Computer Crash - einfarbiger Bildschirm?

1. Komponenten(nichts übertaktet):

  • Prozessor (CPU): Amd Ryzen 5 2600x
  • Arbeitsspeicher (RAM): G. Skill Aegis DDR4-3200
  • Mainboard: B450M-A Pro Max
  • Netzteil: be quiet! System Power 9 500W
  • Gehäuse: Sharkoon Tg4 Red
  • Grafikkarte: Amd Radeon Rx 570
  • HDD / SSD: Patriot Burst 2.5'' 480GB
  • Bildschirmkabel: HDMI

2. Problem:

Seit ich meinen PC besitze, stürzt dieser recht oft ab. Der Bildschirm wird dann komplett einfarbig (immer veschiedene Farben), manchmal flackert er auch. Auch der Ton hängt sich auf und die letzte Tonfrequenz wird mehrfach wiederholt. Im Anschluss gehen Tastatur und Maus aus, der PC an sich bleibt allerdings an, dann muss ich ihn abwürgen und anschließend neustarten (manchmal startet er auch nach dem Absturz automatisch neu). Das Problem tritt meist bei Spielen auf (v.a. bei Ressourcenlastigen, wie Ark), teilweise aber auch, wenn ich nur Youtube gucke. Allerdings stürzt der PC meist nur kurz nach dem Start ab, also wenn er schon 1h läuft oder so stürzt er selten danach noch ab (bei Spielen läuft er meist nach dem Start nicht reibungslos, sondern stürzt ab, wenn ich allerdings vor dem Spielen schon eine länger Zeit auf Google unterwegs war, stürzt er nicht mehr ab). Wenn ich den AMD Adrenalin Treiber, welcher für meine Graka vorgesehen ist, auf meinem PC installiert habe (auch mit DDU den vorherigen Treiber deinstalliert), stürzt er deutlich öfter ab, weshalb ich ihn nicht nutze. Mit der Zeit wurden die Abstürze regelmäßiger.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?

  • Ca. 2 Sekunden vor dem Absturz werden die Graka Rotoren laut und es gibt Spulenfiepen (zumindest identifiziere ich das Geräusch als Spulenfiepen). Da ich mir dachte, dass der PC vielleicht keine Rückmeldung mehr von der Graka bekommt, weshalb die Rotoren dann auf Full Speed laufen, habe ich im Registrierungseditor das TdrDelay auf 8 gestellt, damit mein PC sich erst nach 8 Sekunden (standartmäßig sind es 2) ohne Graka Rückmeldung abschaltet.
  • Furmark Tests -> meist stürzt mein PC während ihnen ab
  • Video Memory Stress Tests -> alle Tests verliefen reibungslos
  • Temperaturen überprüft (PC auch mit offenem Gehäuse getestet)-> alle Temperaturen angemessen
  • lange Internetrecherchen -> viele ähnliche Symptome gefunden, allerdings hat keine Lösung bei mir geholfen (dabei ist mir aufgefallen, dass viele dieses Problem mit der Rx 570 haben)
  • Anschlüsse getestet & Graka neu eingebaut
  • Bios Update
  • PC komplett zurückgesetzt (um Software Probleme auszuschließen) -> Problem wurde seltener, ist dennoch vorhanden und wurde wieder häufiger
  • Zuverlässigkeitsverlauf etc. gecheckt -> nichts gefunden
  • Treiber aller Komponenten aktualisiert

-> Mir wurde empfohlen eine andere Graka zum Test einzubauen, da ich diese Möglichkeit allerdings nicht habe, will ich mir eigentlich keine neue kaufen, da ich nicht ausschließen kann, dass es an den Treibern oder womöglich an was ganz anderem liegt

PS: Vielen Dank für alle Hilfen!

software, Grafikkarte, Hardware, Computer, PC, Bios
Pc geht bei Start direkt ins Bios?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem und bin absolut kein Experte leider , deswegen hoffe ich ihr könnt mir helfen.

