Warum stürzen Spiele ab?

3 Antworten

Hallo!

Grundsätzlich kannst Du versuchen die installierten Graka-Treiber vollständig zu deinstallieren und anschließend die aktuellen Treibern (ohne störende Überreste) komplett neu zu installieren.

Zum Deinstallieren verwendest Du am Besten den "Display Driver Uninstaller" (DDU):

https://winfuture.de/downloadvorschalt,3390.html

Das ist aber nur eine Möglichkeit. Aber eine schnell durchzuführende.

Und in Zukunft gib bei technischen Fragen immer auch Deine Hardware mit an.

Also: CPU, Graka (nicht nur GPU), Mainboard, Ram, Betriebssystem, Monitor-Auflösung und Hz, ...

Gruß

Martin

sudo apt remove (programmname) in der Shell/Bash/Terminal eingegeben unter Linux ,entfernt VOLLSTÄNDIG alles was das Programm oder den Treiber Betrifft ,da bleiben keine Reste über. Das zeigt mal wieder das Kommerzieller Mist selbst heutzutage nicht zu gebrauchen ist. MS und viele Hersteller sind einfach Unfähig geeignete Deinstallationsroutinen anzubieten die alles VOLLSTÄNDIG entfernen unter MS Windoof. Und für das MS Windoof Bezahlt man noch Geld um ausspioniert zu werden. was für eine Gesellschaft in der wir Leben, kein Kommentar.

0
@Silberfan

Wen interessiert es an dieser Stelle, wie so etwas mit Linux funktioniert... :-(

1
@Klammeraffe

Uneinsichtige und Sture Verhaltensweisen , machen die Sache auch nicht besser zumal m,an auch hier Fakten Ignoriert . Auch ich habe mal mit MS Windoof ( damals 3.0) gearbeitet, später bin ich auf Linux gewechselt und geblieben. Wenn du Klickfaule Benutzer suchst findest du die eher bei Linux Distris als bei Windows , weil alle gefühlte 6 Monate der Benutzer von MS Windoof seinen PC neuinstalliert , da seine Software mehr als nur Langsam geworden ist. Seit Version 17.X hab ich auf meinem AMD 1800X Linux Mint Mate drauf. Insgesamt über 10 mal Versionsugrades durchgeführt, vergleichbar von MS Windoof XP auf 7 ,dann 8, 8.1,10 und 11 ,etc. . Musste kein einziges mal meine Kiste Komplett neu Aufsetzen ,was ich seinerzeit bei den jeweiligen MS Windoofes Versionen mehrmals machen musste. Ganz zu schweigen von den Fehlerhaften Patches. Die Ganzen Updates und fixes auf Linux hingegen verliefen ohne Probleme , hin und wieder mal Neustarten ,das wars ,seit dem läuft es auf der Kiste und Ich Installiere bzw. Deinstalliere viel drin !.

Würde ich das unter MS Windoof 10/11 machen würde das OS zusammenbrechen. Es würde sich soviel Müll ansammeln das selbst der beste Cleaner dagegen nichts machen kann.

Aber nein man kennt nur Windoof und hat Angst was anderes zu verwenden. Stillstand bedeutet Rückschritt. Aber keiner gibt Offen zu Rückständig zu sein vor allem mit MS Windoof ! Wobei das Fakt ist.

Aufwachen will auch keiner ,lieber nimmt man die Probleme mit ( It´s not da bug ,it´s a feature !) , Tja der Innere Schweinehund eines Nutzers der immer wieder über die Bequemlichkeit siegt !

0
@Silberfan

In der Frage ging es aber ein Windows-Problem.

Da ist eine Lösung, wie es unter Linux läuft, völlig unerheblich. Und auch, ob Linux in einigen Punkten besser aufgestellt ist, als Windows.

Deine (nachvollziehbare) Liebe zu Linux in allen Ehren, aber bist schon wieder am Thema der Frage vorbei...

Ich habe allerdings meinem Vater (76) vor knapp 2 Jahren das Linux Mint (Xfce) auf seinen i5-2300 (4GB) installiert, da das Win10 immer wieder Probleme machte. Und wenn dann nicht einmal mehr eine Fernwartung funktioniert... Ein Besuch meinerseits erfordert immer eine mehrstündige Anreise.

Bei seinen sehr geringen Computer-Kenntnissen (=> "DAU") war dieser BS-Wechsel die beste Lösung. Er bemerkt den Unterschied ohnehin kaum.

Selbst sein uraltes (Pixel-orientiertes) Landkartenprogramm konnte ich per "Wine" zum Laufen bringen.

1
@Silberfan

MS ist nicht dafür verantwortlich, dass die Softwarehersteller keine anständigen Deinstallationsroutinen bauen. Und Windoof ist immer noch ein Plagiat. Das Original heisst Windows.

