Hallo!

Welche "GTX 1050" meinst Du?

Eine GTX 1050 (2GB), oder GTX 1050ti (4GB)?

Beide sind für "stärkere" CPUs und ebenso für FullHD nicht geeignet.

Der aktuelle Quasi-Nachfolger der GTX 1050ti (4GB) wäre die GTX 1650 (4GB), bzw. die GTX 1650 super (4GB).

  • Welche CPU hast Du aktuell verbaut verbaut?
  • Und welches Mainboard hast Du exakt?

=> https://www.heise.de/download/product/speccy-87914

Nur mit diesen Infos kann man eine kompatible und "brauchbare" CPU herausfinden.

Das ergibt allerdings lediglich einen gut brauchbaren Büro-, oder kleinen Multimedia-Rechner, der immerhin mit vielen älteren, bzw. "sparsamen" Spielen klar kommen würde.

Wenn Du allerdings etwas mehr Leistung haben möchtest, wirst Du etwas völlig neues benötigen.

Z.B. Ryzen 5 3600 (6/12 Kerne), "AM4"-Mainboard mit B450-Chipsatz, GTX 1660 super (6GB), 16GB DDR4 (3200MHz Cl.16, oder Cl.14), 550-650W-Netzteil (gold 80+)

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-1050-vs-Nvidia-GTX-1660S-Super/3650vs4056

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-1050-Ti-vs-Nvidia-GTX-1660S-Super/3649vs4056

Manchmal ist zu alt, einfach zu alt.

Ich spreche da aus Erfahrung.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ein Laptop/Notebook extern zu kühlen ist nicht so ganz einfach.

Es gibt z.B. spezielle Ständer mit Lüftern, auf die man das Notebook abstellen kann.

https://www.amazon.de/s?k=notebook+k%C3%BChler&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_1

Auch gibt es spezielle Notebook-Ablagen, mit denen man das Notebook auch auf dem Schoß nutzen kann.

https://www.amazon.de/Zeller-13000-Laptop-Scho%C3%9Ftablett-MDF-schwarz/dp/B008KZQQ5K/ref=sr_1_20?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1T269EDNTJ824&dchild=1&keywords=notebook+sofa&qid=1597139385&sprefix=notebook+sofa%2Caps%2C332&sr=8-20

https://www.amazon.de/VLOXO-Laptopkissen-Knietablett-Anti-Rutsch-Tablet-St%C3%A4nder/dp/B07ZKDH6FM/ref=sr_1_21?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1T269EDNTJ824&dchild=1&keywords=notebook+sofa&qid=1597139385&sprefix=notebook+sofa%2Caps%2C332&sr=8-21

Es gibt sogar kleine (zusammenklappbare) Tische, die man vor das Sofa stellen kann, aber (theoretisch) auch im Bett nutzen könnte:

https://www.amazon.de/Avantree-Betttablett-H%C3%B6henverstellbar-Fruehstueck-Laptoptisch/dp/B06XT7Y113/ref=sr_1_23?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1T269EDNTJ824&dchild=1&keywords=notebook+sofa&qid=1597139385&sprefix=notebook+sofa%2Caps%2C332&sr=8-23

Derartiges in Verbindung mit diesen o.g. Unterbauten, dürfe Dein Problem zumindest deutlich minimieren.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich kenne dieses Spiel zwar nicht, aber...

Hast Du evtl. in den NVidia-Einstellungen die Begrenzung auf 60FPS eingestellt?

Oder kann man in diesem Spiel selber die FPS begrenzen?

Oder läuft die Graka evtl. im Sparmodus?

Da müsste eine Spezial-Software des Herstellers mitgeliefert sein, mit der man die Energie-Optionen (den Arbeitstakt von GPU und Ram) der Graka einstellen kann.

Derartiges ist aber auch mit dem Graka-Tuning-Tool MSI-Afterburner möglich.

