Können Viren einen Festplattendefekt vortäuschen ?

Tach alle zusammen ;)

Ich habe am Samstag in die ungeprüft Kiste auf dem Flohmarkt reingegriffen. Wie es auch sein sollte, waren die drei Festplatten kaputt. Eine hatte einen Riss im Board, da hab ich nicht genau genug geguckt. Es sind 2x 2,5 Zoll und eine 3,5 Zoll

Die kleinen sind schon im Mülleimer.

Die große hat geradeben noch die ganze Zeit "ratter Ratter Klack" und mein Pc fast aufgehangen, aber in Diskpart mal eben "Clean" und in der Datenträgerverwaltung eine neue Partiton erstellt und nun kopiere ich meine Laptopfestplatte zum Test darauf.

Mit 20 MB/s über USB ist das doch recht gut oder ? Ich meine es klackt überhaupt nichts. (ratter ratter ;)

Kann ein Virus eine gesammte Festplatte lahmlegen ? Das wäre meine Vermutung warum jetzt alles super geht.

Wenn ich das Lämpchen am Laptop beobachte, ist die Interne Platte auch mächtig am Schaffen. Wenn man bedenkt, dass ein Ultrabook die neuesten Festplatten haben sollte und meine Festplatte zur internen SSD auf 100 MB/s geht und ich über dieses USB 2.0 Adapterteil wohl niemals mehr als 25 MB/s haben werde...

Ich suche mir aber noch zusätzlich ein paar Tools um die Scheiben darin gründlich zu testen.

Mich interessiert nur die Theorie mit dem Virus (Bei google gabs nix wirkliches dazu)

Also dann bitte auf "Antworten" klicken :P (Wow, der Text ist diesmal kein Roman ´)

Computer, Festplatte, Schreiben, Laptop, USB, Virus, Testen
4 Antworten
Welcher Laptop für PC-Spiele?

Hi, da mein Laptop langsam den Geist aufgibt, habe ich vor, mir einen neuen Laptop zu kaufen. Da ich ihn nebenbei auch noch für die Schule benutzen will und ihn auch mit zu Freunden nehmen will, möchte ich keinen PC. "Grössere" Spiele wie Assassins Creed, GTA und Battlefield spiele ich auf der PS3. Primär möchte ich den Laptop trotzdem nutzen um kleinere online Spiele wie World of Tanks, Minecraft und DayZ Standalone zu spielen. Da ich von der Hardware nicht viel Ahnung habe, weiss ich nicht, was aktuell gut bzw schlecht ist und was für mich notwendig oder schon zu viel ist. Die Spiele müssen nicht auf bester Grafikeinstellung laufen aber auf mittlerer Grafik sollten Spiele wie DayZ Standalone ruckelfrei spielbar sein.

Diese Laptops habe ich bis jetzt gefunden. Mein Budget liegt bei max. 700€


1.Acer Aspire V3-772G-54204G75Makk

17,3" 1920x1080, mattes Display

Intel Core i5 4200M

2x2,5GHz

4GB RAM

Nvidia GF GTX 760M 2GB

704€


2.MSI GP70-i540M287FD

17,3" 1920x1080, mattes Display

Intel Core i5 4200M

2x2,5GHz

8GB RAM

NVIDIA GeForce GT 740M 2GB

760€


HP ENVY 15-j124sg 15,6" 1920 x 1080 Glänzendes Display

Intel Core i5 4200M

2x2,5GHz

8GB RAM

NVIDIA GeForce GT 750M 4GB

699€


4.Acer Aspire V5-573G-54208G50akk

15,6" 1920 x 1080 mattes Display

Intel Core i5-4200U

2x2,6GHz

8GB RAM

NVIDIA GeForce GT 750M 4GB

672€

Welcher von den 4 ist der Bessere? Warum? Oder sind die vielleicht alle 4 ungeeignet? Warum? Die Grafikkarte vom 1. Ist ja die Beste aber reicht nicht vll auch die GT 740M oder die GT 750M? Sind 8GB RAM notwendig oder würde alles genauso gut gehen, wenn ich nur 4 habe? Welcher Prozessor ist besser? Der 4200M oder der 4200U? Zu welchem tendiert ihr?

Freue mich auf eure Tipps:)

MfG

Spiele, kaufen, Laptop
3 Antworten
Studio 1558 Laptop schaltet sich ab. Was kann ich tun?

