Hallo Luis,

Hier findest Du eine Anleitung, und auf der Seite etwas weiter oben ist auch ein Video verlinkt: https://www.elves-castle.de/windows-neu-installieren.html#Kurzanleitung

Der erste Schritt ist: 1) Ladet  die neueste Version der  ISO von Windows 10 (64 Bit) mithilfe des Microsoft  Media Creation Tool auf einen mind. 8 GB großen USB Stick. Für Windows 11 (64 Bit) nehmt dieses Media Creation Tool.

Du nimmst also irgend einen beliebigen leeren USB Stick der mind. 8 GB hat.

Wenn Du einen alten unbenutzten Win 10 Key hast kannst Du den für Win 11 weiterbenutzen.

Ansonsten hier einen neuen Key kaufen: https://www.mmoga.de/Software/Windows/Microsoft-Windows-11-Professional-OEM-EU-Key.html

...zur Antwort

Hallo Cayzeen,

Also einen HDMI Anschluss haben ja die meisten Laptops. Ob das noch mit einem Splitter geht, weiss ich nicht.

Zur Not kannst Du aber zumindest eine USB Soundkarte an den Laptop anschließen.

...zur Antwort

Hallo Cayzeen,

Bedenke, dass die mobile Grafikkarte 3070 oder 3080 sowieso immer deutlich langsamer ist als eine PC Version Grafikkarte 3070 oder 3080. (wegen schlechterer Kühlmöglichkeiten)

Deswegen empfehle ich Dir FullHD statt QHD. Full HD auf 17" ist super scharf, es gibt nahezu 0 Verbesserung bei QHD auf 17".

Also eindeutig: Modell 2 (die 16 GB RAM reichen sowieso, und 2 TB SSD ist super nice)

Ich empfehle Dir immer so ein Kühlpad unter den Laptop zu tun, und ggf. etwas runter takten, damit der nicht so heiß wird. Denn hunderte Male (jeden Tag) auf 90-100 Grad aufzuheizen und danach auf 25 Grad abkühlen, da leidet irgendwann das Material, es entstehen Mikrorisse usw.

Und gibt so viele Leute die nach ein paar Jahren nur noch 20% Leistung beim Laptop haben.

Und unbedingt Staubfreie Umgebung, also nicht auf Bettdecke nutzen oder so.... 🙏

Dann hast Du bestmögliche Bedingungen für langes Vergnügen. 😊

...zur Antwort

Habe ich Dir ja schon beantwortet: https://www.computerfrage.net/frage/passt-passt-mein-selbst-konfigurierter-pc-so#answer-441235

...zur Antwort

Hallo Noah,

Ich habe einige Gedanken zu dem PC:

  • CPU: Nur wenn Du gerade am kompilieren bist, nützen Dir die 12 Kerne was. Ich weiß nicht ob sich die 12 Kerne lohnen werden. Kannst auch 8 oder 6 Kerne bestellen.
  • Grafikkarte: Ich sehe keinen nutzen, zudem hat die keinen normalen Bildschirm Anschluss. Nimm einfach eine GT 1030 / 1050 oder maximal GTX 1650
  • Die SSD ist eventuell sehr teuer? Sollte so 100 EUR sein, nimm ggf. eine billigere Version, denn 7000 MB Schreibrate braucht wirklich niemand.
  • Die HDD WD red ist sehr gut und eine gute Wahl
  • Alles andere ist gut
...zur Antwort

Hallo Leveld,

Gut dass Du fragst:

  • Deine CPU ist übertrieben. Ausreichen zum Gaming tun 6 Kerne / 12 Threads, also Ryzen 5600x. Wenn Du ganz ganz zukunftsicher sein willst, dann nimm Ryzen 5800x.
  • Das Netzteil ist auch übertrieben, selbst 850 Watt reichen schon für RTX 3090 Ti Grafikkarte
  • WaKü muss nicht sein, ein guter Luftkühler ist genauso gut.

Das gesparte Geld kannst Du in eine bessere Grafikkarte investieren.

...zur Antwort

Ich rate Dir von beidem ab, weil das Übertakten dir kaum Vorteile bringt aber viel Geld kostet.

Nimm aber eine CPU MIT integrierter Grafikkarte, sonst musst Du eine separate Grafikkarte kaufen.

...zur Antwort

Hallo Noah,

Dein PC sollte am besten ein Gehäuse haben, wo das Netzteil unten am Boden ist.

Zusätzlich braucht Dein PC 2 weitere Lüfter, einer der unten kühle Luft rein bläst, und einer der oben warme Luft raus bläst.

...zur Antwort

Hallo Noah,

Die Zahl ist die Geschwindigkeit, je höher desto schneller taktet der RAM:

5200 MHZ
5600 MHZ

Aber es lohnt sich nicht, sehr viel Geld in RAM zu investieren, weil im Alltag merkt man davon oft nicht viel.

...zur Antwort

Hallo Noah,

Ich würde nicht den teuren 12700k nehmen, nimm einfach Standard 8 Kerne / 16 Thread CPU. Das Übertakten bringt Dir fast garnichts, kostet aber erheblich mehr weil nicht nur die CPU, auch die Mainboards dann +100 EUR kosten.

