Hallo!

Wende Dich einfach mal an den Support von Ashampoo.

https://www.ashampoo.com/de-de/contact

Die dürften Dir am ehesten helfen können.

Manchmal hilft auch eine Deinstallation eines Programms, ein Aufräumen des Registries (per externen Tool) und danach eine erneute Installation.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du willst jetzt diese GTX 1070 durch eine RX 7800 ersetzen, wenn ich das richtig verstehe.

Aber Du kannst nicht beide Grakas gleichzeitig in Deinem Rechner verbauen. Das funktioniert nicht.

Zum Thema Stromanschlüsse:

Es gibt diese 6Pin- und 8Pin-Stecker. Und dann gibt es noch diese kombinierbaren "6+2"-Stecker.

Mit diesen "Kombi"-Steckern erspart man sich zusätzliche 6Pin- und 8Pin-Stecker.

Das ist von den Netzteil-Herstellern so vorgesehen.

Du kannst diese Kombi-Stecker also für Deine Zwecke zu einem 8Pin-Stecker kombinieren und in die Graka einstöpseln.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Nun ja, zum Einen gibt man darüber die URL ein, also die Webseite die man ansurfen möchte.

Und zum Anderen kann man darüber (inzwischen sehr oft) auch eine Suchanfrage direkt an eine voreingestellte, oder per Kürzel auswählbare Suchmaschine schicken.

So muss man die Homepage dieser Suchmaschine nicht extra aufrufen.

Ich verwende hier z.B. den Chromium-basiertgen Browser "Vivaldi". Aber auch mit "Firefox" kann man dies bewerkstelligen.

Und wenn ich z.B. "w Zaunkönig" in die Adresszeile eingebe, wird der Suchbegriff an "Wikipedia" weitergeleitet und die Seite mit dem Titel "Zaunkönig" wird geöffnet.

Es stehen dabei mehrere Suchmaschinen, mit eigenen Kürzeln, bereits als Standard zur Verfügung.

Ich habe mir aber auch für ein paar Webseiten eine jeweils eigene direkte Suchanfrage gebastelt.

Z.B. "g" für "geizhals.de", "h" für "hardwareschotte.de", "a" für "Amazon.de" und ein paar mehr.

Das vereinfacht und beschleunigt eine dortige Suchanfrage ganz enorm.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also ein (scharfes) Foto von von der vorliegenden "Situation" wäre hier schon sehr hilfreich gewesen. Damit hätten wir einen guten Einblick in Dein "Problem".

So etwas kannst Du aber auch nachträglich in Deiner Frage ergänzen.

Normalerweise wäre es die Grafikkarte und der CPU-Kühler, die die Ram-Slots etwas verdecken können.

Es sollte also genügen, wenn Du die jeweils störende Komponente vorübergehend entfernst.

Ein Ausbau des Mainboards wird sicherlich nicht notwendig sein.

Und sei beim Umklappen dieser Hebel bitte vorsichtig!

Diese können bei gröberer Behandlung evtl. sogar abbrechen, wenn man Pech hat. Und dann hat man ein echtes Problem...

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Wie hast Du diesen SmartTV angeschlossen?

Und von welchem Gerät sprechen wir hier überhaupt? PC, oder evtl. eine Konsole?

Hat der SmartTV evtl. einen "Gaming"- Modus?

Damit werden die hier unnötigen Video-Bild-Verbesserungen deaktiviert und die Reaktionszeit wird kürzer.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich glaube kaum, dass diese Hardware dazu flächendeckend in der Lage sein wird.

Und die RTX 3050 (8GB) ist nun einmal keine HighEnd-Graka. Und in einem Notebook sind die Komponenten mehr aufs Strom sparen ausgelegt, als auf maximale Leistung. Auch wenn Du mit eingesteckten Netzteil zockst.

Das hängt auch mit der Kühlleistung für die CPU und GPU zusammen.

Und natürlich hängt es auch vom jeweiligen Spiel ab. Je aufwändiger, desto unwahrscheinlicher wird es, eine hohe Gaming-Leistung zu erreichen.

Ich denke, Du kannst froh sein, wenn Du bei einigen "moderneren" Spielen grob 60 dauerhaft stabile FPS erreichen kannst, wenn Du gleichzeitig die Qualität der Grafik hoch einstellst.