Guten Tag,

mein Lappi zickt seit 2 Tagen ziemlich rum. Es ist ein Dell Studio 1558, IntelCore i7, 4GBRam, Windows 8 Pro 64bit. (und heißt Brunhilde )

Vorgestern Abend ging der Laptop einfach aus. Hab mir dabei noch nichts schlimmes gedacht schließlich hatte ich den Lüfter seit 3 Monaten nimmer sauber gemacht. Heute morgen wieder angeschmissen und er lief für ein paar Stunden bis er wieder ausging. Habe Lappi auseinandergenommen und Lüfter entstaubt.

Lappi lässt sich starten aber geht nach ein paar Minuten (wenn man ihn direkt wieder starten will fährt er gar nicht hoch) wieder aus. Akku und Netzteil mal entfernt 15 Sek aufs Powerknöppchen gedrückt und nur mit Netzteil gestartet hat nen paar min gehalten und wieder aus. Selbes nur mit Akku.

Irgendwann in dem Prozedere von an aus an aus hat er mir ne Fehlermeldung ausgegeben: ERROR 0253 EFI variable block data was destroyed.

Wenn ich das richtig verstanden hab deutet das auf fehlerhaftes Bios oder Festplattenschaden hin. Versucht in den paar min Bios zu updaten ist aber aktuelles gewesen.

Auch versucht mit geprückter FN Taste zu starten beim Selftest irgenwann beim Memorytesten wieder ausgegangen

Heute habe ich mir Knoppix geladen und auf CD gebrannt. Mein Laptop hat sich aber geweigert von CD zu booten. Hab schon fast an meinen Fähigkeiten gezweifelt ne einfach BootCD zu brennen . Hier am anderen Rechner lässt sich die CD jedoch problemlos booten. Hab jetzt von hier nen BootUSB erstellt den mein Laptop auch angenommen hat. Noch wärend ich mich durchs Knoppix Overlay geklickt hab auf der Suche nach Systemtest ist der Laptop wieder ausgegangen. Liegt also nicht an der Festplatte?

Was kann ich tun? Woran kann es liegen?

Bei Vorschlägen denkt daran, wenn überhaupt hab ich nur wenige Minuten um etwas zu probieren also nen Systemcheck fällt weg dabei geht er auch aus.

Danke schonmal

Festplatte, Bios, Laptop, Probleme
2 Antworten
Mainboard-Batterie leer?

Hallo,  ich habe wieder einmal ein kleines Problem mit meinem Computer. Um das Problem zu lösen, hier die Vorgeschichte (könnte vielleicht wichtig sein): immer nach dem ich meinen PC runterfahre, nehme ich ihn auch gleich vom Strom. 

Seit ner zeit allerdings fährt er nicht mehr hoch (und ja er hängt am Strom wenn ich ihn hochfahren möchte). Alles geht an (die Festplatte, Laufwerke blinken wie immer kurz auf…) nur der charakteristische Ton beim hochfahren kommt nicht und der Bildschirm bleibt schwarz. Und so bleibt er die ganze zeit. Da helfen auch keine aus-und-wieder-an-maßnahmen. Da kam mir die Idee die Bios- Einstellungen zu clearen (denn die gleichen Symptome zeigte der PC auch damals, als ich den FSB höher gesetzt habe und dies der Computer nicht vertragen hatte). Also clearte ich alles und siehe da, er fuhr hoch, allerdings waren alle Einstellungen weg (logisch). Beim nächsten mal das gleiche, wenn ich ihn anschalten möchte, bleibt alles schwarz, der Computer macht aber Geräusche.

Nun kommen meine Vermutungen, die Batterie auf dem Mainboard ist doch für das speichern oder behalten der CMOS- Einstellungen verantwortlich. Wenn der Computer längere zeit ohne Strom stehen bleibt (war er), leert sich die Batterie. Wenn er dann wieder hochfahren möchte, geht es nicht, weil die Einstellungen nicht wieder aufgerufen werden können.

Nun frage ich, ist das richtig? Wenn nicht was ist es dann? Und falls ja, woher bekommen ich eine neue Batterie und wie ist sie einzubauen? Ich suche im Internet nach einer neuen Batterie, wie etwa www.akkus-laptop.com ? So was habe ich nämlich noch nie gemacht! Oder ist das Problem dadurch zu lösen, dass ich den PC mal ne zeit nicht vom Strom nehme?

Danke für eure zahlreichen comments!!

