Hallo Hendrix,

Tja, mit WLAN ist es oft schwierig ... :-( Ich meine 20 MBit sind eigentlich schon relativ gut für WLAN .... ;-)

Am besten ist es, vom Haupt-Router ein LAN Kabel in jede Etage zu verlegen, und ggf. mit einem 30 CM langen Bohrer durch die Decke zu bohren. Danach in jeder Etage einen 4-fach (1GBit) Switch anschließen, und schon kann man alle Geräte in jeder Etage per LAN anschließen mit Höchst-Leistungs-Geschwindigkeit. :-)

...zur Antwort

Hallo Holzbein,

Das Spiel sollte eigentlich flüssig auf Deinem PC funktionieren. Obwohl Deine CPU und Grafikkarte nicht besonders sind, aber diese übertreffen trotzdem die empfohlenen Anforderungen für dieses Spiel. Wenn Du also sogar Standbilder hast, stimmt da etwas gehörig nicht. ;-)

Zunächst könntest Du probieren, mal Windows ganz neu zu installieren, falls Du das noch nicht gemacht hast. Vielleicht ist der PC ja voller Viren, und deswegen so langsam.

Ansonsten vermute ich, dass die CPU stark überhitzt. Prüfe mal die Temperaturen, und lass einen guten CPU Kühler nachrüsten, falls Du siehst, dass die Temperaturen über 60 Grad gehen.

...zur Antwort

Ich habe gar keinen Messenger, und würde wenn, nur Threema nutzen. ;-)

Die Leute die mich kontaktieren möchten, müssen entweder Mail oder SMS nutzen. ;-)

...zur Antwort

Hallo Ak1,

Vermutlich ist es so, dass beim Hochfahren des PC automatisch immer wieder das Übertakten-Profil aktiviert wird.

Starte den PC mit der Onboard Grafik, und deinstalliere das Programm, mit dem Du übertaktet hast (MSI Afterburner?). Lösche zudem ggf. das Übertakten-Profil, welches dieses Programm angelegt hat.

Danach klappt es vielleicht wieder. :-)

...zur Antwort

Hallo Faik,

Darf ich nachfragen warum Du den Ryzen 2700x nehmen möchtest? Den brauchst Du eigentlich nur, wenn Du Deine Games in echtzeit streamen möchtest.

Für normales Gaming reichen auch 6 Kerne / 12 Threads eines Ryzen 2600. Sogar der ohne x reicht, weil Du ja selber sehr einfach übertakten kannst. :-)

Ansonsten ist die GTX 1060 mit nur 3 GB zwar leicht abgespeckt, aber dennoch vernünftig brauchbar in Kombination mit Ryzen 2600/2700.

Du solltest unbedingt aber 16 GB DDR4-3000 MHZ kaufen, sonst limitieren die "nur 3 GB" Grafikspeicher erheblich, wenn Du nur 8 GB RAM hättest.

PS: Eine Wasserkühlung ist eigentlich nicht notwendig bei Ryzen CPUs, ich empfehle einen guten Luftkühler, der kostet nur 30% und leistet fast das gleiche. :-)

...zur Antwort

Hallo Michel,

Dank Deiner Info unten kann ich Dir eine konkrete Empfehlung aussprechen:

"Core I5 Prozessor mit 3,3GHz und 16GB Ram DDD3. Meine Aktuelle Grafikkarte ist die GT 710 mit 2GB DDR3"

a) Kaufe eine gebrauchte GTX 750 Ti, die sollte so 60 EUR kosten und die ist ca. 4x schneller als die GT 710.

b) Kaufe eine neuwertige AMD RX 560, die kostet ca 135 EUR und ist gut 6x schneller als GT 710

c) Kaufe eine neuwertige GT 1030, die kostet 70 EUR, und ist knapp 3x schneller als die GT 710

Alle 3 Karten schaffen dieses (und viele andere Spiele) flüssig auf Deinem PC. Die beste Wahl (Preis-Leistung) wäre die GTX 750 Ti.

...zur Antwort
eSports ist teilweise eine Sportart

eSport ist genauso ein Sport wie bei Schach, ja - aber natürlich gar kein Sport wie olympisch.

