DVD auf Notebook kopieren/abspielen trotz Kopierschutz?

3 Antworten

Abgesehen von all den aufgeführten rechtlichen Sachen... Eine DVD kopiern / konvertieren funktioniert z.B. mit Freemake Video Converter.

Auf einem PC die DVD "Rippen" und in ein bestehendes Format Um konvertieren. Setzt voraus einen Pc mit DVD Laufwerk . Wenn der Kopierschutz greift dann ist das DVD Laufwerk für solche vorhaben nicht geeignet ,ein anderes muss her. Ich kenne leider nur Tools für Linux mit denen man einfach DVD´s Rippen kann. die Fertigen Filmdateien lassen sich dann auf eine Externe Festplatte Übertragen die wiederum an das Notebook angeschlossen werden kann und die Filme von dort dann auf das Notebook kopiert werden können.

Ja, kauf dir ein externes USB-DVD-Laufwerk für den Urlaub. Das Umgehen von Kopierschutz ist illegal - wenngleich es eine (Dunkel-)Grauzone für privaten Gebrauch gibt.

Das heißt, ich darf mir keine einzige Sicherungskopie erstellen, da ja so eine DVD doch ein Gegenstand ist (kann verkratzen oder kaputt gehen)? Wie sieht es aus, wenn ich den Film anschaue und nebenher aufnehme?

Zu dem USB-DVD-Laufwerk. Worauf muss man denn da achten, wenn man die Stromversorgung über USB herstellen will? Im Auto besitze ich keine Steckdose. Ich habe im Internet jedoch gelesen, dass es bei manchen Notebooks nicht funktioniert.

0
@zunvzunv

Das heißt, ich darf mir keine einzige Sicherungskopie erstellen

Das ist tatsächlich eher schwierig. Ich fass die Situation so auf:

a) Es ist verboten einen Kopierschutz zu knacken.
b) Es gibt da ne Klausel, die besagt dass man für den Privatgebrauch ne Kopie ziehen darf
c) Um die Privatkopie anzufertigen und dabei dann den Kopierschutz zu umgehen braucht man passende Programme
d) diese sind allerdings verboten, weil... siehe a)

Darf man jetzt oder darf man nicht? Da streiten sich Juristen schon seit Jahren drum - mit eher mäßigem Erfolg.

Wie sieht es aus, wenn ich den Film anschaue und nebenher aufnehme?

Auf die Art wird kein Kopierschutz geknackt, also... enjoy!

2
@zunvzunv
Das heißt, ich darf mir keine einzige Sicherungskopie erstellen, da ja so eine DVD 
doch ein Gegenstand ist (kann verkratzen oder kaputt gehen)?

Rechtlich gesehen ist es so wenn du das Original Dabei hast oder mit dir Führst ,auf dem Pc aber eine Gerippte Version auf der Platte hast (von dem Medium erstellt) dann kannst du dies Bedekenlos auf dem Notebook dir ansehen. Rechlich gesehen kannst du so Nachweisen das du der Eigentümer des gekaufen Medums bist. Wenn man es auf die Spitze treiben will kannst auch die Kaufquittungen der Medien aufheben als zusätzlichen Nachweis. Illegal ist es wenn du dir einen Film von einer illegalen Seite ( z.B. the Pirate Bay oder anderes Filmportal.) ziehst diesen dann dir anschaust von der Festplatte aus (Wiedergabe) . Eine rechtliche Grauzone stellen Fimportale dar wie z.B. movie2k, kinox und andere. Solange man die Flme nicht explizit auf den PC herunterlädt hat man nichts zu befürchten da die Puffer zur Wiedergabe (nach Beendigung der Wiedergabe) gelöscht werden. So sind Nachweise darüber nur über z.B. Tracking Nachweisbar . Sofern sich dann die Filmindustrie die mühe macht und das gesamte Internet abscannt nach solchen Verbindungen.

0
@Fugenfuzzi

Fazit: Hat meine DVD ein Kopierschutz, dann lieber Finger von lassen, hat sie keinen, darf ich soviel kopieren wie ich möchte.

Eine Frage hätte ich noch: Wie sieht es denn in diesem Fall aus: Ein Film von einer nicht kopier geschützten DVD speicher ich mir als Datei auf dem PC. Dürfte ich diese Datei dann an Bekannte weitergeben (sozusagen verleihen)? Oder muss ich die Original DVD weitergeben? Weiter: Dürfte sich jener Bekannte eine Kopie der ausgeliehenen DVD machen?

Alles viel zu kompliziert und zu Schwammig meiner Meinung nach...

0
@zunvzunv

...

hat sie keinen, darf ich soviel kopieren wie ich möchte

Nein, darfst du nicht.

Eine "Privatkopie für den Eigengebrauch" ist nicht "soviel wie ich möchte". Mehrere Hundert Kopien sind nichtmehr "privat".

 

Alles viel zu kompliziert und zu Schwammig meiner Meinung nach...

Nicht nur deiner Meinung nach.

0

Was möchtest Du wissen?