1
@Klammeraffe
Ich habe allerdings meinem Vater (76) vor knapp 2 Jahren das Linux Mint (Xfce) auf seinen i5-2300 (4GB) installiert, da das Win10 immer wieder Probleme machte. Und wenn dann nicht einmal mehr eine Fernwartung funktioniert... Ein Besuch meinerseits erfordert immer eine mehrstündige Anreise.

Alles eine Frage der Konfig. Und wer Temviewer nicht kennt , sollte sich vorher Informieren. alternativen dazu --> Anydesk.

Ich kenne viele die Versucht haben sich mit Linux Anzufreunden aber die Erwartunge seitens MS Windows vorrausgesetzt haben. Sobald das kleinste Problem aufgetaucht ist ,alles wieder gelöscht und Windows drauf. Anstelle sich mit dem Problem zu Befassen und zu schauen wo es klemmt. Aber das ist auch eine Art Bequemlichkeit seitens des Anwenders da er nur Windoof kennt. Selbst wenn es am Thema vorbei ist. Man muss sich mit der Materie befassen. auch du hast mal gelernt mit dem Mauszeiger auf ein Icon zu klicken unter MS Windoof. Wenn man die Struktur und das System das hinter Linux steckt nicht verstehen will ,nutzt der Beste Wille nichts. Das gleiche ist auch bei MS Windoof der Fall. Viele Ignorieren es siehe Innerer Schweinehund !

Bei seinen sehr geringen Computer-Kenntnissen (=> "DAU") war dieser BS-Wechsel die beste Lösung. Er bemerkt den Unterschied ohnehin kaum.

Ich kenne mehre Altenheime die mit Linux arbeiten auf Laptops und PC Systemen die ich seinerzeit eingerichtet habe. Altersdurchschnitt 70+ . Seinerzeit habe ich mal eine Doku über die Installation und Wartung/Pflege zu Linux geschrieben damit die Leute wissen worum es geht. Insgesamt sind es über 400 Systeme. Das war 2015 !

Selbst heute kriege ich Dankesschreiben und Lob das ich denen das Installiert habe. Die Leute sind nicht die fittesten ,viele kennen sich nicht damit aus aber die Gemeinschaft hilft sich gegenseitig. Sie haben mehrfach Bestätigt das auch MS Windoof ein Graunevolles Betriebssystem ist ,voller Fehler instabil und nicht brauchbar.. Selbst die Leitung der jeweiligen Altenheime hat auf Linux Umgestellt. Teilweise sind die PC Systeme so alt um die 12 Jahre und älter und Darauf Läuft es ohne Probleme ,teils 32 Bit Systeme existieren noch drunter. Auch bei den Neuesten Systemen die sich die Leute Privat angeschafft haben keine Probleme.Wenn kriege ich mal eine Mail mit einer Anfrage ob die Hardware XYZ unter Linux ansprechbar ist und welchen Treiber man dazu braucht , mehr nicht.

Was ich sehr oft sehe das auch Viele Menschen die sich mit Linux versuchen die Sache aufgrund Ihrer Erwartungshaltung falsch angehen. Seit August 2021 Betreue ich auch nebenher 4 PC Systeme einer Obdachlosen Stätte , wo Obdachlose ins Internet gehen können kostenlos sich was Ausdrucken oder Bewerbungen schreiben können ,YT Videos sich ansehen etc. . Die Systeme Stürzten unter MS Windows 10 Permanent ab ,liefen Instabil froren regelmäßig ein. Ständig war was dran zu machen ,irgendwelche Patches funktionierten nicht , Versionsupgrades schossen die Systeme Permanent ins Nirwana. Linux Mint Mate 19.0 Installiert ,später auf 19.2 und danach auf 19.3 Upgegradet. Dann auf 20.0 , 20.1 und 20.3 .Zuletzt auf 21 , Alle Versionsupgrades verliefen Problemlos . Allein von MS Windoof 10 auf 11 ,war unmöglich da das System sich Permanent Abgeschossen hat, Reparaturfunktion nicht Möglich Fehlermeldungen en mass. Sowas kenne ich unter Linux nicht.Unter MS Windoof gang und gäbe. Und die Systeme werden Tagtäglich Benutzt. Seit dem Linux drauf ist ,keine Probleme , keine System Freezes keine Fehlermeldungen keine Schwierigkeiten Systeme laufen Stabil.

Mit Teamviewer greife ich tagtäglich drauf zu , kontrolliere die Systeme , und schaue ob es was zu tun gibt. Und das sind nicht nur die 4 ,insgesamt an verschiedenen Stellen insgesamt 1000 PC Systeme sind es die ich Beobachte ob sich irgendwas tut. Unter MS Windoof kam ich kaum dazu alle Tickets zu Bearbeiten weil es einfach zu viele waren. Seit Linux auf den Kisten ist, freue ich mich wenn überhaupt mal ein Ticket reinkommt.