Ich denke der Begriff eSport ist daher ganz gut, weil er sich vom klassischen Sport abgrenzt. :-) Und irgendein Begriff muss es ja geben für die professionellen Computer-Spieler. :-)

...zur Antwort

Hallo Marvin,

Leider kann ich Dir nicht folgen, was wirklich geschehen ist. Ich empfehle Dir jedoch, in den Windows Taskmanager zu schauen, ob Du dort 3 oder 6 CPU Kerne sehen kannst.

Wenn dort 6 sind, ist alles OK.

Wenn dort nur 3 sind, schaue auch mal z.B. in Ubuntu, siehst Du dort auch nur 3 Kerne?

Zudem stelle im Bios mal die Default settings wieder her, und lade ein Bios Update wenn möglich.

Viel mehr fällt mir nicht ein, normalerweise nimmt die CPU keinen bleibenden Schaden beim Übertakten.

PS: Wenn Du spiele spielst, sind 4 GB RAM viel zu wenig. Ich empfehle Dir auf 8 GB aufzurüsten (genau den gleichen RAM dazukaufen) Der FX-6300 und die GTX 750 passen aber optimal zusammen, auch wenn beide für heutige Verhältnisse nurnoch das Minimum erfüllen.

...zur Antwort

Hallo MX,

Zu den bereits sehr guten Antworten, möchte ich nur ergänzen:

Den teuren i7-9700k braucht man nur dann, wenn man unbedingt die vollen 144 FPS für 144 Hz Monitore erreichen möchte.

Für "normales Gaming" tut es eigentlich auch genauso gut der Ryzen 2600, da bekämest Du schon für 1000 EUR einen ordentlichen Gamer PC, nur mal als Beispiel:

https://hardwarerat.de/gaming-pcs/141/gaming-pc-hardwarerat-1000

...zur Antwort

Hallo Gembid,

Sieht nach einem prima Setup aus! :-)

Also beide Grafikkarten sind nahezu gleich schnell. Die Versionen untereinander unterscheiden sich in der Praxis später kaum. Höchsten 2-3% Unterschied zwischen schnellster und langsamster 2070.

Du kannst also nehmen was Du willst, und Du kannst eigentlich auch eine günstige MSI 2070 Armor nehmen.

Falls Dir das Design z.B. einer Black Edition besonders gefällt, ist es Deine Entscheidung, auch gerne dafür mehr zu investieren! Soll ja auch optisch schön werden. :-)

...zur Antwort

Hallo Chung,

Deine CPU ist leider auch ziemlich langsam. Aber die R7 Grafikkarte ist in der Tat komplett unbrauchbar. Wenn Du die CPU beibehalten willst, lohnt es sich also dennoch eine Radeon RX 560 (4GB) einzubauen. Damit sind dann alle Spiele in mittleren Details spielbar mit ca. 30 FPS.

Wenn Du mehr an Budget zur Verfügung hast, kannst Du 1) Die CPU durch Ryzen 2600 ersetzen (vorher ein Bios Update durchführen!) und 2) eine RX 580 Grafikkarte einbauen. Damit laufen dann alle Spiele in Ultra Details mit mind. 60 FPS.

Hierbei ist wahrscheinlich 3) dann aber auch ein neues gutes 500 Watt Netzteil erforderlich. Es sei denn Du hast im Moment ein Qualitativ hochwertiges Netzteil wie z.B. Bequiet oder Seasonic welches 2x 6+2 PIN Stromanschlüsse hat. Dann reichen auch die 400 Watt. :-)

...zur Antwort

Hallo Himogen,

Wie Faron schon schreibt:

Bitte bestelle auf gar keinen Fall den Athlon X4 950, diese CPU ist uralt und so langsam, dass kein Spiel bei Dir flüssig läuft. ;-)

Ich empfehle Dir als CPU den Ryzen 1600/2600

Beim Mainboard würde ich Dir auch empfehlen mehr zu investieren, weil das A320 ein stark abgespecktes Mainboard ist. Viel besser wäre z.B. ein Asus Prime B450M.

Und beim RAM solltest Du eine Sorte nehmen die 3000 MHZ hat, sonst läuft die CPU -20% langsamer.

