Frage zum Schwellenwert für Akkuladung beim Laptop?

2 Antworten

Es kommt auf die Bios Einstellungen an die im Laptop vorhanden sind. Die Programme greifen meist auf Informationen darüber im Bios zu. Generell würde ich die Werte Höher ansetzten ,denn wenn der Akku nicht vollständig geladen ist ,leidet auch seine Leistung darunter was eine Kürzere Betriebszeit nach sich zieht.

Die Einstellungen somit können dann selbst beim Abschalten des Laptops somit auch erhalten bleiben.

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator

Wenn ich den Laptop immer am Strom angeschlossen lasse und den Schwellenwert auf 70% oder 80% setzte, warum sollte seine Leistung darunter leiden?

Im Internet gibt es doch genügend Artikel, dass man Akkus nicht komplett entladen und laden soll um ihre Lebenszeit zu verlängern.

0
@niklas56789

Man sollte NIEMALS den Laptop bei eingesteckten Akku permanent angesteckt lassen.

Man Lädt ihn einmal auf ,wenn man länger Ohne Mobilen betreibt damit arbeitet. dann legt man den Akku in eine Schublade bis man wieder Mobil das Gerät nutzen will. Ist die Zeit länger als 3 Monate kann man den Akku wieder an den Laptop stecken und ihn Aufladen.auch Akkus entladen sich durch Ihren eignen Innenwiderstand mit der Zeit. Es gibt keinen Akku der Einmalig geladen 20 Jahre seine Kapazität wie am ersten Tag hat.

Wenn ich den Laptop immer am Strom angeschlossen lasse und den Schwellenwert auf 70% oder 80% setzte, warum sollte seine Leistung darunter leiden?

Man muss die Funktion eines Akkus verstehen das dem Prinzip einer Batterie gleichkommt.Nur mit dem Vorteil das dort Chemikalien verwendet werden die Energie Aufnehmen kann. Eine Zink Kohle Batterie ( Beispiel) gibt nur ab. Bei Lithium ( auch Ionen Version) mit den Notwendigen Chemischen Zusätzen ist eine Teilladung nicht immer das Optimale. auch wenn sie den "Nebeneffekt/Akkueffekt" nicht haben werden die Chemikalien dadurch stärker Abgenutzt da Sie nicht Vollständig geladen sind. Auch wenn viele Schreiben das man nur den Akku bis zu einer gewissen Kapazitätsgrenze laden soll.

In einigen Feldversuchen mit Lithium als auch Lithium Ionen Akkus konnte ich diese Teilladungsgeschichte nicht Nachvollziehen. Die Akkus gingen mit der Zeit defekt. Vollständig geladen und bis auf eine 5% tige Kapazität aufgebraucht ,dann wieder geladen ,hielten die Akkus sehr lange. diese Ständige Ladeschaltung von warten bis geladen wird , ist auch für den akku ebenfalls nicht das Optimale .er nutzt sich dadurch ebenfalls genauso stark ab .

Siehe Text weiter Oben. Das Umsetzten und der Akku wird lange halten.

An einem sehr alten Laptop Sony Vaio VPCCA habe ich heute noch den Original Akku der mittlerweile fast 10 Jahre alt sein muss. selbst mit dem Original akku kann ich heute noch den Laptop 2 Std damit Betreiben bevor ich den Akku wieder laden muss. Dank der Vorgabe bzw. Umsetzung ( siehe Text weiter oben)

Im Internet gibt es doch genügend Artikel, dass man Akkus nicht komplett entladen und laden soll um ihre Lebenszeit zu verlängern.

Man Entlädt ihn ja auch nicht , 5% reichen völlig ,bevor er wieder Aufgeladen werden muss. Siehe Text weiter oben.

1
@Silberfan

Okey, Danke für die Aufklärung👍🏼

Gibt es denn im BIOS eine Möglichkeit den Akku permanent zu deaktivieren, damit er nicht ausgebaut werden muss? Ich weiß, dass man ihn bei Thinkpad Akkus deaktivieren kann, um an der Hardware zu Arbeiten. Dieser sich nach dem Anschluss des Netzsteckers aber wieder aktiviert.

Also bei längerem Netzbetrieb den Akku entweder deaktivieren oder ausbauen.

Und wenn der Akku doch mal von Nöten ist, diesen einsetzen, auf 5%-10% entladen. Dann auf ca. 95% aufladen und bis 5%-10% verbrauchen und erst dann wieder erneut aufladen. Habe ich das richtig Verstanden?