Vielleicht können Dir auch diese Tutorials weiterhelfen:

https://www.youtube.com/results?search_query=gta+v+optimieren

Ich habe mal das Zusammenspiel Deiner CPU und Graka gecheckt:

https://pc-builds.com/calculator/Ryzen_5_2600X/GeForce_GTX_1650_SUPER/0Qb15d8A/16/100/

Das passt soweit gut zusammen, aber (weiter unten) wird angegeben, dass damit bei FullHD und Ultra-Settings typischerweise knapp 60FPS bei GTA V zu erwarten wären.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

Der Akku ist defekt (evtl. zu alt), oder das Netzteil ist defekt.

Oder es besteht ein elektrisches Kontakt-Problem und daher kann kein Strom in den Akku fließen.

Versuche mal die Vorschläge in diesen Links für Dich zu überprüfen:

https://praxistipps.focus.de/laptop-akku-laedt-nicht-anleitung-zur-problem-behebung_102294

https://www.comsmile.de/ratgeber/notebook/laptop-laedt-nicht/

https://www.channelpartner.de/a/so-haelt-der-notebook-akku-laenger-durch,297382,2

Vielleicht kann Dir diese Software dabei helfen, denn Akku zu überwachen:

https://www.chip.de/downloads/BatteryCare_47242181.html

https://www.akkuline.de/service/downloads/notebook-batterie-test-tool

https://www.netzwelt.de/tutorial/167015-windows-10-so-prueft-leistung-eures-akkus-per-batterie-report.html

Und falls der Akku selber "platt" sein sollte, gibt es meistens relativ preisgünstige Austausch-Akkus.

https://www.google.com/search?q=samsung%20notebook%20akku%20ersatz

Dazu benötigst Du lediglich die exakte Bezeichnung Deines Notebooks, oder die Modell-, bzw. Seriennummer des Akkus.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Versuche es mal mit dem kommerziellen Programm O&O SaveErase (=> 30€)

https://www.oo-software.com/de/safeerase-festplatten-daten-sicher-loeschen

Dieses Tool enthält auch eine spezielle Löschmethode für SSDs (SolidErase).

Da moderne SSDs die Daten beim Schreiben so verteilen, dass die einzelnen Speicherzellen weniger belastet werden, kann man auch mit mehrfachem überschreiben die Daten nicht sicher löschen. Diese "Überschreibungen" finden dabei nämlich stets in anderen Speicherzellen statt.

Die kostenlosen Löschprogramme, die ich ansonsten kenne, sind nicht speziell für SSDs ausgelegt, sondern lediglich für HDDs und belasten eine SSD beim Löschen enorm (=> viele Schreibvorgänge).

Und so einige SSD-Hersteller bieten auch ein spezielles Tool für ihre SSDs an.
Z.B. wäre das bei Samsung dieses Magician. Da ist auch eine Funktion zur vollständigen Löschung der SSD mit enthalten.

Genau so können die meisten erhältlichen Tools lediglich die ganze HDD (oder SSD) nur vollständig löschen. Eine gezielte Order-, oder Dateibasierte Löschung ist damit nicht möglich.

Dieses SaveErase hat deshalb diese Spezial-Methode für SSDs.

Vielleicht hilft bereits auch dieses (kostenlose) Tool: O&O FileErase

https://www.oo-software.com/de/download/current/oofileerasepro

Was es allerdings genau kann, ist mir im Augenblick noch völlig unbekannt.

Probiere die Demo von SaveErase und dieses FileErase zunächst einmal bei Dir aus. Dann kannst Du es evtl. auf dem Rechner Deiner Mutter verwenden.

Zum Gegencheck verwende einfach diese beiden Recovery-Tools von O&O, oder auch das bekannte Piriform Recuva.

Und wenn Deine Mutter nicht mit Software besonders gut kann, dann hilf ihr doch mittels Fernwartung.

Z.B. per Teamviewer, welches für Privatzwecke kostenfrei genutzt werden darf.

https://www.teamviewer.com/de/

Weitere Infos zu diesem Thema findest Du hier:

https://www.google.com/search?q=ssd%20sicher%20l%C3%B6schen

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Laut Netzteil-Kalkulator hast Du mit dem R5-3600 und der 1050ti einen maximalen Strombedarf von knapp 200W (ohne oc).

https://www.bequiet.com/de/psucalculator

Also wird Dein 430W-Netzteil vorerst hinreichen.