...zur Antwort

Wie die anderen schon schreiben, einfach sämtliche Lüfter umdrehen, dann sollte es perfekt passen. :-)

Die 3 die bisher rein blasen, sollen die heiße Luft raus blasen, und die 2 die bisher raus blasen sollen kühle Frischluft rein blasen. :-)))

...zur Antwort

Hallo Amotox,

Um Windows auf die SSD zu bekommen, geht es am sichersten mit einer Neuinstallation. Ich kopiere Dir hier eine Anleitung von "elves-castle":

Kurzanleitung - Windows 10 neu installieren auf eine SSD:

 

Wenn Ihr bisher eine HDD Festplatte im PC eingebaut habt, und Ihr möchtet Windows 10 nun neu installieren auf eine SSD-Festplatte, dann könnt Ihr dieses am einfachsten und schnellsten, mit folgenden Schritten erreichen:

Tipp a) Falls Ihr bisher noch das ältere Win 7 oder 8 hattet, könnt Ihr den bisherigen Win 7 / 8 Productkey weiterverwenden um damit auch Win 10 zu aktivieren. Das lohnt sich für Windows 7, da dieses ab Januar 2020 keine Sicherheitsupdates mehr erhält, und auch für Win 8 lohnt es sich, da Windows 10 ein deutlich besseres Betriebssystem ist.

Tipp b) Von der Möglichkeit, das alte Windows von der HDD, auf die SSD zu klonen kann ich nur abraten. Es gibt zwar einige Tools dafür, aber das Klonen schlägt meistens fehl, bzw. Windows bootet dann doch nicht von der SSD. Bedenkt, dass eine Neuinstallation von Windows auf eine SSD eh nur 10-15 Minuten dauert.

 

Hier nun die Vorgehensweise:

1) Ladet die neueste Version der ISO von Windows 10 (64 Bit) mithilfe des Microsoft Media Creation Tool auf einen mind. 8 GB großen USB Stick. (Der Link wird von computerfrage leider nicht zugelassen, nutze einfach die Google Suche)

2) Schaltet den PC aus, und stöpselt die HDD aus, so dass nur noch die SSD angeschlossen ist. Das ist wichtig, damit der neue Bootmanager auf der SSD installiert wird, und nicht auf der alten HDD.

3) Schließt nun den Stick an den PC, und direkt beim Booten des PC, drückt die Taste F8 / F10 (je nach Mainboard) damit Euch der "Boot-Screen-Loader" angezeigt wird. Dort wählt Ihr aus, dass der PC von dem Win 10 USB Stick (mit UEFI, falls möglich) gebootet werden soll.

4) Es startet nun die Win 10 Installation, und das Setup fragt, wohin das Win 10 installiert werden soll. Hier wählt Ihr die SSD Festplatte. Per Klick auf "Neu" könnt Ihr eine neue Partition C: , mit z.B. 100 GB (für Windows & Programme & Treiber) erstellen. Danach ggf. eine 2. Partition mit dem restlichen verfügbaren Speicher (für Spiele / Daten). Wenn Ihr zwei statt einer Partition erstellt, ist es später einfacher Backups zu erstellen.

5) Wenn der PC zwischendurch neustartet, bitte nicht erneut vom Stick booten, sondern ab jetzt immer von der SSD Festplatte. Ansonsten würde die Installation ganz von vorne beginnen.

6) Wenn Windows fertig installiert ist, fahrt den PC nochmal herunter und stöpselt die HDD-Festplatte wieder an, und stellt im UEFI-BIOS zudem ein, dass die "1st-Priority" ab jetzt die SSD Festplatte ist, also nicht die HDD.

7) Wenn Ihr den PC nun hochfahrt, sollte der PC von der SSD booten, statt von der HDD.

8) In der Windows Datenträgerverwaltung (rechte Maustaste auf den Startknopf) könnt Ihr anschließend die früheren Partitionen auf der HDD mit Laufwerksbuchstaben versehen oder ändern.

Tipp c) Ich persönlich würde empfehlen, alle Daten der alten HDD auf einer externen Festplatte zwischenzuspeichern und in der Datenträgerverwaltung die HDD Partitionen alle einmal zu löschen, dann per Rechtsklick die HDD "in GPT-Datenträger konvertieren". Falls bei Euch aber "in MBR-Datenträger konvertieren" angezeigt werden sollte, bedeutet dies, dass es bereits jetzt schon "GPT" ist. Zuletzt erstellt Ihr per Rechtsklick "Neues Volume" eine neue leere "saubere" Partition auf der HDD, und kopiert die gesicherten Daten zurück.

