Laptop im Standby Modus lassen oder herunter fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Microsoft kennt beim aktuellen Windows 7 drei verschiedene Möglichkeiten, das Betriebssystem zu "beenden".

  • Das vollständige Herunterfahren ("Start", "Herunterfahren"). Hierbei werden Programme - soweit nötig - beendet, das System wird völlig heruntergefahren und der Rechner ausgeschaltet. Der Computer zieht dann bis zum nächsten Einschalten nur den Ruhestrom des Netzteils (weniger als ein Watt bis zu ein paar Watt). Beim nächsten Einschalten wird der PC vollständig gebootet und man beginnt seine Arbeit am vorgegebenen Ausgangspunkt eines Neustarts. Vorteile: Geringer Stromverbrauch während der "Aus"-Phase; der PC kann während er vollständig heruntergefahren ist vom Stromnetz getrennt werden; sauberer Arbeitsspeicherinhalt zum Neustart. Nachteile: Relativ lange Einschaltzeit; Arbeit kann nicht ohne Weiteres an dem Punkt, an dem sie beendet wurde, wieder aufgenommen werden.

  • "Energie sparen" ("Start", kleiner Pfeil [kleines Dreieck] neben "Herunterfahren", "Energie sparen"). Hierbei wird der gegenwärtige Inhalt des Arbeitsspeichers "eingefroren" und der Rechner wird in einen Energiesparmodus versetzt. Nach dem Wiedereinschalten kann man die Arbeit ohne Weiteres genau an dem Punkt fortsetzen, an dem man sie unterbrochen hat. Vorteile: Relativ schneller Systemstart; Arbeit kann dort fortgesetzt werden wo ... Nachteile: Der PC muss auch während er sich in diesem "Energiesparmodus" befindet mit Strom versorgt werden, sonst ist das Gespeicherte weg; etwas höherer Stromverbrauch als beim "richtigen" ausgeschalteten Zustand; der Rechner wird beim Wiedereinschalten nicht in den neutralen Zustand eines Neustarts versetzt, Reste verbleiben im RAM, allmähliche Zumüllung des Systems, bis endlich ein richtiger Neustart durchgeführt wird; die Funktion ist nicht 100% zuverlässig.

  • "Ruhezustand" ("Start", kleiner Pfeil [kleines Dreieck] neben "Herunterfahren", "Ruhezustand"). Hier wird der gegenwärtige Zustand auf der Festplatte gespeichert, sodass nach dem Wiedereinschalten ebenfalls genau an dem Punkt weitergearbeitet werden kann. Vorteile: Der Rechner verbraucht in diesem Zustand genauso wenig Strom wie beim "richtigen" Ausschalten (also den Ruhestrom des Netzteils); der Computer muss während des Ruhezustands nicht mit Strom versorgt werden, da die Daten nicht wie beim "Energie sparen"-Modus im RAM, sondern auf der Festplatte gespeichert sind; die Funktion ist zuverlässiger als "Energie sparen". Nachteile: Längste Wiedereinschaltzeit von allen drei Varianten; Zumüllung des Systems bis ein richtiger Neustart stattfindet ...

Als Ergänzung noch: Speziell Notebooks ziehen, wenn sie vollständig heruntergefahren sind und im "Ruhezustand"-Modus, keinen Strom aus dem Akku. In diesen Zuständen kann der Akku auch entnommen werden.

Im "Energie sparen"-Modus wird der Akku benötigt um die im RAM gesicherten Daten nicht zu verlieren. Entnimmt man hier den Akku, sind die Daten weg und beim Wiedereinschalten findet ein kompletter Neustart statt. In diesem Modus fließt auch ein Strom - der Akku wird also entladen und ist dann - vergisst man das Notebook in diesem Zustand - nach einigen Tagen leer.

Macht man alles richtig, schadet keiner der drei Ausschaltzustände dem Notebook.

0
@smatbohn

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort, wirklich sehr hilfreich!

0

ein Normalboot dauert bei meinem Linux-Mint ca.58 Sek, aus der Bereitschaft jedoch nur ca.10 Sekunden. Wie schon erwähnt verbraucht Bereitschaft jedoch Strom.

