Haben alle Kerne eines Prozessors im Turbo den gleichen Takt, oder taktet ledeglich 1 Kern sehr hoch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wüsste nicht ein Prozessor mit asymmetrischen Taktfrequenzen. Wenn dann takten alle Kerne gleich. Der "gemeinsame" Takt variiert aber je nach Last (s. Intel SpeedStep / EIST bzw. AMD Cool´n´Quiet). Ich bezweifle auch das es sowas gibt / geben wird. Ich kann mir vorstellen dass sowas in der Implementierung mehr Probleme verursachen würde als es Nutzen bringt (z.B. beim L3-Cache der mit allen Kernen zu arbeiten hat).

Wie DrErika schon sagte haben die T-Prozessoren nicht unbedingt eine geringere Leistungsaufnahme, sondern nur eine geringere TDP laut Spezifikation.

Das einzige was ich kenne und einem Prozessor mit asymmetrischen Takt am nahesten kommt wäre der Tegra (3) aus dem ARM-Bereich. Der Tegra hat 5 Kerne (4 reguläre und einen "Companion"-Core). Der Companion ist deutlich niedriger getaktet als die anderen. Allerdings werden die nur exklusiv genutzt - also entweder Companion oder die anderen 4, aber nicht parallel. Ist also eher so als würde man in Nanosekunden einen Singlecore-Prozessor durch einen Quadcore ersetzen und umgekehrt. Dass da sowas gemacht wird, ist aber wesentlich wichtiger als bei Desktop-Systemen, da es im Mobilbereich wirklich auf jedes gesparte Watt ankommt. 

Ich persönlich halte nicht viel von den T-Prozessoren. Die kosten das gleiche oder sogar mehr und bringen in meinen Augen keinen Mehrgewinn. Sie sind aufgrund des reduzierten Standardtakts langsamer als ihre Nicht-T-Varianten, aber die Arbeit die ansteht muss so oder so erledigt werden. Dann doch lieber die schnellere Variante (das was heise da anspricht muss man ja auch bedenken). Und im Idle geben die sich ja auch nix. Bleibt nur noch die Frage: Überlebt mein System eine TDP von 88W und größer nicht, dass es eine T-Variante sein muss? Die Antwort ist hier fast immer nein. Es gibt für praktisch jeden Formfaktor einen Kühler der die Abwärme eines Intel-Prozessors (nicht übertaktet) ausreichend gut abführen kann. Ein 1HE bzw. 2HE-tauglicher CPU-Kühler passt praktisch überall rein und im Notfall gibts ja auch noch WaKüs mit externem Radiator. Also, Möglichkeiten sind da

Nach meinem Verständnis takten alle Kerne mit dem gleichen (CPU-)Takt. Und natürlich ist der deswegen so stromsparend, weil der die meiste Zeit eben nicht mit voller Taktrate fährt. Damit sind die aber auch langsamer. Angegeben ist meist auch (nur) die thermische Verlustleistung, nicht die Leistungsaufnahme - das ist ein Unterschied.

Heise schreibt dazu übrigens:

Weil ein typischer Desktop-PC die meiste Zeit im Leerlauf verbringt, kommt es für dessen Sparsamkeit primär auf die sogenannte Idle-Power an. Die ist aber bei allen Prozessoren nahezu identisch. Steht indes Effizienz – sprich Rechenleistung pro Watt – ganz oben auf dem Wunschzettel, sehen die Spar-CPUs fast immer schlecht aus, denn sie rechnen viel langsamer. Sie brauchen für dieselbe Aufgabe länger als normale Prozessoren und kehren damit später in einen der tiefen Schlafmodi (C3 oder C6) zurück. Das fällt doppelt ins Gewicht, denn während der Prozessor arbeitet, verbraten auch die übrigen Komponenten wie RAM, Mainboard, Chipsatz und Spannungswandler Energie.

Quelle: http://www.heise.de/ct/hotline/Stromspar-Prozessoren-2056350.html

Amd Fx 8350 oder Fx 6300 zum spielen ?