Solltest Du später aber auf eine angemessenere Graka, wie z.B. eine RTX 2060 super aufrüsten wollen, muss ein deutlich stärkeres Netzteil her.

Ich empfehle dann mindestens ein NT mit 650W (gold 80+), evtl. gar 700-750W.

Vor allem die stärkeren Grakas können kurzfristig relativ hohe Spannungsspitzen erzeugen. Daher sollte hier ein hochwertiges Netzteil mit einem höheren Leistungs-Überschuss verwendet werden. Diese sind dann entsprechend stärker abgesichert.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du brauchst zweierlei:

Zum Ersten "einen auf Deine Finger"...

Damit Du nicht immer alles anklickst, wegklickst, oder sorglos installierst!

Und zum Anderen benötigst Du einen bedeutend besseren Viren- und Malware-Schutz.

Diese kommerzielle Software namhafter Anbieter ist wesentlich funktionsreicher als der Windows Defender, oder die meisten dieser "kastrierten" und "Werbung-verseuchten kostenfreien AV-Programme.

Zunächst rate ich Dir zu dem Spezial-Tool Desinfec't (2020) vom Heise-Verlag.

Auf der bootfähigen DVD sind mehrere Virenscanner versammelt, mit denen Du Dein System unabhängig scannen kannst und so einige Schädlinge entfernen, oder zumindest inaktiv machen kannst.

Dazu brauchst Du die (im Heft, oder der käuflichen ISO-Datei) die gültigen (kommerziellen) Lizenzen. Diese sind für 1 Jahr gültig. Erst damit kannst Du die benötigten aktuellen Datenbestände herunter laden, bzw. aktualisieren.

Ich empfehle dazu die Installation auf einem bootfähigen USB-Stick. Dann benötigt man später nur die kleineren Aktualisierungen und zudem läuft der Scan damit bedeutend schneller, als von der gebooteten Live-DVD.

https://www.heise.de/ct/artikel/Desinfec-t-2020-Was-das-Anti-Viren-System-alles-kann-4723590.html

https://www.heise.de/security/meldung/Das-Sicherheitstool-der-c-t-Redaktion-Desinfec-t-2020-ist-da-4724635.html

Zum Thema Virenscanner:

https://www.chip.de/artikel/Virenscanner-Test-Windows-Das-sind-die-besten-Security-Suiten_179237183.html

https://www.com-magazin.de/news/virenscanner/besten-virenscanner-windows-10-1058873.html

https://www.pcwelt.de/news/Antivirus-Software-fuer-Windows-10-im-Test-10745746.html

Und in Ergänzung zu einem Virenscanner kann man noch einen unabhängigen Echtzeit-Malware-Scanner verwenden.

Von dieser Software wird meistens auch eine kostenfreie Version ohne Echtzeit-Schutz angeboten.

https://de.malwarebytes.com/mwb-download/

https://www.emsisoft.com/de/home/antimalware/

https://www.zemana.com/antimalware

https://www.zemana.com/?ref=producthunt

Die jeweils kommerziellen Vollversionen mit diesem Echtzeit-Schutz sind allerdings sehr empfehlenswert. "Normale" Virenscanner sind hier oftmals bei weitem nicht empfindlich genug und übersehen recht vieles.

Und ganz wichtig für die Zukunft: Mache regelmäßige Backups auf externe Datenträger, auf die ein Schädling dann keinen Zugriff hat.

Z.B.:

https://www.acronis.com/de-de/personal/computer-backup/

https://www.paragon-software.com/de/free/br-free/

https://www.puresync.de/ (=> Free-, oder evtl. auch die Pro-Version)

Ich hoffe, ich konnte weiter helfen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Zwei verschiedene CPU-Hersteller bedeuten auch verschiedene CPU-Sockel.

Die vielen Ryzen-CPUs benötigen Mainboards mit einem AM4-Sockel und (aktuell) mindestens dem B450-Chipsatz.

Dein Mainboard hat ein Intel 1151-Sockel, auf den nur Intel-CPUs speziell für diesen Sockel passen. Verschiedene Intel-CPU-Baureihen benötigen sogar eigene Sockel.

