Probleme nach CPU Wechsel!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Letzteres wollen wir mal nicht hoffen! :-)

Versuch erst mal, ob du mit einer anderen Tastatur (PS/2) Zugriff auf das BIOS hast.

Daneben solltest du alles Externe abklemmen/ausstecken.

Was auch schnell geprüft ist: Läuft der Rechner denn noch mit dem alten Prozessor?

Ich würde, falls die Probleme weiter bestehen, den Rechner zunächst in der Minimalkonfiguration testen, CPU, ein Ramriegel, eine Festplatte ... Das sukzessive Hinzufügen der anderen Komponenten führt dann zum Ziel - es sei denn, der PC geht auch in der Minimalkonfiguration nicht.

27

Tastatur ist sowieso über PS/2 angeschlossen. Alles andere probiere ich mal aus. Kann die CPU vllt defekt sein und dieses Problem verursachen, auch wenn sie problemlos auf dem Startbildschirm erkannt wird?

0
48
@Lars92

Da reicht mein Wissen nicht, was ich weiß ist, dass die Meldungen unmittelbar nach dem Drücken der Powertaste von der GPU kommen. Inwiefern eine voll funktionstüchtige CPU für die Meldungen nötig ist und ab welchem Fehlergrad (falls es denn eine fehlerhafte CPU sein sollte) diese Meldungen ausbleiben/stehenbleiben ...??

In der Computertechnik ist es ja oft so, dass Meldungen auf ausgelesenen Informationen beruhen und nicht auf tatsächlich geprüften Werten (Beispiel: Falsche Angabe des Monitorherstellers im Gerätemanager, weil der tatsächliche Hersteller der Elektronik ausgelesen wird ...)

0
27
@smatbohn

Ich habe die alte CPU rein, getestet => es bootet zwar immer noch nicht Windows, aber ich komme wieder ohne Probleme ins Bios und kann da Änderungen vornehmen. Danach baute ich die neue CPU wieder rein und siehe da => auch da komme ich jetzt ohne Probleme ins Bios und alles wird korrekt angezeigt. Kurioserweise wird meine interne Festplatte, auf der Windows drauf ist, nicht erkannt. Woran liegt das und wie kann ich das beheben? Stecker rein- und rausziehen half nichts, die interne Festplatte wird nicht erkannt, nur meine externe, das Floppylaufwerk und das normale (leider etwas defekte, da der Open-Knopf nicht funktioniert) DVD Laufwerk. Mein PC ist schon alt, also die interne Festplatte wurde nie gewechselt und somit müsste sie auch ca. 4 1/2 bis 5 Jahre alt sein.

0
27
@Lars92

Habs gelöst und alles funktioniert wieder! Danke für ihre Hilfe. :)

0

Versuch mal ein Stärkeres Netzteil aufzutreiben und Probiere die tests darüber nochmals aus. Nicht selten liegts am schwachen NT , das man durch ein stärkeres ersetzten sollte. Auch hier denken viele nicht dran und wundern sich letztendlich warum es nicht Funktioniert.

27

Problem habe ich mittlerweile gelöst. Netzteil hatte ich schon vorher überprüft, ob es stand hält. Trotzdem danke für deine Antwort.

0

Problem mit neuer Grafikkarte.

Guten Abend liebe Community,

Ich versuche so gut wie möglich mein Problem zu beschreiben, falls aber noch Fragen offen sind bitte nicht zögern

Vorgeschichte: ich habe Freitag Nachmittag mein neues Gehäuse bekommen und konnte endlich anfangen meinen PC zusammenzubauen. Dabei habe ich fast alles von meinem alten HP-Pavilion (Version 2047de) mitgenommen (M-Board,CPU,Festplatte) nur das Netzteil und Grafikkarte habe ich ersetzt.

Als ich alles eingebaut und meine alte Grafikarte noch drinne war konnte das System Normal booten und hochfahren, ich konnte in Windows rein und alles machen.

