Daten vom alten Betriebssystem wiederherstellen?

3 Antworten

Wenn Du die alte Festplatte mit in den neuen PC eingebaut hast, dann solltest Du diese alte Festplatte im Windows Explorer als Laufwerk D: sehen, oder?

Falls nicht, gehe in die Datenträgerverwaltung, da findest Du die alte Festplatte an 2.ter Stelle und kannst einen Laufwerksbuchstaben vergeben per Rechtsklick.

Dann in Windows Explorer auf D: -> Benutzer/Roaming/AppData

Falls der Explorer noch klagt, dass Du keine Rechte hast, dann Rechte Maustaste auf D: - Eigenschaften - Sicherheit und dann vergibst Du Dir selber "Bearbeiten" Rechte

Die Festplatte wird mir zwar angezeigt, allerdings hat diese keinen Inhalt.

0
@Montano

Oh, das ist kein gutes Zeichen.... 😢 ... aber Du hast der Partition auf der Festplatte einen Buchstaben gegeben, richtig? Und was sagt er im Windows Explorer?

Gibts eine Meldung oder siehst Du nur alles leer?

Du hast hoffentlich nicht die Partition gelöscht oder die Festplatte formatiert?

PS: Kannst Du einen Screenshot machen von Deiner Datenträgerverwaltung?

0
 ich benötige mir wichtige Daten aus dem Benutzerordner von der Festplatte aus dem alten PC

Option a) Wenn diese Festplatte noch nicht formatiert wurde -> im Explorer auf dieser Festplatte in den entsprechenden Benutzerordner navigieren und die ggfs. auftretende Fehlermeldung, dass keine Berechtigung vorhanden ist übergehen.

Option b) Falls a nicht möglich ist, da die Festplatte bereits formatiert wurde.... Datensicherung verwenden.
Falls keine Datensicherung davon existiert, sind die Daten auch nicht wichtig.

Man kann mittels externen Gehäuse mit USB Anschluß die alte Festplatte an dem PC Anschließen und sich auf der neuen Festplatte das MS Windoof drauf Installieren. So kann man dann sich die daten die man braucht auf das neue OS Übertragen ohne Probleme. Software muss generell neu Installiert werden da MS Windoof keine Funktion hat diese entsprechend zu "Exportieren" . Hättest du eine Linux distribution wäre das wesentlich einfacher sowas umzusetzen da Mitunter Linux Mint Mate ( Beispiel) eine art Timeshift Funktion Besitzt. Damit lassen sich auch alte Programme oder vorherige Versionen auf das Linux übertragen. Und wenn man ein wenig mit der Shell/Bash umgehen kann kann man die Software so aktualisieren und sich die passenden Sym und Hard Links neu setzen lassen ,so kann man auch ältere Programme übertragen. Aber selbst heute nutzen noch viele MS Windoof und kennen noch nicht mal die Kostenlosen Linux Distributionen die es so gibt. Mitunter hat Linux auch für Benutzerfreundlichkeit viel mehr zu bieten als MS Windoof 10/11 . Es darf leider nicht Kommerziell Vermarktet werden wie ähnlich MS Windoof ,das ist der Knackpunkt. Wäre das der all gäbe es kaum noch MS Windows PC Systeme weil jeder es nutzen würde., weil es besser ist. Viele unterliegen dem Aberglauben das Kostenpflichtige Software gut ist. In den 30 Jahren mit dem ich mit MS Windoof zu tun hatte ist mir keine Software bekannt die Kostenpflichtig und gut war/ist. Dabei haben die Kostenlosen mittlerweile fast alle Bereiche übernommen nur hält sich eine kleine Gruppe von Hartnäckigen unbelehrbaren und uneinsichteigen Nutzern an MS Windoof fest.

Ist nur eine Info nix weiter.

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator

Was möchtest Du wissen?