Auch das Ram, welches auf Dein Mainboard passt, ist nicht für ein modernes AM4-Mainboard geeignet. Es ist mit 2166MHz, oder 2400MHz viel zu niedrig getaktet.

Du bräuchtest für den R5-3600 DDR4-Ram mit 3200MHz (Clock 16, oder Clock 14).

Und der R5-3600 (6/12 Kerne) ist deutlich stärker als Dein Pentium G4560 (2/4 Kerne).

https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Pentium-G4560-vs-AMD-Ryzen-5-3600/3892vs4040

Diese CPUs sind kompatibel für Dein aktuelles Mainboard:

https://www.asrock.com/mb/Intel/H110M-DVS%20R3.0/#CPU

Wenn Du in Dein System einen i5-6600K (4/4 Kerne) verbaust, hättest Du bereits einen gewissen Mehrwert gegenüber Deines G4560 (2/4 Kerne).

https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i5-6600K-vs-Intel-Pentium-G4560/3503vs3892

Aber erst mit einem I7-7700K (4/8 Kerne) kämst Du auf das ungefähre Niveau eines Ryzen 5 3600 (6/12 Kerne). Allerdings ist der I7-7700k viel zu teuer.

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=cpu+i5+6600k&_sacat=0

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=cpu+i7+7700k&_sacat=0&LH_TitleDesc=0&_osacat=0&_odkw=cpu+i5+6600k

Und zu einer flotteren CPU wird idealerweise auch eine flottere Grafikkarte sehr sinnvoll.

Z.B. eine GTX 1660 super (6GB), RTX 2060 super (8GB), oder RX 5600-XT (6GB)

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=gtx+1660+super

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=rtx+2060+super

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=rx+5600+xt

Ein gebrauchter I5-6600K wäre als Upgrade aber durchaus erschwinglich.

Und dazu würde ich eine leistungsschwächere GTX 1650 (4GB) empfehlen.

https://pc-builds.com/calculator/Core_i5-6600K/GeForce_GTX_1650/0Fs13Mlu/16/100/

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=gtx+1650+-super

Nur mit dem stärkeren und deutlich teureren i7-7700k kommst Du in die Leistungs-Region eines AMD R5-3600 und kannst die o.g. Grafikkarten sinnvoll verwenden.

Zur Überbrückung würde ich höchstens nur dieses kleine Upgrade machen und dann auf einen komplett neuen Rechner mit dem R5-3600 (oder mehr) sparen.

Falls Du aber eine GTX 1660 super für (deutlicher) unter 200€ finden solltest, wäre dies evtl. eine sinnvolle Voraus-Investition in ein zukünftiges R5-3600-System.

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Gainward-GeForce-Gtx-1660-Super-Ghost-471056224-1402-p22156501

... Ist nur so eine Idee ...

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich habe kein Excel, daher kann ich Dir das aus eigener Erfahrung leider nicht erklären.

Aber ich kann "Google":

https://www.google.com/search?q=excel%20automatisches%20speichern

https://www.pc-magazin.de/business-it/word-excel-automatisch-speichern-einstellen-backup-tipps-3199056.html

Dort findest Du reichlich Infos zu Deiner Anfrage.

Auch auf Youtube habe ich mit der identischen Suchanfrage folgendes Tutorial gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=g90ReiJenIs

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Stell solche Fragen zukünftig bitte auf gutefrage.net!

Hier geht es um "Computerfragen".

Aber ich will Dich nicht im Regen stehen lassen:

Wenn Du Deinen Hund vegan ernähren willst, solltest Du selber auf Tannenzapfen umsteigen!

Hunde sind nahezu reine Fleischfresser!

In Fertigfutter sind zwar auch pflanzliche Anteile enthalten, aber eine rein vegane Ernährung macht sie auf Dauer krank.

Ideal soll eine rein fleischliche Ernährung (auch "barfen" genannt) sein.

https://www.google.com/search?q=was%20fressen%20hunde%20in%20der%20natur

https://www.google.com/search?q=hundeern%C3%A4hrung%20gesund

https://www.google.com/search?q=hundeern%C3%A4hrung%20barfen

Ich hatte letztens eine TV-Folge vom verstorbenen Knochenbrecher Tamme Hanken gesehen.

