Neuanschaffung Notebook - SSD oder reicht eine HDD FP?

5 Antworten

Hallöle, es reicht völlig einen normale HDD zu nehmen. Vorteil preiswert und du kannst die Größe für deine Belange wählen. Du tippst auch mit einer SSD nicht schneller. Die Surfgeschwindigkeit hat eigentlich auch keine nennenswerten Einfluß ob SSD oder HDD im Rechner verbaut ist. Wichtig ist der Arbeitsspeicher und das Betriebssystem. Windows 32 bit adressiert nur 4 GB, 64 bit bis zu theor. 192 GB. Ich habe die Erfahrung gemacht das ein gutes 64 bit Windows mit 8 GB oder 16 GB sehr gut läuft ( Win 7). Wir haben hier ca. 6 Laptops die damit gut laufen und die Leute machen auch nicht mehr als du. Gruss Tari

Hallo,

sagen wir es mal so:
DU musst entscheiden worauf du Wert legst.

Vorteile einer SSD:

-schnelleres Booten
-schnellerer Datentransfer (Beispielweise beim Kopieren von Daten und    Speichern großer Datenmengen)
- Robuster gegen Erschütterungen
- längere Lebensdauer
Einziger Nachteil: Sie ist etwas teurer...

Vorteile HDD:
- günstiger
- meist größer
Nachteil:
-langsamer
-weniger robust
kürzere Lebensdauer

Für welchen Festplattentypen du dich letzendlich entscheidest musst du selber Wissen.
Es macht aber durchaus Sinn (vorallem bei einer Neuaustattung!) eine SSD zu verbauen...
Man kann aber mit beidem Leben ;)

Ich hoffe ich konnte dir helfen):

Schöne Grüße

Reichen - was heißt reichen - reichen tät ja auch ein Block mit Papier. Ich persönlich würde mir kein neues Notebook kaufen, welches noch mit einer HDD booten und arbeiten muss. Das Gerät ist dann für Erschütterungen auch weniger anfällig, wenn es eine SSD hat. Und schneller beim Dateizugriff allemal. Wenn dir 200GB an Datenplatz nicht ausreichen, hol dir ne externe Festplatte und lagere dort deine Daten aus.

Was möchtest Du wissen?