Ryzen 9 5900x temperatur senken?

3 Antworten

Nunja, besorge dir einen richtig guten Kühler ... keine Ahnung was du jetzt hast, aber 70 Grad sind schon ziemlich gut unter Last.

Ansonsten schalte einfach 2 Kerne ab. Die meisten Spiele nutzen nicht mehr als 6 Kerne.

Ich denke die X73 ist eine gute Kühlung oder? Mir ist bewusst das die Zen3 Prozessoren das locker können aber wär schön wenn man noch -5 Grad rausholen könnte :D

2
@dremba

Du willst mir sagen du hast eine 360er Wasserkühlung ? Dann würde ich mal den richtigen Sitz überprüfen und die curve richtig einstellen. Ansonsten kann man noch die VCore Spannung einstellen

1
@WillEsWissen64

Okay, werde nochmal neu Wärmeleitpaste auftragen. An der curve hab ich noch nie was verstellt, die sollte immer gleich sein oder?

2
@WillEsWissen64

Die Pumpe dreht halt auch laut der NZXT Cam Software immer auf 2700 rpm

2

wenn du den Boxed hast,sind das doch gute Temps für nen Ryzen....kühl laufen die alle nicht....ansonsten neuer Kühler...70 Grad sind vollkommen normal

Hab die NZXT Kraken X73

0

Hallo Dremba,

Die Ryzen CPU dürfen locker 85 Grad erreichen. Erst ab 90 wird es zu heiß und bei 94 Grad erfolgt die Notabschaltung.

Welchen CPU Kühler hast Du denn?

NZXT Kraken X73

0
@dremba

Na, viel besser geht es nicht mehr.... 😊 Mache mal bitte einen Test mit Prime95, alle Kerne auf 100% auslasten und dabei mit Ryzen Master (neuste Version) die Temperaturen messen.

Wie heiß wird die CPU nach z.B. 10 Min Stresstest? Sollte unter 85 Grad bleiben.

Falls es doch 90 Grad hoch gehen sollte, den Test abbrechen, (rechte Maustaste in der Taskleiste auf den hidden icons) und dann schaue mal ob evntuell Deine Wakü nicht richtig montiert ist.

1
@gandalfawa

Sorry für die späte Rückmeldung. Also hab bei Prime95 den Test "Maximale CPU Last ausgewählt". Nach ca.20min war ich bei 70-72 Grad. Was mich echt wundert da ich die Temps auch beim zocken hab.

1
@dremba

Hallo Dremba,

Okay, also jetzt ist alles klar:

1) Wenn bei Prime95 nur 72 Grad erreicht werden, funktioniert Deine WaKü absolut phantastisch. Ich habe noch nie gelesen, dass jemand den Ryzen 5900x bei Prime auf 72 Grad runterkühlen konnte.

2) Warum es auch beim Gaming so warm wird, liegt sicherlich am Turobo Modus, da kann ein einzelner Kern ja auf bis zu 4.8 GHZ hoch takten, während der Basis Takt auf 3.7 GHZ läuft.

PS: Welches Mainboard hast Du eigentlich?

PPS: Du kannst im Bios die CPU Spannung per Offset auf +0.1 Volt oder auf -0.05 Volt setzen, je nachdem ob Du eine heißere CPU mit mehr Leistung, oder eine kühlere CPU mit weniger Leistung willst.

Musst nach jeder Änderung aber testen in Prime95 ob die die Temperaturen OK bleiben und ob das System stabil läuft, also dass nichts einfriert / abstürzt.

1
@gandalfawa

Alles klar danke dir. Das mit der Spannung hört sich gut an, werde ich mal ausprobieren. Habe mal den Eco-mode ausprobiert, da hat sich an den Temperaturen nichts geändert. Mainboard ist das B550-f.

1
@dremba

Okay, ja das liegt wohl am Turbo ... und den Turbo solltest Du auch nicht abschalten, sonst hast Du in den Spielen ggf. deutlich weniger FPS. Und die schöne CPU sollte man auch nicht unnötig ausbremsen...

Ich meine einen Lamborghini mit 1000 PS und 12-Zylinder würde man ja auch nicht auf 80 PS drosseln nur damit der Motor kühler bleibt, oder? 💖 😉 ✅

Ich finde Dein System perfekt mit der WaKü. Da hast Du ja schon perfekte Temperaturen, 20 Grad Puffer (bis 94) sind schon extrem viel!

1
@gandalfawa

Ja hast du Recht, guter Vergleich. :D Hatte davor den R5 2600 wo man halt beim zocken 50 Grad hatte. Ist halt dann auch kein lambo sondern eher ein Fiat Panda. :)

1
@dremba

Genau, gerade beim Ryzen 5000 wurde das Layout der CPU umgebaut, sodass die Latenzen viel kürzer sind, und der Nachteil ist halt dass mehr Hitze entsteht, weil die Hitzepunkte nicht so gut verteilt sind sondern nah nebeneinander liegen.

So konnte man aber bis zu +20% mehr Leistung im Vergleich zum Ryzen 3000 erzielen.

Schließlich wollte man Intel überholen und das ist ja auch gelungen! 😎

1

Was möchtest Du wissen?