Dieser empfahl:

Einen Kunststoff-Eimer mit frischem Fleisch befüllen.
Diesen mit einem Deckel verschließen und stehen lassen.
Wenn der Deckel weg fliegt ist "angerichtet"...

Das dürfte zwar nicht sonderlich gut riechen, aber für Hunde äußerst schmackhaft und gesund sein.

Meine Eltern setzten damals auf Trocken- und Dosenfutter. Und dann noch auf (gekochte) Geflügel-Innereien.

Dieser Mix verursachte leider auch "gelegentliche" heftig stinkende Blähungen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Keine Angst!

Das ist lediglich eine Art "Verplombung".

Daran kann man erkennen, ob dieser Elko ausgewechselt wurde.

Elkos haben quasi eine sog. "Sollbruchstelle": Diese Schlitze am oberen Ende.

https://www.youtube.com/results?search_query=elko+defekt

https://www.youtube.com/results?search_query=elko+platzt

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Nein, das passt nicht.

Dieses Mini-ITX-Gehäuse kann Grakas bis zu einer Länge von 32,5cm und 4,44cm Dicke aufnehmen. Also Grakas, die nur zwei Slots belegen.

https://www.nzxt.com/products/h210-matte-white

Diese MSI RTX 2070 super ist allerdings 32,8cm lang und 5,65cm dick.

https://de.msi.com/Graphics-card/GeForce-RTX-2070-SUPER-GAMING-X-TRIO/Specification

Es passt also weder von der Länge, noch von der Dicke!

Du kannst in diesem ITX-Gehäuse nur schmalere Grakas einbauen, die maximal zwei Slots belegen.

Und das ist in dieser Graka-Leistungsklasse nicht möglich.

Du brauchst also ein größeres Midi-ATX-Gehäuse.

https://www.nzxt.com/products/h510i-matte-white

Darin kann ein größeres Micro-ATX- und ein vollwertiges ATX-Mainboard verbaut werden.

Darin ist dann auch ausreichend Platz für einen vernünftigen Airflow.

Ein Tipp zur effizienten Graka-Kühlung:

Der untere PWM-Frontlüfter sollte direkt in den Ansaugbereich der Graka hinein pusten. Evtl. kann man dazu auch ein "Leitblech" einsetzen, um den Luftstrom besser zu lenken.

Dieser PWM-Lüfter wird einzeln an das Mainboard angeschlossen und angesteuert.

Dann wird eine spezielle Lüfterkurve auf Basis der Graka-Temperatur eingerichtet. Ebenso wird eine Lüfterkurve für die Graka selbst eingerichtet, die dann erst bei einer klein wenig höheren Temperatur reagiert.

Dieser Frontlüfter reagiert also zuerst auf die sich erwärmende Graka und bläst dann verstärkt kühlende Frischluft ein. Entsprechend verzögert muss die Kühlung der Graka selber reagieren und "andrehen".

Das entlastet die Graka-Lüfter und verzögert ein zu schnelles aufheizen der Grafikkarte unter Last. So bleibt das System auch länger deutlich leiser.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also einzelne PC-Komponenten können im Betrieb problemlos bis zu 90°C ab.

So warm wird es im Auto nicht, höchstens 50-60°C (max. 70°C) Lufttemperatur.

https://www.t-online.de/auto/technik/id_12847412/autos-im-hitzetest-so-heiss-wird-es-im-innenraum-ihres-autos.html

https://rechneronline.de/auto-sonne/

Packe das Gerät einfach in den Kofferraum, oder wirf eine isolierende Abdeckung drüber. Z.B. so etwas, wie für die Fensterscheiben.

https://www.amazon.de/s?k=auto+frontscheibe+sonnenschutz&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_1

Solch ein Sonnenschutz für die Frontscheibe ist ohnehin sehr nützlich. So etwas kann man aber auch (möglicherweise) an der Heckscheibe, bzw. an den Seitenscheiben montieren.

