CPU wird zu heiß trotz niedriger eingestellten Taktfrequenz im Bios?


02.06.2020, 17:43

Und die Taktfrequenz ist im bios normal auf 3600 und im Overdrive auf 4200 mhz

Wieso ist das eine automatische übertaktung?

3 Antworten

Hallo!

Versuche mal eine andere Software zum Auslesen der Sensoren:

https://www.heise.de/download/product/hwmonitor-53313

Der R5-3600 ist mit einem TDP von lediglich 65W eigentlich recht genügsam.

Da sind 40°C im relativen "Ruhemodus" und bei Standard-Taktung eigentlich realistisch.

Hast Du beim Einbau eigentlich auch Wärmeleitpaste verwendet?

Oder falls ein Wärmeleitpad auf dem Standard-Kühler war, hast Du die Schutzfolie vorher entfernt?

Gruß

Martin

Danke ,

werde mal nachschauen ob eine Folie noch drauf ist da Wärmeleitpaste schon drauf war !

Hast du vielleicht noch eine Idee wieso die CPU automatisch übertaktet ?

0
@Undertaker2116

Ich verwende hier eine noch deutlich ältere Technik von Intel.

Ich plane noch mein zukünftiges AMD-System.

Daher kann ich dazu noch nichts sagen.

0

Meine CPU ist die Ryzen 5 3600 und wird mit dem mitgelieferten Boxed Kühler gekühlt und ist auf dem tomahawk Max mainboard!

Die mitgelieferte Kühlung (BOXED) ist nicht für Overclocking oder Undervolting angelegenheiten ausgelegt. Wenn du das Unbedingt machen willst sollte auch der Kühler entsprechend ausgelegt sein .

Beispiele :

  • Be Queit Dark Rock Pro 3 oder 4
  • EKL Alpenföhn Olymp

Jegliche veränderungen an Spannungen oder Taktraten zieht unweigerlich eine höhere Temperatur mit sich. der Aberglaube das man etwas mit weniger Spannung betreibt es auch gleichzeitig weniger Wärme erzeugt wird hält sich hartnäckig.

Deswegen sollte man auch Undervolting Angelegenheiten generell MEIDEN.

Sie bringen Defintiv nichts.

Mein Problem ist dass im bios die normale Standard Taktfrequenz 3600 eingestellt ist also wird die CPU nicht übertaktet und trotzdem wird bei Msi Overdrive eine Temperatur von 80 Grad und ein übertaktung auf 4200 mhz angezeigt. Im BIOS wird hier hingegen nur 40 Grad angezeigt trotz den Standart Takteinstellungen !!

Oftmals verwenden viele Nutzer ein veraltetes Bios und wundern sich warum die Informationen Widersprüchlich sind.

Ein Aktuelles Bios hilft in den meisten Fällen.

Also BIOS aktualisieren.

Bei den Temperatur Messungen verwenden zusätzlich die Programme selbst Verschiedene Möglichkeiten der Temperaturmessung. die einen ziehen sich die Informationen Dank PnP aus dem Bios .

Andere gehen über den Chipsatz und lesen die Daten darüber aus (Schnittstelle).

Daher sollte man auch diese Messprogramme besser Ignorieren oder am besten Meiden. Einzig und allein die Bios Angaben zur Temperatur sollte man eher Beachtung schenken.

Die Gründe zu deinem Problem sind alle in dem Text zusammengefasst.

Und der Boxed Lüfter eignet sich nur wenn die CPU in den vorgesehenen Parametern betreiben wird ohne OC oder UV.

Man schraubt gerne an HW rum weil man sich mehr erhofft ,aber die Zeiten sind vorbei wo das Spürbare Verbesserungen gebracht hat. Heutzutage lässt sich das nur noch Messen ,mehr nicht.

Viele Programme zeigen falsche Temperaturen bei Ryzen, daher messe bitte mit dem Programm Ryzen Master. 😊

Wenn Du auch dort 80 Grad siehst, ist der Kühler entweder nicht richtig montiert, oder defekt.... ;-)

Per Standard kann das Bios vollautomatisch bei Bedarf von 3,6 auf bis zu 4.1 GHZ hochtakten, genau, das ist bei fast allen CPUs so.

Was möchtest Du wissen?