Das der Steckplatz defekt ist, ist gut möglich. Immerhin hast du das Board gebraucht gekauft und das sind selten Artikel die makellos sind. Theoretisch sollte die Grafikkarte mit dem Board kompatibel sein, da PCIe x16 ein genormtes Slot ist.

...zur Antwort

Größte Problem ist, dass CPUs für den 775er Sockel zum einen mittlerweile selten sind und zum anderen wohl nur noch bei Ebay zu einem einigermaßen fairen Preis ersteigert werden können. Wenn der Kühler deines jetzigen Prozessors ganz gut ist und die Luftzirkulation im Gehäuse auch ganz anständig ist bzw. genügend kühle Luft rein und warme Luft rauskommt, ja dann könntest du deinen Prozessor etwas übertakten. Zusätzlich würde auch eine neue Grafikkarte eine Menge bringen. Als Preis/Leistungstipp wird aktuell eine HD 7850 mit 2 GB von AMD gehandelt, da sie mittlerweile nur noch um die 160 € kostet und dafür alle aktuellen Spiele in hohen Einstellungen ruckelfrei packt, Battlefield 3 sogar spielend auf maximalen Einstellungen. Bei deinem alten Dual-Core und der Grafikkarte würde aber auch schon eine AMD RADEON HD 7770 für 100 € einen großen Leistungssprung markieren und wäre nicht so vom Prozessor ausgebremst.

...zur Antwort

Die Frage hört schon bei Punkt A auf, denn nein, das ist nicht möglich. Laptops lassen sich zum einen sowieso nicht so einfach privat selbst zusammenbauen und erst recht nicht in ein MacBook Pro Gehäuse. Apple will, dass du das MacBook Pro dir selbst bei Apple kaufst und zwar so, wie sie es wollen. Das Gehäuse ist auch nur auf die von Apple vorgesehene Konfiguration des Systems gebaut worden. Ein GTX 680M Grafikchip würde das Gehäuse z.B. in einen schmelzenden Klumpen Elektroschrott verwandeln. Du kannst aber auf bestimmten Seiten dir ein Wunsch-Notebook selbst konfigurieren, zwar nicht in ein MacBook Pro Gehäuse, sondern in ein generisches des Dienstleisters, aber immerhin.

...zur Antwort