Habe mir vor circa 2 Wochen einen neuen PC gekauft. Dieser hatte permant leuchtende RGB's . Laut Internet konnte man diese mithand eines Programms regulieren. Daraufhin habe ich mir Mystic Light runtergeladen . Das Programm wurde dann installiert und der PC neu gestartet. Dann mein Problem er startet direkt im BIOS, die beiden Festplatten werden angezeigt aber ich denke es kann nur von einer gebooted werden. (wo denke ich mal nicht Windows installiert ist)

https://www.bilder-upload.eu/bild-395dce-1615447678.jpg.html

Die Daten von meinem PC liste ich euch mal auf und hoffe ihr könnt mir verständlich erklären wie ich das Problem behebe :D

  • CPU: AMD Ryzen 3 3200G 4× 3600 MHz, mit AMD Precision Boost Technologie bis zu 4000 MHz
  • CPU-Kühler: Silent-Kühler für Sockel AM3+ / FM1 / FM2 / AM4
  • Boot SSD: M.2 SSD 512 GB Kingston (535 MB/s lesen | 465 MB/s schreiben)
  • 1. Festplatte: 1000 GB SATA, Seagate®/Toshiba/WD®
  • Speicher: 16 GB DDR4-RAM, Dual Channel, 3000 MHz, G.Skill Aegis
  • Grafik: AMD Radeon™ Vega 8 Processor Graphics, max. 2 GB HyperMemory, DirectX® 12, VGA, HDMI
  • Mainboard: ASUS® PRIME A320M-K, Sockel AM4, AMD A320 Chipset, 1× M.2, 4× SATA III (6 GBit/s), RAID support, 4× USB 3.1, 2× USB 2.0, 2× Front-USB, 1× PCIe 3.0 X16, 2× PCIe 2.0 X1, 2× PS/2, 7.1 HD Audio (ALC887 Audio Codec)
  • 1. opt. Laufwerk: nicht vorhanden und nicht nachrüstbar
  • Netzwerk: 10/100/1000 MBit/s Ethernet LAN, DSL fähig
  • WLAN: 300 MBit/s WLAN-Karte - RTL8192 Chipsatz, 2 abnehmbare Antennen (Unterstützt IEEE 802.11b/g/n mit 11, 54 und 300 MBit/s)
  • Sound: integrierter OnBoard 7.1 Controller ALC887, HD-Audio
  • Gehäuse: BoostBoxx Argo, RGB Beleuchtung mit Steuerung (kompatibel zu ASUS AURA, MSI Mystic Light und ASRock Polychrome), 3× Front-USB (2× USB 3.1, 1× USB 2.0)
  • Netzteil: 500 Watt CSL Silent-Netzteil, 82% Effizienz
  • Monitor: ASUS VA27EHE Widescreen TFT-Display, Energieeffizienzklasse: A (Skala A+++ bis D), 69 cm (27") Bildschirmdiagonale, Stromverbrauch im Standard-Betrieb: 30W, Energieverbrauch: 44 kWh/Jahr, Stromverbrauch im Standby: 0,5W, 1920×1080 Pixel Auflösung, FullHD, VGA, HDMI, LED-Backlight
  • Tastatur/Maus: CSL Gaming Desktop Morpheus, Gaming-Tastatur mit drei wählbaren LED-Hintergrundfarben in rot / blau / lila, Gaming-Maus mit optischem Sensor, 6 Tasten und RGB-LEDs
PC, Bios
Ubuntu mit Windows 10 im Dual Boot - funktioniert nicht richtig - warum?

Ich habe 2 ssd in meinem pc, da ich ubuntu und windows nutze. zuerst habe ich ich ubuntu auf der ssd installiert, da ich ein beriebssystem wollte um zu testen ob der neu gebaute rechner funktioniert oder nicht. bei der installation habe ich das partitionieren ubuntu überlassen, ich habe lediglich den zu verwendenden datenträger angegeben.

danach habe ich windows 10 auf der anderen ssd istalliert, was anstandslos klappte. allerdings wurde fortan direkt windows gebootet, was mich irritierte, da ich nichts entsprechendes im UEFI BIOS festgelegt hatte. Ein bekannter sagte mir WIndows würde den Bootsektor überschreiben, daher muss man im Dual Boot immer zuerst Windows installieren-

