Eine Treiberinstallation hat nur einen Sinn, wenn das Gerät vom System erkannt wird.

Zunächst ist im Gerätemanager nachzuschauen, ob es dort aufgelistet ist.
Sollte Deine Grafikkarte dort nicht aufgeführt sein, hilft meistens ein gefahrener PC-Neustart.
Führt der nicht zum Ziel, klick in der Gerätemanager-Symbolleiste das Symbol für "Nach geänderter Hardware suchen" an. - Wenn die Grafikkarte korrekt angeschlossen ist, wird sie nach einigen Sekunden erkannt.

Danach kann der Treiber installiert werden.

...zur Antwort

Um den Fehler einzukreisen, nimmt doch mal die Grafikkarte heraus und schließe den Monitor an der Onboard-Grafik an.

...zur Antwort

Probleme mit Internetverbindung bei neuem Laptop mit Win10?

Hey! Ich habe mir vor kurzem einen neuen Laptop (Asus Vivo Book Pro mit i7-7700HQ Prozessor/16 GB RAM, WIN10) gekauft, da meine alter Acer Laptop schon in die Jahre gekommen ist (läuft mit WIN 7). Da der neue Laptop im ausgelieferten Zustand ziemlich zugemüllt war (ich glaube Crapware ist der richtige Ausdruck), hab ich mit dem Media Creation Tool von Microsoft, die neuste WIN10-Version neu installiert und auch ausgewählt, dass die am Computer vorhandenen Daten gelöscht werden sollen. So weit so gut. Ich bin mit dem Computer prinzipiell sehr zufrieden, habe aber das Problem, dass die Internetverbindung zeitweise ausfällt (Zuerst wird angezeigt, dass noch eine Verbindung vorhanden ist, dann bricht sie ab, verbindet sich wieder, usw.). Dies passiert mMn vor allem dann, wenn ich YouTube-Videos höherer Qualität ansehe bzw. streame, oder aber auch Internetseiten, beispielsweise mit viel Werbung, aufrufe. Meine Internetverbindung verfügt über eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von etwa 7, 5 Mbit/s und 0,65 Mbit/s Uploadgeschwindigkeit. Bisher hatte ich auf keinem Rechner Probleme mit der Internetverbindung und konnte problemlos HD-Videos streamen, usw. (allerdings ist auf meinen anderen Rechnern überall WIN7 installiert). Treiberprobleme gibt es auch keine (zumindest keine offensichtlichen).

Woran kann es liegen, dass die Internetverbindung abbricht? Liegt es an der Geschwindigkeit/Bandbreite meiner Internetverbindung, am Laptop/Hardware oder an dem oben beschriebenen Vorgehen, und/oder warum tritt das jetzt bei WIN10 auf?

Würde mich über jeden (sinnvollen) Ansatz zur Lösung meines Problems freuen. Danke im Voraus!

...zur Frage

Das Neuaufsetzen des Laptops hättest Du Dir besser ersparen sollen.

Es wäre deutlich weniger aufwendig gewesen, die sog. Crabware über Einstellungen > Apps oder Systemsteuerung > Programme und Features zu deinstallieren.
Wobei zu berücksichtigen ist, dass nicht alles, was ein USER als Crapware identifiziert, tatsächlich eine solche sein muss.

Zu Deinem Problem: Geh auf die Asus-Support-Seite und lade Dir für Deinen Laptop zumindest den WLAN-Treiber herunter und installiere ihn.
Es kann auch sein, dass Dein WLAN-Adapter eine geringere Eingangsempfindlichkeit hat, als die Deiner vorherigen Computer.

...zur Antwort

Da Du kein CD-Laufwerk hast, kopiere die auf der CD befindlichen Ordner bzw Dateien an einem Laptop oder PC eines Freundes auf den USB-Stick

...zur Antwort

Kopiere die Software an einem anderen PC/Laptop einfach von der CD auf den Stick.

...zur Antwort

Bist Du sicher, dass als Drucker tatsächlich Dein Drucker und nicht z. B. "Microsoft Print to PDF" ausgewählt ist? - Siehe Bildbeispiel.

...zur Antwort

Nun ja, der Toner landet auf dem Papier und und die leere Kartusche in der Regel in dem Müll.

...zur Antwort

Die einfachste Möglichkeit ist in den Gerätemanager zu gehen > Rechtsklick auf den Grafikkarteneintrag > Treiber aktualisieren . . .

Eine weitere Möglichkeit: Du gehst auf die Support-Seite Deines Grafikkartenherstellers, lädst von dort den Treiber für Deine Grafikkarte herunter und installierst ihn.
Vor der Installation ist unter "Programme und Features" die alte Grafikkartensoftware zu deinstallieren.

...zur Antwort

Das Programm Partition Wizard 10.3 kenne ich nicht.
Hast Du alles, was auf der Festplatte ist, auf die SSD geklont oder wie bist Du vorgegangen?

Da die SSD mit dem Laufwerksbuchstaben (F:) gekennzeichnet ist, gehe ich davon aus, dass der PC nicht von der SSD, sondern weiterhin von der bisherigen Festplatte bootet.