Notebooks sind halt mobile Arbeitsgeräte. Und beim Gaming müssen dann irgendwo Kompromisse eingegangen werden.

Sie werden unter Last dann oft laut, deutlich "wärmer" und fangen an Strom zu fressen, was die Ausdauer des Akkus stark einschränkt.

Und ab gewissen Temperaturen wird die Hardware gedrosselt, um einer Überhitzung vorzubeugen, die die Hardware ernsthaft schädigen könnte.

Und der Begriff "Gaming"-Notebook ist im Grunde nur eine Werbe-Behauptung.

Darunter versteht jeder etwas anderes. Aber die Geräte sollen ja verkauft werden.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du greifst am Besten selber zu einer Suchmaschine:

https://www.startpage.com/do/search?q=suchmaschine+optimieren

Stichwort: "SEO"!

https://www.startpage.com/do/search?q=suchmaschinen+seo

Dort kannst Du dann mit Sicherheit so manche professionelle Hilfe finden.

Als Privatperson habe ich in diesen Dingen keinerlei Erfahrungen.

Allerdings gibt es auf Youtube auch diverse "Meinungen" und "Tutorials" dazu:

https://www.youtube.com/results?search_query=suchmaschine+seo

Dennoch sollte diese Aufgabe wirklich nur in professionelle und erfahrene Hände gelegt werden.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich kenne diese alte 2-Kern-CPU nicht weiter.

https://technical.city/de/cpu/Athlon-II-X2-270

Und sonderlich leistungsstark ist diese aber auch nicht gerade... Das war die damalige Konkurrenz zu den Intel-Celeron-Prozessoren.

Auch sind diese 2x2GB DDR3 im Grunde viel zu wenig für einen effektiven Betrieb eines Win10.

Vielleicht kannst Du dort noch 2x4GB DDR3 dazu stöpseln, wenn das Mainboard über 4 Ram-Slots verfügt. Ansonsten solltest Du die vorhandenen Module komplett austauschen.

Und scheinbar verwendest Du dazu eine sehr alte Grafikkarte mit nur 512MB VRam. Oder ist das gar eine iGPU innerhalb dieser Athlon-CPU?

Wahrscheinlich unterstützt diese einfache und technisch stark veraltete Graka die Hardwarebeschleunigung nicht vollständig, oder fehlerhaft.

Vielleicht hilft es, wenn Du Dir eine (relativ) deutlich leistungsstärkere Graka nachrüstest.

Es würde sich bei diesem alten Schätzchen vielleicht eine gebrauchte GTX 750ti (2GB) anbieten (Und laut eines umstrittenen Benchmarks wäre diese extrem viel schneller!). Eine GTX 1050ti (4GB) wäre hier bereits viel zu viel des Guten...

Die GTX 750ti wird von Nvidia noch immer für Win10 unterstützt.

Desweiteren wäre es wahrscheinlich sinnvoll auf diesem alten Rechner ein Linux zu installieren. Damit bekommt das alte Teil wieder ein paar neue Flügel... ;-)

Und mit den vorhandenen 4GB DDR3-Ram käme dieses BS bereits sehr gut zurecht. Aber 8GB, oder gar 12GB wären auch hier nicht völlig "unnütz".

Ich empfehle hier gerne das Linux Mint (Cinnamon-Desktop), bei dem sich ein Windows-Anwender sehr schnell einarbeiten kann.

Es geht aber auch eine Parallel-Installation zu Windows auf 2 "SSDs", oder auf zwei getrennten Partitionen auf einer etwas größeren "SSD". Zum Systemstart steht dann ein (anpassbarer) Bootmanager zur Verfügung.

Ich nutze es aktuell auf meinem C2Q (mod. Xeon E5450, 4x3GHz), 8GB DDR3, GTX 1050ti oc (4GB), bei 1680x1050,60Hz, NT: Seasonic 430W (mein Wmax: ca. 270W)

Anfangs hatte ich hier eine GTX 750ti (2GB) verbaut. Aber zwecks ein klein wenig mehr Gaming-Leistung habe ich diese etwas später durch eine flottere GTX 1050ti oc (4GB) ersetzt.

