Woher kann ich herausfinden welche sorte mein RAM ist ? #bitteantworten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei Windows 7 die Windows-Taste gedrückt halten und die Pause/Untbr-Taste drücken oder Systemsteuerung > System und Sicherheit > System öffnen um zu sehen, wie viel Arbeitsspeicher du hast. 4 GB Ram reichen fürs Zocken, 8 sind aber auch empfehlenswert, je nachdem. Um zu sehen, ob du DDR 3 oder sonst was hast, nutze eines der genannten Tools.

FragO 19.06.2014, 12:12

ich habe mit speccy nachgeschaut ich habe 2x 2gb ram ddr3 meine grafikkarte NVIDIA Modell GeForce 310 und was mich aufregt ist bei den neuen spielen zB battlefield hardline beta auch wenn ich die Auflösung ganz runter mache hängt es trotzdem sehr viel was mache ich jetzt woran liegt das ?

0
antimalware 19.06.2014, 14:50
@FragO

Kann sein, dass die Grafikkarte zu schlecht ist, kenne sie nicht. Dazu sollest mal sämtliche Treiber aktualisieren, z.B. den Graka-Treiber. Ebenfalls erhöhst du die Leistung, wenn du deine Autostartprogramme auf ein Minimum beschränkst, die Festplatte defragmentierst, den CCleaner bzw. die Datenträgerbereinigung nutzt und unnötige Programme deinstallierst.

0

Am einfachsten. Pc vom Netz trennen ,öffnen und Rein schauen. Dann weißt was du drin hast .Wenn du etwas nicht erkennen kannst ,dann Bau es aus merk dir wie es eingebaut war und notiere dir alle Daten.Bau es wieder ein und Schließ die Komponenten korrekt an ( so wie sie vorher Angeschlossen waren) . Dafür braucht man kein Programm das Unsichere Informationen ausgibt oder irgendwelche Software die keine Korrekten Infos ausgeben kann.

sdeluxe64 19.06.2014, 00:50

Ja sehr einfach für jemanden der keine ahnung hat und nicht mal den unterschied von RAM und SSD kennt! ^^

1
FragO 18.06.2014, 19:45

Könntest du bitte deine antwort etwas verfeinern ich verstehe nicht so viel von pc ...

0
smatbohn 18.06.2014, 23:16

@ Michael051965: Du grobschlächtiger Klotz, du! Verfeinere mal ... ;-)

Aus dem Link ergibt sich, dass es sich bei "Speccy" um ein kostenloses Hardwareanalysetool handelt. Viel dazu zu erklären gibt es nicht, man installiert es einfach und startet es danach - alles weitere ist selbsterklärend. Das Programm verändert nix am Rechner, es zeigt lediglich an, welche Komponenten in ihm verbaut wurden.

Ein Glas Milch eingießen ist komplizierter als die Benutzung von "Speccy".

1

Was möchtest Du wissen?