Watch Dogs Fps-Probleme !

Hallöchen liebe Community! Ich habe seit Freitag die Möglichkeit Watch Dogs auf dem Pc zu spielen jedoch mit kleinen bis mittleren Fps Einbrüchen. Vor allem wenn ich mit dem Auto fahre gehen die Fps manchmal von 70 auf 15fps runter :(. Egal welche Grafikeinstellungen ich einstelle. Selbst mit der niedrigsten Auflösung und den Rest auch auf Niedrig verändert sich gar nichts zumindest die Fps Einbrüche im Auto bleiben bestehen. Da dies das erworbene Originalspiel aus dem Uplaystore ist, dürften diese Probleme bei mir nicht auftreten (nur damit diese Frage nicht gestellt wird ): http://www.pcgames.de/Watch-Dogs-PC-249220/News/Watch-Dogs-Gecrackte-Version-jubelt-Raubkopierern-Bitcoin-Miner-unter-1122483/ Ich spiele auf Ultraeinstellungen mit der Grafikkarte: GeForce GTX 770, Prozessor: i5-2550k 4 Kern mit jeweils 3,40 ghz. Da ich erst seit wenigen Wochen einen leistungsstarken Pc besitze mit dem Ich Spiele spielen kann, kenne ich in diesem Bereich nicht besonders gut aus. Also bitte ich um Verständnis ;P.

Meine Frage: ist dies normal, da meine eben genannten Teile ( Grafikkarte und Prozessor) zu schlecht sind oder liegt das an dem Spiel? Ich kann Battlefield 4 ohne Fpseinbrüche mit ca. 70fps auf Ultra problemlos spielen. Ansonsten ein geiles Spiel ! Kauft es euch wenn ihr Lust drauf habt! (Ich weiß das Spiel kommt erst am Dienstag auf den Markt, jedoch wurde mir der Gamekey, mit dem ich auch erst am Dienstag gerechnet habe, schon am Freitag auf mir unerklärliche Weise zugeschickt. Naja Glück gehabt würde ich mal sagen :D.)

PC, Games, Gta, FPS
3 Antworten
Ist dieser PC gut genug für große Programme? Grafikkarte & RAM gut genug?

Hallo!

Ich habe das Problem, dass das Programm "Pytha 21" (ein CAD-Programm zum modellieren von Möbeln) auf meinem aktuellen PC sehr stark ruckelt. Ein neuer PC muss her.

Mein aktueller PC ist 3-4 Jahre alt und eigentlich nur für den Privatgebrauch gedacht. Den hab ich damals als "PC-Set" für 500 Euro gekauft.


DATEN ALTER PC: HP, Produktnummer: XS310EA

  • Windows 7 Home Premium 64Bit
  • Prozessor: AMD Athlon II X2 220 2.80GHz
  • RAM: 2,75 verwendbar
  • "Integrierte Grafik" (?) mit nVidia GeForce 6150SE
  • 500GB Festplatte

DATEN NEUER PC: HP Pavilion 500-158eg

  • Windows 8 64Bit
  • Intel® Core™ i5-4440
  • AMD Radeon HD 8570 (2 GB DDR3 dediziert)
  • 8 GB DDR3
  • 1 TB 7200 U/min SATA

**** ALLE DETAILS ZUM NEUEN PC:**** http://h20386.www2.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=D7E36EA&opt=ABD...


Mindestanforderungen von PYTHA:

(ohne die Verwendung von Shadern)

  • Prozessor : 3 GHz
  • Hauptspeicher : 1024 MB RAM unter Windows XP, für Vista und 7 2048 MB RAM
  • Festplatte : 100 GB
  • Grafikkarte : OpenGl 2.1- und DirectX 9.0 fähig

Standard-Anforderungen von PYTHA:

  • Prozessor : Dualcore CPU ab 2,6 GHz oder Quad
  • Hauptspeicher : ab 2048 MB RAM
  • Festplatte : 500 GB
  • Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 260

MEINE FRAGE:

Kann ich mit dem neuen PC ruckelfrei arbeiten? Ist die Grafikkarte gut genug? Photoshop und Sony Vegas haben auf dem alten PC super funktioniert, nur Pytha ist echt ein riesen Programm. Deshalb möchte ich mir jetzt den neuen PC kaufen. Er kostet 600 Euro.