Und v.A. die GTX 750ti (2GB, => TDP: 60W) kommt auch mit deutlich schwächeren Netzteilen zurecht. So muss man hier (meist) nicht auch noch etwas investieren . Denn das wäre hier echt kontraproduktiv.

Aber für moderne Ansprüche ist dieser alte Rechner nicht mehr wirklich geeignet.

Da muss dann wirklich etwas Neues her. (So wie bei mir auch... ;-) )

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Vorschlägen weiter helfen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich kenne Dein Gerät nicht.

Allerdings befindet sich diese Li-Batterie nahezu immer auf der Unterseite.

Also solltest Du es zunächst mit dem Boden versuchen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also der CPU-Lüfter BQ Shadow Rock 3 erscheint mir für diese CPU als deutlich unterdimensioniert.

Da würde ich viel lieber den Luftkühler BQ Dark Rock 4 Pro, oder den Noctua NH-D15 (Chromax.Black) einsetzen wollen.

Diese beiden Dual-Tower-Kühler kühlen deutlich besser und sind dabei auch wesentlich leiser.

Gerade auch deshalb, weil Du in Richtung "Silent"-PC hinarbeitest, solltest Du einen solchen Austausch auch noch mit in Betracht ziehen.

Ansonsten ist das schon eine feine Zusammenstellung, die Du da hast.

Hier findest Du viele Infos zu diesem Fractal-Design-Gehäuse:

https://www.fractal-design.com/products/cases/define/define-7/

https://www.fractal-design.com/products/cases/define/define-7/black-tg-dark-tint/#specifications

https://www.youtube.com/results?search_query=fractal+design+define+7+black+solid

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

Gruß

Martin

...zur Antwort
Pc Kopfhöreranschluss?

Hallo Liebes Forum,

Ich benötige eure Hilfe Es geht um mein Rechner

Ein Paar Informationen über mich : Ich habe FAS -> Fetales Alkoholsyndrom

mann muss es mir in einfacher sprache Ausdrücken( bitte keine fachbegriffe)

Also ich versuche mal Mein Problem zu Erklären.....

Ich habe ein Rechner Von HP Compaq Elite 8300 MT

und Möchte das Die vorderen Kopfhörer anschlüsse gehn... (siehe bild 1)

Ich hab Keine ahnung warum,wieso,weshalb die nicht gehn....

also habe ich den Rechner soweit auseinander gebaut weil ich dachte da ist was nicht angeschlossen.... siehe bild 2,3,4,5

wie ich also da reinkucke scheint mir auf dem ersten blick (anfänger sehen) kein fehler vor zu liegen weil die kabel alle an der grünen großen platte angeschlossen sind.

ich Benutze derzeit Die hinteren Stecker wo die lautsprecher drann sind ( siehe bild 6)

Das fuktionirt mit den lautsprecher boxen am rechner.

da mir das aber zu umstäntlich ist jedes mal die hintren stecker raus zu machen um nur über kopfhörer zu hören ist mir zu aufwändig.....

da also auch vone ( kopfhörer anschlüsse sind) wollte ich die gerne nutzen weil die müssen doch auch ein zweck erfüllen...?

Also was hab ich alles schon versucht :

1. ich habe zu erst ganz einfach (Neue kopfhörer gekauft , (bei tedi) die funkzionieren auch)

2. also habe ich die gebrauchsanweisung mir im internet durchgelesen aber habe da nichts finden können wie mann die aktiviert.

3. habe dann sämliche einstellungen versucht auszuprobieren ( aber ohne erfolg)

machte mich schon leicht aggro ( bin kein geduldsmensch) (durch meine Krankheit / Behinderung wird mir leicht schnell alles zu viel)

4. dann dachte ich deeinstalierst du die sound(irgendwas) und instalierst es neu ( nur leider ohne erfolg ) ergebnis hatte nichts gebracht.

5. dann habe ich die hinteren stecker ( wo meine lautsprecher boxen angeschlossen sind umgesteckt( nach vorne) aber da kommt kein ton raus , mann sieht aber auf dem einstellungen bei der lautstärker regler das da der ton sich bewegt nur hören tuhe ich nichts.

6. ich habe auch so ein stecker wo mann 2 steker reintut siehe Bild 7 aber auch da ohne erfolg.

