Hallo nochmal!

Ich habe da vielleicht eine Idee, was das Problem mit der neuen SSD sein könnte:

Womit hast Du denn die alte HD auf die neue SSD kopiert?

Mit der Standard-Kopier-Funktion von Win10? ... Blöde Idee!

Vielleicht wurden ein paar "versteckte" Ordner und Dateien nicht mit kopiert.

Aber normalerweise sollte eine solche Kopie auf "Ordner- und Datei-Basis" zu keinen Problemen mit der unabhängigen Boot-SSD führen.

Versuche es mal mit dem Kopier-Tool RichCopy:

https://www.heise.de/download/product/richcopy-64092

Damit kann man viele Parameter einstellen. Zu einigen erweiterten Parametern muss man allerdings in den Experten-Modus wechseln.

Du kannst die Kopier-Parameter so einstellen, daß bereits vorhandene Dateien und Ordner übersprungen werden, indem man Unterschiede in der Datei-Größe überprüfen lässt. So werden auch nur teilweise kopierte Dateien erkannt und neu kopiert.

Es können dabei auch die alten Dateiparameter und ebenso das alte Datum mit übertragen werden. Wenn im Zielordner alle Dateien das Datum&Uhrzeit des Kopiervorgangs anzeigen, ist das meist sehr unproduktiv. (=> Experten-Modus)

Eine weitere sehr sinnvolle Option ist die Überprüfung aller kopierten Dateien (=> "Verify"). Es dauert dann zwar deutlich länger, aber wenn es sich um wichtige Daten handelt, spielt das eine untergeordnete Rolle.

Zudem wird ein ausführliches Protokoll geführt.

Die integrierte Hilfe ist zwar auf englisch, aber doch recht gut zu verstehen.

Die von mir gefundenen (brauchbaren) Tutorial-Videos sind ebenfalls auf englisch:

https://www.youtube.com/watch?v=WXMhvrxZ3dQ

https://www.youtube.com/watch?v=nrAjcGveu6Q

Eines ist noch ganz wichtig:

Der Laufwerks-Name und -Buchstabe der neuen SSD muss mit der alten HD (am Ende) identisch sein. Ansonsten werden die verknüpften Dateipfade auf dieser SSD nicht gefunden. Vielleicht ist bereits das die Lösung...

Ich hoffe, Du kommst mit meinen Ausführungen klar.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Es gibt keinen Intel i5-4600K...

Schaue mal noch einmal genauer nach:

https://www.heise.de/download/product/cpu-z-19564

Wenn die CPU für die Leistung einer GTX 750ti (2GB) angemessen war, dann ist sie mit Sicherheit bei weitem zu schwach für eine GTX 1660ti (6GB), welche knapp einer GTX 1070 (8GB) entspricht.

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-750-Ti-vs-Nvidia-GTX-1660-Ti/2187vs4037

=> https://pc-builds.com/calculator/#project

Welche Monitor-Auflösung hast Du eigentlich?

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Gegen eine laute HD hilft es eigentlich, wenn man das Akustik-Management (AAM) entsprechend neu justiert.

Damit wird das lautstarke "Klackern" der Festplatte deutlich reduziert.

Diese beiden Tools können dafür verwendet werden:

https://www.heise.de/download/product/quiethdd-61625?hg=1&hgi=0&hgf=false

https://www.withopf.com/tools/aam/

Der Wert "128" beim AAM hat sich eigentlich als sehr effektiv erwiesen.

Zu dem Rest melde ich mich später noch einmal.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Was meinst Du mit "Lobby"? Mein PC steht im Wohnzimmer...

Ich tippe mal auf ein Problem mit dem Grafiktreiber.

Dieser stürzt vermutlich ab und wird neu gestartet (=> Bildschirm wird schwarz).

Dabei wird das jeweilige Spiel geschlossen.

Versuche mal den Graka-Treiber zu aktualisieren (=> 15.01.2020):

https://www.amd.com/de/support/previous-drivers/graphics/amd-radeon-5700-series/amd-radeon-rx-5700-series/amd-radeon-rx-5700-xt

Diese Graka ist außerdem noch nicht all zu lange auf dem Markt. Vielleicht läuft deswegen noch nicht alles "rund".

Es ist allerdings nur der Versuch einer Lösung. Es kann auch an etwas anderem liegen, bzw. am Zusammenspiel mehrerer Dinge.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du kannst ganz beruhigt an den Energieoptionen herum feilen, aber auch eigene Profile anlegen.