Klemm doch mal die Festplatte ab. Danach müsste der PC von der SSD, mit (C:) gekennzeichnet, booten, wenn sich Window darauf befindet und Du nicht vergessen hast, die 100 MB große EFI-Systempartition dort auch anzulegen. Die Wiederherstellungspartition gehört auch auf die SSD.

Ich hätte es vorgezogen, Windows auf der SSD zu installieren.

...zur Antwort

Die gewünschten Apps (Programme) müssen für das Mikrofon freigegeben werden.

Geh hierzu in Einstellungen > Datenschutz > Mikrofon.
Ändere die Einstellungen, wie in dem Bildbeispiel gezeigt.
Darunter wähle die gewünschten Apps aus, die auf das Mikrofon zugreifen dürfen, wie z. B. von Dir genannt: TeamSpeak.

...zur Antwort

Dass die ehemalige Partition (D:) bei der Win8.1-Installation keinen Laufwerksbuchstaben erhalten hat, ist schon ungewöhnlich.
Es liegt die Vermutung nahe, dass sie bei der Installationsroutine versehentlich gelöscht wurde. Vermutlich steht jetzt in der Partition die Bemerkung: Nicht zugeordnet.

Du könntest ihr zwar in der Datenträgerverwaltung über Rechtsklick > Neues einfaches Volume..., unter Umgehung des Formatierens einen Laufwerksbuchstaben zuteilen, die Partition lässt sich aber danach im Explorer nicht öffnen, da von Windows gefordert wird, sie vorher zu formatieren.

Vielleicht gibt es noch eine kleine Möglichkeit, diese Partition mit Hilfe einer Linux-Life-DVD, wie die Computerbild Notfall-DVD*, zu öffnen und Deine Daten nach (C:) herüberzukopieren.
Damit von dieser DVD gebootet werden kann, ist es sehr wahrscheinlich erforderlich, vorher im UEFI "Secure Boot Control" zu deaktivieren (Disabled).

*) CF weigert sich den Link anzunehmen. Du musst deshalb danach googeln.

...zur Antwort

Mit Wondershare habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.

Ich würde in Deinem Fall in Systemsteuerung > Programme und Features nachsehen, ob es dort einen Wondershare-Programmeintrag gibt.

Falls ja, deinstalliere das Programm mit einem Doppelklick darauf.

Weiterhin: Gib unter "Suchen" %appdata% ein > Enter > suche den Wondershare-Ordner heraus und lösche ihn.

Danach geh in den Explorer > Lokaler Datenträger (C:) > Programme und Programme (x86) > suche den Wondershare-Programmeintrag heraus und lösche ihn.

Hilft das nicht, führe eine Systemwiederherstellung durch.
Siehe hierzu auch: https://www.youtube.com/watch?v=a49PtsIetWo

...zur Antwort

Bei einer solchen Aktion sollte bei Laptops aus Sicherheitgründen grundsätzlich das Netzteil angeschlossen sein.

Wenn auf dem Laptop Win10 installiert sein sollte: War es die Win10 Wiederherstellung über Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung > Diesen PC zurücksetzen: Los geht´s . . . ?

Oder wolltest Du den Laptop gemäß Handbuch mit Hilfe des Recovery-Managers auf die Werkseinstellungen zurücksetzen?
In diesem Fall ließe sich diese Wiederherstellung über einen PC-Start und dem Drücken einer bestimmten F-Taste* bzw. Tastenkombination* neu starten.

*) siehe Dein Benutzerhandbuch

...zur Antwort

Das hat nichts mit einem Update zu tun. Es ist eine Einstellungsfrage.

Öffne "Ansicht" > klicke im "Navigationsbereich" das rechts-unten befindliche Symbol (Detailfenster ein- oder ausblenden) an, siehe Bildbeispiel.

...zur Antwort

Benutzt Du WLAN?
Wie wäre es mit einem Speed-Test, z. B. mit diesem: http://speedtest.t-online.de/#/
Danach wird Dir wahrscheinlich über die Ursache einiges klarer sein.

...zur Antwort

Versuche es im Abgesicherten Modus mit Hilfe einer Systemwiederherstellung rückgängig zu machen.

...zur Antwort

Wenn die PCI-WLAN-Karte ordnungsgemäß gesteckt worden ist, müsste sie im Gerätemanager spätestens nach einem PC-Neustart auftauchen.

Sollte das nicht geschehen sein, klick im Fenster des Gerätemanagers eine leere Stelle an > Menüleiste: Aktion > Nach geänderter Hardware suchen . . .

Nach einigen Sekunden taucht sie im Gerätemanager auf, entweder unter Netzwerkadapter oder oben unter "Andere Geräte" mit einem gelben Dreieck gekennzeichnet.

Installiere danach den Treiber (vorher aus der Zip-Datei entpacken) und folge dabei den Installationsanweisungen.

...zur Antwort

Kümmere Dich nicht um diese Avast-Meldung. Die kenne ich auch.
Das Ausführen endet in dem Versuch einem ein kostenpflichtiges Upgrade aufzudrängen.
Klicke die Meldung einfach weg.

Wenn Du überflüssige Dateien beseitigen willst, mach das mit einem Programm, wie den kostenlosen CCleaner Free. Das reicht.

...zur Antwort