OK - nach dem Ubuntu ständig nörgelte dass irgendwelche datenträger scheinbar unterschiedliche größen hätten und sich auch seltsamer weise nichts, einfach nichts herunterladen lies, obwohl internetverbindung ganz normal bestand - sprich das system nicht richtig funktionierte beschloss ich das nochmal neu zu machen, ich formatierte die linux ssd also unter windows 10 mittels datenträgerverwaltung.

nach dem neustart bekam ich auf einmal anstelle des windows bootscreens den grub screen, schwarzer schirm, weise schrift wo grub stand. da der schirm wie ein terminal zu funktionieren schien tippte ich >>reboot<< ein und wechselte danach ins BIOS und sah mit das boot-menu an. Aus irgendeinem Grund stand dort als 1. Priorität Ubuntu dran...

wie war das aber möglich, wenn ich die ubuntu platte doch formatiert habe?? davon ausgehend, dass sich ubuntu irgendwie auf die C Partition, sprich die andere, die WIndows ssd geschrieben oder kopiert haben muss beschloss ich Windows 10 noch einmal neu zu installieren und dabei auch gleich alle datenträger bereinigen zu lassen.

nach der erfolgreichen neuinstallation von windws 10 bekam ich direkt die meldung "es konnten nicht alle daten entfernt werden"... warum auch?

ins BIOS gewechselt, Ubuntu ist nach wie vor vorhanden...

Im erweiterten start von windows 10 gibt es die mögliochkeit "Ubuntu" anzuwählen, sprich in ein anderes system zu wechseln. ob das nun ein indiz dafür ist, dass ubuntu auf der windows platte ist oder sich einfach nach wie vor auf seiner eigenen ssd befindet weiß ich nicht.

Ich frage mich nur, warum zur hölle ubuntu noch da ist?!

Betriebssystem, Ubuntu, Linux, Bios, Informatik, Windows 10
Mein PC startet aber mit Grafikkarte kommt kein Bild aber ohne kommt ein Bild ?

Hallo ich habe einen neuen Computer zusammengebaut und wen ich die neue Grafikkarte rein tue kommt kein Bild auf dem Monitor und wen ich Grafikkarte wegnehme Kommt ein Bild es steh Please enter Setup to recover Bios Settings und USB devices over curren Status detected und System will shut down after 15 seconds . Und der Computer schaltet sich dann automatisch nach 15 Sekunden aus. Die Lüfter von der Grafikkarte drehen sich wen ich es schliesse aber es kommt kein Bild und ich habe alles angeschlossen bei der Grafikkarte. Wen ich schnell F2 drücke kommt trotzdem nichts nur dieses Bild die ich ihnen geschickt habe. Wen ich mit Grafikkarte Computer einschalte piepst es 1mal schnell am Anfang aber nach 10 Sekunden Schaltet es sich aus und wen ich Grafikkarte weg nehme genau dass gleiche aber wenn ich den 6 Stecker Kabel oben bei der Grafikkarte raus nehme piepst der Computer trotzdem und es kommt immer noch kein Bild aber es schaltet sich nicht aus es drehen sich die Lüfter von der CPU, Computer und der Grafikkarte weiter die ganze Zeit. Könnten sie mir bitte weiter Helfen weil vielleicht ist die Grafikkarte kapput . Ich habe nichts auf dem PC installiert auch keinen Betriebssystem weil wie soll ich einen Betriebssystem runterladen wen kein Bild kommt oder muss ich Betriebssystem runterladen und nacher Grafikkarte einfach rein tun oder wie könnt ihr mir Bitte Helfen.

Meine Teile

EVAG Geforce GTX 950 Grafikkarte, Corsair 650 watt Netzteil, ASUS H81M-A Mainboard, 2* 4GB Arbeitsspeicher, Intel Core I7 4771 CPU 3.5 GHZ,

Danke

Mein PC startet aber mit Grafikkarte kommt kein Bild aber ohne kommt ein Bild ?
Betriebssystem, Grafikkarte, Computer, PC, Bios, Mainboard
PC/USB - Verbindungsprobleme/ Startprobleme

Hallo erstmal!