Eine wichtige Grundeinstellung wäre ein Zeitlimit, nach wie viel Minuten Nichtbenutzung der Monitor ausgeschaltet werden soll.

Aber bei der System-Festplatte, vor allem bei einer SSD, macht eine Deaktivierung nach "x Minuten" so gar keinen Sinn.

https://www.youtube.com/results?search_query=notebook+energie+sparen

Und was den Stand-By-Modus nach "x Minuten" angeht, habe ich einen deutlich komfortableren Vorschlag für Dich:

https://www.econap.de/

Damit kannst Du mehrere Grenzwerte parallel überwachen lassen, bei deren Unterschreitung das System in den Stand-By-Modus geschickt werden soll.

Damit wird sehr zuverlässig sichergestellt, daß der Rechner sich tatsächlich im Leerlauf befindet. Auch sind Ausnahmen für spezielle Programme einstellbar.

Vielleicht würde sich für Dich sogar die recht günstige "Plus"-Version eignen, die zusätzliche Parameter überwachen kann.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also ich kann keinen Unterschied erkennen. :-/

=> Beide "Vorschläge" sind nämlich absolut identisch!

Nenne uns doch bitte Deine 2. Auswahl.

Und dazu auch bitte Deine verbaute CPU und die Monitor-Auflösung und -Frequenz (60Hz, 120Hz, ...)

Ich bin übrigens kein Fan der RX590. Die Leistung wird nämlich nur durch einen erhöhten Strombedarf erkauft.

Noch ein Tipp zum Thema "Copy and Paste" per Klemmbrett:

https://www.clipboardmaster.de/

Das Tool läuft sauber im Hintergrund und lässt sich in 3 Stufen "freischalten". Es bietet nämlich sehr viele nützliche Funktionen. Die könnten einen anfangs glatt erschlagen...

Ich nutze es seit Jahren.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Bei mir sieht das bei Firefox und Vivaldi ebenso aus, wie auf Deinem ersten Screenshot.

Außerdem hängt das nicht vom Betriebssystem ab, denn unter Win7 und Linux (bei mir Lubuntu) sieht das ganz genau so aus.

Versuche doch einfach mal eine andere Suchmaschine: Startpage.com

Damit werden mehrere Suchmaschinen parallel abgefragt, inkl. Google. Dabei wird aber der persönliche Datenschutz wirklich ernst genommen. Z.B. wird ein anonymer Proxy-Server gleich mit angeboten. Und auch eine Vorsortierung findet nicht statt, da keine persönliche Daten übertragen werden.

https://www.startpage.com/

https://www.google.com/search?q=test%20startpage

In Firefox bindet man Suchmaschinen über "Einstellungen / Suche" ein:

=> "Weitere Suchmaschinen hinzufügen":

https://addons.mozilla.org/de/firefox/search-tools/

Ich nutze diese hervorragende Suchmaschine bereits seit Jahren.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du müsstest den alten PC ins Heimnetzwerk mit einbinden und die gewünschten Ordner freigeben.

Dann kannst Du auch vom anderen PC aus darauf zugreifen.

Im Router deaktivierst Du dann für diesen alten PC lediglich den Zugriff auf das Internet. Im Heimnetzwerk kann man sich damit trotzdem völlig normal "bewegen".

Das hängt letztlich nur von den jeweiligen "Freigaben" ab. Sogar das verwendete Betriebssystem wäre dabei im Grunde egal.

https://www.youtube.com/results?search_query=win10+netzwerk+freigabe

https://www.youtube.com/results?search_query=win7+netzwerk+freigabe

https://www.youtube.com/results?search_query=linux+netzwerk+freigabe

Auf diese Weise hänge ich mein uraltes Notebook (P4 (3GHz) mit Win7 & Linux) gelegentlich ins Heimnetz.

Wenn Du aber lediglich an die Daten auf der Festplatte heran kommen möchtest, könntest Du diese auch in ein "USB 3.0"-Gehäuse (aus Alu) packen und an das NAS anstöpseln. Idealerweise an dessen "USB 3.0"-Anschluss (sofern vorhanden).

So habe ich die Kapazität meines NAS massiv erweitert.

Also ein Raid5 + 2xUSB-HD.