Ich nutze meinen Laptop täglich. Manchmal auch öfter am Tag. Auf "Herunterfahren" klicke ich wirklich selten. Wenn ich mal im Urlaub bin oder so. Ich wähle immer in den "Ruhezustand" aus. Das ist für den Laptop nicht schlimm und das macht ihn auch nicht kaputt oder so. Der große Vorteil ist halt, dass der Laptop dann ziemlich schnell einsatzbereit ist. Von daher kannst du besorgt in den Standbymodus gehen.

Geht der PC aus während er arbeitet?

Guten Abend

Mein PC arbeitet gerade daran alte Dateien wiederherzustellen und meine Frage ist ob ich das über Nacht laufen lassen kann oder ob er einfach aus geht und alles umsonst war ?

LG Sandy

...zur Frage

Fehlermeldung beim einstecken von USB Sticks abstellen aber wie?

Ich habe ein kleines Problem mit meinem USB Stick egal in welchem Rechner ich ihn anstecken möchte ich bekomme jedesmal die gleiche Fehlermeldung "Ob ich den Speicher überprüfen und reparieren lassen möchte" Das nervt doch schon ganz schön. Gibt es da nicht eine Möglichkeit diese Meldung einfach abzustellen?

...zur Frage

Fotos von Digitalkamera werden auf meinem Laptop nicht richtig angezeigt

Ich dreh langsam durch!

Wenn ich die Fotos von unserer Digi-Cam (Lumix DMC-FZ18) auf meinem Laptop anschauen will passiert folgendes: Die Fotos sind in der MIniaturansicht (meist) völlig richtig dargestellt. Wenn ich die Fotos mit einem entsprechenden Programm öffne (egal ob irvanview oder Windows Live oder Picasa oder oder oder...) sind die Fotos total zerstört. Das Foto ist nicht ganz drauf, der Rest ist grau, die größe des grauen Klotzes variiert. (ich hoffe das Beispielbild zeigt was ich meine) Wenn ich das Bild auf meinem PC anschaue, ist das Bild völlig in Ordnung.

Was passiert denn da??? Ich dachte erst, das liegt an der Speicherkarte aber kann ja nicht sein. Auch an nem Programm kann es nicht liegen, ist ja bei jedem Programm auf meinem Laptop. Was mich am meisten erstaunt ist einfach, dass die Bilder in der Miniaturansicht völlig in Ordnung sind aber beim größer machen eben kaputt!

Vielleicht weiß ja jemand wo dran es liegen könnte, mich nervt das weil ich jetzt am Laptop gar nix damit machen kann! :-(

Danke schön!

...zur Frage

Geht ein Notebook schneller kaputt, wenn ich es einfach immer zu klappe?

Meine Tante, die nicht so viel mit Computern am Hut hat, hat sich vor kurzem ein Notebook gekauft. Nichts besonderes. Sie schließt dann immer alle Programme und klappt das Notebook einfach zu. Ohne es in den Ruhezustand zu fahren, geschweige denn herunter zu fahren. Das kann doch nicht gerade die Lebensdauer des Gerätes fördern, oder?

...zur Frage

Externer Monitor wird erkannt aber kein Bild?

Guten Abend,

ich habe ein Lenovo Yoga Laptop und habe mir einen Benq Monitor gekauft. Da mein Laptop eine micro-HDMI Anschluss hat, der Monitor aber nur HDMI, habe ich mir einen Adapter gekauft die beiden so verbunden.

Der Monitor geht an, dann wird aber "HDMI no signal" angezeigt und er geht in den standby- Modus. Ich habe Windows 10 und schon gesehen, dass der Monitor als 2. Bildschirm erkannt wird, allerdings bleibt er schwarz (bzw. wird "HDMI no signal") angezeigt, egal ob ich "duplicate display" oder irgendetwas anderes auswähle.


Kann mir jemand helfen?

Danke schonmal!

...zur Frage

Kriege Computer nicht mehr aus?


Hallo.


1) Starte Computer. Monitor kriegt kein Signal.

Will Computer ausmachen. 10 Sekunden Drueck-Schalter Trick funktioniert nicht.


Also mache ihn am Netzschalter aus. Computer ist aus. Ziehe sogar stecker.

Entlade Restladung durch erneutes draufdruecken.


Schalte Netzschalter wieder an. und Stecker rein. Computer ist sofort an. Ohne vorne den Anschalter zu druecken.

Also DVD, Luefter etc, ist an. Luefter Energiekabel ist mit Motherboard verbunden. Bin wieder bei Punkt 1 gelandet.


Liegt es am Netzteil oder am Motherboard.


Danke.


Axel Pfennig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?