Nach Klonen von 1TB HDD auf 2TB SSD nur 1TB auf der 2TB SSD?

2 Antworten

Hallo Eka,

Das sollte in der Windows Datenträgerverwaltung funktionieren. Die erreichst Du bei Win 10 per Rechtsklick auf den Startknopf. Dann per Rechtsklick auf Deine Partition C: und auf: "Volume erweitern". :-)

Das Klonen funktioniert oft übrigens nicht richtig, also herzlichen Glückwunsch. ;-) Ich hoffe das System startet auch noch, wenn Du die HDD ausstöpselst?

Ich habe doch diie SSD in den Notebook eingebaut. Alles bestens bisher - bis auf das fehlende Terrabyte.

Das Volume erweitern in Win10 löscht mir keine Daten? Sicher?

1
@eka45701

Volume erweitern formatiert die Partition nicht. Diese Funktion bearbeitet die Partitionstabelle in der steht wo genau auf der Platte die Partitionen beginnen und enden. Das löscht also keine Daten. Trotzdem: Hinweise und Warnungen aufmerksam durchlesen wenn welche kommen.

2
@eka45701

Ja sicher: Das Volume erweitern in Win10 löscht keine Daten :-)

1
@gandalfawa

wie gesagt, leider kann ich die Partition in WIN10 nicht vergrößern. Die Auswahl ist grau und geht nicht für die freien knapp 1TB

0

Sorry, habe immer noch nicht die restlichen freien, nicht zugeordneten und unbenutzte Partition von 1TB (exakt 931.5GB) der knapp 1TB an die C: OS partiton anhängen können.

Das Klonen von der alten knapp 1TB HDD auf die neue 2TB SSD hat ja nur die exakte kopie der alten knapp 1TB HDD auf die SSD gemacht, also nur einen 1TB Klon gemacht, dem der restliche 1TB Speicherplatz fehlt.

Dein Tip in der Win10 Datenträgerverwaltung ging nicht, ich kann nur "Partition verkleinern", "vergrößern" ist aber weggegraut. Geht nicht. :-(

Deshalb habe ich EaseUS trial Partition master probiert, aber das geht auch nicht bzw. scheint unklar:

Es angezeigt:

C: OS NTFS 76 GB frei von 921GB das ist der Inhalt meiner alten 1TB HDD auf 1TB bzw. 2TB hardwaremäßige SSD geklont

  • die restlichen nicht zugeordneten 931.5 GB frei von 931.5GB der 2TB SSD,Unbenutzte Partition
  • und verschiedene weitere kleine Partitionen mit Namen ESP FAT32 System EFI-Syst; *: DIAGS; sonstige ; PBR ImageNTFS 757MB frei von 8,32GB etc.

Klicke ich auf C:OS kann ich ...

  1. "Größe ändern/verschieben" bei klick auf die nicht zugeordneten 931.5 GB kriege ich keine klare Auswahl was passiert oder was ich machen kann.
  2. "Zusammenführen" wenn ich im 1.Balken dann auf die zu zusammenführende nicht zugeordneten, unbenutzte 931.5 GB Partition klicke wird im unteren Balken aber nicht das gewünschte Festplatten-Layout nach der Zusammenführung angezeigt, also keine knapp 2TB

Klicke ich auf die nicht zugeordneten 931.5 GB der unbenutzten Partition kann ich nur "Partition erstellen" etc.

Muß ich das ggf. tun und dann kann ich später wie oben verfahren und erst dann die beiden knapp 1TB Partitionen "zusammenführen" oder muß die ""Größe ändern/verschieben"-Methode genutzt werden ?

0
@eka45701

Siehe hier meine Antwort ... das Problem ist dass mit dem Klonen von Festplatten auf SSD dauert Probleme auftauchen, die sich oft nicht lösen lassen.... :-(

0
@gandalfawa

Das Klonen war nicht das Problem. Wenn man 1TB klont, kommt auch ein 1TB Klon heraus. Logisch. Ich muß nur die Rest-Partition aktiv machen. Ich denke schon, ich weiß wie, möchte aber nichts kaputt machen. Die Beschreibung ist nicht ganz klar und in WIN 10 geht partition vergrößern nicht - obwohl es ggf. geht, sobald die als PArtition eingerichtet ist. ... auch vielleicht.

1

Festplatte klonen - oder lieber neu installieren?

Hallo liebe Community,

ich habe mir eine 128GB SSD-Festplatte gekauft und habe vor die einzubauen.

Die ganze Sache kam ins Rollen da mein Arbeitsspeicher zu klein ist und ich eine große Auslagerungsdatei (virtueller Arbeitsspeicher) angelegt habe. Da aber die alte HDD anscheinend zu niedrige RPM hat und dadurch auch die Zugriffzeit länger ist, dachte ich mir das mit einer SSD zu beschleunigen. Denn langsam nervt es echt, das die Festplatte dauerleuchtet und alles sehr langsam reagiert.

Besser als Arbeitsspeicher, denn man müsste beide Arbeitsspeicher komplett holen und dann baugleiche einbauen. Und als Neuteile sind die teurer als eine neue SSD-Festplatte. Somit habe ich für das gleiche Geld auch woanders Pluspunkte (alles wird 5x schneller sein, sogar mit den gleichen Prozessor).

ABER...

Jetzt ist die Frage, ob man so einfach die Festplatte klonen kann (die alte Festplatte zu der neuen "umziehen"). Habe diverse Tipps und Anleitungen gelesen, aber da sind noch andere Möglichkeiten.

Ich könnte einfach ein nagelneues Betriebssystem installieren, nur wie grabe ich mir die Zeit raus um alles neu zu installieren?

Dann gibt es auch die Möglichkeit, neues Betriebssystem, aber im Nachhinein den Rest wiederherstellen...aber bis jetzt scheint das nur bei Daten wie Fotos, Videos etc. zu funktionieren. Bei Programmdateien bin ich mir nicht so sicher.

ODER Ihr kennt eine ganz andere Möglichkeit, doch meine SSD ohne Bedenken einzusetzen ohne irgendwelche Risiken dabei befürchten zu müssen.

Ich habe übrigens Windows 7 Ultimate 64Bit.....Rechnerdaten sind ja relevant.

Es gibt da auch die Windows-Sicherung und Systemabbild erstellen...hat wer damit Erfahrung gemacht?

Also nun seit Ihr gefragt...einmal am besten abstimmen und eine Begründung/Möglichkeit hinschreiben.

Die beste Stimme und Begründung wird natürlich mit einem Stern und Kompliment bewertet! ;)

Also, ran an die Tasten und danke im Voraus für die hilfreichen Antworten, die sicherlich kommen werden!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?