Für mehr als zwei externe HDs an den beiden "USB 3.0"-Anschlüssen müsste ich ein relativ teures Spezialgehäuse verwenden, welches mehrere HDs zu einem logischen Laufwerk kombinieren kann. Es funktioniert nämlich nur eine USB-HD pro Port.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Dieser Multifunktions-Drucker enthält keinerlei OCR-Funktion.

Du kannst damit lediglich Bilddateien in verschiedenen Formaten erzeugen (Tif, JPG, PDF, ...).

Und FreeOCR ist kein Programm zum Scannen, sondern lediglich ein sehr einfaches Tool zur optischen Texterkennung.

Es kann allerdings über das Twain-Protokoll auf eine installierte Scan-Software zurückgreifen.

In diesem Fall wäre das die Betriebs-Software des Brother-Multifunktions-Druckers.

Also muss diese Software sauber installiert sein, um die Scan-Funktion überhaupt verwenden zu können.

Also setze mal hier an und installiere die Drucker-Software vollständig neu.

Und die Ergebnisse von FreeOCR sind leider ziemlich "durchwachsen".

Eine ganz hervorragende Texterkennung wäre das kommerzielle Tool "Abbyy Finereader 15 Standard".

Aber es ist kein sonderlich preisgünstiges Programm (neu ~195€).

https://www.abbyy.com/de-de/finereader/

Etwas günstiger wäre die Vorgängerversion "Finereader 14 Standard":

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l2632.R2.TR3.TRC2.A0.H0.Xabbyy+finereader+1.TRS0&_nkw=abbyy+finereader+14&_sacat=18793

(Diese dort ebenfalls angebotene "Enterprise"-Version würde ich nicht kaufen wollen. Den Angeboten traue ich absolut nicht.)

Aber auch diese Software verwendet die Twain-Schnittstelle und setzt eine funktionierende Scanner-Software voraus.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Für den PC empfiehlt sich das Programm Calibre:

https://www.heise.de/download/product/calibre-63644

Damit lassen sich auch Textdokumente in verschiedene eBook-Format umwandeln.

Es ist ein sehr mächtiges Tool, welches sich aber als Reader ganz einfach bedienen lässt.

https://www.youtube.com/results?search_query=ebook+calibre

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich hätte dazu vielleicht zwei Ideen:

Kannst Du das Rad Deiner Maus auch nach links und rechts kippen?

Damit kann dann auch horizontal gescrollt werden.

Vielleicht hast Du damit aus Versehen den Inhalt des Browserfensters nach links, bzw. rechts verschoben...

Und wenn Du das mittlere Mausrad normal "klickst", wird meistens eine softscrollende Navigation der Browserseite ermöglicht. Je weiter Du Dich dann vom Zentrum des Basis-Symbols entfernst, desto schneller wird der Bildschiminhalt verschoben. Ein weiterer Mausklick deaktiviert diese Funktion dann wieder.

Das sind aber nur spontane Ideen von mir...

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

(Auch wenn Deine Frage schon ein paar Tage alt ist...)

Um welches Notebook handelt es sich denn genau?

Es sollte dazu eigentlich etwas im Handbuch stehen. Vielleicht finde ich dieses dann beim Hersteller online als PDF-Datei. Dann könnte ich dort selber mal nachschauen.

Möglicherweise hängt diese Lampe mit einer Sicherheitsfunktion des Notebooks zusammen.

Also als Hinweis, daß das Gehäuse geöffnet wurde, oder das irgend etwas am "Kensington"-Sicherheitsschloss manipuliert wurde...

https://de.wikipedia.org/wiki/Kensington-Schloss

An diesem "Schloss" kann man das Notebook irgendwo anketten, um es vor Diebstahl zu schützen. Und wahrscheinlich sitzt dort auch ein Sensor.

Im Bios/Uefi müsste sich eigentlich irgendwo unter "Sicherheit" (o.ä.) ein entsprechender Menü-Punkt finden. Vielleicht kann man diese Sicherung dann entschärfen, bzw. den Alarm deaktivieren.

Das ist aber nur eine (plausible) Vermutung.

Weitergehende Infos:

https://www.security-insider.de/physischer-schutz-fuer-pc-notebook-co-a-731411/

https://www.heise.de/ct/artikel/Leichte-Beute-1899197.html

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Hast Du in den Standard-Mauseinstellungen von Windows das Mausrad auch als "Mittlere Maustaste" defininiert?

