Passen ein Ryzen 7 2700x und eine GTX 1060 3gb zusammen?

4 Antworten

Ob das sinnvoll ist hängt ganz davon ab, was du mit deinem PC machen möchtest. Für 99% der Anwender ist ein Ryzen 7 eine totale Geldverschwendung, weil dir die Handvoll mehr Threads keinen echten Vorteil im Alltag oder irgend einem Spiel bringen.
Ryzen 5 2600 wäre da meine erste Wahl. Wenn du noch mehr Gaming-Performance möchtest und etwas mehr Geld ausgeben willst, dann den i5 9600K (kostet genau so viel wie der von dir vorgeschlagene Ryzen 7, bringt aber spürbar mehr Gaming-Leistung).

Ne Wasserkühlung sieht halt optisch cool aus, aber ist total overpowered. Auch die lässt sich noch leicht nachrüsten, wenn du dir nicht ganz sicher bist! Der Einbau des Radiators ist so ne Sache. Meistens baut man sie oben ein um gleichzeitig warme Luft aus dem Gehäuse zu transportieren. Vorne wird das ganze schwieriger - da willst du ja eigentlich kalte Luft ins Gehäuse pusten - das warme Wasser wird diese Luft aber aufheizen und das wars dann mit der kalten Luft. Du kannst aber ausprobieren was für die Temperaturen bei dir am besten ist.

Bei deiner Grafikkarte wird das aber vorerst egal sein, denn diese bremst definitiv das restliche System in den meisten Spielen aus - wenn du später die Grafikkarte aufrüstest sind beide CPUs aber eine sehr gute Wahl.

Die alte Grafikkarte von dir erstmal in den neuen PC reinzubauen ist aber trotzdem sinnvoll, weil sie für den Anfang definitiv reicht und du ja in Zukunft dann noch easy aufrüsten kannst! Die RTX 2060 kommt bald in die Läden und wenn du bis Sommer oder Herbst wartest wird sich da auch preislich noch einiges tun. Die Grafikkarte kannst du ja ohne Probleme später nachrüsten, die muss ja nicht jetzt perfekt sein.

Fazit: Ich an deiner Stelle würde definitiv erstmal die alte Grafikkarte behalten und einbauen, auch wenn sie das System ausbremst. Nachrüsten kannst du ja später immernoch und für aktuelle Spiele in FullHD wird es noch ne Zeit ausreichen. Das mit dem Prozessor würd ich mir aber nochmal überlegen. Und dei Wasserkühlung wenn überhaupt dann nachrüsten weil sie "geil aussieht", brauchen tut es die aber definitiv nicht.

Hallo Faikzon

Das passt zwar schon zusammen allerdings würde ich dir trotzdem von einer 3GB GTX 1060 abraten. Diese Karte gibt es mittlerweile auch schon einige Jahre und es könnte durchaus die Zeit kommen in der 3GB knapp werden können.

Schau dich lieber mal bei der Radeon RX 580 um, überlege dir den Aufpreis auf eine GTX 1060 6GB zu zahlen oder warte in wie fern der bald erscheinende Nachfolger der GTX 1060 die Preise verändert.

LG

Darkmalvet

Ist es schlau, einen AMD Ryzen 7 2700x und eine GTX 1060 3gb in ein System zu packen ?

Ja. Der 2700X ist ein feiner Prozessor und die 1060 eine gute Grafikkarte, brauchst nur ein passendes Mainboard mit B450 Chipsatz. Du solltest aber wissen dass jetzt am Dienstag laut Nvidia die RTX 2060 raus kommt (ab 370€). Das könnte die Preislandschaft noch mal verändern bzw. eine weitere Option für dich sein. Den ersten Daten zufolge liefert die 2060 gute Leistung für ihren Preis

Ich würde allerdings unbedingt eine 6GB Variante der Grafikkarte nehmen. 3GB ist knapp heutzutage, die macht jedes größere Spiel selbst bei Full HD leicht voll.

Ebenso sollten 16GB RAM Standard sein.

Mein Gehäuse wird das Corsair Crystal 570x sein. Wo sollte ich in diesem Gehäuse die Wasserkühlung verbauen - oben oder vorne ?

Abhängig von der Radiatorgröße geht beides, ich würde aber oben bevorzugen. Vorne/Unten rein, Oben/Hinten raus. Warmluft steigt von Natur aus nach oben, das würde ich unterstützen wenn möglich

Hallo Faik,

Darf ich nachfragen warum Du den Ryzen 2700x nehmen möchtest? Den brauchst Du eigentlich nur, wenn Du Deine Games in echtzeit streamen möchtest.

Für normales Gaming reichen auch 6 Kerne / 12 Threads eines Ryzen 2600. Sogar der ohne x reicht, weil Du ja selber sehr einfach übertakten kannst. :-)

Ansonsten ist die GTX 1060 mit nur 3 GB zwar leicht abgespeckt, aber dennoch vernünftig brauchbar in Kombination mit Ryzen 2600/2700.

Du solltest unbedingt aber 16 GB DDR4-3000 MHZ kaufen, sonst limitieren die "nur 3 GB" Grafikspeicher erheblich, wenn Du nur 8 GB RAM hättest.

PS: Eine Wasserkühlung ist eigentlich nicht notwendig bei Ryzen CPUs, ich empfehle einen guten Luftkühler, der kostet nur 30% und leistet fast das gleiche. :-)

Was möchtest Du wissen?