nur mit einem Ram-Stick drinnen und der CPU, CPU Kühlkörper und CPU Lüfter, mit dem 24PIN Stromanschluss am Mainboard, wenn ich auf die EIN-TASTE am Mainboard selbst drücke, das Netzteil springt an, sowie die kleine CPU-LED am Mainboard was dauerhaft rot leuchtet. Hab die Grafikkarte angeschlossen, die Lüfter der Grafikkarte drehen sich, jedoch immer noch kein Bild. Nachdem ich die Stromversorgung für die CPU angesteckt habe (4 Pin und 8 Pin), und die EIN-TASTE am Mainboard gedrückt habe tut sich nichts. Garnichts.

Weiters ist mir aufgefallen dass der Stromanschlussstecker für die CPU irgendwie komisch, verbrannt riecht.

Ich hoffe wirklich dass mir wer helfen kann da ich schon mittlerweile am Verzweifeln bin. :/

Zu den Specs:

Asus P8Z68 VPro

i5 2500k @ stock

Palit GTX 1060 6GB Dual Fan

GSkill 16gb (4x4) ddr3 1600mhz bei XMP

700W Netzteil von FSP 88%

CPU, Mainboard, PC-Problem
2 Antworten
Läuft mein neuer PC nicht weil der Monitor an die Grafikkarte angeschlossen sein MUSS?

Hey. Hab mir mit sehr viel Hilfe eines erfahrenen Freundes einen PC selbst zusammengebaut, insgesamt inklusive Monitor und Gehäuse um die 1000 €. Hab jetzt nur das Problem, dass der Anschluss der beim Monitor dabei war ein "Dual VGA Kabel" ist, welches nur oben am CPU und nicht an der Grafikkarte angeschlossen werden kann.

Das hat für mich zuerst nur bedeutet, dass der PC halt nach dem Starten nur mit der onboard Grafikkarte des Prozessors funktioniert, die Grafikkarte ist dann quasi nicht da. Jedoch mach ich den PC an mit VGA Anschluss vom Monitor zum CPU und es erscheint selbst nach 20 Minuten kein Bild. Alles dreht und leuchtet aber sonst passiert nichts außer "No video input" und "Enter sleep mode" aufm Monitor.

Die Grafikkarte leuchtet innen drin auch, verhindert Diese evtl. den kompletten Start des Rechners? Der Anschluss der Graka ist soweit ich weiß "DVI". Ein Adapter ist schon bestellt, bin mir jedoch nicht 100% sicher ob dieser im Endeffekt überhaupt der Richtige ist (den hat nämlich mein Kumpel bestellt). War heute schon in 'nem Laden und hab einen DVI-VGA Adapter mitgenommen ders nicht gebracht hat wegen "4 Punkten links am Anschluss" welche die Verbindung verhindert haben, da der Anschluss an meiner Grafikkarte simpel gesagt "rechts viele Punkte und links ein kleiner Strich in der Mitte" (tut mir leid für die Erklärungen aber ich hab da einfach keine Ahnung bisher.. :D) ist. Hab also den DVI-VGA Anschluss wieder zurückgebracht und hab einfach keinen gefunden, welcher auf meinen Graka-Anschluss passen würde. Mein Philips Monitor hat auch so 'nen HDMI Anschluss, also ich denke ein HDMI Kabel würde es evtl. auch tun.

Zurück zu meiner Frage: Kann es überhaupt an der Graka liegen? Ich bin noch nicht besonders erfahren, jedoch würde ich mir ja denken, dass die Grafikkarte die geringste Rolle beim Starten spielt solange der Prozessor eine onboard hat. Mein Kumpel meinte dann, ich könnte sie entweder ausbauen (was ich sicher nicht machen werde, ich kenn mich ja kaum aus) oder auf den Adapter warten. PC hab ich also wieder ausgemacht auf die unschöne Weise des "Knopf gedrückt halten bis es nicht mehr leuchtet" was sich jedes mal anfühlt wie jemandem mit einem Kissen zu ersticken und wieder auf den Laptop hier gewechselt (der es nach seinen 4 1/2 Jahren echt noch ziemlich gut bringt, aber Laptop ist halt Laptop)... :D

Falls es eine Rolle spielt -> Das ist mein Setup:

Mainboard: MSI Z370-A PRO Intel Z370 So. 1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Prozessor: Intel Core i5 8600K 6x 3.60 GHz So. 1151 WOF

Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1060 Rev. 2.0 6GB OC High End Grafikkarte

Arbeitsspeicher: 8GB (1x 8192 MB) Crucial Ballistix Sprt LT weiß DDR4-2400 DIMM CL16-16-16 Single

Festplatte: 1000 GB Toshiba DT01ACA [.....] 7200 U/min 32MB [...] SATA 6GB/s

Prozessor Kühler: EKL Ben Nevis Tower kühler

Netzteil: 550 Watt Corair VS Series VS550 White Non-Modular 80+

Gehäuse: Sharkoon M25-V Midi Tower

Grafikkarte, CPU, Monitor, Anschluss
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema CPU