Ich würde mir gerne einen der beiden Cpus zulegen, da ich bereits ein Am3+ Mainboard besitze. Welcher der beiden ist für einen Spiele Pc besser geeignet ? ( Ich weiß das Intel besser ist aber ich habe das Board schon und deswegen soll es ein Amd werden ;)

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Anzeige der CPU-Auslastung

Nun baue ich einen PC mit Mainboard Asus P5QL Sockel775 und Intel CoreDuo7400 zusammen aber unter WindowsXP wird nur EIN KERN gezeigt... natürlich prozentual auch immer hoch belastet...

Wo liegt mein Denkfehler??

...zur Frage

Gute Sockel 1155 CPU gesucht?

Guten Morgen zusammen.

Also hatte bis vor kurzem noch eine 4790k CPU in meinem Rechner. Diese ist jetzt defekt. Den Rest des Rechners bestehend aus:

Mainboard Gigabyte z97p-d3, 12gb DDR3 RAM, 600watt bequiet Netzteil, 1tb hhd, DVD Brenner, keine GPU Karte

Möchte ich wieder lauffähig machen. Hab mit dem alten 4790k und Radeon 480 viel gezockt.

Nun würde mir Internet, Filme sehen und vor allem auch etwas leichtes spielen wie üblich emulierte C64 Games sowie ältere Games ausreichen.

Was für eine CPU sollte ich für diese Zwecke einbauen, die auch auf meinen 1155er Sockel passt? Da ich keine GPU drin hab wäre eine mit integrierter Grafik sicher ratsam?!

Danke für info

...zur Frage

Wie kann man Kernen (Prozessorkerne) gewisse Prozesse zuweisen, genauere erklärung folgt weiter unten?

Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Prozessor und Keren an Prozesse zuteilen.

Angenommen ich hätte einen 8 Kerner Prozessor. Könnte ich die Kerne 1-4 z.B einem Spiel zuweisen, also dem Prozess und die Kerne 1-4 dem Rest des Systems (wo ich evtl. noch ein Video rendere) ? Es soll aber so sein, dass die Kerne 1-4 nur! für den "Spieleprozess" rechnen dürfen und für keinen einzigen anderen. Die Kerne 5-8 dürfen wiederum (bzw. sollen) alle anderen Prozesse "rechnen" aber nicht den Spieleprozess. Der soll nur von den Kernen 1-4 Berechnet werden.

Oder anders gesagt, wie kann ich ein prozess bzw. Programm gewissen Kernen zuwesien und (!) machen, dass sie auch nur (und ich meine nur) diesen Prozess berechenen dürfen. Die Restlichen dürfen wieder alle nur eben diesen nicht berechnen.

Also gewissen Kernen verbietensich an gewissen prozessen zu "beteiligen" und ihnen einen Prozess zuteilen.

Ich meine übrigens nicht, dass man die "Priorität" auch sehr hoch stellt, das wäre ja keine Vollständige "Hingabe".

Wieder mal eine spezielle Frage von mir :)

Gruss sotnu

...zur Frage

neue CPU für mainboard asrock P67 pro3(sockel1155,glaube), welche?

Guten morgen zusammen, also mein rechner setzt sich wie folgt zusammen:
Intel i5 2500, asrock mainboard p67 pro 3, 8 GB DDR 3 RAM, geforce gtx 670 2GB, 540 watt netzteil, 2 s-ata 3 SSDs(60 und 128GB), 1 500GB festplatte, windows 7 64 bit und ein 27 zoll monitor. Möchte die cpu aufrüsten , aber kein neues board unbedingt anschaffen. Es geht mir hauptsächlich um gaming performence verbessern. Zu Welchen prozessor könnt ihr mir raten, bei dem ich das board bei behalten kann? So, meinen i5 2500 möcht ich verkaufen, Wie viel wird sie etwa noch bringen? Möchte nicht mehr als 50-60 euro für die differenz zum neuen dazu legen. Was könnt ihr mir raten? Danke schonmal vorweg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?