7. im geräte manager habe ich unter realtek High audio ein gelbes ausrufezeichen da steht: -->Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10) Die Anforderung wird nicht unterstützt.

7.1 also habe ich nach gegoogelt und herraus kam das -> Code 10 „Das Gerät kann nicht gestartet werden. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften des Geräts auf die Registerkarte Treiber und danach auf Treiber aktualisieren, um den Hardwareupdate-Assistenten zu starten. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Treiber zu aktualisieren.

7.2 habe ich gemacht aber ist auf dem neusten stand ...? dann hab ich nach updats gesucht aber keine ergebnisse....

Laut Systeminformationen habe ich 2 Realtek High Definition audio nur beim 2ten. steht da Status ERROR :::

und ich habe ja beide Deinstaliert und neu Runtergeladen ,installiert und pc neu gestartet ( mehrare male) aber auch wieder keine änderung zu sehn.

So einmälich gehn mir die Ideen aus.... habe mich viel belesen davon verstehe ich kaum was und meine laune lässt auch zu wünschen übrig....

Ihr könnt mir glauben ich sitze nun heute den. 24.9.2023 von 8:24 bis 16.00 uhr um über haupt die bilder hoch zu laden ( was ein aufwand das ist !!! und das hier alles zu schreiben ( kopf qualmt schon) strengt mich extrem an.

achja im pc Bios oder so verstehe ich nix da mann ja alles auf englisch steht und mit F1 bis F12 die ganzen Menüs hab ich keine ahnung will auch nix verstellen da ich anst habe der pc geht dann garnicht mehr.

hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

wenn ihr weitere infos braucht BITTE sehr genau; sehr ausführlich, mit vielen Einzelheiten (Details) mir beschreiben das wäreecht zum Forteil

danke für die Hilfe, und ich entschuldige mich für rechtschreib fehler.

...zur Frage

Hallo!

Wenn wirklich absolut nichts funktionieren sollte, gibt es auch noch Headsets für den USB-Anschluss, aber auch Headsets, die kabellos per Bluetooth gekoppelt werden.

Dann bist Du unabhängig von diesen Klinken-Buchsen.

Was diese fehlenden Treiber angeht, gibt es spezialisierte Treiber-Updater, die in der eingeschränkten Basis-Version sogar kostenfrei sind.

Da wäre z.B. DriverMax (free), mit dem ich selber brauchbare Erfahrungen gemacht habe.

Allerdings ist solche Software immer mit größter Vorsicht zu verwenden! Bei einigen Treibern kann man sich, wenn man Pech hat, sogar das System "zerschießen". Dann bootet der Rechner meist nicht mehr.

Ich mache vor der Anwendung (fast) immer ein vollständiges Backup meiner System-Partition.

Dann kann ich, wenn etwas gründlich schief gegangen ist, das System einfach wieder zurück spielen. Aber bei der Verwendung einer Backup-Software darf man nicht vergessen auch das notwendige Rettungs-Boot-Medium zu erzeugen. Entweder auf einer selbst gebrannten CD-R, oder einem dann bootfähigen USB-Stick. Wie das genau funktioniert, hängt von der spezifischen Backup-Software ab.

Zurück zu DriverMax (oder einem ähnlichen Programm eines anderen Herstellers):

Den Rechner zunächst nur zu scannen, ist auf jeden Fall völlig gefahrlos.

Dann siehst Du, was diese Software "meint", was an veralteten Treibern installiert ist, bzw. wofür gar keine Treiber installiert sind.

Mit der Free-Version kann man pro Tag lediglich einen, oder nur ein paar Treiber aktualisieren lassen. Aber das reicht für diesen Zweck hier vollkommen aus.

Ich würde mich zunächst auf die Audio-Treiber und danach evtl. noch auf die USB-Treiber konzentrieren.

DriverMax kann auch die bereits installierten Treiber zunächst sichern. Dann kann man die alten Treiber in DriverMax später wieder zurück spielen.

Wenn man allerdings sein System nach einem Treiberupdate nicht mehr booten kann, greift man auf das zuvor erstellte Backup der System-Partition zurück. Dazu ist auch dieses Rettungs-Boot-Medium notwendig.