Als ich dann meine neue Grafikkarte einbaute kam ich zum HP-Startbildschirm und der PC ging nicht ins booten über und das BIOS machte töne: 2 kurz 1 lang ergo: "Grafikkarte sitzt nicht richtig oder ist defekt"

Da habe ich natürlich nochmal reingeguckt und nachgeschaut ... alles perfekt Grafikkarte saß richtig und auch alle PCIe-Kabel waren vor gemäß angebracht. Die PCIe-Kabel haben auch eine eigne 12V Schiene nur für sich, kann aber bei bedarf auch ein Foto machen. Aber ein defekt der Grafikkarte schließe ich aus ich hatte ja den Startbildschirm von meinem HP-Board gesehen.

Ich suchte im Internet nach einer Lösung und es könnte sein das mein BIOS zu alt wäre. Da habe ich über CPU-Z nachgeschaut und hatte die BIOS AMI Version: 7.11 und das war letzte Update war 2011.

Frage: Könnte es helfen wenn ich mein BIOS aktualisiere und erneut versuche das System mit der neuen Grafikkarte zu booten?

Ich habe aber auch noch die alten Treiber von meiner GeForce 530 drauf. Aber die Grafikkarten Treiber sollten ja eigentlich kein Problem sein oder?

Danke schon mal im Vorraus

Bei Fragen bitte nicht zögern

Ich habe auch leider kein zweiten Rechner zur Verfügung um bsp. die Grafikkarte zu testen.

Eventuell paar wichtige Komponenten:

  • neue Grafikkarte: GeForce GTX 760
  • alte Grafikkarte: Geforce GTX 530
  • Motherboard: Foxconn 2abf
  • Netzteil: BQT L8 PurePower 630 Watt
...zur Frage

Sockel P (478) Aufrüsten

Guten tag liebe Mitmenschen,

es geht sich um mein Laptop. Ein hp pavillion dv9778eg, damals das beste vom besten mit fingerabdrucklaser.. Ich habe die ddr2 RAM von 2x1GB auf 2x2GB (max.) aufgerüstet.

Nun möchte ich meine CPU aufrüsten und bräuchte eure erfahrene Hilfe.

Ich habe momentan einen intel Mobile core 2 duo T7500 drin mit 2,20GHz.

Mein chipset ist: intel PM965 Bios ist vom: 11/25/2008 version F.59 von HP(hewlett-packard).

Ich habe im internet schon rumgegoogelt aber nichts großartiges gefunden.

Welcher CPU ist für mein sockel p 478 das beste? Oder welches würdet ihr mir empfehlen?

Ich freue mich auf eure antworten!

P.S: ich dachte, soweit die cpu funktioniert auf meinem motherboard, an einen quadcore, intel core 2 quad q9000 SLGEJ 6mb cache.

Oder an einen q9100. http://www.ebay.de/itm/Intel-Core-2-Quad-Mobile-Q9100-QAVK-2-26GHz-1066MHz-FSB-ES-QAVK-For-Laptop/171252277623?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D20140117130753%26meid%3D023b70eef7504cd68daabdb4535dc35d%26pid%3D100005%26prg%3D20140117130753%26rk%3D1%26rkt%3D6%26sd%3D291177003635&rt=nc

...zur Frage

PC bleibt einfach hängen... Ohne Grund?

Hallo Leute

Ich habe schon seit mehreren Jahren ein großes Problem mit meinem älteren PC. Er ist ca. 6 Jahre alt. Seit ca. 2 Jahren bleibt er meistens beim Zocken einfach hängen(nach 5 min - 3 stunden) , zwischen durch ist er aber auch mal so hängen geblieben wenn er einfach nur an war. Manchmal kam es auch vor das ich komische Grafik bugs hatte , so komische fliegende Striche im Bildschirm die ich nur durch einen neu start weg bekommen habe. Ich versteh einfach nicht wieso der immer abstürzt.

Hardware : Acer Predator G5910 Windows 7 Home Premium 64 bit Nvidia Geforce gtx 560TI
Intel i 7 - 2600K CPU @ 3,4 ghz 12 GB RAM 1x 230 GB SSD Festplatte 1x 1 TB HDD Festplatte PCI - EXPRESS Mainboard Version P01-14 DATE : 12/22/2011 BIOS: American Megatrends Inc. Netzteil 500 WATT

Was ich versucht habe:

• Ich habe mein PC zum Conrad geschafft und die Technik Abteilung meinte aber der sei in Ordnung und sie konnten nichts fest stellen. Sie haben sämtliche Tests durchgeführt.