Selbst sein uraltes (Pixel-orientiertes) Landkartenprogramm konnte ich per "Wine" zum Laufen bringen.

Bedenke Wine ist kein 100% Ersatz zu Windows. Wine ist lediglich eine Schnittstelle die es ermöglicht , Windows Programme unter Linux zum arbeiten zu Bewegen. Kritische Systemzugriffe wie z.B: von diversen Cheatblockern in Games oder Kopierschutztechniken , damit hat Wine noch zu Kämpfen da Systemspezifische Routinen aufgerufen werden die in Wine nicht existieren . Aber die Programmierer von Wine arbeiten schon länger dran, Teilweise klappt es auch wie man es bei Steam mit Proton zusammen sehen kann. Selbst AAA Gamertitel sind Spielbar. Ich selbst habe früher Windows Spiele auf Linux Gespielt wie z.B. Diablo I und II , Diverse Doom Titel und andere. Auch Aktuelle wie Minecraft Fornite und andere z.B. PubG laufen damit.

Es ist nun mal so das MS Windows Kommerziell vertrieben wird und man so gezwungen wird damit zu arbeiten.Dagegen sollte man was machen.

0
@Silberfan

Teamviewer nutze ich als Privatmensch selbst. Aber auch Any-Desk ist mir ein Begriff.

In dem von mir genannten Fall hat dieses Win10 nach ca. 3-6 Minuten eine fette Fehlermeldung ausgegeben und gnadenlos einen Neustart, samt Selbstreparatur, ausgelöst. Nur hat diese Reparatur nicht funktioniert.

Da hat man mit keiner Fernwartungs-Software noch eine Chance etwas zu erreichen.

Auch die Grenzen von Wine sind mir (zumindest so halbwegs) bekannt. Es ist immer nur eine Versuch... Und bei dieser Windows-Kartensoftware hat es soweit funktioniert. Mein Vater hat diesbezüglich keine sonderlichen Ansprüche.

Wenn ich selber mal zocken will, verwende ich Windows dazu.

Und gelegentlich spiele auch die nativen Linux-Versionen von einigen Spielen, die ich über gog gekauft habe. (Z.B. Die Zwerge, Forsaken, FlatOut2, Tower of Time, Shadow Tactics, Torchlight 2 und ein paar weitere Titel.)

1
@Klammeraffe

Was dein Problem mit dem Laptop angeht , wäre es Besser mal alles zu Löschen ,dann eine Linux Distri drauf zu installieren. Keine Parallel Installation Win/Linux. Wenn Linux (Distri) bei der Installation schon Fehler meldet stimmt was mit der HW vom Lappi nicht . dann liegt ein HW Fehler vor

0
@Silberfan

Irgendwie hast Du fast alles von mir falsch verstanden...

Kein Laptop und kein Hardware-Fehler...

Der Rechner meines Vaters ist ein billiges Desktop-Gerät für schlichte Büro-Zwecke (HP Pavillion, i5-2300, 2x2GB DDR3, AMD Radeon HD 5570 (1GB), 1TB HDD).

Ich "durfte" dann noch eine 120GB Sata3-SSD nachrüsten. Darauf lief zunächst Win7. Später hat mein Vater (ohne mein Wissen) das BS auf Win10 upgraden lassen (Ich war nicht begeistert!!).

Er nutzt das Teil nur 1-3 mal im Monat für vielleicht jeweils 30-60 Minuten und fährt die Kiste dann runter. Leider mag Win10 dieses Verhalten so gar nicht und bekommt Probleme bei der Einspielung der regelmäßigen Updates.

Daher habe ich ca. 20GB von der SSD abgeknapst und das sparsame Linux Mint (Xfce) darauf (parallel) installiert.

Das Linux läuft sehr gut und das defekte Windows lag seitdem brach. Denn alles was er braucht und nutzt, läuft problemlos unter Linux: Firefox, Thunderbird, evtl. noch Fotos gucken. (Libre)Office kann er nicht.

Jetzt "durfte" ich 2x4GB Ram kaufen, welches ich die nächsten Tage einbauen werde (=> 8GB, oder 12GB??) und soll dann versuchen das Win10 neu zu installieren. (Ich freue mich schon soo seeehr darauf... :-/ )

Das Linux wird dann wahrscheinlich auf die 1TB HDD umziehen müssen, damit das Win10 die 120GB SSD wieder für sich alleine hat.

Für eine 2. SSD (250GB) konnte ich ihn noch nicht erwärmen. Auch verweigert er seit Jahren den Einbau meiner alten GTX 750ti (2GB). Seine Radeon-Graka ist (für Windows) technisch völlig überaltert. Aber egal, er betreibt ohnehin noch einen alten 19"-LCD (1280x1024, 5:4) per VGA an dem Gerät. (Es ist zum Haare raufen!)