Oder verwendest Du einen speziellen Maustreiber, der die erweiterten Einstellungen der (?Gaming?)-Maus ermöglicht.

Einige dieser Maustreiber verfügen auch über die Eigenschaft, das aktuell genutzte Programm selbstständig zu erkennen und dann auf ein vordefiniertes Profil (Empfindlichkeit, Tastenbelegung und Makros) umzuswitchen. Vielleicht findest Du an dieser Stelle eine mögliche Lösung.

Das Programm Cinema4D selbst kenne ich nur vom Namen her. Zu den dortigen Einstellungen kann ich leider nichts sagen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Sind da vorgefertigte Löcher für die Verschraubung eines Lüfters vorhanden?

Miss dazu mal die Seitenlänge ab.

Üblich wären 3- und 4polige Gehäuselüfter mit 120mm und 92mm.

Mach doch bitte mal ein Foto von dieser "Baustelle" und hänge es an Deine Frage dran. Dann können wir uns das besser vorstellen.

Dies wäre ein 100x100-Lüfter, der allerdings nicht regelbar ist und auch über keinen üblichen 3poligen Lüfteranschluss verfügt.

Auch glaube ich, daß dieser Lüfter in Richtung der Verschraubung bläst. In einem PC-Gehäuse würde er also nur von Innen nach Außen blasen. Frischluft in das Gehäuse einblasen, wäre damit nicht möglich.

https://www.amazon.de/Titan-TFD-10025LL12ZP-L%C3%BCfter-25mm-schwarz/dp/B002QH9KFG/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=l%C3%BCfter+100mm&qid=1579161444&s=computers&sr=1-3

Da müsste man also etwas Löten und evtl. auch solche Widerstands-Adapter dazwischen setzen, um die 12V-Spannung auf ca. 9V, oder gar 7V zu begrenzen. Damit dreht das Teil dann langsamer und leiser. Man kann einen solchen Widerstand aber auch direkt in das Stromkabel einsetzen.

https://www.amazon.de/s?k=geh%C3%A4usel%C3%BCfter+widerstand&rh=n%3A430200031&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

Vielleicht kannst Du auch mittels einen Größen-Adapters die Position des 120mm-Lüfters ein paar Zentimeter in das Gehäuse hinein verschieben. Vielleicht passt es dann besser (oder auch gar nicht...).

https://www.amazon.de/s?k=l%C3%BCfteradapter&rh=n%3A430200031&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

https://www.amazon.de/Adapter-Ventilatoren-UV-Blau-Bitspower-BP-FA1208090-UVBL/dp/B000S89LL8/ref=pd_aw_sbs_147_1/257-7006157-5347459?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B000S89LL8&pd_rd_r=362b18fe-e8dd-43fa-8eb4-3b96d9dddc72&pd_rd_w=MflZT&pd_rd_wg=Ez294&pf_rd_p=ecf0cb80-06b1-4598-85b1-6d77c4f95871&pf_rd_r=3RPN87SAE5S3105T9J96&psc=1&refRID=3RPN87SAE5S3105T9J96

Geh durch diese Links ein wenig stöbern. Da gibt es mehrere Varianten.

Ich hoffe ich konnte Dir mit meinen Vorschlägen ein wenig weiter helfen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Was mir bei diesen Fotos auffällt, ist die unterschiedliche Ram-Menge.

Im Boot-Bildschirm wird etwas von "Dualchannel-Mode" und "2560MB" angezeigt.

Es müssten demnach entweder 1x 2048MB, oder 2x 1024MB und 1x 512MB verbaut sein.

Laut dem Bios ist aber nur ein einzelnes Ram-Modul mit 1024MB im Slot 1 verbaut.

Das ist zum Einen eine völlig andere Kapazität und zum Anderen ist mit einem einzelnen Modul kein Dualchannel möglich.

Was ist denn nun richtig?

Im Bios müsste es eine Option geben, um die Einstellungen auf sichere Basis-Werte zurückzusetzen. Vielleicht hilft das weiter.

Du kannst es aber auch mal mit dem Booten einer Notfall-DVD versuchen.

=> https://www.computerfrage.net/frage/notebook-startet-ueber-eine-stunde

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Teste Dein System mal mit einer sog. Notfall-DVD, bzw. -USB-Stick.

Das ist ein Life-Linux, welches speziell zur Überprüfung der Hardware und zur Rettung der Daten zusammengestellt wurde.

