Festplatte zeigt mehr verbrauchten Speicher an als eigentlich verbraucht - wieso?

SO siehts aus... - (Festplatte, Datei, HDD)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast auch Wiederherstellungspunkte drauf. Das sind GB-Fresser. Lösch' alte Wiederherstellungspunkte über die Datenträgerbereinigung (s.Internet) und verringere bei Bedarf den Speicherplatz für Wiederherstellungspunkte.

okay es könnte daran liegen ich guck mal ^^

0

danke sehr jz snid aufeinmal wieder 150 gb frei :D

0
@Mungi

Prima! Ih habe ja aus eigener leidvoller Erfahrung  geschrieben. Nun kannst Du entweder den Speicherplatz für die Wiederherstellung z.B. auf 30/40/50 GB begrenzen, oder  Du löschst regelmäßig manuell.

0

Da seh ich maximal eine 256GB Festplatte. Und wenn du in den Ordneroptionen eingestellt hast, dass geschützte Systemdateien ausgeblendet werden, selektierst du im Explorer eben nicht alle Dateien (es fehlen die ausgeblendeten). Das ist meine Vermutung. Gehst du auf das Laufwerk selbst und mit der rechten Maustaste auf Eigenschaften, dann dürfte sich die Angabe mit der Laufwerksdarstellung decken.

ich hab alle dateien ausgewählt auch versteckte und ichc hab ausversehen die 2te festplatte mit dem eigenschaften kasten verdeckt ^^

0

Beim dieser Methode der Ermittlung des verbrauchten Speicherplatzes fehlen einige Sachen. Wie schon von DrErika angegeben, eventuell die geschützten Systemdateien. Hinzu kommt die Auslagerungsdatei (pagefile.sys). Wenn du diese nicht größenmäßig begrenzt hast, verwendet Win etwa 1,5 * RAM-Größe dafür. Dann gibt es noch die Datei für den Ruhezustand (hiberfil.sys), ist so groß wie der verbaute Arbeitsspeicher. Wenn du diese nicht benötigst, kannst du sie löschen. Ja und dann sind noch die Wiederherstellungspunkte, die größenmäßig nicht erfasst aber ganz schön ins Gewicht fallen.

Versuche es mal mit einem tool wie TreeSize, damit erkennst du, was deinen Speicherplatz in welcher Größe belegt.

Was möchtest Du wissen?