• Ich habe mein Windows neu aufgesetzt(auf Windows 10).

• Ich habe eine neue Grafikkarte eingebaut eine gtx 980

• Ich habe meine Bios Batterie gewechselt.

• Ich habe sämtliche Programme ausgetestet wie z.B Mem test usw. habe meine Festplatten gecheckt.Erfolglos...

Ich bin auf keine Errors gestoßen. Ich versteh einfach nicht wieso der immer abstürzt. Kann mir da wer helfen?

...zur Frage

Mainboard-Batterie leer?

Hallo,  ich habe wieder einmal ein kleines Problem mit meinem Computer. Um das Problem zu lösen, hier die Vorgeschichte (könnte vielleicht wichtig sein): immer nach dem ich meinen PC runterfahre, nehme ich ihn auch gleich vom Strom. 

Seit ner zeit allerdings fährt er nicht mehr hoch (und ja er hängt am Strom wenn ich ihn hochfahren möchte). Alles geht an (die Festplatte, Laufwerke blinken wie immer kurz auf…) nur der charakteristische Ton beim hochfahren kommt nicht und der Bildschirm bleibt schwarz. Und so bleibt er die ganze zeit. Da helfen auch keine aus-und-wieder-an-maßnahmen. Da kam mir die Idee die Bios- Einstellungen zu clearen (denn die gleichen Symptome zeigte der PC auch damals, als ich den FSB höher gesetzt habe und dies der Computer nicht vertragen hatte). Also clearte ich alles und siehe da, er fuhr hoch, allerdings waren alle Einstellungen weg (logisch). Beim nächsten mal das gleiche, wenn ich ihn anschalten möchte, bleibt alles schwarz, der Computer macht aber Geräusche.

Nun kommen meine Vermutungen, die Batterie auf dem Mainboard ist doch für das speichern oder behalten der CMOS- Einstellungen verantwortlich. Wenn der Computer längere zeit ohne Strom stehen bleibt (war er), leert sich die Batterie. Wenn er dann wieder hochfahren möchte, geht es nicht, weil die Einstellungen nicht wieder aufgerufen werden können.

Nun frage ich, ist das richtig? Wenn nicht was ist es dann? Und falls ja, woher bekommen ich eine neue Batterie und wie ist sie einzubauen? Ich suche im Internet nach einer neuen Batterie, wie etwa www.akkus-laptop.com ? So was habe ich nämlich noch nie gemacht! Oder ist das Problem dadurch zu lösen, dass ich den PC mal ne zeit nicht vom Strom nehme?

Danke für eure zahlreichen comments!!

...zur Frage

Speicher aufrüsten (MSI 790FX-GD70)?

Auf dem angegebenen Mainboard habe ich (240pin DRAM) 4GB (2x2GB DDR3-1066 / PC3-8500 [OCZ3P1333LVAM2G]. Die laufen auf Dual-Channel mit 7-7-7 (also CL7).

Das BIOS hat die Version 1.5 (Date 08/31/09). CPU ist "AMD Phenom II X4 965 Black Edition".

Jetzt habe ich mir günstig nochmal 4GB gekauft (2x2GB DDR3 1333MHz CL9 PC3-10600 DIMM von QUMOX).

Wenn ich 1 einziges QUMOX-Modul einbaue, also nur 2GB, komme ich schon ins BIOS, baue ich beide ein, bleibt der PC bei "d5" hängen und bootet nicht (ich habe auch unterschiedliche Steckplätze getestet); einmal kam ich mit zwar beiden ins BIOS, danach hat der PC wieder nicht gebootet und hängt bei "d5". Ich habe beide Module einzeln getestet - einzeln funktionieren sie, zusammen aber klemmt es.

Mit der Kombination eines OCZ-Moduls und ein QUMOX-Modul startet der PC auch nicht ("d5").

Leider ist das Handbuch sehr sparsam mit technischen Informationen über die Speicherbestückung - Was also könnte nicht stimmen und was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?