Was sagt ihr zu dieser CPU Temperatur?

 - (Computer, PC, Hardware)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach einem 20 minütigen Stabilitätstest, der den PC voll belastet hat, sind 60-67 Grad absolut im grünen Normalbereich.

also findest du das in ordnung? im leerlauf sagen andere ist das viel weil da hab ich 40 bis 45 grad...

genau genommen wirklich komplett im leerlauf ist er ja nie weil alles über die cpu geht oder?

0
@Hardstyler24

Im Leerlauf 40-45 Grad sind optimale Werte. Wenn die Temperatur nach 20minütiger PC-Vollbelastung zwischen 60 und 67 Grad liegt, ist das ebenfalls absolut normal. Wenn die Werte nach dem Test sogar rasch wieder abfallen, ist Dein PC so gesund, wie er gar nicht gesünder sein könnte. Lass Dich da nicht verrückt machen mit "Wasserkühlung", "Wärmeleitpaste", etc. Der PC ist mit allen von Dir genannten Temperaturen und in den bezeichneten Situationen vollkommen im harmlosen grünen Bereich. Was willst Du denn da an einem "Gesunden" operieren?

0
@Avita

Ich finde auch, mit 5% Übertaktung selbst mit Wasserkühlung, sind das gute Werte! Man darf sich nicht täuschen lassen, die Wasserkühlung hält die Werte nicht unten, sondern transportiert nur mehr und besser Wärme ab. Die gemessene Temperatur ist am Prozessor selbst, den der produziert mehr Wärme und steigt immer bei Übertaktung etwas an!

0
@BMKaiser

jetzt hatte ich ganzen Tag die fenster offen im raum hatte es 16 grad und die temperatur der 4 kerne war 35 bis 42 grad.

wenn ich einheize gehen die temperaturen etwas hinauf um cs 4 bis 5 grad

0
@BMKaiser

jetzt hatte ich ganzen Tag die fenster offen im raum hatte es 16 grad und die temperatur der 4 kerne war 35 bis 42 grad.

wenn ich einheize gehen die temperaturen etwas hinauf um cs 4 bis 5 grad

0
@Hardstyler24

Jetzt sei nicht böse, aber was machst Du Dir denn für unnötige Gedanken? Deine Frage ist doch nun zu Deiner vollen Beruhigung beantwortet. Da überlegst Du noch, ob das Fenster auf ist, die Temperatur 4-5 Grad schwankt... Ernsthaft: Alles ist gut. Ob Fenster auf oder zu, Luftzug ja oder nein. Damit Du mal verstehst: eine Temperatur im sog. Ruhezustand kann locker bis zu 50 Grad gehen, egal ob Fenster auf oder zu, und bei Vollbelastung kurfzristig auch mal in den 70 oder gar 80 Grad Bereich, egal welches Wetter ist. Nun glaub es endlich!

0
@Avita

ok ok :) alles ok :) danke jedenfalls für die antworten :)

0
@Hardstyler24

eine unabhängige frag no an dich... macht die Wasserkühlung auch mehr umdrehungen wenn der Prozessor längere zeit in last ist oder nicht weil beim 20 minütigen volllast und 60 bis 67 grad blieben die umdrehungen gleich.

0
@Hardstyler24

Das kommt auf die Wasserkühlung an, es gibt geregelte Einheiten, dort werden die Sekundärlüfter je nach Wassertemperatur geregelt, sogar zu- und abgeschaltet. Aber noch zu Deinen Temperaturen bei geschlossenem und offenem Fenster. Die von einer Wasserkühlung, oder überhaupt von einem Kühler zu erzielenden Kühlleistungen hängen immer von der Temperatur der Umgebungsluft ab. Also je tiefer die Temperatur der Umgebungsluft, je höher ist die Kühlleistung der Wasser- oder Luftkühlung und hier insbesondere der ungeregelten Einheiten. Die Kühlleistung steigt oder fällt auch nicht linear mit der Temperaturdifferenz zwischen der Luft und dem Kühler, sondern mit der sogenannten logarithmischen Differenz, d. h. Je näher sich die Lufttemperatur und die Kühlertemperatur kommen um so drastischer reduziert sich die Kühlleistung. Bei einem Delta von z. B. 10 °C und bei 20 °C ist die Kühlleistung 69 % größer und von 10 °C auf 5 °C 69 % geringer.