Windows, Grafikkarte, Computer, PC, computerspiele, Grafik, Nvidia
6 Antworten
2-Port PS/2 KVM Switch KVM-0212 erkennt Tastatur und Maus nicht

Wollte Daten vom alten, selten benutzten PC der Vorgängerversion mit Win ME, (233 MHz Takt und 256 MB ROM) auf den neueren PC mit Win XP SP3 übertragen per PC-Direktverbindung über gekreuztes Netzwerkkabel. Dazu sollten ja im einfachsten Falle zwei Monitore, zwei Tastaturen und 2 Mauszeigergeräte vonnöten sein. Im PC-Shop konnte ich erfahren, daß es eine wesentlich preiswerte Lösung gäbe, nämlich mit sogenanntem Switch. Dieser schaltet auf einen (den normalerweise benutzten) Monitor wahlweise den einen oder anderen PC. Diese Funktion würde schon ausreichen, da ich ja zwei Tastaturen und zwei Mäuse habe. Der Switch schaltet nun auch noch beide PCs über eine Tastatur und eine Maus. Und nun das Problem: Der Win XP-Rechner läßt keine Paßworteingabe beim Hochfahren zu, weil der Mauszeiger sich nicht bewegt und weil die Tastatur nicht funktioniert. Es ist ja so, daß der Switch seine Spannungsversorgung über die PS/2-Anschlüsse für Tastatur und Maus bezieht, sonst hätte ich ja die Tastatur und die Maus ja am Win-XP-Rechner belassen können. Wird nun der WinME-Rechner mit dem Switch noch verbunden, kann nur der Tastaturanschluß bedient werden, nicht aber die Maus, diese ist eine serielle Maus mit Anschluß an COM1. Jetzt habe ich herausgefunden, daß zumindest beide Tastaturanschlüsse des Switches mit je einem Rechner verbunden sein müssen, damit er funktioniert, also die Maus direkt an den WinXP-Rechner, die serielle Maus direkt an den WinME-Rechner. Also muß zwischen den Mäusen herumjonglieren. Funktioniert aber. Frage: Ist der Treiber für die Tastaturemulationserkennung beim WinXP schuld oder "nur" die Spannungsversorgungsanforderung des Switches.

PC
2 Antworten
PC stürzt bei Hochfahren ab mit Millisekunden Bluescreen

Hallo Community,

zunächst versuch ich alle wichtigen Daten zusammenzufassen:

System: Windows 7 64Bit Mainboard: Gigabyte Z68-UD3H-B3 GraKa: Zotac GTX560

Problem: Beim Starten des PCs kommt als aller erstes der Screen von Gigabyte Touch BIOS. Nach wenigen Sekunden will es des Operating System und gelangt zum Windows Loading Screen immer an der gleichen Stelle nach 1 Sekunde kommt ein wirklich kurzer Bluescreen, von dem ich nichts in der kurzen Zeit (unter einer Sekunde) erkennen kann. Der PC beginnt einen Neustart. Es kommt wieder der Screen von Gigabyte, das System wird geladen und es kommt die Meldung, dass Windows nicht gestartet werden kann und das auf eine Hardwäre oder Softwäreänderung zurückzuführen sein kann. Ich hab die Möglichkeit zwischen zwei Optionen zu wählen:

Starthilfe starten (empfohlen) und Windows normal starten

Bei der Starthilfe läd er etwas. Sagt dass er den PC nicht automatisch reparieren kann. Systemwiederherstellung, die ich dannach durchführen kann geht aber ändert nichts am Problem.

Windows normal starten bricht er wieder an der gewohnten stelle ab.

Ich habe bevor ich den PC runtergefahren hab den Treiber des Motherboards aktualisiert mit der vom Motherboard gelieferten Datei. Dannach tritt der Fehler auf, doch das Wiederherstellen des alten zustands hilft nicht.

Was soll ich tun? Hat einer eine Idee?

BIOS kann ich öffnen, Windows CD einlegen macht er nichts mit

PC, Windows 7, Bluescreen
1 Antwort
Spiele laufen flüssig, jedoch kurze Standbilder

Guten Morgen,

da ich die ganze Nacht damit verbacht habe, mein Problem zu lösen, jedoch zu keinem Ergenbis gekommen bin, wende ich mich nun erwartungsvoll an euch.

Vor ca. 4 Wochen habe ich mir bei Amazon einen komplett PC inkl. Externer Grafikkarte geholt. Den PC habe ich überwiegend zum Arbeiten gekauft. Ich habe aber nebenbei noch einige Spiele installiert. Trackmania Nations, Minecraft, Sims 2 usw.

Nun ist es aber so, dass ich ein konstantes Geräusch im PC wahrnehme. Dieses Geräusch verschwindet komischerweise, sobald ich Trackmania starte. Dann jedoch taucht dieses Geräusch in kurzen Abständen immer wieder auf und für diese Zeit friert auch das Bild ein. Es ist wirklich nur ein Bruchteil einer Sekunde. Sobald ich auf dem Desktop bin, ist das Geräusch dauerhaft - Jedoch ist es eher schwankend. Ich will mich nicht festlegen, aber es klingt so, als würde der Lüfter diese Geräusche verursachen. Bei Minecraft sind die Geräusche häufiger. Dazu habe ich auch mal ein Bild angehängt, wo man sehr schön die Wellen erkennen kann. Dort, wo die Wellen ausschlagen, war auch das Geräusch zu hören. Auf dem Desktop war es wieder dauerhaft. Bild: -> http://s7.directupload.net/file/d/3245/op48ywdu_png.htm

Ich hoffe, dass ich von euch viele Antworten bekommen kann. Falls ihr irgendwelche Logs benötigt, werde ich diese sofort posten.

Grafikkarte, Lüfter, PC, Geräusche
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema PC