Ich hab ein größeres Problem mit meinem Computer. Ich habe die Teile komplett selbst zusammengestellt und arbeite schon mehrere Jahre damit (die Technik ist aber nicht veraltet). Meine Komponentenbeschreibung ist am Ende der Frage notiert.

Problem 1: Wenn bei uns im Haus jemand im Nebenraum ein Licht einmacht (oder ich in meinem Zimmer den "Power-Modus" meines Lichts aktiviere), höre ich das Geräusch wenn ein USB-Gerät von Windows getrennt wird (Windows 8). Dies geschieht dann scheinbar zufällig, denn manchmal ist dann ein Gerät tatsächlich getrennt, manchmal aber auch nicht. Des öfteren waren schon Maus und Headset betroffen (Roccat Kone XTD und Razer Megalodon), meine Tastatur hatte bisher noch nie Probleme (Roccat Isku FX). Manchmal trennt sich auch die Verbindung meines Mikrofons (Auna MIC-900 B USB Kondensator Mikrofon).

Letztens hat sich auch einfach meine Maus vom PC getrennt und sich nur wieder verbunden sobald ich eine Taste gedrückt hatte. Dann hat sie sich wieder getrennt und bei erneutem drücken wieder für etwa eine Sekunde verbunden.

Nur zur Information: Ich habe auch mehrere Festplatten (intern sowie extern) und hatte bis vor einigen Wochen noch keine Probleme mit irgendeiner meiner Komponenten. Trotz leistungsanfordernder Benchmarks hatte ich während etwa einem viertel Jahr keinerlei Probleme (es sieht für mich nach einem klassischem Stromproblem aus, weil ja die Verbindung zu meinem PC gekappt wird sobald jemand im Haus größere Mengen Strom kurzzeitig verbraucht (scheint mir zumindest so, aber ich liege wohl hoffentlich falsch, da ich keine Ahnung habe wie ich so ein Problem lösen sollte.

Problem 2: Des öfteren hatte ich auch schon Probleme mit meinem BIOS/ dem Startvorgang. Manchmal zeigt mir jenes einfach an: ERROR while overclocking. Das Problem: ich overclocke nicht von selbst. Ich habe einen i5 4670 Prozessor. Manchmal kommt aber auch einfach gar keine Fehlermeldung sondern nur das Standard-Startbild per Standbild und KEIN BIOS-Piepen.

Ich habe schon längere Zeit gegoogelt und bin entweder unfähig oder kenne mich nicht genug mit Elektronik aus, um das Problem zu lösen, und bitte daher um eure Hilfe.

Falls ihr noch nähere Beschreibungen eines Problems braucht, sagt bitte Bescheid. Dennoch schonmal danke, dass ihr bis hierher überhaupt mitgelesen habt :D

Danke Vielmals

NadVic17

Konfiguration: Prozessor: i5-4670 Grafikkarte: GTX 780 AMP! Mainboard: ASUS Z78-PLUS Netzteil: 850 Watt XFX Pro Tastatur: Roccat Isku FX Maus: Roccat Kone XTD Mikrofon: Auna MIC-900 B Headset: Razer Megalodon 7.1

Hardware, Bios, USB, Booten, Strom, Verbindung, Geräusche
[Profis in Frage gestellt] Brauche Grafikkarte die mit meinem BIOS & Motherboard kompatibel ist

Hallo liebe Community

Ich würde mir gerne eine neue Grafikkarte zulegen, da meine zu schwach ist, um mit den Spielen mitzuhalten. (Specs sind unten sichtbar)

Mein Problem ist allerdings, dass mein BIOS seit dem 03.12.2012 nicht mehr auf dem neuesten Stand ist und ich habe keinen blassen schimmer wie ich meinen BIOS updaten kann (da komplizierter als bei anderen BIOS-Systemen ist). Ich habe die Homepage vom Hersteller durchstöbert, sowie nach BIOS-Updater-Softwares gesucht (ohne Erfolg) (P.S. für die Newbies: Ist das BIOS/Mainboard zu alt, dann funktionieren auch nicht alle neue Hardwares auf ihr).