Das ist mir auch schon zweimal passiert. Gut war, dass ich zuvor dieses große Backup gemacht hatte.

Ich verwende eine kommerzielle Software dazu (Ex: "True Image", jetzt: "Acronis Cyber Protect"). Es gibt aber "für Privat" auch kostenfreie Backup-Lösungen und kostenfreie Vollversionen kommerzieller Produkte.

https://www.ashampoo.com/de-de/backup-free

https://www.computerbild.de/download/Ashampoo-Backup-Pro-16-Kostenlose-Vollversion-24507229.html

So ein Backup erscheint zwar zunächst vielleicht etwas aufwändig, aber es ist in Notfällen eine extrem nützliche Einrichtung, die nicht nur das BS schützt, sondern auch seine eigenen (wichtigen) Daten auf dem Rechner.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

VDSL und Glasfaser sind zwei völlig andere Technologien.

VDSL basiert auf dem klassischen Kupferkabel.

Das "V" spricht man heute nur noch selten mit. Es handelt sich dabei um eine Verbesserung des klassischen "DSL".

Dann gäbe es noch Internet per TV-"Kabel"-Anschluss, was Du scheinbar hast.

Da wäre Dein TV-Kabel-Anbieter Dein Ansprechpartner.

Wenn Du Probleme mit Deinem Anschluss hast, würde ich diesen über die Hotline kontaktieren. Vielleicht gibt es einen erkennbaren Grund und eine Lösung.

Frage zunächst Deinen aktuellen Internet-Anbieter, was er für Deine Adresse realistisch anbieten kann.

Große Zahlen zu Versprechen (=> "bis zu" xxx/xx MBit/s), aber dann nicht liefern, ist inzwischen ein echter Beschwerde-Grund.

VDSL wäre natürlich eine Alternative zum Internet per Kabel-Anschluss.

Geschwindigkeiten von 250/25 MBit/s wären schon gar nicht so schlecht und reichen für viele bereits völlig aus. Manchmal werden hier auch 250/50MBit angeboten.

Der zweite Wert bezeichnet den Upload.

Diese Zahlen musst Du noch durch 8 teilen, um auf die gebräuchlichen MB/s (Megabyte/Sekunde) zu kommen.

Ein flotterer und zumeist teurerer Upload macht nur Sinn, wenn man größere Datenmengen ins Netz hochladen möchte. Also, z.B. für die Nutzung von Cloud-Diensten (z.B. Online-Backup) und qualitativem Echtzeit-Streaming ins Netz.

Und viele VDSL-Tarife ermöglichen einen höheren Upload, als ein Kabel-Anschluss. Das hängt aber auch vom gewählten Tarif und somit vom Preis ab, was hier besser sein könnte.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Von solch hochwertiger Hardware kann ich nur träumen...

Versuche doch mal das Spiel zu deinstallieren und anschließend komplett neu zu installieren.

Vielleicht werden die Möglichkeiten der neuen Hardware dann besser erkannt und durch entsprechende Programm-Module besser ausgenutzt.

Das ist aber nur so eine Idee...

Auf YT gäbe es aber noch so einige Tutorials, wie man die FPS in diversen Spielen erhöhen, bzw. optimieren kann.

https://www.youtube.com/results?search_query=gta+5+fps+optimieren+deutsch

https://www.youtube.com/results?search_query=gta+5+fps+drops+fix+deutsch

Vielleicht findest Du dort eine für Dich brauchbare Antwort.

Auch habe ich mal gehört, dass zu hoch getaktetes Ram evtl. zu Problemen führen kann. Und Taktungen über 6000MHz sind schon als sehr hoch zu bezeichnen.

Viel hängt hier wohl auch vom spezifischen Mainboard ab und der Kühlung der Ram-Bausteine.

Vielleicht könnte es helfen, hier mal eine niedrigere Taktung von deutlich unter 6000MHz einzustellen... Bzw. den XMP-Betrieb vorübergehend mal zu deaktivieren.

https://www.youtube.com/results?search_query=ddr5+ram+sicher+%C3%BCbertakten

https://www.youtube.com/results?search_query=ddr5+ram+xmp+probleme

Das ist allerdings lediglich "ein Schuß ins Blaue" meinerseits.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du kannst unter Windows, Linux und Android das Tool

4K Videodownloader

verwenden.