Die normalen Links wurden von CF leider blockiert (=> "vulgärer Ausdruck"...), deswegen musste ich einen URL-Shortener verwenden (Sorry!):

PCWelt-Notfall-DVD: https://bit.ly/36OvD6L

Ratgeber zu dieser Notfall-DVD: https://bit.ly/2uzEXNF

Computerbild-Ratgeber zur deren Notfallsystem: https://bit.ly/2RgiGwi

Damit kannst Du zumindest Deine Hardware überprüfen. Und dann evtl. die notwendige Schritte einleiten.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Es gibt spezielle Prüf-Steckkarten zu diesem Zweck:

https://www.amazon.de/s?k=mainboard+testkarte+pci+pcie&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

Diese hier ist für PCI und PCIe geeignet:

https://www.amazon.de/BIlinli-LPC-Mini-PC-Laptop-Analysator-Pr%C3%BCfmodul-Diagnose-Post-Test-Karte-Elektronische-Leiterplatte/dp/B082WB257F/ref=sr_1_fkmr2_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=mainboard+testkarte+pci+pcie&qid=1578854013&sr=8-2-fkmr2

Die angezeigten Fehlercodes werden dann entsprechend einer Liste zugeordnet.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Nein, das wäre keine gute Kombination, denn die GTX 1050ti (4GB) ist viel zu langsam für diese CPU.

https://pc-builds.com/calculator/Core_i5-8400/GeForce_GTX_1050_Ti/0NX0VZlu/16/

Empfehlenswert wäre eine GTX 1660 super (6GB).

https://pc-builds.com/calculator/Core_i5-8400/GeForce_GTX_1660_SUPER/0NX155lu/16/

Zum direkten Vergleich:

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-1050-Ti-vs-Nvidia-GTX-1660S-Super/3649vs4056

Quellen und Preise:

https://www.hardwareschotte.de/suche/?searchstring=gtx+1660+super

Was meinst Du eigentlich als "2. GPU"?

Es gibt die CPU-interne "Notlösung" mit dieser Intel-HD. Und es gibt eine richtige Grafikkarte, die in den PCIe(16x)-Slot eingesetzt wird.

Oder meinst Du die Kombination zweier identischer Grakas im SLI-Modus, die sich gegenseitig ergänzen? Das geht ab der GTX 1070 (8GB) aufwärts.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ein Taskmanager auf "Steroide" wäre der kostenfreie Process Explorer:

https://www.heise.de/download/product/process-explorer-21841

https://www.youtube.com/results?search_query=sysinternals+process+explorer

Ein weiteres kostenfreies Tool zur Systemanalyse wäre der Process Monitor:

https://www.heise.de/download/product/process-monitor-38423

https://www.youtube.com/results?search_query=sysinternals+process+monitor

Und den Autostart bekommst Du mit autoruns in den Griff:

https://www.heise.de/download/product/autoruns-15431

https://www.heise.de/tipps-tricks/Autostart-aufraeumen-und-Windows-Start-beschleunigen-3929316.html

https://www.youtube.com/results?search_query=sysinternals+autoruns

Alle drei Tools stammen aus der Microsoft-Tool-Sammlung Sysinternals.

Und wenn Du komfortabel "so einige" Einstellungen zur automatischen Echzeit-Optimierung vornehmen lassen willst, dann wirf mal einen Blick auf das kommerzielle Tool Process Lasso:

https://bitsum.com/

https://www.youtube.com/results?search_query=bitsum+process+lasso

Die Lifetime-Lizenz kostet gar nicht all zu viel.

Aber es lohnt sich wirklich, denn die Einstellungsmöglichkeiten sind schier endlos und äußerst detailliert.

Bis auf den Process Monitor nutze ich diese Tools bereits seit vielen Jahren.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Bei Java kann ich Dir leider nicht helfen. Ich versuche mich gerade etwas in Python.

Aber vielleicht helfen Dir diese Video-Tutorials weiter, was die Grundlagen angeht:

https://www.youtube.com/results?search_query=java+programmierung+klasse

https://www.youtube.com/results?search_query=java+programmierung+konstruktor

Aber auch Google weiß ein wenig weiter:

https://www.google.com/search?q=java%20programmierung%20klassen

Den Rest musst Du Dir dann selber zusammen basteln.

Gruß

Martin

...zur Antwort