Ich weiß auch nicht, was er mit Win10 will... Er kann es ohnehin kaum bedienen. Und wenn ich es ihm nicht halbwegs "DAU"-gerecht vorfertige, klappt überhaupt nichts.

Und daher mache ich mit ihm relativ regelmäßig eine Fernwartungs-Sitzung, um zumindest das übelste wieder glatt zu bügeln...

Aber mit Linux war das bei weitem seltener nötig, als mit Windows...

0
@Silberfan

Aber eines muss man Silberfan schon zu gute Halten:

Niemand sonst sorgt für so prächtige und amüsierende & Unterhaltungen !!! 🙏 😂 👍 🚀

Aber Martin musste es diesmal ausbaden ... er scheint eine Engelsgeduld zu haben.... 💖

0
@gandalfawa

Es geht hier um Fakten . nicht um Bla Bla Bla.

Die Zeiten für MS Windows sind vorbei . In allen anderen Bereichen hat Open Source schon Monopol Status . Nur in einigen Desktop bereichen nicht , liegt aber an der Unbequemlichkeit der meisten Nutzer ,sowie zu wenig 'Informationen dazu.

Bestes Beispiel schau dir die Top 500 der Supercomputer an ( siehe google) !

Unter den ersten 30-50 Systemen findest du keinen Supercomputer mit MS Windows drauf ! . der erste ( mein Letzter Stand) ist irgendwo fernab ab Platz 80 zu finden !

Es gab mal Windows für Smartphones ( siehe Nokia) das Floppte weil die Leute merkten das es nichts taugt. die meisten Tablets laufen mit Linux drauf oder Android. Monopol bei Smartpones --> Android . Minderheit sind die mit IOS ( IPhone = Eifone) . Viele Settop Boxen viele Smart TV Geräte laufen mit Android oder einer angepassten Linux Distri vom Hersteller drauf. Die meisten Server Weltweit nutzen eine Linux Distri (viele nutzen Red Hat) . Würde man heute alle MS Windows Rechner Abschalten ,egal ob Server, Workstation. PC oder Lappi,etc. würden ein paar Leute Heulen das wars. Würde man alles an Linux oder was aus Linux heraus entstanden ist Abschalten . Würde das Internet nicht mehr funktionieren , die meisten Smartphones . Viele Netzwerke würden nicht mehr Funktionieren, Gewerblich wie Privat. Bedenke jede Fritzbox Aktueller Version darauf läuft ein angepasstes Linux vom Hersteller AVM drauf ! und ich gehe jede Wette ein das du eine auch zuhause hast ,selbst wein Vodafone Router oder der von der Telekom ( Versteckter AVM Fritzbox nur in anderem Gehäuse mit angepasster Firmware). Und dies würde dann nicht funktionieren. Viele sind sich nicht bewusst welcher Monopolstatus mittlerweile Linux selbst erreicht hat und wir schreiben nicht alleine nur vom Kernel !

0
@gandalfawa

Ich habe auch jahrelange Übung darin, reichlich Geduld zu haben...

Wie heißt es so schön:

"Wenn Du einen Dummen suchst, bist Du bei mir an der richtigen Adresse." ;-)

Und: "So dumm wie ich es brauche, kannst Du mir gar nicht kommen."

Silberfan ist in Sachen Werbung für Linux manchmal wie dieser Autofahrer:

"Herr Wachtmeister, ich habe wie ein irrer gehupt, aber der Baum wollte einfach nicht ausweichen..."

@Silberfan: Bitte nicht böse sein. Es ist wirklich nett mit Dir. :-)

Und Linux, in all seinen Variationen, ist tatsächlich weit verbreitet.

1

Hatte sowas ähnliches mit meiner RTX 2070 Spiele sind immer abgestürzt teilweise auch der ganze PC /Graka selbst. Bei mir hat's geholfen den Lüfter der Graka über MSI Afterburner bei konstant 70+% zu halten. Ist wahrscheinlich ein Problem dass die Grafikkarten bei gewissen Temperaturen (70+°) sich selbst ausschalten oder sowas.

 habe ich mir eine neue Grafikkarte gekauft (Geforce RTX 3060)

Und welche Grafikkarte? Die darauf verbaute GPU sagt darüber nichts aus.

meistens ohne Fehlermeldung.

Hast du mal in die Ereignisanzeige geschaut? Dort findest du deine Fehlermeldungen, auch dann, wenn sie im Betrieb nicht auf dem Bildschirm erscheinen.

Jetzt habe ich einen neuen Treiber installiert

Und der wird vom Hersteller deiner Grafikkarte für das verbaute Modell empfohlen? (NVidia hat die Karte nicht gebaut, sondern nur ein Bauteil davon.)