Bios, Laptop
3 Antworten
Akoya P6816 gibt nervige Geräusche von sich

Hi, ich hab mir vor ca. einem halben Jahr das Medion Akoya P6816 besorgt und bin auch weitestgehend zufrieden. Nun habe ich jedoch festgestellt, dass das Gerät in gewissen Konstellationen nervige Geräusche von sich gibt. Konkret sind es zwei verschiedene Probleme die auftreten:

1: Das Netzteil erzeugt ein Fiepen sobald der Laptop ausgeschaltet wird oder in den Standbymodus wechselt. Habe über dieses Problem bereits in anderen Foren etwas gelesen, jedoch passten die Beschreibungen nicht 100% auf meinen Fall. Die Besonderheit bei mir ist, dass das Fiepen nur dann auftaucht, wenn der Akku sich nicht im Gerät befindet. Ist der Akku eingesetzt ist alles normal.

2: Das Zweite Problem ist ein Rauschen/Zirpen des Notebooks selber, wenn es sich im Akkubetrieb befindet. Es handelt sich meiner Meinung nach nicht um den Lüfter (den kann man nebenher hören und er klingt ganz anders) und nicht um CPU-Whining (Es ist wie gesagt eher ein zirpen/Kratzen als ein Fiepton). Zu erwähnen ist noch dass, das Gerät nicht durchweg dieses Geräusch macht, sondern lediglich wenn es unter Last steht. Man hört es deutlich, wenn man im beispielsweise in einem Browser hoch-/ runterscrollt. Ich gehe daher davon aus, dass der Prozessor der Übeltäter ist.

Meine Fragen zu den Problemen sind folgende:

1: Da auf Akkus und Netzteile meines Wissens nach kein Garantieanspruch besteht, würde ich falls möglich versuchen das Gerät selber zu reparieren. Ist dies möglich? Bzw. worauf muss man bei einer Neuanschaffung achten?

2: Habt ihr eine Ahnung ob das Problem vielleicht softwareseitig behoben werden könnte? Ansonsten würde es mich interessieren ob eine derartige Geräuschentwicklung ausreicht um seine Garantieansprüche geltend zu machen?

Man kann zwar mit beiden Problemen leben, und ich nutze den Laptop vorwiegend daheim an einer Steckerleiste, sodass ich von den Problemen nicht so viel mitbekomme, aber für das Geld erwarte ich eigentlich ein einwandfreies Produkt.

Es handelt sich wie gesagt um das Medion Akoya P6816 MD 99040 auf dem das mitgelieferte Windows 7 Home Premium 64 Bit installiert ist. Für Antworten/Hinweise/Ratschläge wäre ich dankbar.

Mfg LH.

Laptop, Akku, Geräusche, Netzteil
1 Antwort
Laptop Monitor geht kurz nach dem Boot Logo wieder aus

Hallo, Seit Mittwoch Abend habe ich an meinem Laptop (HP G72 Notebook PC) ein großen Problem. Und zwar ging der Bildschirm das erste mal am Mittwoch Abend unerwartet aus. Ich dachte erst der hätte sich wieder überhitzt und ist deswegen abgeschmiert. Aber das seltsame war, der Laptop war noch an also alles lief weiter nur der Bildschirm nicht. Ich habe den PC also durch längeres Drücken auf der Power Taste aus und wieder an gemacht. Alles war wieder in Ordnung. Doch dann auf einmal schon wieder der Bildschirm ging unerwartet aus. Ich machte also wieder das selbe wie beim letzen mal. Doch das ging nicht mehr. Der PC hat mir zwar das Firmen Logo und das Boot Logo von Windows 7 angezeigt, aber dann war auch wieder Schluss und der Monitor ging wieder aus. Ich dachte er hätte sich verhangen. Aber dann hörte ich das Typische Geräusch wenn Windows einen in den Anmelde Modus zum Passwort eingeben leitet. Ich konnte mich sogar Blind anmelden mit meinem Passwort und es ertönte auch hier bei das Übliche Windows Geräusch zum Willkommen. Alles war wie immer bis auf das mit dem Bildschirm. Der geht einfach nicht an. In den Abgesicherten Modus von dem aus ich auch dieses Text hier schreibe, komme ich ohne Probleme rein. Nur ins Normale Windows komme ich nicht. und manchmal kommt auch so ein dummer Bluescreen da steht irgendwas von: Atikmpag.sys drinne (Ein Bild von dem Bluescreen poste ich mit hier rein ) Ich habe keinen Bock mein System komplett zu Reseten und alles neu zu installieren.

Kann man da vielleicht irgendwas mit der Registry oder so machen dass alles wieder funktioniert so wie es funktionieren soll ????