Und bei längerer Sonneneinstrahlung könnte man auch über eine sog. "Halbgarage" nachdenken, die Fahrgastzelle gegen die Sonne recht gut schützt.

https://www.amazon.de/s?k=auto+halbgarage&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_1

Ein Notebook könnte man sogar in eine normale Kühltasche (für Lebensmittel) verpacken. Die hält die Außenwärme (über eine gewisse Zeit) hervorragend ab.

https://www.amazon.de/s?k=k%C3%BChltasche+faltbar&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_1

Manche Kühltaschen in der dortigen Auflistung sind sogar so groß, daß darin sogar ein Midi-Tower hinein passen könnte.

https://www.amazon.de/Lifewit-Isoliertasche-Thermotasche-Picknicktasche-Lebensmitteltransport/dp/B0836MLLS7/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=k%C3%BChltasche+faltbar&qid=1596138478&sr=8-5

https://www.amazon.de/Gro%C3%9Fe-K%C3%BChltasche-Cool-Butler-Outdoorer/dp/B007AG9O8G/ref=pd_sbs_200_3/259-7254486-3063441?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B007AG9O8G&pd_rd_r=c53dadf6-9626-4352-89c4-69cdd38c5ae6&pd_rd_w=HLdv4&pd_rd_wg=rraZd&pf_rd_p=42bf0ad8-ce6f-4127-a2f0-106727020a41&pf_rd_r=XSJQH2QYF5NT1SHN7VSY&psc=1&refRID=XSJQH2QYF5NT1SHN7VSY

Damit hätte man eine spritzwassergeschützte und robuste Tasche für den universellen Transport.

Und mit zugeschnittenen Schaumstoff-Matten könnte man den Innenraum ein wenig aufteilen und weitere Kleinteile, wie Tastatur, Maus und diverse Kabel darin unterbringen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Diese RTX 2070 super (8GB) würde grundsätzlich besser zu einem R7-3700x passen.

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Amd-Ryzen-7-3700X-p22146364

Aber der R5-3600 passt ebenso.

https://pc-builds.com/calculator/Ryzen_5_3600/GeForce_RTX_2070_SUPER/0U914o8A/16/100/

https://pc-builds.com/calculator/Ryzen_7_3700X/GeForce_RTX_2070_SUPER/0Ud14o8A/16/100/

Und zukünftige Spiele werden die 8/16-Kerne des R7-3700x besser nutzen können. Aber aktuell dürfte die 6/12-Kerne des R5-3600 noch hinreichen.

Beim Ram würde ich auf die Variante mit 3200MHz und Clock 14 setzen.

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=ram+2x8gb+dual+ddr4+3200mhz+cl14+amd

Auch empfehle ich ein stärkeres Netzteil.

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Power-11-700W-Cm-BN299-p22116003

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-650W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-650-p22152308

Diese stärkeren Grakas können Spannungsspitzen verursachen, die ein zu schwaches Netzteil u.U. beschädigen können. Auch das Mainboard und die anderen verbauten Komponenten könnten dabei (möglicherweise) beschädigt werden.

Auch würde ich unbedingt zu einem alternativen CPU-Kühler raten!

Ich empfehle gerne den BeQuiet-TopBlow-CPU-Kühler Shadow Rock TF2 (bis 160W), der immerhin einen Freiraum von 4,85cm unter den Kühlrippen hat.

https://www.bequiet.com/de/cpucooler/1074

https://www.bequiet.com/admin/ImageServer.php?ID=632eba10479@be-quiet.net&.jpg

https://www.youtube.com/results?search_query=bequiet+tf2

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Shadow-Rock-TF2-p22051913

Aber auch der BeQuiet Pure Rock 2 (bis 150W) ist ein sehr brauchbarer Tower-Kühler:

https://www.bequiet.com/de/cpucooler/1841

https://www.bequiet.com/admin/ImageServer.php?ID=74623a30358@be-quiet.net&.jpg

https://www.youtube.com/results?search_query=bequiet+pure+rock+2

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Rock-2-p22166553

Beide CPU-Kühler passen problemlos in Dein Gehäuse (bis 16cm Höhe).

https://de.sharkoon.com/product/TG4

Und zur 1TB-m.2-SSD würde ich auf jeden Fall noch eine große "herkömmliche" HDD (2-4TB) hinzu packen.

