M.2 SSD als GPT formatiert, nun wird sie nicht mehr erkannt?


10.01.2021, 02:41

Das ist das letzte Ereignis:

Das Gerät SCSI\Disk&Ven_NVMe&Prod_Samsung_SSD_970\5&8ad6504&0&000000 wurde aufgrund einer teilweisen oder mehrdeutigen Übereinstimmung nicht migriert.
ID der letzten Geräteinstanz: SCSI\Disk&Ven_Samsung&Prod_SSD_850_EVO_250G\4&3341ac2b&0&010000
Klassen-GUID: {4d36e967-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
Speicherortpfad:
Migrationsrang: 0xF000FF001001F120
Vorhanden: false
Status: 0xC0000719

SSD_850_EVO_250G ist eine Sata SSD und die Systempartition. Nur erschließt sich mir der Zusammenhang nicht. Das sind zwei verschiedene SSDs an zwei verschiedenen Anschlüssen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben.


10.01.2021, 03:03

Hat sich erledigt.

Andere Frage:

Ich habe zwei HDDs im Verbund. Eine 1TB, eine 2TB. Machen beide ein Laufwerk 3TB. Nun ist eine mit GPT und eine MBR formatiert. Ich würde gerne beide mit GPT haben.

Wie mache ich das am besten?

2 Antworten

Und zwar habe ich, mich nach sämtlichen Internettipps richtend, nach dem Einbau meiner M.2 SSD, diese in der Datenträgerverwaltung als GPT formatiert. Jetzt wird sie nicht mehr in der Liste angezeigt. Ich würde sie gerne zu MBR ändern, aber wie?

Im BIOS wird sie angezeigt, im Gerätemanager auch, aber eben nicht in der Datenträgerverwaltung und entsprechend auch nicht im Arbeitsplatz.

Man sollte vorher gut Überlegen was man da tut. Fehler verzeiht ein Pc nicht dem Anwender und der Pc ist nur so gut wie der Anwender der ihn nutzt.

Es gibt Externe USB Gehäuse wo man eine m.2 einsetzen kann ,ähnlich wie SSD oder früher Konventionelle Festplatten.

Man bootet eine Linux Live Version ( erstellt auf DVD oder USB Stick)

Steckt dann die so Eingerichtete m.2 an einen USB Port und kann mittels Gparted die Änderungen Problemlos vornehmen. Danach Baut man wieder die m.2 in den Pc und Installiert sich den größen Virus der Welt von Winzigweich auf seine Kiste.

Die Windows 10 lüge

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator

Hallo Anonym,

In der Datenträgerverwaltung (Rechtsklick auf Win 10 Startknopf) müsstest Du zuerst von den HDDs die noch MBR sind alle Partitionen komplett runter löschen. (Vorher ggf. Backups von deinen Daten machen)

Danach rechts Maustaste im Bereich links (z.B. auf Datenträger 1): In GPT konvertieren

Danach neue Partitionen erstellen.

Bevor Du los legst: Prüfe auf welcher Partition Dein Bootmanager ist: Welche Partition ist als Aktiv markiert oder als Startpartition? Falls Du diese löschst, startet Windows nicht mehr.

Eventuell mache ein Screenshot und markiere welche Du löschen willst, dann schaue ich ob es sicher ist.

PPS: Ich würde die HDDs nicht zu einem Verbund zusammenschließen, sondern zwei Buchstaben daraus machen. Das ist stabiler und zuverlässiger, zudem kannst Du Backups von D: auf E: machen und umgekehrt.

Was möchtest Du wissen?