0
@BMKaiser

Habe eine RHoS Wasserkühlung zumindest steht das am aufkleber der Pumpe.

0

Gut sind sie nicht, aber ok. Die Standard-Kühler sind meist nicht sher gut und laut wenn du da 20€ investieren willst + 4€ für gute Wärmeleitpaste, dann hast du schnell unter 50°oder sogar noch weniger.

Grafikkartenlüfter läuft nur teilweise oder gar nicht

Hallo,

ich war letztens 2 Wochen nicht zu Hause, als ich nach den zwei Wochen wieder etwas Spielen wollte, schalteten sich nach kurzer Zeit meine Bildschirme aus. Der Grund war der Lüfter der Grafikkarte. Unzwar war dieser nicht an und nach kurzer Zeit stieg die Temperatur der Grafikkarte so hoch, dass sie sich ausschaltete. Ich beobachtete den Lüfter eine Weile und stellte fest, dass er manchmal nur zuckt. Teilweise geht der Lüfter wieder an und alles funktioniert problemlos, auch das Zocken. Wenn ich das Spiel aber wieder beende schaltet sich der Lüfter nach kurzer Zeit wieder ab und startet auch nicht, wenn ich ein Spiel starte. Der Lüfter läuft meist 10min, dann geht er für 30 min wieder aus. Auch wenn ich den Lüfter manuell steuere bleibt er aus. Wenn der Lüfter an ist, hört sich das ein bisschen so an, als würde er mal stärker und mal schwächer werden. Ich habe schon alles gesäubert und neu eingesteckt, hat aber nichts gebracht. Bei Msi Afterburner ist mir aufgefallen, dass der Powerbalken kurz nach oben geht, wenn der Lüfter ausgeht

Mein System:

Grafikkarte: Geforce Gtx 660 2gb Prozessor: Intel Core I5 3570k 3.4 GHz Mainboard: Asus P8H77-M LE Netzteil: Be Quiet BQ-Su7-700W 8 Gb Ram

...zur Frage

Windows 7 stockt / hängt sporadisch (0% CPU-Auslastung)

Als i.d.R. sehr versierter und langjähriger IT-User kämpfe ich derzeit mit einem 1.500 Euro teuren Laptop. Witziger Weise wurden von dem Acer Aspire 6920G zwei Exemplare am selbigen Tag erworben. Eine Kiste funktioniert wunderbar, die andere hat von Anfang an Probleme: Windows stockt während dem Betrieb, Fenster bleiben hängen (fangen sich jedoch nach Sekunden bis Minuten meist). CPU-Last währenddessen: 0%, es gibt keine BlueScreens und i.d.R. keine kompletten Aufhänger.

Alle konventionellen vorgehensweisen wurden bislang durchgeführt: * Komplette Neu-Installation (Win 7 Home Prof SB) auf die komplett formatierte Festplatte - PC stockt bereits, ohne dass Chipsatz- oder Grafikkartentreiber installiert wurden! * Temperaturen geprüft und alle Lüfter inkl. Kühlrippen gereinigt (Temperatur liegt bei der heisstesten Komponente bei 45 Grad unter Last) * Festplatten SMART-Test gemacht - Alles i.O. Zum Test habe ich eine 64 GB SSD eingebaut und Win7 installiert - selbiges Problem * Mit ToolHouse Toolstar habe ich den Arbeitsspeicher auf Fehler geprüft (Random read Write Test, 10x) - kein Fehler * Ich habe die neuesten Windows7 X32 Treiber von der Acer-Seite geladen und installiert, Windows auf den aktuellsten Stand und das BIOS auf die neueste Version gebracht

Meint ihr, der Acer-Support findet den Fehler, wenn ichs einsende..? Ich bin um jeden Ratschlag dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?