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=sata3+hdd+wd+blue

Denn zukünftige Spiele können wohl bald "riesig" groß werden (150 bis 250GB).

https://www.play3.de/2020/07/20/unreal-engine-5-spiele-koennten-enorm-viel-speicherplatz-verbrauchen/

Das sind alles "Kleinigkeiten", die Auswirkungen in die nähere Zukunft haben.

Damit würdest Du ein sehr angemessenes, leistungsstarkes und harmonisches abgestimmtes System haben.

Und beim Monitor würde ich bei FullHD, oder WQHD bleiben. Also kein 4K-Monitor. Und mehr als 144Hz ist für die allermeisten ohnehin vollkommen unnötig.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Dann hänge "über Nacht" dieses Notebook an die Steckdose.

Wegen eines möglichen späteren Akku-Wechsels wende Dich am Besten mal an den Support von Asus.

https://www.asus.com/de/

https://www.asus.com/de/support/

Ansonsten versuche einfach die Lebensdauer des Notebook-Akkus zu verlängern:

https://www.google.com/search?q=notebook%20akku%20pflege

https://www.youtube.com/results?search_query=notebook+akku+pflege

Und über das Internet findet man auch Ersatzteile für Markengeräte:

https://www.google.com/search?q=ersatz%20akku%20asus%20tuf%2015

https://www.akkushop.de/de/akkus/akku-fuer-laptop-notebook/asus/?p=1

https://www.ipc-computer.de/asus/notebook/

Und auf Youtube findet man häufig spezielle Tutorials.

Z.B. (allgemein):

https://www.youtube.com/results?search_query=laptop+akku+austauschen

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Greife besser zu einem etwas stärkeren Netzteil.

Du hast zwar lediglich einen Strombedarf von ca. 350W, bzw. 390W (mit oc) ...

https://www.bequiet.com/de/psucalculator

... aber 500W könnten trotzdem zu knapp ausgelegt sein.

Damit kann man später nur relativ schlecht weiter aufrüsten. Auch das "Abfangen" von möglichen Spannungsspitzen der leistungsstarken Grafikkarte könnte hier evtl. zu einem Problem werden.

Und hochwertige und ausreichend leistungsstarke Netzteile "überleben" locker 10 Jahre und mehr. Damit können sie mehrere Technik-Generationen befeuern. (Mein Seasonic (430W, 1x6Pin) verwende ich seit ca. 12/13 Jahren.)

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Power-11-600W-Cm-BN298-p22116124

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Power-11-700W-Cm-BN299-p22116003

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-550W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-550-p22153285

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-650W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-650-p22152308

Netzteile in dieser ungefähren Leistungs-, bzw. Qualitätsklasse unterscheiden sich preislich nicht mehr sonderlich viel. (=>Mein Vorschlag: Seasonic GX 650W)

Es wäre also zumindest eine Investition in die Zukunft!

Und zum CPU-Kühler hatte ich mich bereits an anderer Stelle geäußert.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ein paar alternative Vorschläge:

Ram: G.Skill mit 3200MHz Cl.14 => "für AMD":

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/16GB-G-Skill-FlareX-DDR4-3200-CL14-p22043443

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/16GB-2x8GB-G-Skill-Trident-Z-p22081136

Graka: Schneller => GTX 1660 super (6GB), oder RTX 2060 super (8GB):

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=gtx+1660+super

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=rtx+2060+super

Netzteil: 650W gold 80+ (=> gute Qualität und "Reserven" für später...)

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-650W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-650-p22152308

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Straight-Power-11-650W-BN282-p22081488

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Power-11-700W-BN295-p22116121

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ja, das passt.

Die RTX 2060 (8GB) ist "beinahe" sogar knapp an Leistung, um das Optimum, bzw. das Maximale aus dem System herauszuholen.

https://pc-builds.com/calculator/Core_i7-9700/GeForce_RTX_2060_SUPER/0U514plu/16/100/

Noch besser wäre eine stärkere RTX 2070 super (8GB):

https://pc-builds.com/calculator/Core_i7-9700/GeForce_RTX_2060_SUPER/0U514plu/16/100/

Sogar eine RTX 2080 super (8GB) wäre angemessen (bis 4K):

https://pc-builds.com/calculator/Core_i7-9700/GeForce_RTX_2080_SUPER/0U514vlu/16/100/

Eine RTX 2080ti (11GB) halte ich allerdings für quasi "unbezahlbar"...