Ich bräuchte eine Graka die mindestens 60 FPS auf Ultra-Settings läuft (z.B. in BF4). Am besten wäre es wenn sie auch 3 Jahre mithalten könnte. Sollte es keine Graka geben die funktionieren würde, dann wäre es nett wenn ihr mir ein Mainboard empfehlen könntet die mit meinem Fertig-Desktop kompatibel ist.

Ich bedanke mich schon herzlich in voraus, ausserdem begutachte ich auch abstrakte Tipps. (Sollten wichtige Informationen fehlen, dann meldet es mir bitte und mir ist es bewusst, dass ich viel zu oft "ich" verwendet habe, aber umändern dauert mir zu lange, sorry. P.S. Dies ist die schweizerische Schreibweise)

Specs:

  • Systemhersteller: Acer
  • Systemmodell: Predator G3620
  • Betriebssystem: Windows 8.1 Pro (Neu gekauft)
  • Mainboard / Motherboard: Acer Predator G3620
  • BIOS Hersteller: American Megatrends Inc. (Kürzel: AMI)
  • BIOS Datum: 03/12/2012 | BIOS Version: 04.06.05
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-3770 CPU @ 3.40GHz (8CPUs), ~3.4GHz
  • Speicher: 16GB RAM (2 mal 8GB)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 640
Grafikkarte, Hardware, Bios, Mainboard, Motherboard, Alternative, Kompatibilität
Problem mit neuer Grafikkarte.

Guten Abend liebe Community,

Ich versuche so gut wie möglich mein Problem zu beschreiben, falls aber noch Fragen offen sind bitte nicht zögern

Vorgeschichte: ich habe Freitag Nachmittag mein neues Gehäuse bekommen und konnte endlich anfangen meinen PC zusammenzubauen. Dabei habe ich fast alles von meinem alten HP-Pavilion (Version 2047de) mitgenommen (M-Board,CPU,Festplatte) nur das Netzteil und Grafikkarte habe ich ersetzt.

Als ich alles eingebaut und meine alte Grafikarte noch drinne war konnte das System Normal booten und hochfahren, ich konnte in Windows rein und alles machen.

Als ich dann meine neue Grafikkarte einbaute kam ich zum HP-Startbildschirm und der PC ging nicht ins booten über und das BIOS machte töne: 2 kurz 1 lang ergo: "Grafikkarte sitzt nicht richtig oder ist defekt"

Da habe ich natürlich nochmal reingeguckt und nachgeschaut ... alles perfekt Grafikkarte saß richtig und auch alle PCIe-Kabel waren vor gemäß angebracht. Die PCIe-Kabel haben auch eine eigne 12V Schiene nur für sich, kann aber bei bedarf auch ein Foto machen. Aber ein defekt der Grafikkarte schließe ich aus ich hatte ja den Startbildschirm von meinem HP-Board gesehen.

Ich suchte im Internet nach einer Lösung und es könnte sein das mein BIOS zu alt wäre. Da habe ich über CPU-Z nachgeschaut und hatte die BIOS AMI Version: 7.11 und das war letzte Update war 2011.

Frage: Könnte es helfen wenn ich mein BIOS aktualisiere und erneut versuche das System mit der neuen Grafikkarte zu booten?

Ich habe aber auch noch die alten Treiber von meiner GeForce 530 drauf. Aber die Grafikkarten Treiber sollten ja eigentlich kein Problem sein oder?

Danke schon mal im Vorraus

Bei Fragen bitte nicht zögern

Ich habe auch leider kein zweiten Rechner zur Verfügung um bsp. die Grafikkarte zu testen.

Eventuell paar wichtige Komponenten:

  • neue Grafikkarte: GeForce GTX 760
  • alte Grafikkarte: Geforce GTX 530
  • Motherboard: Foxconn 2abf
  • Netzteil: BQT L8 PurePower 630 Watt
Grafikkarte, Bios
Studio 1558 Laptop schaltet sich ab. Was kann ich tun?

Guten Tag,

mein Lappi zickt seit 2 Tagen ziemlich rum. Es ist ein Dell Studio 1558, IntelCore i7, 4GBRam, Windows 8 Pro 64bit. (und heißt Brunhilde )

Vorgestern Abend ging der Laptop einfach aus. Hab mir dabei noch nichts schlimmes gedacht schließlich hatte ich den Lüfter seit 3 Monaten nimmer sauber gemacht. Heute morgen wieder angeschmissen und er lief für ein paar Stunden bis er wieder ausging. Habe Lappi auseinandergenommen und Lüfter entstaubt.