Davon gibt es eine kostenfreie Version, als auch eine besser ausgestattete kommerzielle Version.

Damit kann man sowohl Videos direkt herunter laden, als auch in verschiedenen Formaten die Audio-Spur extrahieren, bzw. konvertieren.

Ich nutze die (recht preisgünstige) kommerzielle Version bereits schon länger für rein private Zwecke.

Beachte bitte folgendes:

Wenn Du solche Samples verwenden willst, kannst Du ganz schnell auch rechtliche Probleme bekommen.

Vor allem, wenn Du die "Ergebnisse" öffentlich machst. Und das ist ja der Sinn einer Audio-Produktion, denke ich.

Du besitzt nämlich keinerlei "Nutzungs-Rechte" daran. Und das könnte u.U. teuer werden.

https://www.startpage.com/do/search?q=recht+youtube+sample+verwenden

https://www.startpage.com/do/search?q=audio+sample+urheberrecht

Es gibt aber auch Quellen, wo Du dort angebotene Samples legal herunterladen und verwenden darfst:

https://www.startpage.com/do/search?q=legale+audio+sample

Aber habe dennoch immer ein Auge drauf, ob es wirklich eine legale Quelle ist.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Lediglich die ersten beiden Teile sind legal und kostenfrei bei Chip.de erhältlich:

https://www.chip.de/news/25-Jahre-GTA-Bei-uns-bekommen-Sie-die-ersten-beiden-Teile-voellig-kostenlos-zum-Download_184458621.html

Und das ist offiziell!

Die anderen Teile werden immer noch verkauft.

Damit ist ein kostenloser Download, aus egal welcher Quelle, als illegal zu betrachten.

Und illegale Download-Seiten sind wahre "Malware"- und "Viren"-Schleudern" .

Diese Seiten sind als sehr gefährlich einzustufen!

Teilweise soll bereits ein einfacher Aufruf solcher Seiten hinreichen, um sich etwas einzufangen. Ein Download von "irgend etwas ausführbaren" ist dann schon wieder ein anderes "Kaliber".

... hörte ich ...

Ansonsten ist Chip.de eigentlich als seriös zu betrachten.

Die Seite ist zwar ohne einen guten Werbe- und Tracking-Blocker kaum zu ertragen, aber mit den dort angebotenen Programmen, aus deren Download-Bereich, hatte ich bisher nie Probleme.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Eine CPU ohne CPU-Kühler zu betreiben kann sehr schnell tödlich für die CPU werden.

Dazu reichen teilweise bereits Sekunden, bestenfalls Minuten...

Es wäre äußerst nützlich, wenn Du uns genauere Daten zu Deinem Rechner geben könntest.

=> CPU, Graka, Ram, Gehäuse (Marke und Modell), CPU-Kühler (Marke und Modell), Gehäuse-Lüfter (Anzahl, Größe, Position), Netzteil (Marke, Modell, Leistung [Watt])

Ein nützliches Tool zum direkten Auslesen von ein paar dieser Infos:

=> Speccy

Den Rest musst Du dann selber direkt ablesen, bzw. aus den (evtl. vorhandenen) schriftlichen Unterlagen heraus suchen.

Wenn Dein System "vorher" nicht in solche Temperaturbereiche vorgestoßen ist, würde ich vermuten, dass nun entweder der CPU-Kühler (bzw. dessen Lüfter), und/oder (mindestens) ein Gehäuse-Lüfter nicht mehr korrekt arbeiten würde.

Diese Kühlerkörper müssen permanent mit Frischluft versorgt werden und die entstehende Abwärme muss ebenfalls permanent aus dem Gehäuse abgeleitet werden.

"Ein paar" Lüfter blasen daher die kühlende Frischluft in das Gehäuse hinein und die andere saugen die dann angewärme Luft aus dem Gehäuse wieder ab.

Daher sind deren jeweilige Position, Blas-Richtung und -Geschwindigkeit grundlegende Dinge aufeinander abgestimmt werden müssen.

Wobei die Drehzahl der Lüfter meistens dynamisch auf Basis diverser Temperatur-Sensoren gesteuert werden.

Wenn hier "etwas" nicht stimmt, wird lediglich "warme" Luft nur im Kreis gequirlt. Und die Temperaturen steigen...

