RAM aufrüsten, muss das zweite Modul 100% identisch sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Identische Riegel können im "Dual Channel"-Modus betrieben werden. Dieser ist angeblich schneller, das ist aber wohl mehr theoretisch, direkt einen Unterschied spüren wirst du kaum.

Natürlich kann es trotzdem nicht schaden, Speicherriegel zu verwenden, die im "Dual Channel"-Mode laufen, zugesagt wird einem dies jedoch nur, wenn man die Riegel als Paar kauft, was aber nicht bedeuten muss, dass unterschiedliche RAM-Bausteine "Dual Channel" generell nicht benutzen können.

Wenn keinen Riegel mit exakt der Bezeichnung des vorhandenen bekommen kannst, solltest du versuchen, einen zu erhalten, der möglichst nah dran ist (also identischer Hersteller, selbiger Aufbau, Taktfrequenz usw.). Laufen die Speicher dann doch nicht im "Dual Channel", hast du trotzdem einen Leistungsgewinn, weil du dann ja mehr Arbeitsspeicher hast.

Generell kann man sagen: Es ist egal welchen RAM du einbaust, Hauptsache er passt in dein System (SD, DDR, DDR2, DDR3). Die Realität sieht folgendermaßen aus: Du kannst RAMs von verschiedenen Herstellern einbauen, wie "smatbohn" & Co. schon sagten... Das heißt aber noch lange nicht, daß sich die einzelnen RAM-Riegel auch vertragen. Es ist immer besser die gleichen Riegel zu kaufen, wenn das nicht möglich ist sollten es zumindest Riegel vom selben Hersteller sein. Baust du RAMs von unterschiedlichen Herstellern ein, kann es passieren, daß die Riegel untereinander nicht kommunizieren können. Das heißt, entweder du kannst den alten RAM nutzen, oder den neuen RAM. Aber nicht beide zusammen. Das gilt jedoch nicht generell, sondern ist nur manchmal der Fall. Um dieses Problem jedoch auszuschließen, ist es immer ratsam RAM-Riegel vom selben Hersteller zu benutzen.

Schau das Taktung und am besten auch die Latenzen/Timings gleich sind. Das ist das wichtigste sonst sind natürlich gleiche Riegel immer zu empfehlen.

Was möchtest Du wissen?