Mit anderen Worten:

An der CPU liegt es nicht! Die kann alles o.g. "stemmen".

Eine RTX 2070 (8GB) wäre auf Jahre höchstwahrscheinlich ausreichend.

Jetzt liegt es an Deinem Budget...

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=rtx+2060+super

https://www.schottenland.de/suche/?searchstring=rtx+2070+super

Die schnelleren Nvidia-Grakas ab der RTX 2070 sollen wohl recht bald vom Markt verschwinden und für die nächste Generation (RTX 3000) Platz machen. So einige vermuten daher bald steigende Preise in diesem Segment.

Die RTX 2060 und 2060 super sollen noch länger am Markt bleiben.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Mit dem Pi-Hole kenne ich mich absolut nicht aus.

In diesem Punkt kann ich also nicht helfen.

Ich kann Dir aber eine funktionale Alternative nennen:

Ich verwende hier den ehemals kommerziellen eBlocker 2 (=> BananaPi+)

Inzwischen ist das OpenSource und für diverse Raspis (ab 2GB) sind ISOs verfügbar. Das Ganze wird nun über Spenden finanziert.

https://eblocker.org/

Vergleich zum Pi-Hole:

https://eblocker.org/features#features

Damit ist das Tor-Netzwerk direkt zu erreichen und für ein VPN braucht nur ein Anbieter angegeben werden.

Und bis zum Ende des Monats soll ein Software-Update eingespielt werden (v. 2.5), wie ich im dortigen Forum gelesen habe.

Vielleicht wäre das auch etwas für Dich...

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Diese Konfig ist grundsätzlich sehr stimmig.

Allerdings solltest Du ein etwas stärkeres Netzteil anpeilen. Auch, wenn es augenblicklich wenig Sinn zu ergeben scheint.

Damit hast Du es später einfacher bei Upgrades und brauchst dann nicht gleich ein Neues.

Auch lernte ich hier, dass einige Grafikkarten gelegentlich gewisse Lastspitzen erzeugen, die ein zu knapp ausgelegtes Netzteil und auch weitere Komponenten beschädigen können. (=> Der User "Silberfan" ist der hiesige Experte!)

Zwischen einem wertigen 550W- und 650W-Netzteil besteht "kaum" ein relevanter Preisunterschied:

Seasonic Focus (550W u. 650W):

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-550W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-550-p22153285

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-650W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-650-p22152308

BeQuiet Staight Power 11 (550W u. 650W):

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Straight-Power-11-550W-BN281-p22081487

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Straight-Power-11-650W-BN282-p22081488

BeQuiet Pure Power 11 (600W u. 700W):

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Power-11-600W-BN294-p22116123

https://www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Pure-Power-11-700W-BN295-p22116121

Und beim Ram nanntest Du zu wenige Details...

Daher hake ich hier nach:

Hast Du dieses 3200 MHz-Ram mit Clock 16, oder die flottere Variante mit Clock 14 eingeplant? Und von welchem Hersteller? (=> Ram-Kompatiblitätsliste)

Auch sind 2x 8GB empfehlenswerter, statt 1x 16GB (=> Dualchannel).

Z.B.:

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=ddr4+2x8gb+dual+3200mhz+cl+16

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=ddr4+2x8gb+dual+3200mhz+cl+14

Evtl. brauchst Du für diese Ryzen-CPU ein Bios-Update. Genau weiß ich das allerdings nicht.

Aber zum Glück unterstützt Dein gewähltes Mainboard ein Bios-Update per USB-Port, ohne dass eine CPU, Graka, oder Ram installiert sein muss. (=> "Flash Bios-Button" + "rot" umrahmter USB-Port)

Aber das sind nur gewisse "Details"...

Gruß

Martin

...zur Antwort