Nimm auch mal die Seitentür ab und erstelle ein (scharfes) Foto vom Innenleben. So, dass wir uns eine Übersicht verschaffen können. Hänge dieses Foto einfach Deiner Anfrage hinten dran.

Wirf dabei auch mal einen Blick auf die Lamellen der Kühlkörper. Sind diese verdreckt, oder verstaubt? Und drehen sich alle Lüfter, oder blockiert da irgendetwas?

https://www.youtube.com/results?search_query=pc+k%C3%BChler+verdreckt

Wenn Du selber es Dir nicht wirklich zutrauen solltest, dann hole Dir lokale Hilfe von jemandem, der derartiges bereits einmal gemacht hat. Dann reden wir nicht aneinander vorbei und es geht auch viel schneller.

Denn "kompliziert" wird es erst, wenn wir Korrekturen und Optimierungen am vorhandenen Aufbau vornehmen müssen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Falls Du gewisse Reste der WLP dabei nicht in die Spalten um die CPU herum verteilst, bzw. hinein drückst, kann die CPU im Sockel verbleiben.

Wenn Du die CPU aus dem Sockel heraus nimmst, könnte das evtl. einfacher von der Hand gehen.

Eine CPU mit Pins darunter habe ich dann immer auf ein Stück festeren Schaumstoff gesteckt.

Ansonsten gibt es auf YT massig Vorschläge und Tutorials zu diesem Thema:

https://www.youtube.com/results?search_query=wlp+entfernen

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Für ein deutlich besseres und "gehoben" spieletaugliches System benötigst Du recht viele neue Komponenten, die aufeinander abgestimmt werden müssen.

Damit dürftest Du auch mit Deinem Budget noch hinkommen:

Meine Vorschläge (passend für Dein vorhandenes "B450"-Mainboard):

  • CPU: R7-5700x (8/16) (TDP: 65W => sparsam, aber auch etwas übertaktbar)
  • CPU-Kühler: BeQuiet Shadow Rock 3, oder Scythe Mugen 5 Rev. C (Black Edition)
  • Ram: 2x 8GB DDR4 3600MHz, Clock 16 (oder 14)
  • Graka: RTX 4070 (12GB)
  • Sata3-SSD (1-2TB)

Bei dieser Konfig reicht Dein 600W Netzteil noch gut aus. Dieses System hätte einen Wmax von etwas weniger als 450W (=> BQ PSU-Kalkulator). Du hast damit sogar noch einen ausreichend hohen "Sicherheitspuffer".

Vielleicht lässt sich Dein 3000MHz-Ram auch noch etwas übertakten... Aber es mit schnellerem Ram "mischen" würde nicht funktionieren. Und 16GB reichen "heute" im Grunde immer noch aus.

Auch kannst Du den Kauf einer neuen Graka noch ein wenig aufschieben. Für FullHD kannst Du mit der RX-5700XT durchaus noch "ein paar Tage" hinkommen.

Teilweise deutlich mehr Gaming-Leistung erhältst Du mit diesen (etwas teureren) Abänderungen:

  • CPU: R7-5800x3D (=> wird recht warm/heiß, stromhungrig!)
  • CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 4, Noctua NH-D15 (chromax.black)
  • Ram: 2x 8GB, oder 2x 16GB DDR4 3600MHz, Clock 14
  • Graka: RTX 4070ti (12GB) für FullHD bei sehr vielen FPS (auf lange Zeit!), oder WQHD bei etwas weniger FPS.

Das ergibt einen Wmax von ca. 550W (+ ausreichend Puffer) .. (=> BQ PSU-Kalkulator)

  • Netzteil: 750W (BeQuiet Straight Power 11, oder Seasonic Focus PX)

Mit dieser RTX 4070ti dürftest Du (aktuell) allerdings Dein Budget locker sprengen (=> Geizhals). Eine "normale" RTX 4070 (ohne "ti") ist deutlich preisgünstiger (=> Geizhals)

Daher solltest Du mit dem Kauf einer neuen Graka vielleicht noch etwas warten...