Tipp d) Ich empfehle weiterhin noch, die Webseite Eures Mainboard Herstellers zu besuchen, und dort die Chipsatztreiber (also Chipset / LAN / SATA / Audio / USB ) herunterzuladen und diese zu installieren. Besonders bei PC's mit Ryzen CPU liest man des Öfteren vom Einfrieren des PC, (sog. Freezes) oder von Bluescreen Fehlern, wenn die Chipsatzstreiber nicht installiert wurden.

Tipp e) Wenn Ihr alle Eure Programme & Treiber installiert habt, lohnt es sich ein Backup/Image der gesamten C: Partition zu erstellen. Dafür kann ich Euch besonders den kostenlosen Aomei Backupper Standard empfehlen.

Eine ausführliche Anleitung zu diesen Schritten könnt Ihr oben auf dieser Seite downloaden. Wenn Ihr trotz dieser Anleitungen dennoch weitere Unterstützung benötigt, fragt am besten jemanden direkt vor Ort, der Euch weiter helfen kann. :-) Zur Not kann man die Windows-Installation auch in einem PC-Shop vornehmen lassen.

...zur Antwort

Hallo Peter,

Offensichtlich ist die 256 eine schnelle SSD Festplatte, und die 1 TB ist eine langsame HDD.

Wenn Du Windows nun auf die HDD installieren würdest, würde Windows und Deine Programme alle ca. 10x langsamer laden. Das wäre ein großer Nachteil, und sehr umständlich weil alle Daten auf der HDD gelöscht werden müssten.

Daher empfehle ich Dir eine andere Lösung, die viel einfacher ist:

Lasse Windows auf der SSD, als Laufwerk C. Die 1TB HDD kannst Du hingegen dann aufsplitten in zwei Partitionen:

Laufwerk D: = 700 GB

Laufwerk Z: = 200 GB

Dazu gehe in die Windows Datenträgerverwaltung, und klicke mit rechter Maustaste auf die HDD: Volume verkleinern. (z.B. 210000 MB = ca. 200 GB)

Danach solltest Du 200 GB sehen als "Nicht zugeordnet". Darauf wieder rechtsklick: Neues einfaches Volume. Am Schluss auf die neue Partition nochmals rechtsklick: Laufwerkbuchstabe ändern und "Z:" geben.

Hier auch bebildert erklärt: http://techmixx.de/windows-10-festplatte-partitionieren-schritt-fuer-schritt/

...zur Antwort

Hallo Aleciel,

Das ist alles sehr merkwürdig, Du solltest mit Gsync kein Tearing haben, stelle nochmal sicher, dass Du Gsync im Treiber + im Monitor aktiviert hast.

Zudem ist die GTX 980 so flott, dass Du auch VSYNC einschalten können solltest, um Tearingfrei zu spielen. :-)

Weitere konrkrete Tipps habe ich leider nicht, außer vielleicht mal Treiber neu installieren, auch die Chipsatz vom Mainboard, oder ggf. Windows neu installieren ... Achja und Temperaturen prüfen, nicht dass CPU/GPU überhitzt und deswegen runter takten.

Netzteil ist auch OK? :-)

...zur Antwort

Hallo Blaubeerchen, ja sieht alles sehr gut aus, nur das Netzteil hat relativ schlechte Qualität.

Ich empfehle Dir folgendes Netzteil, welches sehr gute Qualität hat und zudem 7 Jahre Grantie: Seasonic-Focus- 450 Watt.

...zur Antwort

Hallo Rheo,

Sieht tatsächlich wie ein Grafikkarten Fehler aus, aber Du kannst zusätzlich auch noch folgendes Probieren:

1) Bios default setting laden
2) Bios Update durchführen (geht vollautomatisch im Bios selbst)
3) Installiere alle Mainboard Treiber (downloaden von der Website deines Mainboard Hersteller)
4) Nochmal den nvidia Treiber neu installieren und die Standard Einstellungen herstellen

5) Wenn der Fehler weiter auftritt, Grafikkarte zurück senden. Bei den RTX 2070 / 2080 gab es einige Fehlerhafte Modelle die zu heiß wurden. (Nicht komplett, nur einige Speicherbänke)

...zur Antwort