Lappi lässt sich starten aber geht nach ein paar Minuten (wenn man ihn direkt wieder starten will fährt er gar nicht hoch) wieder aus. Akku und Netzteil mal entfernt 15 Sek aufs Powerknöppchen gedrückt und nur mit Netzteil gestartet hat nen paar min gehalten und wieder aus. Selbes nur mit Akku.

Irgendwann in dem Prozedere von an aus an aus hat er mir ne Fehlermeldung ausgegeben: ERROR 0253 EFI variable block data was destroyed.

Wenn ich das richtig verstanden hab deutet das auf fehlerhaftes Bios oder Festplattenschaden hin. Versucht in den paar min Bios zu updaten ist aber aktuelles gewesen.

Auch versucht mit geprückter FN Taste zu starten beim Selftest irgenwann beim Memorytesten wieder ausgegangen

Heute habe ich mir Knoppix geladen und auf CD gebrannt. Mein Laptop hat sich aber geweigert von CD zu booten. Hab schon fast an meinen Fähigkeiten gezweifelt ne einfach BootCD zu brennen . Hier am anderen Rechner lässt sich die CD jedoch problemlos booten. Hab jetzt von hier nen BootUSB erstellt den mein Laptop auch angenommen hat. Noch wärend ich mich durchs Knoppix Overlay geklickt hab auf der Suche nach Systemtest ist der Laptop wieder ausgegangen. Liegt also nicht an der Festplatte?

Was kann ich tun? Woran kann es liegen?

Bei Vorschlägen denkt daran, wenn überhaupt hab ich nur wenige Minuten um etwas zu probieren also nen Systemcheck fällt weg dabei geht er auch aus.

Danke schonmal

Festplatte, Bios, Laptop, Probleme
Mainboard-Batterie leer?

Hallo,  ich habe wieder einmal ein kleines Problem mit meinem Computer. Um das Problem zu lösen, hier die Vorgeschichte (könnte vielleicht wichtig sein): immer nach dem ich meinen PC runterfahre, nehme ich ihn auch gleich vom Strom. 

Seit ner zeit allerdings fährt er nicht mehr hoch (und ja er hängt am Strom wenn ich ihn hochfahren möchte). Alles geht an (die Festplatte, Laufwerke blinken wie immer kurz auf…) nur der charakteristische Ton beim hochfahren kommt nicht und der Bildschirm bleibt schwarz. Und so bleibt er die ganze zeit. Da helfen auch keine aus-und-wieder-an-maßnahmen. Da kam mir die Idee die Bios- Einstellungen zu clearen (denn die gleichen Symptome zeigte der PC auch damals, als ich den FSB höher gesetzt habe und dies der Computer nicht vertragen hatte). Also clearte ich alles und siehe da, er fuhr hoch, allerdings waren alle Einstellungen weg (logisch). Beim nächsten mal das gleiche, wenn ich ihn anschalten möchte, bleibt alles schwarz, der Computer macht aber Geräusche.

Nun kommen meine Vermutungen, die Batterie auf dem Mainboard ist doch für das speichern oder behalten der CMOS- Einstellungen verantwortlich. Wenn der Computer längere zeit ohne Strom stehen bleibt (war er), leert sich die Batterie. Wenn er dann wieder hochfahren möchte, geht es nicht, weil die Einstellungen nicht wieder aufgerufen werden können.

Nun frage ich, ist das richtig? Wenn nicht was ist es dann? Und falls ja, woher bekommen ich eine neue Batterie und wie ist sie einzubauen? Ich suche im Internet nach einer neuen Batterie, wie etwa www.akkus-laptop.com ? So was habe ich nämlich noch nie gemacht! Oder ist das Problem dadurch zu lösen, dass ich den PC mal ne zeit nicht vom Strom nehme?

Danke für eure zahlreichen comments!!

Bios, Laptop

Meistgelesene Fragen zum Thema Bios