Mit diesem AM4-Sockel bist Du allerdings (trotz allem) am Ende der Fahnenstange angelangt. Und kann "später" nur noch sehr begrenzt (sinnvoll) aufgerüstet werden (CPU, Ram). Aber trotzdem kommt man damit noch "eine ganze Weile" ziemlich gut hin...

AMD setzt jetzt den neuen AM5-Sockel ein, welcher gleich deutlich teurere Komponenten erfordert. Die Preise werden "in Zukunft" aber sicherlich noch fallen.

Und sehr viele dieser AM5-CPUs können hier auch nicht mehr mit "preisgünstigeren" CPU-Kühlern gekühlt werden. Da werden die "fettesten" Luftkühler, oder gute und große AiO-, oder besser noch Custom-Waküs benötigt.

Ein entsprechend geräumiges und gut kühlbares Gehäuse wird dabei natürlich voraus gesetzt.

Wenn Du vorerst auf eine neue Graka verzichtest, kommst Du mit beiden Konfigurationen preislich noch gut hin. Auch reicht bei dem leistungsstärkeren System dann (vorerst) noch Dein 600W-Netzteil hin.

Du könntest Deine Ausgaben also noch recht bequem splitten und somit Dein Gesamt-Budget (auf längere Sicht) auch nach oben verschieben.

Fürs Gaming bei FullHD ist die RX-5700-XT durchaus noch ganz gut "brauchbar", wie ich oben bereits erwähnte...

Ich hoffe, Du kommst mit meinen Vorschlägen klar.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Das reicht "mehr als dicke"... ;-)

Schau dazu mal hier:

https://www.startpage.com/do/search?q=pc+netzteil+kalkulator

Ich selber greife gerne auf diese zurück:

https://www.bequiet.com/de/psucalculator

https://pc-builds.com/de/power-supply-calculator/

Und bei ca. 50%iger Auslastung arbeitet ein PC-Netzteil am Effektivsten.

Wenn Deine Systemauslastung bei "normalen" (langzeit-)Aufgaben grob in diesem Bereich liegt, fährst Du damit vom Strombedarf her mit am Günstigsten.

Also übertreibe es nicht bei der Wahl eines (guten) Netzteils.

Und mit diesem 750W-MSI-Netzteil bist Du scheinbar recht gut "bestückt".

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich nehme mal an, Du verwendest ein Win10.

Das Problem ist wahrscheinlich, dass Nvidia keine aktuellen Treiber mehr für diese alte Graka mehr heraus bringt.

Der Support für die alten 700er und 800er Serien ist (bis auf einzelne Ausnahmen) eingestellt worden.

Allerdings kannst Du dort zumindest noch die "letzten" Treiber finden:

https://www.nvidia.de/Download/Find.aspx?lang=de

Deine GTX 760 (2GB) scheint aber noch einen aktuellen Treiber bekommen zu haben:

https://www.nvidia.de/download/driverResults.aspx/208941/de

Wie lange diese Unterstützung aber noch anhalten wird, steht in den Sternen...

Eine etwas leistungsstärke, aber auch etwas modernere Graka, die auch noch weiterhin unterstützt wird, wäre die GTX 1050ti (4GB) und die noch neuere GTX 1650 (4GB).

Auch arbeiten diese Grakas deutlich stromsparender, als diese GTX 760 (2GB). Und ebenso machen die 4GB VRam sehr viel aus.

Damit dürften dann sogar so einige "etwas modernere" Spiele bei Dir lauffähig werden. Das hängt aber auch von Deiner CPU ab (=> Systemanforderungen).

(Ich spreche da aus eigener Erfahrung mit ähnlich alter Hardware.)

Wenn Du vor der Installation dieser Treiber noch die letzten Reste des alten Graka-Treibers entfernen möchtest, was ich dringend empfehle zu versuchen, dann verwende dafür das Tool "DisplayDriverUninstaller" (DDU).

Wahrscheinlich verhindern irgendwelche verbliebenen Treiber-Reste die korrekte Erkennung der verbauten Graka.

Hier ein paar YT-Tutorials zum Thema:

https://www.youtube.com/results?search_query=display+driver+uninstaller+deutsch

https://www.youtube.com/results?search_query=nvidia+treiber+installieren+deutsch

Ich hoffe Du kommst damit klar und Dein System funktioniert anschließend wieder.

Gruß

Martin

...zur Antwort