Also bei intel 12xxx brauchst Du als Mainboard ein: B660

Wenn Du Ryzen CPU 5xxx nimmst, brauchst Du als Mainboard ein: B550

Gute Hersteller sind Asus, Gigabyte und MSI

Das gesparte Geld investiere lieber in einen guten WQHD Monitor mit 27"

Davon hast Du als Programmierer richtig was. 👍

PS: Wie ich in der anderen Antwort schrieb: Selbst 6 Kerne / 12 Threads reichen schon locker.

...zur Antwort

Hallo Noah,

Beim Programmieren wird hauptsächlich die CPU belastet und das auch nur beim kompillieren des Codes in eine ausführbare Datei. Während des Programmierens selbst, macht der PC fast garnichts.

Die Grafikkarte brauchst Du nur wenn Du ein Spiel programmieren willst.

Ansonsten reicht eine Standard Onboard Grafikkarte aus.

Perfekt für Deinen Bedarf ist ein PC mit 6 Kerne / 12 Threads + 16 GB DDR4 + 1TB SSD. Funktionieren tuts aber auch mit der Hälfte davon.

SSD etwas mehr, weil Visual Studio usw. viel Speicherplatz braucht und Du willst als Programmierer nichts von HDD laden wollen.... 😉

Eventuell willst Du später auch noch mit VMWare ein virtuelles Linux Betriebssystem, usw. und da sind schnell wieder +100 GB SSD voll.

...zur Antwort

Der PC-700 bietet Dir +10% mehr Leistung, weil die 5700 XT etwas schneller ist als die 3060.

Zudem bekommst Du auch ein ordentliches Netzteil von beQuiet.

Das Mainboard ist auch OK, und die SSD natürlich zu klein, aber Du kannst ja eine zweite HDD mit 4 TB einbauen, z.B. WD blue 4000.

...zur Antwort

Hallo Weltenreiter,

Windows bietet zwei Möglichkeiten, entweder den DPI hoch setzen auf z.B. 125% - hierbei wird alles vergrößert auch die Taskleiste und Symbole.

Nachteil: Manche "alte" Menüfenster haben danach unscharfe Schrift.
Vorteil: Sieht aber sonst sehr gut aus.

Oder Du kannst nur die Textgröße erhöhen:

Vorteil: Nirgends Unschärfe, aber Icons bleiben ggf. sehr klein.

Kannst Du ja beides mal probieren: https://www.elves-castle.de/pc-tipps/windows-10-tipps-und-einstellungen.html#alle-schriftarten-vergroessern

...zur Antwort

Wenn Du die alte Festplatte mit in den neuen PC eingebaut hast, dann solltest Du diese alte Festplatte im Windows Explorer als Laufwerk D: sehen, oder?

Falls nicht, gehe in die Datenträgerverwaltung, da findest Du die alte Festplatte an 2.ter Stelle und kannst einen Laufwerksbuchstaben vergeben per Rechtsklick.

Dann in Windows Explorer auf D: -> Benutzer/Roaming/AppData

Falls der Explorer noch klagt, dass Du keine Rechte hast, dann Rechte Maustaste auf D: - Eigenschaften - Sicherheit und dann vergibst Du Dir selber "Bearbeiten" Rechte

...zur Antwort

Hallo Deno,

Welches Netzteil hast du genau? Und wie alt ist es? Warte, steht unten 600 Watt Bequiet Serie 9. Das ist schon ausreichend ...

Klingt für mich aber schon nach einem Defekt der GPU, also eventuell überhitzt ja ein kleiner Chip der Grafikkarte, oder der Kühler ist an einer stelle zu fest angeschraubt, etc.

Probiere noch folgendes:

  • neuestes Bios installieren (was noch ryzen 2000 Support hat)
  • Chipset Treiber von Mainboard Hersteller
  • Den DDR4 RAM auf 1.40 Volt laufen lassen statt 1.35 (nur zum testen)
  • Die CPU Spannung per Offset um +0.1 Volt erhöhen (nur zum testen)
...zur Antwort

Hallo Patrick,

Wenn der PC einfach aus geht, dann liegt das normalerweise am Netzteil.

750 Watt sind aber eigentlich genug, und das Gigabyte ist ja eigentlich auch OK... aber beim 750GM gibts wohl bekannte Probleme:

https://www.pcgameshardware.de/Netzteil-Hardware-219902/News/Gigabyte-Reaktion-GP-P580GM-und-GP-P750GM-1377754/

Update 17.08.21
Gigabyte hat den Fehler anerkannt. Besitzer eines Netzteiles mit folgenden Seriennummern sollten sich dringend an Gigabyte wenden, um ein Austauschgerät zu erhalten
Model name:GP-P850GM: S/N From SN20343G031011 to SN20513G022635
Model name:GP-P750GM; S/N From SN20243G001301 to SN20453G025430
Durch Gamers Nexus, ein amerikanischer Hardwaretest-Videokanal auf Youtube, wird seit heute vor den 750W und 850W Netzteilen gewarnt, da OCP (Überspannungsschutz) womöglich fehlerhaft designt ist!
...zur Antwort