Wird der Rechner sehr langsam, wenn man sein Laufwerk verschlüsseln möchte?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Fachkreisen lautet die Antwort: max. 5% Verlangsamung, im Normal praktisch nicht spürbar. Ich denke, das stimmt auch. Zumindest deckt sich das mit meinen eigenen Erfahrungen - und ich habe immerhin selber eine schöne 3-stellige Anzahl Laptops mit Full-Disk-Encryption ausgerüstet :-)

Es gibt auch noch die Möglichkeit, dass Festplatten selber einen Encryption-Chip eingebaut haben und somit die Ver-/Entschlüsselungsarbeit von diesem geleistet wird, anstatt vom Prozessor. Der Vorteil liegt auf der Hand...

Je nach Geschwindigkeit deiner CPU und deiner Festplatte wird dein PC "etwas" langsamer. Das ist aber kaum spürbar.

Ich nehme mal an, du willst deine Systempartition mit TrueCrypt verschlüsseln.

TrueCrypt benötigt knapp dreieinhalb Minuten, um 6,5 Gigabyte Daten zu verschlüsseln und in einem Container zu speichern. Die Entschlüsselung dauert eben so lang. Davon abgesehen verlangsamt die Software die Arbeit am PC nicht spürbar. Andere Verschlüsselungsprogramme haben kaum andere Ergebnisse. Kaum Verlangsamung ist also nur richtig, wenn damit die eigentliche Arbeit am PC gemeint ist.

Was möchtest Du wissen?