Ich freue mich über jede Antwort die mich weiterbringt!!!! :)

PS: Ich würde auch sehr komplizierte Wege verstehen

Windows 7, Bluescreen, Laptop, Monitor, Booten, error, Fehlermeldung
1 Antwort
Mein Laptop zerstört die Akkus

Hallo zusammen! Ich hatte mir vor ein paar Monaten einen neuen Akku gekauft, weil mein alter durch ständige Benutzung so langsam den Geist aufgegeben hat. Ich hatte mich damals entschieden, keinen originalen Acer-Akku zu nehmen, sondern einen billigeren und leistungsstärkeren (mehr mAh). Habe aber natürlich darauf geachtet, dass er Überspannungs-, Überladungsschutz hat und Kurschlusssicher ist, etc. Es hat auch alles super funktioniert, bis mein Laptop nach drei Monaten ganz plötzlich ausgegangen ist, als ich ihn im Akku-Betrieb hatte. Ich hab erst gedacht, Windows sei abgestürzt, aber ich konnte den Laptop auch nicht mehr einschalten, erst als ich das Netzgerät angeschlossen hab, konnte ich ihn wieder hochfahren. Ich hatte mich gefragt, ob der Akku plötzlich leer war und ich die Meldung einfach nicht mitbekommen hab, aber als er hochgefahren war, konnte ich sehen, dass der AKku noch 17% hatte. Nach zwei Stunden am Netzteil hatte der Akku allerdings immernoch nur 17%. Er ließ sich nicht mehr aufladen. Ich hab den PC dann nochmal runtergefahren und den Stecker rausgemacht, aber es tat sich nichts. Ich war ziemlich verärgert, dass der billig-Akku schon nach drei Monaten kaputt geht. Und auch noch so, dass man ihn weder auf- noch entladen kann. Naja, ich dachte, dass es vllt ein Produktionsfehler war, hab bei der Firma angerufen, die haben mir Ersatz zugesichert, der dann auch nach ein paar Tagen kam. Ich hab alles ganz vorbildlich gemacht, Laptop aus, Akku zu 100% geladen, hab dann ihn dann wieder eingschaltet, um ihn zu entladen, aber bei 34% geht der Laptop schon wieder aus. Gleiche Spiel wie beim alten Akku.

Ich hab dann gedacht, dass man von billigen Akkus wohl nicht allzu viel erwarten darf und hab mir dann einen orginalen Acer-Akku geholt. Langsam hatte ich aber schon Angst, dass es vllt an meinem Laptop liegt und nicht an den Akkus, deswegen hab ich sehr viel hoffnung in den Original-Akku gesetzt. Als ich diesen dann zu 100% aufgeladen hab und er bei 7% immernoch standhaft war, hab ich mich schon voll gefreut, dass alles zu funktionieren scheint. Aber bei 6% geht der Laptop schon wieder einfach aus. Wieder das Gleiche, wie die beiden Male davor, nur dass nun bei der Akku-Anzeige 0% steht, statt 6%.

Ich glaube, dass die Akkus alle einfach komplett zerstört sind (möglicherweise Kurzschluss). Sie lassen sich nicht aufladen und wenn ich den Stecker ziehe, lässt sich die vermeintliche Restenergie nicht mehr nutzen. Allerdings nach drei kaputten Akkus am Stück (mein Laptop hat es seit dem ersten Vorfall ja nicht einmal geschafft, einen Akku komplett zu entladen), habe ich die Vermutung, dass es am Laptop liegt. Das Netzteil ist noch original und gibt auch die richtige Spannung ab. Im Netzbetrieb läuft der Laptop auch einwandfrei.

Bevor ich ihn reparieren lasse, hätte ich gern eure Vermutungen, woran das liegen könnte. Vllt kann ich ja möglichkeiten das Problem selbst zu beheben.

Laptop, Akku, defekt
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Laptop

Laptop-Akku Compaq 615 lädt nicht mehr auf

2 Antworten

Universalnetzteil: Nicht stark genug?!

2 Antworten

Warum ist mein Laptop Bildschirm schwarz?

1 Antwort

Fotos von Digitalkamera werden auf meinem Laptop nicht richtig angezeigt

4 Antworten

Cpu austauschen, aber gegen welchen ?

2 Antworten

Bis zu wieviel Monitore kann ich zusätzlich an meinen Laptop anschließen?

3 Antworten

Packt mein Laptop CS:GO?

2 Antworten

Welche Notebooks sind so dünn und gut wie das Macbook Air?

3 Antworten

Blackscreen bei HDMI Verbindung?

3 Antworten

Laptop - Neue und gute Antworten