SD-Karten zuverlässiger als USB-Sticks?

Die Frage mutet erst mal etwas unsinnig an, aber ist es etwas was ich mich bereits länger frage: Kann es sein, dass USB-Sticks eine höhere Ausfallrate haben als SD-Karten? Ich beziehe mich bei dieser Frage explizit nicht auf Billigst-USB-Sticks sondern auf die der großen Hersteller (SanDisc, Intenso, Transcend, Kingston etc.), sowie bei den SD-Karten ausdrücklich auf die klassischen und nicht auf micro oder mini SDs.

Zum einen hatte ich schon mehrere USB-Sticks, die einfach nach 2-5 Jahren irgendwann den Dienst quittert haben. Auf der anderen Seite hatte ich noch keine einzige SD-Karte die kaputt ging oder unlesbar wurde. Und ich habe als Hobby-Fotograf sehr viele teilweise auch uralte SD-Karten!

Ich habe mir irgendwann mal die Rezensionen bei Amazon angeschaut bezüglich USB-Sticks und SD-Karten. Erst einmal fällt auf, dass es viele USB-Sticks gibt die miserabel bewertet sind, während dies bei SD-Karten eigentlich nie der Fall ist. Das wird aber vermutlich daran liegen weil es viele No-Name Anbieter bei USB-Sticks gibt und da teilweise nur billigst Elektronik verbaut wird. Daher mein Fokus auf die großen Marken und Anbieter die sowohl USB-Sticks als auch SD-Karten herstellen.

SD-Karten haben bei Amazon durchgehend Bewertungen von 4,5 Sternen (dies bei oft über 5000 Bewertungen), während USB-Sticks auch bei den großen herstellern nur selten über 4 kommen. Dies allerdings könnte natürlich auch damit zusammenhängen dass SD-Karten-Kunden weniger anspruchsvoll sind, oder weniger anspruchsvolle Dinge damit vor haben (wie Einsatz in der Kamera) und daher öfters 5 Sterne vergeben. Auch wäre es denkbar dass oft die Geschwindigkeit bei US-Sticks bemängelt wird weil man hier die Katze im Sack kauft und sich auf die Hersteller Angaben verlassen muss (welche natürlich fast immer daneben liegen), während SD-Karten zertifiziert sind und man somit genau weiß was man an Geschwindigkeit bekommt.

Daher habe ich mir dann den prozentsatz der Kunden angeschaut, die nur 1 Stern vergeben haben. Dies sollte aussagekräftiger sein. 1 Stern = absoluter Müll. Es gibt einige Ausreissermodelle die bis zu 8% 1 Sternbewertungen haben. Aber eigentlich waren es bei fast allen SD-Karten Modelle 3-6% an 1 Stern-Bewertungen.

Bei USB-Sticks hingegen sah die Sache ganz anders aus. Bis zu 25% an 1-Sternbewertungen waren keine Seltenheit. Sogar bei den Spitzenmodellen der großen Hersteller noch sehr oft 14-17%! Den besten den ich überhaupt finden konnte hatte "nur" 10% an 1-Sternbewertungen und kommt von Transcend. (Einer von Kingston hatte noch etwas weniger, basierte dies aber nur auf 30 Kundenbewertungen weswegen ich den an dieser Stelle nicht erwähne.)

Daher meine Frage: Kann es sein, dass USB-Sticks nicht mit der gleichen Qualität gefertigt werden wie SD-Karten, und dort selbst bei den großen Herstellern die in der Lage sind sehr gute und zuverlässige SD-Karten herzustellen teilweise gepfuscht wird (evetuell wegen Preisdruck oder ähnliches)?

Hardware, Speicher, USB-stick, Elektronik, USB, SD Karte
1 Antwort
Kopieren auf/ vom USB-Stick: nach 99% kommt eine Wartezeit. Wieso?

Beim Kopieren auf den USB-Stick gehen die ersten 99% schnell. Dann dauert es (je nach Datenmenge) Sekunden, manchmal sogar Minuten bis das letzte Prozent erledigt ist. Bsp: ich kopiere ca. 200 MB von der Festplatte auf einen Stick. Die ersten 99% sind nach wenigen Sek. fertig. Dann dauert es noch 30 oder 60 Sek., bis die Anzeige 99% endlich verschwindet Jetzt habe ich es zb gerade mit einem usb-3.0-stick,32 gb von toshiba getestet. ca 300 MB wurden kopiert, bzw. auf dem Stick mit neueren versionen überschrieben. Kopiervorgang ca. 1 Minute, dann vergingen ca. weitere 3 Min., wo er bei 99% stand und die Meldung kam "... wird gelöscht". Die zu löschenden Dateien machten aber nur sehr wenige MB aus. Auch ohne Löschvorgang dauert es manchmal Minuten bis die Anzeige von 99 auf 100% springt. Im Taskmanager konnte ich sehen, dass der Datenträger zu 100% ausgelastet ware. Der PC hat Win 10, 8GB Hauptspeicher und die Treiber habe ich vor einiger Zeit aktualisiert. Mir wurde immer angezeigt "die besten Treiber für dieses Gerät sind bereits installiert) Im Gerätemanager werden aktuell aufgelistet: AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) AMD USB 3.0 extensible Hostcontroller 0,96 (Microsoft) Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard Open HCB USB-Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller USB Massenspeichergerät USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub USB Root-Hub (USB 3.0) USB Root-Hub (USB 3.0) Warum manche Einträge im Gerätemanager mehrfach vorkommen, weiß ich nicht. Frage: handelt es sich um einen Defekt oder wie kann man das in Zukunft beschleunigen? Für Tipps: danke im Voraus!

Hardware, Speicher, USB-stick, USB, USB Anschluss
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Speicher