0

Hallo,

was würde denn gegen eine Ladung von 100% sprechen? 😉
Wie wär's denn mal mit einem Versuch? 🤩 🥳
Von einem Versuch würden sicherlich weder der Akku noch das Notebook kaputt gehen! 👍🏻

Ich nutze ihn fast nur am Strom und eine ständige komplette Aufladung würde doch die Lebenszeit verringern!?

0
@niklas56789

Hallo Niklas,

Sämtliche Akkus haben eine bestimmte, ungefähre Lebensdauer, in bestimmten Bereichen sogar egal, wieviele Ladezyklen sie bekommen. Wenn Akkus nicht regelmässig geladen und danach wieder bis zu einer bestimmten Ladungsmenge entladen werden, sondern fast nur permanent am Netz betrieben werden, sind diese ohnehin relativ rasch defekt.
Mit nur 1-maliger Ladung und darauf folgender Lagerung ist z. B. selbst ein neuer Akku bereits nach spätestens ca. 1 Jahr total kaputt, bei permanenter Vollladung und korrekter Entladung halten NiMH-Zellen im Schnitt erfahrungsgemäß 3-4 Jahre bis zu 75% ihrer Kapazität. Danach nimmt die "entnehmbare Energie" trotz vorheriger Vollladung rasch ab und nach spätestens 5 Jahren ist dann endgültig und richtig Schluss. Wer braucht schon ein Notebook, das im Akkubetrieb nur noch max. 10 Minuten funktioniert und dann sofort wieder ans Netz muss?

Man bräuchte also ein Gerät, welches automatisch erkennt, ob das Gerät, bzw. die Akkus geladen oder entladen werden sollen oder mit Netzstrom betrieben werden muss/kann, dies alles vollautomatisch. Das hiesse aber auch, Akkubetrieb trotz angeschlossenem Netz-/Ladegerät. Über eine solch logische Funktion verfügt jedoch kein Gerät, das ich kenne!

Stellt sich abschliessend auch noch eine weitere Frage, nämlich jene der Sinnhaftigkeit: wie lange wird/muss das ganze Notebook überhaupt durchhalten, bezüglich dauernd steigender Resourcen-Anforderungen: Prozessor-, Speicher-, Grafikleistung etc. Jeder weiss, dass spätestens nach 3-4 Jahren die Dinger meist bereits "alte Krücken" sind und für zukünftige, später aktuelle Spiele und Graphikanforderungen kaum mehr brauchbar, da Notebooks auch für den Normalverbraucher kaum bis gar nicht aufrüstbar sind, bestenfalls deren Speichermedien - immer seltener die Akkus ...

MfG HWH

1
@HWHOO1

Die beste Lösung wäre für dich also: alle 1-2 Wochen Akkubetrieb bei gezogenem Netzstecker, bis die Ladung max. 5-10% beträgt, dann erst wieder zur Ladung ans Netz, so werden die Akkus bestimmt am längsten halten ...

1
@HWHOO1

Ah, okey👍🏼 Vielen Dank!

Also kann ich, bzw sollte ich, ihn weiterhin auf Ladeschwelle bei ca. 80% nutzen und alle 1-2 Wochen dann auf 5-10% entladen und danach wieder die Schwelle bei ca. 80% nutzen!? Wenn ich das richtig verstanden habe🤔. Ist das die schonenste Methode?

Und mal angenommen der Laptop ist auf 80% geladen und ich möchte ihn Unterwegs nutzen. Nachdem er auf 40% gefallen ist habe ich jedoch die Möglichkeit ihn zu laden. Sollte ich dann noch bis 10% warten? Und wenn ich unterwegs keine Möglichkeit habe ihn zu laden und der Akku auf 10% ist, dann ausschalten und warten bis ich laden kann?

0
@niklas56789

Hallo Niklas,
man könnte die "Ladeschwelle" ruhig etwas höher setzen, falls dies möglich ist. 90-95% sind da überhaupt kein Problem.
Wichtiger wäre es jedoch, den Akku soweit wie möglich nach unten zu entleeren, obwohl es bei den heutigen Akkus so gut wie keinen Memory-Effekt mehr gibt.
Tiefentladungen sind trotzdem tunlichst zu vermeiden, dies tut keinem Akku gut!
Soll heissen: nicht leer machen und das Gerät dann abschalten und über einen längeren Zeitraum nicht mehr laden/benutzen!
Bei längeren Betriebspausen sollte der Akku etwas mehr als zur Hälfte geladen werden der Energiestand dann nach spätestens 2 Monaten kontrolliert und bei Bedarf wieder nachgeladen werden.
Viel Spass dann ...

0

Was möchtest Du wissen?